• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: über transfrontier-park nach SA
26 Jun 2006 21:09 #18930
  • ralf
  • ralfs Avatar
  • Beiträge: 15
  • ralf am 26 Jun 2006 21:09
  • ralfs Avatar
Hallo zusammen,
plane von Botswana aus über den Transfrontier-Park nach Südafrika einzureisen. Und nun frage ich mich, ob das am Ende ein Problem ist.
(Man ist als Mitteleuroper ja nicht mehr so recht mit Grenzen vertraut ;) )

Grüsse

Ralf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jun 2006 21:14 #18931
  • Joerg
  • Joergs Avatar
  • Beiträge: 3173
  • Dank erhalten: 479
  • Joerg am 26 Jun 2006 21:14
  • Joergs Avatar
Hallo Ralf!
Das ist alles ganz einfach irgendwann sieht man jedes Grenzhaus. immer der Nase nach. So habe ich das bei all meinen Grenzueberquerungen in Afrika gemacht(grob ueberschlagen 2000)
Gruss Joerg

P.S. immer cool bleiben und eine Tageszeitung aus dem letzten Land dabei haben, diese wirkt Wunder. Hat mir schon komplett vergessene Papiere ersetzt
Gruss

Joerg

Es gibt NIX, das es nedd gibt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jun 2006 21:24 #18932
  • jaffles
  • jaffless Avatar
  • Beiträge: 1296
  • Dank erhalten: 1977
  • jaffles am 26 Jun 2006 21:24
  • jaffless Avatar
Hallo Ralf,

dies ist kein Problem. Du fährst in BOT bei Two Rivers bei der Immigration zum Abstempeln und dann nach Twee Rivieren in SAA zum Stempeln.
Das wars. Innnerhalb einer halben Stunde ist alles erledigt!

Liebe Grüße
Jaffles
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jun 2006 21:24 #18933
  • ralf
  • ralfs Avatar
  • Beiträge: 15
  • ralf am 26 Jun 2006 21:09
  • ralfs Avatar
;) Danke für die schnelle Antwort Jörg. Bedenken, das Grenzhäuschen nicht zu finden hatte ich eigentlich auch nicht - und ich war auch weit entfernt davon, in Panik zu verfallen ;)
Hatte nur bei den Beschreibungen des Transfrontier-Parks das Gefühl, dass jedes Land noch immer eher seinen eigenen Nationalpark hat und nur die Grenze dazwischen fehlt. - Hätte mich dann einfach mal nach einer etwas anderen Route umgesehen und vielleicht am Ende im Park eine andere Unterkunft gebucht.
Was ich nicht verstanden habe, war der \"Trick\" mit der Tageszeitung :S

Grüsse Ralf

Joerg schrieb:
Hallo Ralf!
Das ist alles ganz einfach irgendwann sieht man jedes Grenzhaus. immer der Nase nach. So habe ich das bei all meinen Grenzueberquerungen in Afrika gemacht(grob ueberschlagen 2000)
Gruss Joerg

P.S. immer cool bleiben und eine Tageszeitung aus dem letzten Land dabei haben, diese wirkt Wunder. Hat mir schon komplett vergessene Papiere ersetzt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jun 2006 21:39 #18935
  • ralf
  • ralfs Avatar
  • Beiträge: 15
  • ralf am 26 Jun 2006 21:09
  • ralfs Avatar
Hallo Jaffles,
danke Dir für die Antwort - so hatte ich es mir gewünscht :)

Grüsse
Ralf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jun 2006 21:46 #18936
  • Joerg
  • Joergs Avatar
  • Beiträge: 3173
  • Dank erhalten: 479
  • Joerg am 26 Jun 2006 21:14
  • Joergs Avatar
Hallo Ralf!
Das ist ganz einfach so,dass Die Zoellner nur sehr geringen Zugang zu neuen Zeitungen haben, je entlegener um so heisser sind sie auf neue Zeitungen und ich mach das immer zufaellig wenn ich was bestimmtes brauche oder absichtlich um vorzubereiten. Reaktionen sind immer und ueberall gleich:\"Oh someone is thinking of us\".
Damit habe ich schon Leuten zu verlaengerten Namibia aufentahlten verholfen, deren offizielle Verlaengerungsantraege in Windhoek schon abgelehnt waren. Hoefliche Frechheit ist ein regelrechter \"Sesam oeffne Dich\", da koennte ich noch Buecher darueber schreiben.
Gruss Joerg
Gruss

Joerg

Es gibt NIX, das es nedd gibt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2