THEMA: Hilfe - welches Auto ist sinnvoll?
23 Aug 2019 10:27 #565520
  • Tadi
  • Tadis Avatar
  • Beiträge: 436
  • Dank erhalten: 213
  • Tadi am 23 Aug 2019 10:27
  • Tadis Avatar
Moin Inka,

danke für die präzise Antwort auf meine Fragen.
Den Nissan X Trail werde ich nun schon mal auf meine Liste setzen.
Hattet Ihr Probleme mit Nässe beim Nissan. Wir haben so viele getroffen, da ging schon nach etwas größeren Pützen nichts mehr.

Liebe Grüße aus dem heute sonnigen Hamburg
Petra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Aug 2019 11:26 #565527
  • Inka
  • Inkas Avatar
  • Beiträge: 264
  • Dank erhalten: 130
  • Inka am 23 Aug 2019 11:26
  • Inkas Avatar
Hi Petra,
nein, mit dem Nissan X Trail hatten wir überhaupt keine Probleme. :) Wir waren allerdings nur in Namibia, auch im September unterwegs. Da war alles trocken, da gab es keine Pfützen.
Beim Toyota Rav hatten wir vom fahren her auch keine Probleme, evtl. einfach Pech mit dem Wagen. Auf den Schotterpisten hat alles geklappert, das wir das Gefühl hatten, der Wagen fällt bei der nächsten Kurve in alle Einzelteile :woohoo: .Die Klapperei hat uns schon genervt.
Im Nissan X Trail saßen wir auch wesentlich höher.
LG
Hilde
Eines Tages wirst Du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die Du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho
Unsere Fern-Reisen im Laufe der Zeit
Thailand von Nord nach Süd, Bali, Philppinen, Malaysia, Singapur, Mexico, USA-Florida, Indien, 4x Namibia.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tadi
23 Aug 2019 11:58 #565529
  • loeffel
  • loeffels Avatar
  • Beiträge: 1018
  • Dank erhalten: 3042
  • loeffel am 23 Aug 2019 11:58
  • loeffels Avatar
Hallo Petra,
wir waren im April/Mai 2016 in Namibia und im KTP ebenfalls mit einem Nissan XTrail unterwegs, allerdings in der 4x4-Ausführung. Der 4x4 war zuschaltbar. Gebraucht hatten wir ihn nie, weder auf den sandigen Passagen der D707 noch im KTP.
Wir hatten den 4x4 nur gelegentlich mal aus Neugier zugeschaltet, eine Änderung des Fahrverhaltens in den sandigen Passagen konnten wir aber nicht feststellen. Also notwendig war der 4x4 bei uns nicht, trotzdem war es beruhigend es mit an Bord zu haben.
Einen Reisebericht dazu gibt es hier: >klick<.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tadi
23 Aug 2019 12:33 #565531
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 683
  • Dank erhalten: 1063
  • loser am 23 Aug 2019 12:33
  • losers Avatar
Für Bitterpan und Gharagab sind 4x4 sowieso vorgeschrieben, für diese erübrigt sich die Qual der Wahl.
Ansonsten braucht man in KTP mE keinen, wenn ja wäre er nämlich vorgeschrieben. Wenn jemand auf einer kurzen Sandstrecke steckenbleibt, hat er die Situation wahrscheinlich falsch eingeschätzt und keine Luft rausgelassen. Wie man das dort fertig bringt, dass man "geborgen" werden muss, würde mich echt interessieren. Oder war das ein C1, Micra odgl.?
Es gibt mE aber einen objektiven Grund für Allrad im KTP, nämlich die überstrapazierten Straßen zu schonen. Aber auch das ist nur theoretisch, weil es keiner macht, Motto: Keine Gefahr steckenzubleiben, kein Allrad. Der Appell der Verwaltung „Please engage 4WD if you have one“ wird ignoriert, weil er nicht verstanden wird, wie man aus vielen derartigen Zuschriften zum Thema immer wieder sehen kann.
Das stärkste Argument für SUV ist die Bodenfreiheit und höhere Sitzposition, aber auch die kann man billiger haben, z. B. mit einem Avanza. Damit will ich aber niemanden die Freude verderben, mehr Geld als notwendig auszugeben.
Grüße
Letzte Änderung: 23 Aug 2019 13:41 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Tadi
23 Aug 2019 13:59 #565535
  • mahango
  • mahangos Avatar
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 27
  • mahango am 23 Aug 2019 13:59
  • mahangos Avatar
Hallo Petra !
Aus unseren langjährigen Erfahrungen heraus -waren mind. 10 mal im KTP- würde ich diesen Park nur noch mit 4x4 besuchen.
Falls du Dünencamps wie Bitterpan und Gharagap buchen möchtest, geht es ohnehin nicht anders. Auch auf Hauptstrecken haben wir mehrfach festgefahrene Kleinwagen vorgefunden, je nach Straßenzustand. Machbar ist es grundsätzlich auch ohne Allrad, soweit es keinen größeren Regen/Gewitter gibt, was in dieser Jahreszeit eher unwahrscheinlich ist. In Teilen des Parks ist eine erhöhte Sitzposition sinnvoll, um über den aufgeschobenen Stassenrand besser drüberschauen zu können.
Für Mapungubwe ist für einzelne Strecken ein 4x4 angebracht.
Wir schwören auf den Toyota Hilux

Wir werden Ende September wieder im KTP sein (mit HIilux), ich kann dir dann ja aktuellen Bericht erstatten.

Viel Spaß beim Planen und viel Glück mit den Buchungen für KTP.

Grüße
mahango
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tadi
23 Aug 2019 16:38 #565550
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2188
  • Dank erhalten: 2652
  • Strelitzie am 23 Aug 2019 16:38
  • Strelitzies Avatar
Moin Petra,

wir hatten im KTP auch den Hilux, waren allerdings auch nicht bis Gharagab.
Ich wollte unbedingt den Hilux, weil es „cool“ aussah :cheer: , benötigt hätten wir ihn nicht. Und Allrag zugeschaltet haben wir auch nie.
Den X–Trail hatten wir in Namibia und fanden ihn sehr gut, den Qashqai im KNP und fanden ihn innen, und im Kofferraum, klein... Aber recht bequem zu fahren.
Bodenfreiheit boten beide ausreichend!
Auf jeden Fall sind es keine „Kleinwagen“ und der SUV hätte auch im KTP gereicht.
Die 4x4 –Strecken sind explizit auf der Karte ausgewiesen, die kann man dann eben nicht mit dem SUV fahren.
Mein Favorit wäre der X–Trail, wenn man denn überhaupt ein bestimmtes Fahrzeug bekommt!
Wir hatten auf unserer Tour durch KZN auch einen Fortuner gebucht, bekommen einen Pajero Sport (der gar nicht im Angebot stand).

Viel Vorfreude !
Strelitzie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tadi