THEMA: Betreutes Wohnen 5.0 - Fomi Edition (BOT 2023)
07 Dez 2023 21:12 #678485
  • Silvy
  • Silvys Avatar
  • Beiträge: 277
  • Dank erhalten: 141
  • Silvy am 07 Dez 2023 21:12
  • Silvys Avatar
Liebe Bele,

herzlichen Dank für deinen wieder mal einzigartigen Bericht mit tollen Fotos! So konnte ich eine Reise miterleben, die ich gerne gemacht hätte, mir nicht mehr zutrauen würde. Abenteuerliche Sachen habt ihr da erlebt. Mir ist doch eine feste Unterkunft im Umkreis von Löwen lieber...

Herzliche Grüße
Silvy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Champagner
08 Dez 2023 19:43 #678540
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 7608
  • Dank erhalten: 18240
  • Champagner am 08 Dez 2023 19:43
  • Champagners Avatar
Silvy schrieb:
Liebe Bele,
herzlichen Dank für deinen wieder mal einzigartigen Bericht mit tollen Fotos! So konnte ich eine Reise miterleben, die ich gerne gemacht hätte, mir nicht mehr zutrauen würde. Abenteuerliche Sachen habt ihr da erlebt. Mir ist doch eine feste Unterkunft im Umkreis von Löwen lieber...
Herzliche Grüße
Silvy

Liebe Silvy,

schön von dir zu lesen! Soo abenteuerlich war die Tour eigentlich gar nicht - am meistens Angst hatte ich ehrlich gesagt, als morgens das Gewitter auf der MGR09 kam. Aber ich bin ja auch - nahezu im wahrsten Sinne des Wortes - gebranntes Kind, was Blitze betrifft :woohoo: :pinch:

In Kasane sind wir ja nun in einer festen Unterkunft, du kannst also getrost weiter mitreisen. Wobei.... ein etwas spannendes tierisches Aufeinandertreffen gab es trotzdem noch :blink: , allerdings erst am nächsten Tag!

Liebe Grüße von Bele
Letzte Änderung: 08 Dez 2023 21:22 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Dez 2023 19:55 #678541
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 7608
  • Dank erhalten: 18240
  • Champagner am 08 Dez 2023 19:43
  • Champagners Avatar
4. September 2023 - Kasane/Chobe River Cottages (Der Nachmittag mit Boatcruise - Teil 2)

Nach einem sehr trüben Tag draußen und ätzenden und auch nicht sonderlich farbenfrohen Renovierungsarbeiten drinnen brauche ich jetzt mal wieder ein paar (mehr oder weniger) bunte Vögel! Weiter geht es daher mit der Boatcruise - und da ich mal wieder viel zu viel fotografiert habe, muss ich diese eben auch in mehrere Kapitel aufteilen.

Wir befinden uns immer noch zwischen den Felsen der Rapids direkt bei Kasane, wo man sich vor Federvieh kaum retten kann.

Water Thick-knee



Yellow-billed Stork



White-crowned Lapwing



Wer sich schon immer gefragt hat, wo in Botswana die Pelikane wachsen B) - hier ist die Antwort:








Das ist übrigens kein BIF, sondern ein PIF :laugh:



Familie Yellow-billed Stork hat entzückenden Nachwuchs (hab ich so auch noch nie gesehen :kiss: ):





Wir haben den Eindruck, dass unser Besuch nicht sonderlich willkommen ist und bitten Mujo daher, schnell weiter zu fahren



Die African Spoonbills klettern hier mehr oder weniger elegant in den Bäumen herum :P





Ein paar Hippos sind auch unterwegs.










Abgesehen von der Tatsache, dass ich mich in Gesellschaft von Hippos nie sonderlich wohl fühle, ist die Bootsfahrt extrem entspannt. Wir gleiten übers Wasser und genießen die herrliche Landschaft und die vielen Vögel überall. Wie ich das liebe :woohoo: :kiss: ! So könnte ich den ganzen Tag verbringen und das gerne mehrmals pro Woche ;) !












Ein junger African Harrier Hawk geht auf Jagd und lässt sich leider kaum dabei fotografieren:










Nachdem wir ihm nicht weiter folgen können, beschließen wir, nun langsam Richtung Westen, also zu dem Bereich zu fahren, der zum Nationalpark gehört. Dazu fahren wir wieder am Ufer entlang und freuen uns des Lebens (danke Matthias für das Foto)!



Unterwegs gibt es wieder dies und das zu sehen.

