• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Mozambik
15 Feb 2006 16:44 #11187
  • anddor
  • anddors Avatar
  • Beiträge: 459
  • Dank erhalten: 4
  • anddor am 15 Feb 2006 16:44
  • anddors Avatar
Hallo,

welche Route an der Küste ist empfehlenswert und gibt es Campgrounds od. nur andere Unterkünfte ?

Gruß
anddor:dry: :unsure: :blink:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Feb 2006 17:28 #11189
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 774
  • Dank erhalten: 1648
  • kalachee am 15 Feb 2006 17:28
  • kalachees Avatar
Hi Anddor

Wir sind im Mai letzten Jahres der Küste entlang bis Vilankulo (und dann weiter Richtung Norden und Malawi). Folgende Campgrounds waren unsere Stationen:

- Praia do Xai-Xai: \"Campismo\" am Rand des Dorfes. Einfacher Platz unter Schatten spendenden Kasuarinen, mit kleiner Bar. Günsitg, Sanitäre Einrichtungen eher schäbig.

Bild:

klicken für ein grosses Bild

- Ponta de Barra (Inhambane): Barra Reef Divers Lodge. Dort gibt es kein Camping aber eine nette kleine Backpacker-Unterkunft mit Zweibettzimmern. Sehr einfach, günstig, grosse Bar mit einfacher aber guter Karte. Günstige Drinks, TV mit Sat-Empfang, Tauchen, Schnorcheln etc. In Ponta de Barra liegen aber einige Lodges/ Camps direkt nebeneinander. TRAUMHAFTE STRÄNDE!

klicken für ein grosses Bild

In der Gegend von Inhambane empfiehlt sich natürlich auch Tofo und dort fast zwangsläufig das Bamboozi - unter Rucksackreisenden äusserst beliebt, immer was los.

- Vilankulo: Baobab Beach Backpackers. Gibt sowohl einen kleinen Campingplatz unter einem rieseigen Baobab (daher auch der Name) sowohl einfache und günstige Dorms (einzeln/ double oder Schlafsaal). An der Bar steigt fast jeden Abend Party (auch viele Einheimische schauen vorbei), sehr lebhaft. Dann gibt es noch ein anderes Backpacker, ca. 2 km dem Strand entlang, irgendwas mit Crazy Cucumber oder so. Noch günstiger, aber nicht ganz so schön gelegen. Von Vilankulo aus kann man verschiedenste Aktivitäten (Tauchen, Schnorcheln -> Mantas und Dugongs!) und Touren auf die Inseln des Bazaruto Archipels buchen.

Baobab Beach:

klicken für ein grosses Bild

So, das war's mal fürs erste. Hoffe, es reicht als erster Input.;)

Grüsse,
Samuel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Feb 2006 19:49 #11196
  • anddor
  • anddors Avatar
  • Beiträge: 459
  • Dank erhalten: 4
  • anddor am 15 Feb 2006 16:44
  • anddors Avatar
Hallo Samuel,

vielen dank für Deine schnelle Antwort! Meine Möglichkeit ist folgende, wir sind im Mai für 3 Wochen in Südafrika (Jo-burg) und dachte ein kleiner Abstecher (1-1 1/2 Wochen) nach Mosambik wäre ja nicht schlecht, nur ich habe keinerlei Infos. Werde mir den Hupe Reiseführer kaufen, was meinst Du und eine Info zur Landkarte wäre auch nicht schlecht ?!? :dry:

Gruß
anddor :unsure:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Feb 2006 20:12 #11197
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 774
  • Dank erhalten: 1648
  • kalachee am 15 Feb 2006 17:28
  • kalachees Avatar
Hey

also eine bis eineinhalb Wochen sind schon mal nicht schlecht, einen ersten Eindruck vom Land zu gewinnen. Allerdings würde ich euch dann empfehlen, nicht allzuweit nach Norden zu fahren, da ihr dafür Zeit aufwenden müsstet. Da würde ich dann allerhöchstens bis Inhambane/ Ponta de Barra fahren. Zwischen Xai-Xai und Inhambane gibt es aber auch einige sehr schöne Gegenden mit schönen natürlichen Lagunen etc. Dort gibts bestimmt auch einige schöne Campsites etc.

Wir haben uns, als wir noch in Südafrika waren, den Road Atlas von MapStudio gekauft (für das ganze südl. Afrika). Ist ziemlich aktuell und im grossen und ganzen auch ziemlich genau. Weiss halt nicht, ob es den hier in der Schweiz/ Deutschland auch zu kaufen gibt. Habe einen riesigen Scan davon auf meiner Festplatte - kann ich ansonsten mal hochladen und dir den Link schicken wenn du willst -> PMS B)

Hupe Reiseführer ist eine sehr gute Wahl. Hat uns allerbeste Dienste geleistet - und soweit ich weiss, ist mittlerweile eine neue Auflage erschienen.

Grüsse,
Samuel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Feb 2006 22:21 #11203
  • christian
  • christians Avatar
  • Beiträge: 852
  • Dank erhalten: 74
  • christian am 15 Feb 2006 22:21
  • christians Avatar
Hallo Anddor!

Der Reiseführer von Ilona Hupe ist wichtig. Die kosten sind hoch, wenn
Du einen Mietwagen hast, (zusätzliche gebühren für Grenzübertritt,
Extra Versicherung für 30 Tage ist an der Grenze abzuschließen...). Bis Vilankulos ist
es sehr weit, 2Wochen Zeit solltest Du schon haben, In Nelspruit kannst
Du Dir das Visum besorgen, evtl. kombinierbar mit einem Besuch im Krüger, d.h.einen Dreiwochenurlaub solltest Du komplett auf MOZ zuschneiden.
Moz ist toll, aber Zeit mußt Du haben. Zum Reinschnuppern ist Inhambane
und Tofu/Barra gut geeignet. Allrad dort nicht nötig. Nicht alle Verleihfirmen
erlauben den Grenzübertritt. Die Reisezeit ist wichtig, es kann dort sehr
feuchtheiß werden, am besten ist die Zeit ab April/Mai.
In diesem Jahr(August) erscheint übrigens der erste Lonely Planet für MOZ.

Gruß GaiAs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Feb 2006 07:53 #11277
  • anddor
  • anddors Avatar
  • Beiträge: 459
  • Dank erhalten: 4
  • anddor am 15 Feb 2006 16:44
  • anddors Avatar
Vielen dank für Eure schnellen Antworten !

Welche Übernachtungsmöglichkeiten (Campgrounds) gibt es zwischen Xai-Xai und Inhambane ?
Ich denke um ein paar Tage zu baden muss ich nicht noch weiter hoch.
Mit dem Vermieter des Fahrzeuges gibt es wohl kein Problem, da wir sollte alles gut, gehen im eigenem Auto unterwegs sein werden !

Gruß
anddor :dry:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2