THEMA: Routenplanung // Große Runde von Johannesburg
22 Nov 2021 11:43 #630559
  • gluehbirndl
  • gluehbirndls Avatar
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 3
  • gluehbirndl am 22 Nov 2021 11:43
  • gluehbirndls Avatar
Hallo liebe Forengemeinde! :)

Kurzfristig haben wir uns Urlaub nach Uganda umgebucht, da unsere Flüge zum wiederholten Male gestrichen wurden. Nun haben wir spontan auf Südafrika umgebucht. Wir waren davor schon in Namibia und Botswana unterwegs und haben jedoch mit Südafrika noch gar keine Berührungspunkte. Normalweise stelle ich meine Routen auch immer selbst zusammen - auch Dank der Hilfe des Namibia Forums! Lieben Dank noch einmal für eure Kompetenz! :kiss:

Aber diesmal drängt bisschen die Zeit und ich habe schon mal die grobe Route ausgearbeitet, jedoch bin ich noch nicht zu 100 % zufrieden und wir fliegen schon nächste Woche. Aufgrund der aktuellen Corona Situation "wollen" wir LEIDER nicht Swasiland und Lesotho durchqueren, da uns der zusätzlich benötigte PCR Test bisschen im Magen liegt.

Könnte ihr bitte mal über die Tour "drüber schauen", ob diese halbwegs rund ist.


30.11.2021 - Ankunft 22:05 Uhr
Flug MUC - JNB - Hotel am Flughafen

01.12.201 - Übernahme Mietwagen von Bushlore

01.12. – 02.12.2021 (1 ÜN)
Marakele National Park – Tlopi Tented Camp

02. – 04.12.2021 (2 ÜN)
Mapungubwe National Park – Leokwe Camp
Strecke an einem Tag machbar? Oder lieber Zwischenstopp z. B. Waterberg Wilderness Reserve, Mokopane

04. – 05.12.2021 (1 ÜN)
Krüger National Park – Punda Maria Rest Camp

05. – 06.12.2021 (1 ÜN)
Krüger National Park – Letabe Rest Camp

06. – 07.12.2021 (1 ÜN)
Krüger National Park – Olifants Rest Camp

07. – 09.12.2021 (2 ÜN)
Blyde River Canyon - Blyde Canyon, A Forever Resort

09. – 10.12.2021 (1 ÜN)
Krüger National Park – Lower Sabie

10. – 11.12.2021 (1 ÜN)
Überbrückungsnacht Piet Retief/Pongola - Unterkunft?

11 – 13.12.2021 (2 ÜN)
Kosi Bay – Kingfisher Bush Lodge

13. – 15.12.2021 (2 ÜN)
St. Lucia
Brauchen wir hier zwei Nächte oder reicht eine?

15. – 17.12.2021 (2 ÜN)
Hluhluwe-iMfolozi-Park

17. – 19.12.2021 (2 ÜN)
Drakensberge

21. – 22.12.2021 (1 ÜN)
Überbrückungsnacht für Johannesburg - wo???

22.12.2021 23:55 Uhr
JNB - MUC

Die Frage ist: Wir haben noch eine "unverplante" Nacht. Wo würdet ihr diese platzieren? Und lohnen sich zwei Nächte in St. Lucia wenn wir davor zwei Nächte in Kosi Bay sind?

Wir haben einen Toyota Hilux mit Dachzelt und Campingausrüstung und fahren gerne auch mal weitere Strecken oder legen auch gerne mal einen Fahrtag ein.

Ich freue mich gerne über Anregungen.

Lieben Dank und Grüße :cheer:
Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Nov 2021 13:11 #630562
  • Rockshandy
  • Rockshandys Avatar
  • Beiträge: 216
  • Dank erhalten: 212
  • Rockshandy am 22 Nov 2021 13:11
  • Rockshandys Avatar
Hallo Claudia,
wenn ihr im Marakele im Tlopi Camp übernachten wollt, dann nehmt die unverplante Nacht dort. Ansonsten lieber am Parkeingang im Bontle Camp bleiben - dann seid ihr am nächsten Morgen wesentlich schneller auf dem Weg zum Mapungubwe. Aber eigentlich lohnt sich der Marakele nur für 2+ Nächte, nur für eineZwischenübernachtung ist er zu schade ;) . (Du weißt, dass man im Tlopi Camp nur in festen Unterkünften übernachten kann ? Camping ist dort nicht möglich).
LG Rockshandy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, gluehbirndl
22 Nov 2021 13:21 #630564
  • Hans-Wolf
  • Hans-Wolfs Avatar
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 181
  • Hans-Wolf am 22 Nov 2021 13:21
  • Hans-Wolfs Avatar
Wozu einen Geländewagen mit Dachzelt? Ihr seid in Südafrika, nicht in Namibia und nicht in Botswana. In Südafrika wirkt ein solches Gefährt exotisch und deplatziert. In allen Gegenden stehen gute Unterkünfte jeder Preisklasse in großer Zahl zur Verfügung - zurzeit ist jeder Gast herzlich willkommen. Auch der Vierradantrieb ist ein Luxus - es sei denn, ihr seid begeisterte Off-Road-Fahrer und wollt alle 4x4 Pisten unter die Reifen nehmen?