Nilwaran



Sieht er nicht wie eins von diesen Perlentierchen aus?



Und frech ist er auch noch ;) :



Giant Kingfisher beim Posen:










Pied Kingfisher






Striated Heron



Yellow-billed Kite






Und Mujo in seinem Element:





Wir erreichen nun bald die Nationalparkgrenze - dort geht es dann im nächsten Kapitel weiter!

Einen schönen Abend wünscht Bele!
Letzte Änderung: 15 Dez 2023 21:10 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee, Tanja, gepard63, tigris, Fluchtmann, aos, maddy, fotomatte, freshy, rofro und weitere 14
11 Dez 2023 17:28 #678656
  • franzicke
  • franzickes Avatar
  • Beiträge: 2074
  • Dank erhalten: 2991
  • franzicke am 11 Dez 2023 17:28
  • franzickes Avatar
Liebe Bele,
auch dir muss ich gestehen - ich hab völlig den Anschluss verloren - und der Gedanke an die grauen Tage, an denen man sich mit dem Rechner verkrümelt, werden hier so schnell wohl auch nicht kommen.
Immerhin, unser Besuch ist inzwischen wieder abgereist und hier kehrt ein bisschen Alltag ein, da setzt sich der Gedanke an deinen Reisebericht definitiv gegenüber irgendwelche Housekeeping-Maßnahmen schnell durch.
Inzwischen seid ihr ja nun auch am Chobe angekommen, aber was sich auf der Strecke alles getummelt hat, ist wirklich unglaublich. Ok, ich weiß, du brennst nicht so für Löwen ... aber wenn man sie dann so sieht und vor allem diese entzückenden Kleinen - da bin ich schon sehr sehr froh, dass du sie zumindest fotografiert hast! Das gilt für viele andere Anhaltspunkte natürlich auch!
Ich scroll jetzt noch mal ein bisschen zurück und wieder vor und lass mich einfach mal einlullen. Die afrikanische Sonne ist hier super zuverlässig, aber der Duft nach Busch fehlt doch sehr ...
Ganz viele Danke-Grüße
Ingrid
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Champagner
11 Dez 2023 17:55 #678658
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 7608
  • Dank erhalten: 18240
  • Champagner am 08 Dez 2023 19:43
  • Champagners Avatar
Ja da schau her, erst die Tage habe ich an dich gedacht und dass du sicher sehr busy bist! :) Wie schön, dass du nun den Weg ins Forum auch mal wieder gefunden hast!

franzicke schrieb:
Inzwischen seid ihr ja nun auch am Chobe angekommen, aber was sich auf der Strecke alles getummelt hat, ist wirklich unglaublich. Ok, ich weiß, du brennst nicht so für Löwen ... aber wenn man sie dann so sieht und vor allem diese entzückenden Kleinen - da bin ich schon sehr sehr froh, dass du sie zumindest fotografiert hast!
Ganz viele Danke-Grüße
Ingrid

Ich mag Löwen schon (und natürlich besonders die Kleinen), aber du musst zugeben, dass sie ein bisschen sehr oft einfach nur faul rumliegen. Trotzdem will ich natürlich keinen einzigen davon missen! Und es kommen sogar noch ein paar... :whistle: !

Jetzt geht's aber erstmal dem Sonnenuntergang entgegen (nein, nicht hier, da ist sie schon lange verschwunden, sofern sie überhaupt da war :unsure: ), sondern natürlich auch dem Chobe River.

Bis dahin ganz liebe Grüße von Bele
Letzte Änderung: 11 Dez 2023 17:57 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Dez 2023 18:27 #678660
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 7608
  • Dank erhalten: 18240
  • Champagner am 08 Dez 2023 19:43
  • Champagners Avatar
4. September 2023 - Kasane/Chobe River Cottages
(Der Nachmittag mit Boatcruise und der Rest des Tages - Teil 3)

Wir befinden uns nun im Bereich des Nationalparks und Mujo hat immer noch viel zu erzählen und erklären - man merkt ihm an, dass er seinen Job sehr gerne und auch engagiert macht.







Am Ufer kühlt sich ein African Fisheagle die Füße, wenn auch nicht lange, wir schrecken ihn leider auf.







Ein Stückchen weiter denkt dieser Kudubulle angestrengt darüber nach, was da wohl vor ihm auf dem Boden liegt. Sein Kollege ist wesentlich entspannter.





