THEMA: Südafrika-Tour Nord-Osten im Dezember 2017
01 Aug 2017 09:16 #483208
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 476
  • Dank erhalten: 2437
  • @Zugvogel am 01 Aug 2017 09:16
  • @Zugvogels Avatar
Liebes Forum

Wegen eines Jobwechsels und meiner Masterarbeit wurden unsere Urlaubspläne dieses Jahr mehrmals über den Haufen geworfen. Nun ist aber klar, dass es im Dezember für 3 Wochen wiederum ins südliche Afrika gehen soll! Wir, das sind Stefanie (29) und Dani (31), Afrikaerfahren (2017: 2 Wo. Gambia/Senegal, 2016. 3.5 Wo. Kapstadt-KTP-Kapstadt, 2015: 5 Wo. Namibia, 2013: 3 Wo. Kenia, zudem war ich 2002, 2004 und 2007 bereits mit meinen Eltern im südlichen Afrika). Obwohl wir lange überlegt haben, im Dezember wieder in unseren Lieblingspark, den KTP zu fahren (Unterkünfte wären noch zu haben), würden wir doch gerne mal etwas neues ausprobieren. Und da kommt ihr ins Spiel :laugh:

Gerne würden wir Südafrika Nord-Ost bereisen, haben jedoch etwas Bammel vor den Menschenmassen im Kruger Nationalpark und doch habe ich an diesen Park so viele tolle Erinnerungen als Kind/Jugendliche und sehe (auch hier im Forum) immer wieder tolle Reiseberichte, dass wir dem Kruger doch eine Chance geben wollen. Und was wäre der Nordosten von Südafrika ohne den Kruger Nationalpark ;) Wir sind uns bewusst, dass es im Dezember sehr heiss werden wird! Irgendwie reizt es uns aber auch, zu dieser in der Schweiz kalten Jahreszeit an die Wärme zu fahren.

Folgende Route haben wir uns mal zurecht gelegt. Der Fokus soll auf Tierbeobachtungen (und Fotos), schöner Landschaft und Abgeschiedenheit liegen. Wir brauchen keinen Rummel und mögen das eher gemütliche Reisen. Im Dezember würden wir gerne in festen Unterkünften übernachten und nicht campieren wie die letzten zwei Reisen:



Im Kruger möchten wir uns mehrheitlich auf die Regionen Mitte bis Norden beschränken, um den Menschenmassen etwas aus dem Weg zu gehen. Natürlich finden wir es schön, Katzen zu sehen, aber wir geniessen genau so auch die verschiedenen Vögel, Antilopen, etc. Den Druck, unbedingt Leoparden und Löwen zu sehen haben wir auch nicht mehr, auch wenns natürlich schön wäre :laugh: Unterkünfte sind zu dieser Zeit auf sanparks.org noch relativ viele zu haben, gibt sicherlich bereits einige Einschränkungen, aber eine schöne Route lässt sich sicher zusammen stellen.

Nun brauchen wir eure Tipps:
-Was haltet ihr von dieser Route?
-Gibt es Orte/Unterkünfte, die ihr empfehlen könnt?
-Gerne würden wir auch noch in ein Private Game Reserve, wenn es sich finanziell und Verfügbarkeitsmässig ergeben sollte (Mashatu, Elephant Plains, Africa on Foot Camp, Shindzela, etc.) Teilweise sind die Preise jedoch schon horrend...
-Würded Ihr für diese Route einen 4x4 mieten? (Mapungubwe & Marakele haben ja viele 4x4-Routen) Oder reicht z.B. ein Toyota Fortuner 2x4?

Herzlichen Dank für eure Hilfe! Das Forum hat uns schon sehr viel geholfen bei unseren vergangenen Reisen :)
Stefanie & Dani
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Aug 2017 21:10 #483303
  • jaffles
  • jaffless Avatar
  • Beiträge: 1296
  • Dank erhalten: 1977
  • jaffles am 01 Aug 2017 21:10
  • jaffless Avatar
Hallo Stefanie,

ich kann dir nur zum Krüger was schreiben, in den anderen Parks war ich noch nicht, oder es ist schon zu lange her!

