THEMA: Reisen mit Kindern - wir sind wieder zurück
18 Jun 2020 13:52 #590574
  • naemy
  • naemys Avatar
  • Beiträge: 98
  • Dank erhalten: 223
  • naemy am 18 Jun 2020 13:52
  • naemys Avatar
Hallo liebes Forum,
ich habe mich nun viele Jahre nicht gemeldet, nur ab und an noch mitgelesen :whistle: . Mittlerweile sind wir nicht mehr nur zu zweit, sondern zu viert :woohoo:

Ich habe immer geglaubt, dass ein Urlaub im südlichen Afrika mit kleinen Kindern nicht gut klappt, bin aber mitterweile anderer Meinung. "Nicht gut klappt" ist wohl auch eher falsch ausgedrückt. Es müsste eher heißen: Ein Südafrikaurlaub mit kleinen Kindern ist ganz anders. Dieses "ganz anders" konnte ich mir bisher nicht vorstellen - nun aber schon! Ich musste mich von der Vorstellung verabschieden, stundenlang im Auto auf Safari zu sein, 3000Auto-km und mehr im Urlaub zurück zu legen und in Wilderness-camps zu übernachten. So habe ich mir immer gesagt: "wenn die Kids 12 sind, dann dürfen sie auch nach Gharagab und dann komme ich wieder". Tja, tut mir leid, ich glaube so lange halte ich es nicht aus, zumindest will ich nicht ganz auf Afrika verzichten - auf Gharagab schon. Da müssen wir tatsächlich noch 8 Jahre warten ;)

Südafrika zu viert ist wahrlich kein Schnäppchen. Allein die Flüge kosten ja schon eine Stange Geld... Unterkunftsmäßig sind wir also eher auf einfache Unterkünfte angewiesen, also die großen Lodges fallen schon mal raus, zumal viele sowieso keine Kinder vor Ort haben wollen.

Dann habe ich mir Gedanken dazu gemacht, was mich an Südafrika begeistert und was ich meinen Kindern zeigen möchte. Faszinierend für mich sind die Tiere, die Landschaften und die Herzlichkeit der Menschen. Was davon kann ich meinen Kindern mit 4 und 5 Jahren näher bringen? Beide finden Tiere toll - also brauchen wir einen Ort mit Safari. Landschaften sind begrenzt interessant - eigentlich nur, wenn man etwas entdecken kann. Die Herzlichkeit der Menschen findet man fast überall in Südafrika.

Ich selbst habe immer Probleme mit Malerone. Für mich selbst würde ich das in Kauf nehmen, nicht aber für meine Kinder in diesem Alter (falls sie auch Schwierigkeiten haben). Also fällt der Nordosten mit KNP leider raus. Mein Lieblingspark, der KTP fällt auch raus. Dort sind die zu fahrenden Strecken einfach zu lang, meine Kinder können nicht lange im Autositzen, sie brauchen Bewegung. Also sie können natürlich schon lange im Auto sitzen, aber dann ist es für niemanden mehr schön :whistle:

Ich möchte nicht jeden Tag woanders schlafen, dann bin ich nur am ein- und auspacken. Wir benötigen also gute Ausgangspunkte.

So habe ich mir überlegt, den Addo NP und Tsitsikama als Ziele zu wählen.
Tsitsikama ist landschaftlich sehr schön und man kann viele Wege entdecken und erklettern. Man sieht viele Insekten, Klippschliefer und mit Glück Duiker. Wir würden dann den Beginn des Ottertrails gehen sowie die Hängebrücken.
-> Was könnt ihr uns mit Kindern in der Gegend noch empfehlen?
Wir würden (sofern das nach Corona so noch alles geht) 4 Tage in Storms River "At the Woods" übernachten.

Anschließend wollen wir in den Addo fahren. Wahrscheinlich eine Forest Cabin für 3 Nächte inkl. Nightdrive /sunrise drive... Hier liegt der Schwerpunkt natürlich bei den Tieren und dem Entdecken der Tiere.

