THEMA: Suedafrika -Hilfe zu Route und Unterkünften
28 Apr 2022 10:28 #642636
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2097
  • Dank erhalten: 1738
  • ALM am 28 Apr 2022 10:28
  • ALMs Avatar
Ein zweites Hallo Superfanti,

ich hatte mir gerade nochmals den von Dir vorgestellten ersten Reiseteil genauer angesehen.
Um ehrlich zu sein, finde ich diesen sehr unruhig, unrund und den Krüger NP ungebührend vernachlässigend.
Wenn zum ersten Mal Südafrika in dieser Gegend, dann ist der KNP ein Muß und sollte nicht nur angestreift werden.
Ich würde den ersten Teil so gestalten:
Ankunft Johannesburg, Graskop, Toro Yaka, Einfahrt am Phalaborwa Gate in den Krüger NP, Letaba Restcamp, Olifants Restcamp, Lower Sabie Restcamp (ggf. zwei Nächte), über Crocodile Bridge oder Maleland Gate raus aus dem KNP und einen langen Fahrttag machen zum Mkuze Game Reserve, weiter nach St. Lucia und von dort zum Flughafen nach Durban. Die Anzahl der Tage Eures ersten Teils sollten ausreichen, um meine Vorschläge aufnehmen zu können.
Das Ithala Nature Reserve würde ich nicht anfahren, um somit diese beabsichtigten Tage anderweitig zur Verfügung zu haben.

Herzliche Grüße

Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Superfanti
29 Apr 2022 07:09 #642696
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 483
  • Dank erhalten: 1138
  • Superfanti am 29 Apr 2022 07:09
  • Superfantis Avatar
Hallo an alle,
danke euch schon mal für die weiteren Tipps. Ich bin gerade am lesen und blättern und versuche eure Iddeen einzuarbeiten. Es ist mir schon klar, dass das alles bei der kurzen Zeit nicht möglich ist. Auch sehe ich, dass der Krüger schon ein anderes Level wie der Etosha ist von der Vielfältigkeit der Tiere. Ich konzentriere mich gerade etwas mehr auf den 2. Teil der Reise, weil wir dort einfach schon alle Fluege haben. Wir werden gegen 13h in Port Elisabeth landen und wollen dann zum Addo.
Ich gibt jetzt noch das Cottage Co2 im Addo Elephant im Nyathi Rest Camp. Die Bewertungen sind ganz gut. Koennt ihr das bestätigen? Dann wuerde ich das gleich buchen... sozusagen meine 2. feste Übernachtung nach der Lodge Afrique. Ich merke gerade, ich muss mich jetzt Schritt für Schritt voranwagen ;-). Undj ja, durch dieWarnungen bei SANPARK Übernachtungen bin ich jetzt besonders vorsichtig, aber denke und hoffe, dass es nicht unmöglich ist.

@Alm: Danke Dir auch nochmal für deinen Gegenvorschlag;-). Ich schaue mir das mal an, sobald wir den Hinflug dingsfest haben. Ich werde da nochmal getrennt frauf eingehen.

LG Silke
Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018:: www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html
Seychellen: Inselhopping im tropischen Paradies: namibia-forum.ch/for...ischen-paradies.html
Kurzbericht Namibia 2021 mit Fotobuch: www.namibia-forum.ch...mibia-herbst-21.html

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Apr 2022 18:08 #642727
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 483
  • Dank erhalten: 1138
  • Superfanti am 29 Apr 2022 07:09
  • Superfantis Avatar
Hallo an alle,
ich bin willig, das Nyathi Camp zu buchen und stosse gerade darüber, das man sich bis 15.30 im Main Camp angemeldet haben muss. Als Fahrzeit wird mir eine Stunde angegeben. Landen sollen wir um 13:05 Uhr (ab Durban l, Wir landen in Port Elisbeth). Ist das realistisch, dass das mit Autoübernahme problemlos klappt bzw. kommen wir nicht mehr ins Camp, wenn wir danach anreisen? Koennte doch auch mal bei Flugverspätung durchaus passieren. Hat da jemand Erfahrungen?