Bei 10N Krüger würde ich den Süden nicht auslassen und mit Biyamiti hast du den ja eh schon geplant und das lohnt sich absolut. Von der Tierdichte her als auch von der Landschaft.
Als nächsten Stop würde ich Satara wählen. Ganz andere Landschaft, schön offen mit vielen Weidetieren!
Von dort dann problemlos nach Shimuwini (liegt traumhaft schön am Letaba) und dort auf jeden Fall den 5Bett Bungi nehmen (der hat eine innenliegende Küche, beim 4er sitzt du nämlich direkt neben dem laut brummenden Kühlschrank auf der Veranda :( ).
Anstatt nach Shingwezi wäre auch noch das sehr schöne und ruhige Bateleur eine Wahl und dann nach Punda Maria (dort unbedingt ein Safari Tent nehmen. Die haben fast alle eine tolle Aussicht und eine schöne Veranda. Die Bungalows haben dort keinen Charme!

Aus unserer Erfahrung wird es im Krüger erst in der Weihnachtswoche so richtig voll! Wir waren 2014 bis Mitte Dezember im Park und es war wunderschön. Die Tierbabys waren alle schon auf der Welt und die Vogelwelt mit den vielen Zugvögeln echt üppig!

Wir würden immer einen 4x4 mieten. Momentan gibt es bei den großen Vermietern fast ausschließlich einen Ford Ranger 4x4 für um die 55 Euro/d. Die Bequemlichkeit und die höhere Sitzposition würde ich nicht missen wollen. Und wenn ihr eh ab und zu mal einen 4x4 Trail fahren wollt, wäre der ja perfekt!

Viel Spaß beim Planen!
LG Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: @Zugvogel
01 Aug 2017 22:11 #483310
  • kitty191
  • kitty191s Avatar
  • Beiträge: 156
  • Dank erhalten: 182
  • kitty191 am 01 Aug 2017 22:11
  • kitty191s Avatar
Hallo Stefanie und Dani,
zu den Zelten in Punda Maria ist vielleicht anzumerken, dass der doch ziemlich laut brummende Kühlschrank in den Zelten steht. Quasi fast genau neben dem Bett. :huh:
Das schränkt nicht nur die Bewegungsfreiheit im Zelt ein, auch die Geräuschkulisse muss man mögen.
Zu den Private Lodgen kann ich nicht soviel beitragen. Habe jetzt aber schon von verschiedenen Seiten gehört, dass das Return Afrika Pafuri Camp sehr schön sein soll. Und da Ihr ja eh schon im nördlichen Kruger seid.....
Vielleicht auch preislich eine attraktive Alternative?
Die Wege und Straßen im Mapungupwe NP sind übrigens in jüngster Vergangenheit deutlich entschärft und verbessert worden. Ich denke ein normaler 2x4 SUV tut' in jedem Falle.
LG
Kitty
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: @Zugvogel
02 Aug 2017 02:26 #483321
  • Randfontein
  • Randfonteins Avatar
  • Beiträge: 543
  • Dank erhalten: 796
  • Randfontein am 02 Aug 2017 02:26
  • Randfonteins Avatar
Hallo ihr Beiden,
ich finde es schön, daß ihr nicht krampfhaft den "Big 5" oder bestimmten "Kätzchen" nachjagen müsst!
Trotzdem könnte man vor den südafrikanischen Sommerferien ein wenig ambitionierer Richtung Süden planen.
Muß man nicht, versteh' mich da nicht falsch, aber man könnte...
Wenn ihr euch auf diese Ecke festgelegt habt: prima und viel Spass dabei, Spricht nichts dagegen.

Ausser man hätte doch gerne mehr Tiere gesehen etc.
Da wären die Chancen weiter südlich evtl. doch besser, aber "nex gwieess woiß mer eh net".
Im letzten November/Dezember wurden wir in iMfolozi/Hluhluwe von Elefanten und Nashörnern fast "überrannt",
während im Kruger die Tiere fast alle in den relativ "feuchteren" Süden gewandert waren, um nördlich von Satara v.a. Öde zu hinterlassen.