Danach soll es für 5 bis 6 Tage in die Pure Nature Lodge ganz in der Nähe gehen. Dort gibt es viele Angebote für Kids (z.B. Walks für Kinder, Ponyreiten,...). Außerdem können die Kinder das Gelände erkunden, es gibt frei laufende "harmlose" Tiere und man kann sich viel Bewegen. Man kann mal zum Meer fahren oder nochmal in den Addo...

Hier meine Frage -> Habt ihr eine Idee, wohin man anschließend noch für einige Tage reisen könnte? Welche tollen Orte/ Lodges, die sich zum Addo und zum Tsitsikama unterscheiden lohnen sich? Es wäre auch ok, 3-4 Stunden dorthin fahren zu müssen.

Da wir auf die Ferien angewiesen sind, ist die Auswahl der Reisezeit recht übersichtlich. Ehrlich gesagt finde ich eine so weite Reise für alle Ferien, bis auf die Sommerferien unpassend. Bis Freitags in die Schule, dann gleich in den Urlaub und Sonntags zurück, dann am nächsten Tag schon wieder in die Schule? Dann ist die Erholung sofort hin - zumindest bei mir. Außerdem sind die Flugpreise am Wochenende oft viel höher. Das wären dann sicher locker mal noch 1000€ mehr, was ich nicht einsehe, zumal wir bei so einem Ulaub sowieso sehr genau rechnen müssen bei 4 Personen. Kann mir jemand etwas über die Temperaturen und das Klima rund um die genannten Bereiche im Juni/Juli/August schreiben? Laut Internet gibt es dann immerhin die wenigsten Regentage im Jahr.

Klar, ich lebe nicht auf dem Mond und weiß, dass es gerade nicht möglich ist, nach Südafrika zu fliegen. Daher ist die Reise für Sommer 2022 geplant - bis dahin so hoffe ich - gibt es einen Impfstoff und alles läuft wieder wie gehabt. Die Kinder wären dann 6 und 7 Jahre jung. Sommer 2021 wäre wohl eher wunschdenken ;-)

Viele Grüße
Annika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Jun 2020 14:23 #590576
  • kitty191
  • kitty191s Avatar
  • Beiträge: 156
  • Dank erhalten: 182
  • kitty191 am 18 Jun 2020 14:23
  • kitty191s Avatar
Hallo Annika,
So habe ich mir überlegt, den Addo NP und Tsitsikama als Ziele zu wählen.
Tsitsikama ist landschaftlich sehr schön und man kann viele Wege entdecken und erklettern. Man sieht viele Insekten, Klippschliefer und mit Glück Duiker. Wir würden dann den Beginn des Ottertrails gehen sowie die Hängebrücken.
-> Was könnt ihr uns mit Kindern in der Gegend noch empfehlen?

Monkey Land oder Birds of Eden

Hier meine Frage -> Habt ihr eine Idee, wohin man anschließend noch für einige Tage reisen könnte? Welche tollen Orte/ Lodges, die sich zum Addo und zum Tsitsikama unterscheiden lohnen sich? Es wäre auch ok, 3-4 Stunden dorthin fahren zu müssen.

Ich würde die Karoo mit in die Planung nehmen.
Der Mountain Zebra NP würde sich anbieten oder auch Graaff-Reinet. Über Uniondale Und den Prince Alfrec Pass (Ca. 70 km Gravel Road) kommt ihr zurück zur Garden Route, etwa auf Höhe von Plettenberg und Knyzna.