LG Silke
Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018:: www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html
Seychellen: Inselhopping im tropischen Paradies: namibia-forum.ch/for...ischen-paradies.html
Kurzbericht Namibia 2021 mit Fotobuch: www.namibia-forum.ch...mibia-herbst-21.html

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -
Letzte Änderung: 29 Apr 2022 18:11 von Superfanti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Apr 2022 19:40 #642730
  • Malbec
  • Malbecs Avatar
  • Beiträge: 543
  • Dank erhalten: 468
  • Malbec am 29 Apr 2022 19:40
  • Malbecs Avatar
Hallo Silke
Eben zurück aus SA mit einer Woche im KNP.
Zuerst fürchteten wir auch, dass über Ostern zu viele Menschen im Park sein könnten.
Überraschenderweise war dies kein Problem weil der Park riesig ist und sich alles verteilt.
Wir übernachteten je 2 Nächte im Skukuza, Lower Sabie, Satara und Letabe. Über den Zustand der Unterkünfte kann ich mich nicht beklagen, da wir schon seit Jahren diesen Park besuchen. Natürlich darf man keinen Luxus erwarten und die Preis/Leistung stimmt auch nicht. Die Unterkünfte waren sauber. Das Gefühl mitten drin zu sein und morgens früh bei Gate Öffnung gleich auf Pirsch zu fahren hebt dies alles auf.
Im Skukuza und Satara Camp ist jetzt der BARON wo du das beste Rindsfilet zu einem sensationellen Preis essen kannst
Wir finden, dass die Unterkünfte im Etosha in einem schlimmeren Zustand sind.
Den Vorschlag von ALM zu Kapstadt finde ich sehr gut, da man dort die Stadt zu Fuss erleben kann. Hop on Hop off ist bequem und günstig.
Ins Weingebiet kannst du auch auf einem Tagesausflug ab Kapstadt machen….kommt drauf an wie lange ihr bleibt.

Liebs Grüessli
Malbec

Viel Spass bei der Planung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Superfanti
01 Mai 2022 12:26 #642793
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 483
  • Dank erhalten: 1138
  • Superfanti am 29 Apr 2022 07:09
  • Superfantis Avatar
Hallo zusammen an diesem bewölkten Sonntag,
der sich wie gestern hervorragend zum Recherchieren eignet. Hierfür habe ich am Freitag 6 Reiseführer ausgeliehen und schmöckere vor allem im Reiseknow How Tourgude Südafrika, den ich aufgrund der Routentips für Selbstfahrer echt sehr hilfreich finde. Ausserdem bin ich doch auch noch ein Typ, der Landkarten statt am PC am liebsten in der Hand hält und somit habe ich eine Grundvorstellung, wo und wie alles liegt. Aufgrund des Lesens und abendlicher Dokumentationen (Südafrika der Kinofilm), steigt unsere Vorfreude.

Gestern habe ich mich an unseren ersten Reiseteil gemacht und auch teilweise umgestellt und noch einen zusätzlichen Tag im Krüger gewonnen. Auch habe ich die ersten Übernachtungen tatsächlich gebucht.

Unsere Reiseplanung sieht wie folgt nun aus:
1 Mount High Luxury Country Estate
2 Thaba Tsweni Lodge and Safaris
3 Maninghi Lodge im Balule
4 Maninghi Lodge im Balule
5 Im Krüger
6 Im Krüger
7 Buckler´s Africa
8 Buckler´s Africa
9 ?
10 ?
11 ?
12 ?
13 St.Lucia Lodge Afrique
14 St.Lucia Lodge Afrique

Ich weiss, dass es für den ein oder anderen, zu wenig Zeit im Krüger selbst ist bzw. man vielleicht nur im Park übernachten sollte, aber für uns ist es perfekt, zum Rantasten und Eindruck verschaffen. Und dadurch, dass es dann einfach gemütlich ausserhalb beginnt und danauch in einer schönen Lodge ausserhalb ausklingt, freu ich mich einfach über den Mix. Jetzt musss ich nur noch mal schauen, wo ich im Park dann selbst übernachte und werde sicher dazu noch Reiseberichte lesen.

