THEMA: Ende Dez. von Nelspruit nach Johannesburg
29 Jun 2020 10:03 #591130
  • Luipold
  • Luipolds Avatar
  • Beiträge: 7
  • Luipold am 29 Jun 2020 10:03
  • Luipolds Avatar
Hallo schönes Forum,

wir, meine Frau Anke, unser jüngerer Sohn Tomm (12) und ich möchten - so es die Lage erlaubt... - über Weihnachten eine Rundtour Panoramaroute, KNP, Swaziland, Küste, Drakensberge/ Lesotho, Johannesburg im 4x4[/b] erfahren...
Mit Familie waren wir vor 2 Jahren in Namibia, nördliche Schleife, haben es geliebt! Alleine war ich im nördlichen Afrika, Marrokko, Tunesien mehrmals unterwegs. Ausserdem in Kenia, Kamerun, Zimbabwe (als Mugabe noch (kein ganz harter) war), südliches Sambia, Botswanas Okavango Delta, Südafrika per Radl. Auf der restlichen Welt an vielen Plätzen, immer individuell geplant und gereist.

Unsere Route ist noch offen, gebucht ist nur der Flug am 23.12. nach Johannesburg und am 6.1. von Johannesburg nach Frankfurt.
Nach langem lesen im Forum, danke für all das Engagement, auch noch rückwirkend für unsere Namibiareise!!!, habe ich nun eine Route zusammengestellt. Ich weiss, die Entfernungen...aber auch auf der Namibiatour hatten wir lange Etappen und haben die Fahrten durch die wunderbare Landschaft mit Hörspiel und Musik sehr genossen - Tagebuch davon lade ich die Tage hoch.

Also, hier der Plan:

24.12. Johannesburg, Weiterflug gegen 12.00 Uhr nach Nelspruit, Auto nach Graskop, Blyde Canyon
25.12 Graskop/ Blyde Canyon Gegend, vielleicht wandern oder biken?
26.12. Satara Rest Camp
27.12. Satara Rest Camp
28.12. Lower Sabie Rest Camp
29.12. Lower Sabie Rest Camp
30.12. Reilly´s Rock Hilltop Lodge, Swaziland
31.12. Reilly´s Rock Hilltop Lodge, Swaziland
01.01. Santa Lucia und/oder iSimangaliso Wetland Park oder Hluhluwe-iMfolozi Park
02.01. Santa Lucia und/oder ...
03.01. Drakensberge
04.01. Drakensberge
05.01. Sani Pass, durch Lesotho nach Fouriesburg oder in der Nähe
06.01. Johannesburg, Abflug 20.30 Uhr

Da ich scheinbar so begrenzt bin, das ich Länder sammle, sind Lesotho und Swaziland gesetzt, es sei den, ihr erklärt mich für völlig meschugge, was ich nach dem lesen hier im Forum für durchaus möglich halte...
Vielleicht sollte ich noch sagen, dass ich auch schon von Pt. Elisabeth nach Kapstadt, inkl. dem Jedermannrennen um die Halbinsel, per rad querfeldein gefahren bin, also durchaus zäh sein kann...die Familie auch einigermaßen...
Die zwei Übernachtungen Taktik hat sich für uns/mich bei diversen Touren bewährt - lieber mit wehem Herzen aufbrechen, als zu lange steckenbleiben...Rente und Ruhe dauern noch ein paar Jahre. Totales hetzen muß aber auch nicht sein.

Also, langer Vortrag, volles Anliegen ist, Bemerkungen zur Route, Tipps zu Unterkünften und für Aktivitäten vor Ort (Rad, Fuß, Auto oder...) von euch zu bekommen!
Unterkünfte gerne nicht so teuer, einfach aber bitte sauber, mit leichten Ausrutschern nach oben, also um 100 - 150€ für normale und bis 400€ für das Besondere.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jun 2020 10:21 #591133
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 23691
  • Dank erhalten: 17748
  • travelNAMIBIA am 29 Jun 2020 10:21
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Luipold,

von welchem Jahr sprichst Du? Ich dachte Südafrika macht vor Februar 2021 die Grenzen für Tourismus gar nicht auf. Das mag sich aber schon wieder geändert haben. Schau mal im Corona - SA-Thread nach.
Nordosten/Osten von Südafrika ist dann absolute Regenzeit. Das Malariarisiko höher, ebenso wie die Temperaturen. Bedenkt das vielleicht alles nur, v. a. wenn ihr mit einem Kind reist.

