• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: PE (Gqeberha) - CPT mit Baby im November 2021
29 Sep 2021 11:12 #626985
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 29 Sep 2021 11:12
  • losers Avatar
In 20 Jahren hat sich auf der „Gardenroute“ viel getan. Etwas weniger in Mitleidenschaft gezogen wurde z. B. das auf eurer Route liegende Still Bay. Ob einem das wichtig ist, ist natürlich Geschmackssache.
Mit oder ohne Kleinkind können 3 oder 4 Nächte am Stormsriver Mouth lange werden, weil es eben sehr kleinräumig ist. Nature’s Valley ist landschaftlich gleichwertig, wenn nicht schöner, weil ohne Rummel. Aber mit Kleinkind kann man das nur dann nutzen, wenn man das Baby und was es braucht, in den Rucksack schnallt. Das trifft aber für alles anderes genauso zu. Die Unterkünfte „im Wald“ bieten auch keine Ausblicke auf's Meer, falls man das haben will.

Grüße
Vielleicht kommen auch noch aktuelle Erfahrungsberichte über noch vorhandene Schäden der verheerenden Brände der letzten Jahre.
Letzte Änderung: 29 Sep 2021 11:16 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Sep 2021 13:08 #626993
  • klaus63
  • klaus63s Avatar
  • Beiträge: 610
  • Dank erhalten: 158
  • klaus63 am 29 Sep 2021 13:08
  • klaus63s Avatar
Hallo Stefanie und Daniel,

Nature´s Valley hat uns 2019 sehr gut gefallen. Hier waren wir in der Lily Pond Country Lodge
- sehr schön. Soweit ich das beurteilen kann, ist diese wohl auch kindertauglich.

Viele Grüße
Klaus
Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet.
(Hans Magnus Enzensberger)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: @Zugvogel
29 Sep 2021 22:03 #627058
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 537
  • Dank erhalten: 2782
  • @Zugvogel am 29 Sep 2021 22:03
  • @Zugvogels Avatar
Gabi-Muc schrieb:
Hallo Steffi,

ich kann zwar nichts zu Deiner Anfrage beitragen, aber ich freue mich schon jetzt auf Deinen Reisebericht. :whistle: Die sind immer super toll.

Wir sind in 2 Wochen von CPT nach Port Elisabeth gefahren (auch one way) und das war super entspannt. Von daher sind 3 Wochen mit Baby sicherlich gut zu machen.

Ich wünsche Euch viel Spaß, genießt die Zeit. Hat Dein Mann keine Elternzeit?

LG

Gabi

Hallo Gabi

Danke für deine Einschätzung :) . Leider gibt es bei uns in der Schweiz keine 'Elternzeit'. Mein Mann hatte 2 Wochen Vaterschaftsurlaub (und den gibt es auch erst seit Januar 2021, zuvor war gesetzlich 1 Tag vorgeschrieben), welche in den ersten 6 Monaten bezogen werden müssen. Auch meine 16 Wochen 'Mutterschaftsurlaub' (gesetzlich müssen einem mind. 14 Wochen gewährt werden) sind bereits seit einiger Zeit vorbei :pinch: Wir sind daher beide bereits wieder (reduziert) am arbeiten... :)

Hans-Wolf schrieb:
Ohne ins Detail gehen zu wollen und durchaus die Problematik des Reisens mit Baby im Hinterkopf: acht bis zehn Tage Garden Route wären mir zu langweilig. Versucht irgendwie für drei Übernachtungen das De Hoop Nature Reserve einzubauen, das ist atmosphärisch ein Traum und für 'Birders' sowieso (De Hoop Vlei, Potberg).

Hallo Hans-Wolf

Danke für deine Gedanken. Mit dem De Hoop NR haben wir uns auch schon befasst. Wir schauen uns das nochmals genauer an B)

Makra schrieb:
Hallo Steffi,

uns hat das Nyathi Camp im Addo super gefallen. Vor allem der Blick über die Ebene ist traumhaft (leider wegen Büschen nicht von allen Häusern gleich gut). Ist allerdings nur für Selbstversorger, da man nach 18 Uhr nicht mehr durch das Gate kommt.

Hallo Makra

Danke für den Tipp mit dem Nyathi Camp. Das sieht wirklich super toll aus. Werde gleich nachschauen, ob es dort noch freie Unterkünfte gibt im November :woohoo: Kannst du uns per Zufall auch etwas zum Addo Main Camp oder dem Matyholweni Camp sagen?

travelNAMIBIA schrieb:
Hi Stefanie und Daniel,
3-4N Wilderness / Knysna
ich fand Under Milkwood (www.milkwood.co.za/undermilkwood/index.html) prima, v.a. auch mit Kind, da es dort einen kleinen Sandstrand an der Lagune gibt usw. War aber zuletzt vor etwa 8 Jahren dort.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian

Lieber Christian, danke für den Tipp. Ich war kürzlich auf der Homepage von Under Milkwood und habe mir dort schon gedacht, dass das etwas für uns wäre :)

D und M schrieb:
Vielleicht wäre das Forest Edge in der Gegend von Knysna etwas für euch. Uns hat es auch ohne Baby gefallen

Das schauen wir uns gerne an!

loser schrieb:
In 20 Jahren hat sich auf der „Gardenroute“ viel getan. Etwas weniger in Mitleidenschaft gezogen wurde z. B. das auf eurer Route liegende Still Bay. Ob einem das wichtig ist, ist natürlich Geschmackssache.
Mit oder ohne Kleinkind können 3 oder 4 Nächte am Stormsriver Mouth lange werden, weil es eben sehr kleinräumig ist. Nature’s Valley ist landschaftlich gleichwertig, wenn nicht schöner, weil ohne Rummel. Aber mit Kleinkind kann man das nur dann nutzen, wenn man das Baby und was es braucht, in den Rucksack schnallt. Das trifft aber für alles anderes genauso zu. Die Unterkünfte „im Wald“ bieten auch keine Ausblicke auf's Meer, falls man das haben will.

