THEMA: Gepäck Safari Flüge: Darf es ein wenig mehr sein?
27 Aug 2017 22:21 #486958
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2198
  • Dank erhalten: 2667
  • Strelitzie am 27 Aug 2017 22:21
  • Strelitzies Avatar
Hallo Wernfried,

wir durften beim Flug ins Delta nur 15kg dabei haben - auf den Bildern kannst Du sehen, warum... :)
Auf dem Hinflug waren wir nur zu Zweit, da wäre sonst das Gepäck, wenn es größer gewesen wäre, auch zur Not mit die Kabine gekommen.
Auf dem Rückflug stiegen nach uns Leute ein, die hatten Koffer mit Gestänge, wurde auch mitgenommen.
(Du siehst an Bild 2, dass die Taschen wesentlich größer sind, war auch kein Problem!)





Ohne also Deine Airline zu kennen (wir sind mit Mack Air geflogen), denke ich, die Hauptsache sind weiche Taschen, die man quetschen kann. Kamera-Rucksack ging mit in die Kabine.

(kleine Wäsche kann man übrigens gut mit Shampoo oder dem dort angebotenen Duschmittel durchdrücken.)

Viel Urlaubsfreude
Strelitzie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Aug 2017 22:27 #486959
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1205
  • Dank erhalten: 3308
  • sphinx am 27 Aug 2017 22:27
  • sphinxs Avatar
Hallo Wernfried
das mag sich immer mal ändern, aber bei uns ist in Afrika bei fly-in safaris noch nie das Gepäck gewogen worden, auch nicht in Botswana. Und das war auch gut so........
Neben dem Vorschlag von Strelizie, ich kenne in jeder Lodge, dass extra Waschmittel für die Unterwäsche im Bad steht.
Habt Spaß und bringt tolle Bilder mit.
Elisabeth
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Aug 2017 22:33 #486961
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2085
  • Dank erhalten: 1988
  • Sasa am 27 Aug 2017 22:33
  • Sasas Avatar
Oder bei DM gibt es Rai in der Tube mini.
Tollen Urlaub wünsche ich und einfach die
Hälfte der Klamotten nicht mitnehmen, die sowieso am Ende nicht gebraucht wird. Ich weiß nur vorher nie, welche Hälfte das ist. :evil:
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Randfontein
28 Aug 2017 07:30 #486974
  • Ursula
  • Ursulas Avatar
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 20
  • Ursula am 28 Aug 2017 07:30
  • Ursulas Avatar
Ich würde bei der airline nachfragen. Ich kenne die Bestimmungen nur für Ostafrika, da sind sie jedenfalls sehr streng.
Vielleicht gibt es "da unten" auch die Möglichkeit einen sogen. "Freight seat" also einen Frachtsitz zu buchen. Auf dem kann man dann Übergepäck zu einem erträglichen Preis mitnehmen und ist nicht auf zufällig vorhandene Kapazitäten angewiesen.

Gruß Ursula
Letzte Änderung: 28 Aug 2017 07:30 von Ursula.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Aug 2017 07:33 #486976
  • Wernfried
  • Wernfrieds Avatar
  • Beiträge: 129
  • Dank erhalten: 69
  • Wernfried am 28 Aug 2017 07:33
  • Wernfrieds Avatar
Sasa schrieb:
Tollen Urlaub wünsche ich und einfach die
Hälfte der Klamotten nicht mitnehmen, die sowieso am Ende nicht gebraucht wird. Ich weiß nur vorher nie, welche Hälfte das ist. :evil:
Sasa
Bei der Regenjacke u.ä. hoffe ich sogar, dass wir sie nicht brauchen. Trotzdem finde ich dass sie ins Gepäck gehört.
Vermutlich könnte man da ausgiebig drüber diskutieren.

Gruss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Aug 2017 11:06 #486996
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1025
  • Dank erhalten: 1125
  • Markus615 am 28 Aug 2017 11:06
  • Markus615s Avatar
Hallo Elisabeth,
sphinx schrieb:
das mag sich immer mal ändern, aber bei uns ist in Afrika bei fly-in safaris noch nie das Gepäck gewogen worden, auch nicht in Botswana. Und das war auch gut so........

Eigentlich ist das grob fahrlässig. Ich weiß es ist Afrika.... ;)

Ich kenne das von den kleinen Fliegern so, dass nicht nur das Gepäck sondern auch die Passagiere gewogen werden und man daraufhin entsprechend einen Sitzplatz zugeteilt wird. Falsch beladen fliegen sich solche Flugzeuge richtig schlecht, deswegen trimmt man die in der Regel aus.

Ich bin noch nie in Namibia in so einem Teil mitgeflogen, denke aber dass auch die Piloten dort das nötige Wissen haben. Möglicherweise sind die aber auch so gut im "Schätzen", dass die ihr Flugzeug auch ohne Waage anständig gepackt bekommen. Sicherheitshalber würde ich aber dennoch unbedingt vorher nachfragen, ob etwas Mehrgewicht eine große Rolle spielt.

Ohne jetzt jemandem zu nahe treten zu wollen: Manche Passagiere sind auch nicht gerade "Leichtgewichte". Mit etwas Pech kommt man sogar ohne Gepäck bei nicht voll besetztem Flieger an das zulässige maximale Startgewicht heran, das wäre dann ja ziemlich ungeschickt, vor allem wenn die Flugstrecke doch etwas weiter sein soll und man daher den Tank noch maximal füllen muss.

Gruß Markus

PS: In der Regel kann man das vorab aber klären und ist dann sicher, dass das Gepäck auch mitgenommen wird.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.