Im Gras hüpft eine Limikole herum (das unscharfe Foto erspare ich euch) , um sie zu bestimmen zückt Mujo seinen Roberts. Nicht von ungefährt hält er ihn grinsend ins Bild, das Buch hat nämlich eine kleine Geschichte. Als wir 2021 mit Mujo auf dem Chobe unterwegs waren, hatte er eine Loseblattsammlung dabei, die ursprünglich mal ein Bestimmungsbuch, im Laufe der Jahre aber völlig aus dem Leim gegangen war. Wieder daheim in Deutschland kam mir die Idee, Mujo meinen Roberts (von dem ich inzwischen eine aktuellere Ausgabe hatte) irgendwie zukommen zu lassen. Da ich von Nadine3112 wusste, dass sie im November 2021 nach Kasane kommt, fragte ich sie, ob sie bereit wäre, das Buch mitzunehmen und Mujo zu geben. Nadine hat sich in dieser Sache höchst hilfreich und völlig unkompliziert gezeigt und so erreichte Mujo das Buch am 21. November! Allerdings hat es inzwischen offensichtlich auch schon ein bisschen gelitten :woohoo: :whistle: .



Der nächste Piepmatz lässt sich leicht bestimmen - Pied Kingfisher gibt es hier wie Sand am Meer.



Und Krokodile sind auch nicht selten!



Ein African Darter hechelt wegen der immer noch großen Hitze.



Interessante Färbungen am Hals.



Die Zähnchen werfen Schatten im Rachen :laugh:





Noch ein Pied Kingfisher...



und weg ist er :blink:





Auch African Fisheagle sind hier natürlich keine Seltenheit. Dieser hier nimmt uns zunächst genau ins Visier






und entscheidet sich dann auch für einen Abflug direkt über unseren Köpfen, begleitet von den allgegenwärtigen Fliegen :sick: .











Er landet aber bald wieder bei seinem Elternteil in einem der riesigen Bäume hier.



Inzwischen ist es halb sechs, also bald Zeit für den Sonnenuntergang.



Zunächst stellt sich uns aber noch dieser Kerl in den Weg,








bis er sich in seiner ganzen Schönheit :P ins Wasser trollt.




Über eine Viertelstunde lang stehen wir bei der großen Herde Elefanten und genießen sie und das Abendlicht.













Danach geht es in flottem Tempo zurück Richtung Anleger, unterwegs können wir noch einen wunderschönen Abendhimmel bewundern. Da ich die Kamera schon eingepackt habe, gibt es kein Foto davon und ich weiß auch nicht, ob die Bilder von Uwe, der den Strauß macht, und den anderen Handyknipsern etwas geworden sind. Wenn ja, gerne her damit :) !

Der Rest des Abends entpuppt sich wie bereits angedeutet als der Flop der Reise (irgendeinen Flop muss es ja geben, oder?). Kempho und ein Mitarbeiter fährt uns in die Cresta Mowana Lodge, wo sie einen Tisch für uns reserviert hat. Der Schuppen ist riesengroß und mit einem E-Pianisten, der keine Ruhe geben kann, so überhaupt nicht unsere Welt nach knapp 3 Wochen im Busch :blink: :pinch: . Dazu kommt, dass das Büffet einen nicht vom Hocker haut (wir sind fast alle der Meinung, dass die Desserts noch das Beste daran sind) und gerade günstig ist es auch nicht. Dazu kommt zumindest bei mir, dass ich noch von unserem Lunch ziemlich satt bin. Wir dehnen den Abend daher nicht sonderlich aus, essen fertig, zahlen und schicken Kempho eine Nachricht, dass sie uns wieder abholen kann. Das zumindest klappt mal wieder reibungslos und so können wir den Abend noch in Ruhe in unseren gemütlichen River Cottages ausklingen lassen und ein bisschen von der schönen Bootstour heute schwärmen.

Von Diteko und KD haben wir nachmittags übrigens auch schon eine Nachricht bekommen, sie wollen wissen, wie es uns geht und dass wir unsere Boatcruise genießen sollen. Die Beiden übernachten in Gweta und werden am nächsten Tag dann das restliche Stück bis Maun zurücklegen. Soooo schade, dass sie nicht mehr bei uns sind :( .

Bald ziehen wir uns in unsere Bettchen zurück, denn morgen geht es für den Großteil von uns nach Victoria Falls. So viel sei schon mal gesagt: es wird ein toller Tag werden :) !
Letzte Änderung: 12 Dez 2023 11:12 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanja, gepard63, Fluchtmann, maddy, fotomatte, leofant, rofro, tiggi, D und M, Old Women und weitere 8