Grüße
Vielleicht kommen auch noch aktuelle Erfahrungsberichte über noch vorhandene Schäden der verheerenden Brände der letzten Jahre.

Hallo loser

Du bestätigst unsere Vermutung, dass 3 Nächte Stormsriver Mouth etwas lange sein könnten. Still Bay schauen wir uns gerne mal an. Würde relativ praktisch liegen zwischen Wilderness & Bonnievale. Danke!

loser schrieb:
In 20 Jahren hat sich auf der „Gardenroute“ viel getan. Etwas weniger in Mitleidenschaft gezogen wurde z. B. das auf eurer Route liegende Still Bay. Ob einem das wichtig ist, ist natürlich Geschmackssache.
Mit oder ohne Kleinkind können 3 oder 4 Nächte am Stormsriver Mouth lange werden, weil es eben sehr kleinräumig ist. Nature’s Valley ist landschaftlich gleichwertig, wenn nicht schöner, weil ohne Rummel. Aber mit Kleinkind kann man das nur dann nutzen, wenn man das Baby und was es braucht, in den Rucksack schnallt. Das trifft aber für alles anderes genauso zu. Die Unterkünfte „im Wald“ bieten auch keine Ausblicke auf's Meer, falls man das haben will.

Grüße
Vielleicht kommen auch noch aktuelle Erfahrungsberichte über noch vorhandene Schäden der verheerenden Brände der letzten Jahre.

Die Lilypondlodge sieht wirklich sehr hübsch aus! Kommt auf unsere Liste... B)

Herzlichen Dank euch allen für eure Einwände, Tipps und Hinweise. Falls ihr noch mehr davon habt gerne her damit! :silly:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Sep 2021 10:05 #627088
  • Ndlovu
  • Ndlovus Avatar
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 260
  • Ndlovu am 30 Sep 2021 10:05
  • Ndlovus Avatar
Hallo Stefanie,

ich bin zwar nicht Makra, aber wir waren (leider schon vor einigen Jahren) auch im Matyholweni Camp und fanden es super. Es ist zwar am südlichen Ende des NP gelegen und somit etwas "ab vom Schuß", aber die Abgelegenheit war sehr idyllisch. Man sieht quasi von der eigenen Hütte keine anderen Touris und die Grillmöglichkeit auf der Terrasse war so schön. Des Weiteren haben wir auch schon einmal außerhalb des Parks auf der Good Hope Farm übernachtet und waren auch begeistert. Die Besitzer waren sehr bemüht und wenn ich jetzt so auf deren Homepage schaue, haben sie mittlerweile sehr viel erneuert und angebaut.
Oder wie wäre es mit der Pure Nature Familodge direkt angrenzend zum Addo?

Freundliche Grüße, Nora
Letzte Änderung: 30 Sep 2021 10:08 von Ndlovu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: @Zugvogel
30 Sep 2021 12:17 #627105
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 29 Sep 2021 11:12
  • losers Avatar
@Natures Valley
Noch etwas dazu als Entscheidungshilfe, egal ob für Tagesausflüge oder dort übernachten. Ein Blick auf gxxgle maps hilft dabei. Es gibt dort
Panorama UND Strand UND Lagune UND Wald, lohnende und einfache Spazierwege,
z. B. zu den alten Milkwood-Bäumen oder das Ende des Ottertrails oder zum Salt River. Das lohnt sich auch schon für die Aussicht, wenn man nur bis zum Aussichtspunkt geht. Eine aus dem www gefischte Beschreibung davon ist hier
lavistalodge.com/de/...r-lagoon-and-lookout
und das alles ohne die Touristenzahlen vom Storms River Mouth. Landschaftlich ist es mE gleichwertig zu Storms River Mouth, vom Naturerlebnis her überlegen, weil weniger Leute sind.
Nature’s Valley bietet aber nicht die dortigen Unterkunftsmöglichkeiten, alles ist etwas „rustikal“. Die o.e. Lodge ist nicht direkt in Nature’s Valley. Alles eben eine Frage der persönlichen Prioritäten.
PS 14:30 Die Unterkünfte dort werden eher in südafrikanischen Plattformen angeboten als in booking.com, z. B. bei Lekkeslaap.co.za.
Da die Distanz zwischen beiden nicht sehr groß ist, kann man das eine oder andere auch als Tagelausflug machen.
@ Addo Main Camp oder Matyholweni
Ein Blick auf gxxgle maps zeigt das, was oben schon gesagt, alles Geschmacksache. Die Chance auf eine Löwensichtung ist mE im Nordteil höher als im Südteil.
Wie auch immer bzw. wenn man sich für den Norden entscheidet, ist An- oder Abfahrt durch den Südteil immer lohnend, das Hügelland und die dort eigene Vegetation sind interessant.
Grüße
Letzte Änderung: 30 Sep 2021 15:52 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2