Die Route selbst ist in Ordnung und gut machbar, wobei ich nicht unbedingt aus dem Krüger Park heraus und wieder hineinfahren würde. St. Lucia 2 Nächte ok, die offene Nacht würde ich in den Drakensberge einplanen, denn für lediglich einen vollen Tag in den Bergen lohnt der beträchtliche Umweg kaum.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, gluehbirndl
22 Nov 2021 13:51 #630574
  • gluehbirndl
  • gluehbirndls Avatar
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 3
  • gluehbirndl am 22 Nov 2021 11:43
  • gluehbirndls Avatar
Rockshandy schrieb:
Hallo Claudia,
wenn ihr im Marakele im Tlopi Camp übernachten wollt, dann nehmt die unverplante Nacht dort. Ansonsten lieber am Parkeingang im Bontle Camp bleiben - dann seid ihr am nächsten Morgen wesentlich schneller auf dem Weg zum Mapungubwe. Aber eigentlich lohnt sich der Marakele nur für 2+ Nächte, nur für eineZwischenübernachtung ist er zu schade ;) . (Du weißt, dass man im Tlopi Camp nur in festen Unterkünften übernachten kann ? Camping ist dort nicht möglich).
LG Rockshandy

Hallo Rockshandy,

danke für deine Antwort. Wir hätten auch ein ein Zelt im Tlopi Camp gebucht. :) Das Bontle Camp muss ich noch mal genauer begutachten. ;)

Hatte auch schon überlegt, dort zwei Nächte zu bleiben; von den Bildern und Beiträgen anderer Leute gefällt mir der Park echt gut. Man könnte ja dann von dort aus direkt nach Mapungubwe fahren. Wenn man früh aufsteht sollte das ja machbar sein?

Wir wollen auch nicht überall Campen und mischen zwischen Camping und festen Unterkünften bzw. Tented Camps. :silly:

LG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Nov 2021 14:00 #630575
  • gluehbirndl
  • gluehbirndls Avatar
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 3
  • gluehbirndl am 22 Nov 2021 11:43
  • gluehbirndls Avatar
Hans-Wolf schrieb:
Wozu einen Geländewagen mit Dachzelt? Ihr seid in Südafrika, nicht in Namibia und nicht in Botswana. In Südafrika wirkt ein solches Gefährt exotisch und deplatziert. In allen Gegenden stehen gute Unterkünfte jeder Preisklasse in großer Zahl zur Verfügung - zurzeit ist jeder Gast herzlich willkommen. Auch der Vierradantrieb ist ein Luxus - es sei denn, ihr seid begeisterte Off-Road-Fahrer und wollt alle 4x4 Pisten unter die Reifen nehmen?

Die Route selbst ist in Ordnung und gut machbar, wobei ich nicht unbedingt aus dem Krüger Park heraus und wieder hineinfahren würde. St. Lucia 2 Nächte ok, die offene Nacht würde ich in den Drakensberge einplanen, denn für lediglich einen vollen Tag in den Bergen lohnt der beträchtliche Umweg kaum.

Hallo Hans-Wolf,

danke für dein Feedback.

Ich weiß, dass wir für SA keinen Hilux mit Dachzelt brauchen. :laugh: Hatte auch versucht dies meinen Freund zu verklickern, aber er möchte unbedingt das Dachzelt Feeling aus Namibia und eine Camping Ausstattung inkl. Kühlschrank und teilweise Selbstversorger spielen. Er fährt auch gerne bisschen Off-Road oder Sand. Dann soll er den Luxus bekommen, nachdem wir dieses Jahr schon sonst nirgends unterwegs waren. :P Und wenn er das Dachzelt nur einmal "zur Deko" aufklappt ...

Ich gebe dir recht mit dem Krüger raus und wieder reinfahren ist ungünstig. Aber ich möchte unbedingt zum Blyde River Canyon. Und mir fällt keine andere Möglichkeit ein wo wir dies einbauen könnten ... :(

Hast du einen guten Tipp in welcher Ecke der Drakensberge wir uns platzieren können und ggf. eine Unterkunft? Das überfordert mich nämlich ein bisschen ...

Lieben Dank!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Nov 2021 14:13 #630576
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 3789
  • Dank erhalten: 7173
  • GinaChris am 22 Nov 2021 14:13
  • GinaChriss Avatar
Hi Claudia,

persönlich finde ich einen 4x4 mit Dachzelt keinesfalls deplatziert in SA,
eher die Wahl eurer Übernachtungsplätze dazu.
Aber du hast ja jetzt erklärt, dass ihr campen und feste Unterkünfte mischen wollt.
Schade, dass ihr gerade den schönsten Platz zum Campen im KNP nicht dabei habt > Tsendze
Wo ist denn in deiner Aufstellung der 20.12. hingekommen?
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ALM