Kann jedoch jedes Jahr anders sein...
Viel Sichtungsglück jenseits zu ausgetretener Pfade wünsche ich euch!
Und besonders einen langen gemeinsamen Genuß eurer Erlebnisse!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: @Zugvogel
02 Aug 2017 07:13 #483330
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2110
  • Dank erhalten: 3532
  • GinaChris am 02 Aug 2017 07:13
  • GinaChriss Avatar
Guten Morgen ihr beiden,
gute Zusammenstellung; bis auf die Strecke Marakele > Golden Gate sind über 600km!
Da würde sich im Anschluss an Marakele doch eher Pilanesberg oder Dinokeng anbieten.
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: @Zugvogel
03 Aug 2017 14:14 #483543
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 476
  • Dank erhalten: 2437
  • @Zugvogel am 01 Aug 2017 09:16
  • @Zugvogels Avatar
Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!
jaffles schrieb:
Als nächsten Stop würde ich Satara wählen. Ganz andere Landschaft, schön offen mit vielen Weidetieren!
Anstatt nach Shingwezi wäre auch noch das sehr schöne und ruhige Bateleur eine Wahl.

Wir würden immer einen 4x4 mieten. Momentan gibt es bei den großen Vermietern fast ausschließlich einen Ford Ranger 4x4 für um die 55 Euro/d. Die Bequemlichkeit und die höhere Sitzposition würde ich nicht missen wollen. Und wenn ihr eh ab und zu mal einen 4x4 Trail fahren wollt, wäre der ja perfekt!

Ja, Satara haben wir uns auch schon überlegt. Weist du dort per Zufall, welche Unterkunftkategorie empfehlenswert ist? Und Bateleur statt Shingwedzi wäre auch was. Shingwedzi soll aber sehr schön gelegen sein. Jedoch sicherlich weniger ruhig als Bateleur.

Das mit dem 4x4 haben wir uns fast gedacht. Dass wir einen SUV mieten ist sowieso klar. Am liebsten hätten wir einen Toyota Fortuner 4x4. Und obwohl die 2x4 Version sehr günstig zu mieten ist, sind 4x4 Fortuner nur sehr schwer zu finden und sehr teuer. Aber ein Ford Ranger oder Toyota Hilux wäre natürlich auch in Ordnung...
kitty191 schrieb:
zu den Zelten in Punda Maria ist vielleicht anzumerken, dass der doch ziemlich laut brummende Kühlschrank in den Zelten steht. Quasi fast genau neben dem Bett. :huh:

Danke für den Tipp, wir sind nicht sehr geräuschempfindlich. Punda Maria muss einfach sein, weil wir doch gerne etwas Zeit zuoberst im Krüger verbringen möchten...
Randfontein schrieb:
Hallo ihr Beiden,
ich finde es schön, daß ihr nicht krampfhaft den "Big 5" oder bestimmten "Kätzchen" nachjagen müsst!
Trotzdem könnte man vor den südafrikanischen Sommerferien ein wenig ambitionierer Richtung Süden planen.

Gut zu hören. Ich muss gestehen, wir haben wirklich einfach etwas Respekt vor den vielen Autos. Wäre schade keinen Gefallen am Krüger zu finden, nur wegen den vielen anderen Autos. Wie sieht es denn im Süden des Parks auf den Gravel Roads aus? Hat es dort auch so viele Leute, oder nicht so? Man hört leider so viele verschiedene Informationen zum südlichen Krüger... Wir haben schon Südafrikaner getroffen, die wegen den Menschenmassen nie mehr dorthin wollen und andere, die immer noch begeistert Jahr für Jahr in den südlichen Krüger fahren und meinen, man könne auch dort den Massen gut ausweichen :huh:
GinaChris schrieb:
gute Zusammenstellung; bis auf die Strecke Marakele > Golden Gate sind über 600km!

Ooops :blush: Habe nicht Golden Gate sondern Pilanesberg NP gemeint. Das war falsch in meiner Tabelle :woohoo:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.