THEMA: Swaziland und Hluhluwe
24 Aug 2017 12:27 #486496
  • Siegfried
  • Siegfrieds Avatar
  • Beiträge: 58
  • Dank erhalten: 6
  • Siegfried am 24 Aug 2017 12:27
  • Siegfrieds Avatar
Die Tatsache, dass ich auf meine bisherigen postings wertvolle Anregungen erhalten habe macht mir Mut, mich mit weiteren
Fragen an dieses Forum zu wenden.
Auf dem Weg vom Krüger N.P. nach Durban sind folgende Aufenthalte geplant:
a) 1 Übernachtung im Swaziland
b) 2 Nächte im Hluhluwe-iMfolozi N.P..
Meine Fragen zu diesen Vorhaben:

zu a) Da es in Swaziland einige Schutzgebiete gibt, fällt es mir nicht leicht, ein geeignetes für diese eine Nacht auszuwählen.
Es muss sich hierbei nicht zwangsläufig um ein Gebiet mit großem Tierreichtum handeln (wir kommen ja gerade aus dem
Krüger) - eine landschaftlich ansprechende Gegend wär auch angenehm....
Hat jemand eine Empfehlung - gerne auch mit einem Tipp für eine Unterkunft?

zu b) Der Hluhluwe-iMfolozi ist offensichtlich durch eine Straße zweigeteilt.
Welches ist der attraktivere Teil?
Auch hier wäre ich für einen Unterkunfts-Tipp dankbar.

Danke im voraus!

Gruß aus bayrisch Schwaben.
Siegfried
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Aug 2017 12:35 #486499
  • M@rie
  • M@ries Avatar
  • severely bush-addicted
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 1021
  • M@rie am 24 Aug 2017 12:35
  • M@ries Avatar
sag mal Siegfried, magst du deine Route nicht mal gänzlich in einem einzigen Thread vorstellen? das macht doch keinen Sinn jeweils nur die einzelnen Stationen anzufragen, denn wie soll wirklich geholfen werden, wenn es derart gestückelt ist... wir (die Hilfswilligen) können uns doch nicht aus jedem einzelnen Thread von dir notwendige Informationen merken bzw dann ggf zusammensammeln :blink: du erleichterst es dir und uns, wenn du innerhalb eines Threads die gesamte Route vorstellst und dann zu einzelnen Stationen Fragen stellst ;)
lG und bleibt gesund! M@rie
M@rie's on the road again - Namibia-Botswana 2012

bei Virenmeldungen zu Reiseticker bitte erst die eigene Virensoftware überprüfen, nicht der Ticker ist das Problem, sondern überempfindliche Virensoftware!
~ "It always seems impossible until it is done." Nelson Mandela ~
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Siegfried
24 Aug 2017 12:56 #486502
  • sandra1903
  • sandra1903s Avatar
  • Beiträge: 378
  • Dank erhalten: 366
  • sandra1903 am 24 Aug 2017 12:56
  • sandra1903s Avatar
Siegfried schrieb:

zu b) Der Hluhluwe-iMfolozi ist offensichtlich durch eine Straße zweigeteilt.
Welches ist der attraktivere Teil?
Auch hier wäre ich für einen Unterkunfts-Tipp dankbar.

Danke im voraus!

Gruß aus bayrisch Schwaben.
Siegfried
Hallo Siegfried,

beide Teile haben Ihren Reiz und Du kannst bei zwei Tagen ja mal in den jeweils anderen Teil rüberfahren.

Wir haben im Mpila Camp übernachtet. Gebucht hatten wir ein Safari Tent, aber es war so kalt, dass wir freiwillig in ein Chalet gezogen sind. Bilder zu beiden findest Du hier und hier
Schöne Grüße
Sandra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Siegfried
24 Aug 2017 13:27 #486511
  • Randfontein
  • Randfonteins Avatar
  • Beiträge: 543
  • Dank erhalten: 796
  • Randfontein am 24 Aug 2017 13:27
  • Randfonteins Avatar
Hi Siegfried,
Swaziland:
bei nur einer Übernachtung ist es ziemlich egal, wo du hingehst. Das hängt dann eher von der Länge der Fahrtstrecke am An- und Abreisetag ab. Tipp: mach zwei Nächte daraus und nimm dir einen Tag Zeit für das Ländchen.
Könntest z.B. ohne großen Umweg einen Ausflug nach Mantenga mit seinem cultural village und dem Wasserfall plus dem Mlilwane Wildlife Sanctuary machen (beides im Ezulwini Valley, wo all die Unterkünfte sind, wobei Mantenga und Mlilwane auch eigene Unterkünfte anbieten).
Vorteil: in beiden Gebieten kannst du auch Spaziergänge machen und kommst mal aus dem Auto 'raus!

Hluhluwe/iMfolozi:
die Teile sind nicht getrennt. Die Straße verläuft nur obendrüber.
Unterwegs von Swaziland kommst du übrigens fast am uMkhuze Game Reserve vorbei (Teil von iSimangaliso),
dort eine Runde drehen gibt die Tagesetappe von Swaziland nach Hluhluwe allemal her.

Durch die Nähe von Hluhluwe und iSimangaliso (St.Lucia) wäre hier deine großräumige und zeitliche Planung tatsächlich
wichtig für Tipps zur Aufteilung auf dem Weg nach Durban (bzw. zum Strand oder was immer du dort suchst).
Gilt damit auch für die Unterkunftsplanung im Park oder außerhalb.

Grüßle
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Siegfried, Logi
24 Aug 2017 15:04 #486528
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7017
  • Dank erhalten: 14088
  • ANNICK am 24 Aug 2017 15:04
  • ANNICKs Avatar
Coucou Siefried,

Für eine Nacht in Swaziland empfehle ich dir die Mantenga Lodge. Brauchst keinen grossen Abstecher zu machen und kannst auch noch wandern und dir das Cultural Village angucken.

Hluhluwe/Imfolozi NP lohnt sich echt. Daher würde ich 1 Nacht im Hilltop Camp verbringen (von Swaziland kommend Eingang Memorial Gate) und danach 1 Nacht Mpila Camp.

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Siegfried, Logi
24 Aug 2017 15:13 #486529
  • Siegfried
  • Siegfrieds Avatar
  • Beiträge: 58
  • Dank erhalten: 6
  • Siegfried am 24 Aug 2017 12:27
  • Siegfrieds Avatar
Hallo M@rie,
ich möchte jetzt keine Diskussion darüber eröffnen, welche Methode effizienter ist um Reiseinformationen zu erhalten bzw. um Fragen zu beantworten.... ;)
Es ist einfach so, dass es erst eine vorläufige/grobe Reiseplanung gibt.
Ich "arbeite" mich durch verschiedene Reiseführer und plane die Reise abschnittsweise, wobei auch wieder Ideen verworfen werden.
Während dieser "scheibchenweisen" Planung entstehen eben Fragen, mit welchen ich mich an dieses Forum wende, falls ich
nirgendwo sonst eine befriedigende Antwort finde.

Ist ein Reiseabschnitt "abgearbeitet", plane ich den nächsten Reiseteil.

Für mich ist dies die beste Methode, eine Reise in ein mir unbekanntes Land zu planen.

Ich möchte niemand in diesem Forum unnötige Arbeit machen - wer auf meine Fragen nicht antworten möchte - up to him/her!

Nochmals danke für Deinen Hinweis - wenn ich mit der Planung fertig bin, werde ich die gesamte Route hier im Forum posten -
möglicherweise mit der Fragestellung nach Alternativen.

l.G.
Siegfried
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lennart