Nachdem ich jetzt eine Karte habe, ist mir auch klarer, was alles auf dem Weg zwischen dem Krüger und St. Lucia liegt. Bei den vielen Nationalparks ist es echt schwer sich zu entscheiden zwischen:
1. Ithala Nationalpark: recht unbekannt, wenig los, landschaftlich zu den schönsten Orten in ganz Südafrika zählt
2. Pongola Game Reserve: schöne Lodges zu günstigen Preisen, Bootsfahrten möglich
3. uMkhuze Game reserve: insgesamt 100km Autostrecke, Mkhuze Auto Trail , Hochsitze in den Pfannen von Kukube, Kumasinga, Kwamalibama, Fig Forest walk zu empfehlen, Vom Mantuma Camp kurzer Walk zum Aussichtspunkt am Fluss.
4. Hluhluwe Imfolozi: drittgrösster Parrk, nicht so überlaufen mit vielen Nashörnern,
besteht aus Hluhluwe Teil: hügelig Höhenlage 500 m, Flusstäler unter 100m,
Imfolozi weniger hügelig, Autofahrwege kürzer, 70 km langer Mosaic Auto Trail (4-5Std=; Empfehlung Mpila, das Nswelweni Bush Camp, Hilltop Camp

Ja die Vielfalt der Parks macht es nicht unbedingt einfacher. Was findet ihr eine gute Ergänzung zum Krüger- sowohl landschaftlich oder auch tiermässig, um einen Gesamteindruck von Südafrika zu gewinnen? Was wären eure Vorschläge der Parks und ggf. Übernachtung? Bei über 200€ am Tag sind wir auch eindeutig raus. Habe nun auch gemerkt, dass es absolute Luxuslodges gibt, aber bei dem Hyperangebot ist es ja auch nicht erforderlich.
Wir werden ja auch eine recht lange Fahrtstrecke zurücklegen müssen. Schaffen wir das dann überhaupt bspweise problemlos zum uMkhuze?

Bezüglich des Addo Elephants Park und der Anreise habe ich jetzt den San Park selbst angeschrieben und bin gespannt, ob und was
sie antworten.

Wäre sehr lieb, wenn ihr euch doch noch etwas Zeit nehmt. Jetzt lese ich mal noch in den 5 anderen Reiseführern über die Parks nach. Aber werde mich dann wohl eher noch um den 2. Teil der Reise kümmern;-)

Allen einen schönen ersten Mai,
Silke

@ Malbec: Danke für deinen aktuellen Bericht und super, dass es sich verläuft. Auch Du hast dazu beigetragen, dass ich mich für die weitere Übernachtung im Park entschieden habe. Mal schauen, was ich dann so wähle bzw. was überhaupt verfügbar ist. Der Wunsch meines Mannes im Weingebiet zu übernachten, will ich ihm dann schon erfüllen, wenn es auch echt nah an Kapstadt ist. Aber so kann er wenigestens auch problemlos ein Gläschen trinken und wir haben etwas mehr Zeit für Kapstadt durch die schnelle Anreise.
Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018:: www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html
Seychellen: Inselhopping im tropischen Paradies: namibia-forum.ch/for...ischen-paradies.html
Kurzbericht Namibia 2021 mit Fotobuch: www.namibia-forum.ch...mibia-herbst-21.html

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malbec
01 Mai 2022 13:00 #642794
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2516
  • Dank erhalten: 3041
  • Strelitzie am 01 Mai 2022 13:00
  • Strelitzies Avatar
Hallo Silke,

habe das Bisherige nur überschlagen - aber nach KNP und Hluhluwe würde ich den Addo auslassen.
Wenn ihr die SanParks-Card habt, kurzer Stopp an der Hängebrücke im Tsitsikamma.
Als Übernachtung in der Region fanden wir die Lily-Pond-Lodge ganz toll. Die Eigentümerin kocht selbst und es ist einfach herrlich dort.

Nur eine Idee ….
LG Strelitzie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Superfanti