Viele Grüße
Christian
19. Dezember 2020 bis 3. Januar 2021 und 23. April bis 22. Mai 2021 nicht im Forum aktiv!
Reiseplanungen 2021: Südafrika, Deutschland, Mosambik, Sierra Leone
Letzte Änderung: 29 Jun 2020 10:22 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Kaeptn Haddock, loser, Luipold
29 Jun 2020 10:37 #591135
  • Luipold
  • Luipolds Avatar
  • Beiträge: 7
  • Luipold am 29 Jun 2020 10:03
  • Luipolds Avatar
OHHHHH, ich schaue direkt mal, was ich finde! Flug und Auto gingen ganz normal zu buchen, deswegen habe ich mit so einer Mitteilung garnicht gerechnet! Vielen Dank erstmal, in diesem Fall etwas wackelig...
Lutz
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jun 2020 11:50 #591147
  • Luipold
  • Luipolds Avatar
  • Beiträge: 7
  • Luipold am 29 Jun 2020 10:03
  • Luipolds Avatar
Das sieht nach durchforsten von zahlreichen websites wohl nicht so toll aus. Aber eventuell aufgeschoben ist auf jeden Fall nicht aufgehoben!
Insofern sind wir trotzdem für alle Tips bzg. unserer geplanten Reise dankbar.

Lutz
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Jul 2020 17:03 #592126
  • SafariTourist
  • SafariTourists Avatar
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 1
  • SafariTourist am 14 Jul 2020 17:03
  • SafariTourists Avatar
Hallo Lutz,

hört sich nach einem super Plan an. Südafrika ist wirklich ein sehr schönes und vielfältiges Land!
Ich hoffe für dich, dass die Lage sich bis Januar wieder etwas beruhigt, da es momentan echt schlecht aussieht!

Außerdem solltest du bedenken, dass du für den Zeitraum eine sehr große Strecke geplant hast (vor allem wenn Kinder dabei sind).

Im Krüger würde ich dir einen GameDrive empfehlen, den du direkt vor Ort buchen kannst. Ist meiner Meinung nach viel entspannter und du kannst mehr auf das "Tiere" suchen / beobachten genießen.

Die Drakensberge waren mein absolutes Highlight in Südafrika und auch eine Tour zum Sani Pass war super. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ein Tag vom Sani Pass bis Johannesburg ausreicht! Um den Sani Pass zu befahren braucht ihr unbedingt ein 4x4 und selbst damit wird's knifflig den steilen und schlecht ausgebauten Pass zu befahren.

Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß bei eurer Südafrika Reise!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Jul 2020 18:03 #592133
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4903
  • Dank erhalten: 4489
  • BikeAfrica am 14 Jul 2020 18:03
  • BikeAfricas Avatar
Da der Thread gerade wieder nach oben gespült wurde, hier mal einige Gedanken von mir.

Im Krugerpark gibt es die Möglichkeit, geführte Wander- und Radtouren zu machen. Da ist dann ein bewaffneter Ranger dabei und ob Kinder erlaubt sind, weiß ich auch nicht. Das kannst Du ja rausfinden, falls es interessant für Dich ist. Die Touren starten innerhalb des Parks in einem bestimmten Camp (welches es war, weiß ich nicht mehr).

Ich habe während einer Radreise mal 'ne geführte Tour im Safari-Fahrzeug unternommen und später mal auf eigene Faust im Mietwagen. Letzteres würde ich unbedingt vorziehen, weil man überall so lange stehen kann, wie man will. Im Safari-Fahrzeug waren zu viele sich bewegende Menschen, so dass ein vernünftiges Fotografieren mit Teleobjektiv praktisch nicht möglich war, weil das Auto permanent schaukelte. Trotzdem war die Tour sehr gut, da informativ und mit dem Fahrrad wäre ich ja überhaupt nicht in den Kruger reingekommen.

Hat man keinen Erfolg mit Nashornsichtungen im Kruger, bietet sich der Hluhluwe an. Dort kann man quasi gar nicht vermeiden, Nashörner zu sehen.

Den Sani-Pass kenne ich nur in trockenem Zustand. Je nach Fahrzeug und aktuellem Pistenzustand wirst Du 4x4 evtl. nicht einmal zuschalten müssen.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.