THEMA: Tourenbericht ZA / MOZ
13 Okt 2006 16:23 #24425
  • Andreas Cierpka
  • Andreas Cierpkas Avatar
  • Beiträge: 2727
  • Dank erhalten: 11
  • Andreas Cierpka am 13 Okt 2006 16:23
  • Andreas Cierpkas Avatar
30.Sep.
Ankunft in JNB und übernahme unseres Mietautos. Kurze Fahrt zu unseren Freunden nach Florida (Johannesburg)

01.Okt.
Fahrt auf der Autobahn nach Nelspruit. Zwischenstopp in Waterval Boven um uns den alten Tunnel und den Wasserfall anzusehen. Das Tal bietet einige Sportklettertouren und sieht recht einladend aus. Nelspruit durchquert bis Kaapmuiden. Kurz vorher nach Masulu abgebogen und der Beschilderung zur Bongani Mountain Lodge gefolgt. Am Gate hat man uns bereits erwartet und das Auto bleibt die nächsten Tage auf dem Parkplatz stehen. Wir sind etwas früh dran und so ist unser \"Taxi\" noch nicht da. Der workshop manager macht aber gerade seine Runde und nimmt uns mit. Unterwegs bereits die ersten Tiere (Zebras) gesehen. Den Abenddrive nehmen wir natürlich mit. Die Lodge ist sehr nett geführt und das Essen ausgezeichnet. Durch Wilderei ist der Bestand an einigen Arten drastisch zurückgegangen. Im Park und an dessen Rand sind interessante San Felszeichnungen.

02. Okt.
Morning Drive, Vögel im Camp beobachtet, Evening Drive

03. Okt.
Morning Drive, faul am Pool gelegen, Evening Drive

04. Okt.
Morning Drive, unsere Freunde aus RSA stoßen zu uns, Evening Drive

05. Okt.
Morning Drive, Evening Drive

06. Okt.
Fahrt nach Mozambique. Die Grenze ist trotz einiger Afrikaerfahrung wieder total anders. Zum Glück kennt unser Freund die Gepflogenheiten und so sind wir recht schnell durch. Fahrt nach Bilene. Ankunft in ihrem Haus direkt am See.

07.Okt.
Fahrt durch die Dünen nach Zoengoene. Mittagessen in der Lodge und wieder nach Hause.

08.Okt.
Baden im Indischen Ozean.

09.Okt.
Zurück nach Johannesburg

10. Okt.
Weiterfahrt zu unseren anderen Freunden in Randburg (Johannesburg). Einkaufen in der Clearwater Mall.

11.Okt.
Heimflug
Ein Gast bin ich im fremden Land geworden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Okt 2006 16:50 #24428
  • African Traveller
  • African Travellers Avatar
  • Beiträge: 449
  • African Traveller am 13 Okt 2006 16:50
  • African Travellers Avatar
Willkommen daheim! Welche Gepflogenheiten hat man denn zu beachten, wenn man nach MOZ rüber will ? Müssen kleinere Geldscheine eingeplant werden ??? :P
Gruss A/T

AUCH DIE LAENGSTE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT...(chinesisches Sprichwort)

Namibia-die Perle Afrikas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Okt 2006 17:18 #24429
  • Andreas Cierpka
  • Andreas Cierpkas Avatar
  • Beiträge: 2727
  • Dank erhalten: 11
  • Andreas Cierpka am 13 Okt 2006 16:23
  • Andreas Cierpkas Avatar
Auf jeden Fall! 50 - 100 Rand sind gut zu gebrauchen. Aber auch sonst ist alles ein bischen anders.

Du kommst also an die Grenze und wirst sofort belagert von willigen Helfern. Die nehmen deinen Pass :blink: und gehen für dich dein Visa holen. Ohne unseren Freund hätte ich niemals meine Pass aus den Händen gegeben. Dann kommt der Papierkrieg. 3rd Party Insurance hier, das da und so weiter. Der mit deinem Pass ist auch inzwischen wieder da und du gibt ihm 50 Rand. (Das spart dir eine Menge Laufarbeit und jede Menge Ärger, wenn er das für dich macht). Dann kommt die Zollkontrolle. Auf Südafrikanischer Seite hast du dafür ein Din-A4 Formular bekommen in dem du alle wichtigen Gegegenstände mit einem etwaigen Wert angegeben hast (Kühlschrank, Kameras etc.). Das wird dann vom mozambiquischen Zoll kontrolliert. Finden wird er natürlich etwas für ein bischen Trinkgeld läßt er dich dann aber ziehen. Wir haben ihn aber ordenlich verwirrt. Die Kamera und die Wechselobjektive waren zuviel.
Ein Gast bin ich im fremden Land geworden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Okt 2006 17:30 #24430
  • African Traveller
  • African Travellers Avatar
  • Beiträge: 449
  • African Traveller am 13 Okt 2006 16:50
  • African Travellers Avatar
Herrlich ! Grenzübertritte sind immer etwas Spannendes. Neulich in Kambodscha: Gibst am Flughafen Deinen Pass ab, ein Bild und 20 USD. Dann bearbeiten der Reihe nach 11 (!) Beamte Deinen Pass. Du bekommst ihn an einem anderen Schalter wieder (2. Schlange). ANSCHLIESSEND geht es zur Einreisekontrolle, wo 1 (!) Beamter einen Stempel setzt, in den er 5 andere platziert in 2 Farben (rot und blau).
Die Ausreise geht etwas schneller :woohoo:
Gruss A/T

AUCH DIE LAENGSTE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT...(chinesisches Sprichwort)

Namibia-die Perle Afrikas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.