LG
Kitty
Letzte Änderung: 18 Jun 2020 14:28 von kitty191.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: naemy
18 Jun 2020 14:47 #590577
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4890
  • Dank erhalten: 4467
  • BikeAfrica am 18 Jun 2020 14:47
  • BikeAfricas Avatar
naemy schrieb:
Klar, ich lebe nicht auf dem Mond und weiß, dass es gerade nicht möglich ist, nach Südafrika zu fliegen. Daher ist die Reise für Sommer 2022 geplant - bis dahin so hoffe ich - gibt es einen Impfstoff und alles läuft wieder wie gehabt. Die Kinder wären dann 6 und 7 Jahre jung. Sommer 2021 wäre wohl eher wunschdenken ;-)

… die Entwicklung eines Impfstoffs dauert normalerweise mit allen Langzeittests so 10-15 Jahre.
Lässt man die weg oder verkürzt sie deutlich, passieren möglicherweise solche Dinge wie damals mit dem Medikament Contergan.

Vielleicht kommt dann die nächste Generation mit dem IQ einer Kartoffel auf die Welt. Ich verzichte auf eine Impfung, bis ich die Folgen absehen kann. Es gab schon Impfungen, die viel Schaden angerichtet haben.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, naemy, Makra, loser, Ytramix
18 Jun 2020 15:31 #590579
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2262
  • Dank erhalten: 2745
  • Strelitzie am 18 Jun 2020 15:31
  • Strelitzies Avatar
Hallo Annika,

träumen ist wichtig - und hilft derzeit auch!
Hier wäre lockere Vorschläge von mir:
- De Hoop Nature Reserve
- Betty's Bay - Pinguine
- Oudtshoorn - man muss ja nicht reiten, aber die Straußenfarmen sind sehenswert und die Cango Caves
- Kapstadt / Hout Bay - die Robben im Hafenbecken, das Riesenrad in der Waterfront
- Kaprundfahrt - incl. der Affen dabei
- viele Weingüter haben schöne Spielplätze

Viele Grüße
Strelitzie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: naemy
18 Jun 2020 16:43 #590584
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 1485
  • loser am 18 Jun 2020 16:43
  • losers Avatar
And now for something completely different :)
Im SA-Winter würde ich wegen des Wetters und der Temperaturen im Süden auch die KZN Küste von St. Lucia abwärts in Erwägung ziehen. Das Malariarisiko ist dort im Winter mW niedrig. Ich denke die GRs gingen auch, aber vielleicht kann Maddy etwas dazu sagen. Lies dich mal ein bisschen ein für diese Gegend.
Falls doch Kap und doch Stormsrivergegend, wäre Natures Valley anstatt des NPs gut, weil es einen Strand gibt und die Spaziermöglichkeiten vergleichbar bis eher besser sind, auch in den alten Wald. Storms River Mouth kann man von dort auch als Tagesausflug machen.
Grüße
Letzte Änderung: 18 Jun 2020 17:40 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: naemy
18 Jun 2020 17:46 #590590
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 7605
  • Dank erhalten: 5782
  • Logi am 18 Jun 2020 17:46
  • Logis Avatar
Hallo Annika,

die Tipss von Strelitzie sind Gold wert!

Ich ergänze meine Anmerkungen dazu in farbiger Schrift:
Strelitzie schrieb:
- De Hoop Nature Reserve 2 Übernachtungen empfehlenswert
- Betty's Bay - Pinguine besser und weniger touristisch als Simons Town und günstiger noch dazu
- Oudtshoorn - man muss ja nicht reiten, aber die Straußenfarmen sind sehenswert und die Cango Caves hier der Link zu einer netten Gästefarm, die Strauße züchtet, jedoch ohne das touristische Brimborium - 2 Nächte empfehlenswert, familiäre Atmosphäre: www.straussennest.net/
- Kapstadt / Hout Bay - die Robben im Hafenbecken, das Riesenrad in der Waterfront
- Kaprundfahrt - incl. der Affen dabei super Möglichkeiten zum grillen im Park!
- viele Weingüter haben schöne Spielplätze unbedingt 3 Nächte einplanen

LG
Logi
Letzte Änderung: 18 Jun 2020 17:47 von Logi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: naemy