THEMA: Zwei Warmduscher auf Camping-Reise in Botswana
21 Jan 2022 16:31 #635181
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Online
  • Beiträge: 6299
  • Dank erhalten: 6509
  • BikeAfrica am 21 Jan 2022 16:31
  • BikeAfricas Avatar
loser schrieb:
Ich habe das nach 2x Ausprobieren bei der Übergabe immer alleine in max. 5 Minuten eingepackt und der Aufbau geht sowieso praktisch von selber. Zip öffnen, Abdeckung nach vorne werfen, obere Hälfte bis über den Kipppunkt anheben und den Rest erledigt die Schwerkraft. Einstieg öffnen und das war’s, das Bett ist fertig. Zumachen dauert vielleicht zwei Minuten länger. Oberteil bis über den Kipppunkt ziehen, loslassen und schnell beidseitig nach außen greifen und die Seitenteile nach innen drücken, damit sie nicht eingeklemmt werden. Abdeckung drüber- und Zip zuziehen. Fertig.

Ich habe zum Auf- und Zuklappen immer die Leiter als Hebelarm verwendet. Das fand ich irgendwie etwas kontrollierter und eleganter. Beim Zuklappen muss man halt anschließend nochmal die Gegenseite kurz anheben und die Seitenwände reinstopfen.
Bei manchen Dachzelten muss man nach dem Aufstellen noch so Metallstäbe zum Abspannen vor dem Eingang und an der Rückseite einstecken, zumindest wenn es regnet oder windig werden könnte.
Die Abdeckung musste man in meinem Fall mit einem Gurt und einer Ratsche verschließen und damit haben viele Leute auch ein Problem.
Schmutzige Finger gab es dabei aber nie und wenn, dann hätte ich mir für die Prozedur einfach ein paar Arbeitshandschuhe für 2 Euro besorgt oder so ein Gel, mit dem man sich die Hände ohne Wasser einfach wieder reinigen kann.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606
21 Jan 2022 18:28 #635204
  • Reisemaus
  • Reisemauss Avatar
  • Beiträge: 642
  • Dank erhalten: 321
  • Reisemaus am 21 Jan 2022 18:28
  • Reisemauss Avatar
Hallo Nadine,

Dein Bericht ist sehr erfrischend und ehrlich. Ich amüsiere mich köstlich! Da hattet Ihr natürlich auch etwas Pech mit all dem Regen. Da macht zelten nicht wirklich Freude.
Wir sind zwar gerne mit dem Dachzelt unterwegs, kämpfen aber auch immer mit den Abdeckungen, da habt Ihr Euch also wirklich nicht doof angestellt. Das erfordert glaube ich etwas Übung. Vorallem morgens, wenn man früh los will, nervt mich das. Da ist der Bushcamper natürlich schon viel einfacher.
Und wir gehen zwischendurch aber auch mal gerne in eine schöne Lodge und lassen uns verwöhnen.
Die Camp Sites im Boteti River Camp fanden wir aber nicht so schlecht, vor allem nur halb so teuer wie gegenüber im Park, aber die Zimmer sehen schon gemütlicher aus :woohoo:
Im CKGR und Makgadikgadi hatten wir übrigens auch kein Glück mit Katzen und das sogar in der Trockenzeit.
Dann hoffe ich, dass das Wetter wenigstens auf Deiner weiteren Reise besser geworden ist?
Viele Grüße
Doro
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nadine3112
21 Jan 2022 22:06 #635227
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 923
  • Dank erhalten: 3367
  • Blende18.2 am 21 Jan 2022 22:06
  • Blende18.2s Avatar
Hallo Nadine,

na bitte, der Boteti enttäuscht halt nicht mit Sichtungen. Diese Löwensichtungen halte ich allerdings auch eher für Gerüchte. Ein schwer verletztes Zebra schaffte es noch sich 2 Tage und eine Nacht, frei liegend am Wasser, durchzuschleppen. Wenn da Löwen oder auch nur Hyänen gewesen wären, dann hätte es sicher kürzer gelitten.

Toll sind eure Regofanten, sieht man so doch auch nicht alle Tage. Traurofanten mag ich weniger und den Kadaver, den ihr beschreibt, haben wir übrigens in ganz frisch erlebt, aber dazu an anderer Stelle mehr.


Ich finde die Campsites beim Boteti River Camp jetzt auch nicht sooo schön, aber das drumherum macht einiges her. Die Ablutions dort sind z.B. auch super. Wir nehmen das durchaus gerne mal als Alternative, aber insgesamt finde ich es zu schade, dass man die sehr frühe und sehr späte Möglichkeit am Fluss zu sein verpasst. :dry:


Achja, PS... Regen ist natürlich für's Campen eine sehr schlechte Voraussetzung. Vor allem, wenn er dann passend immer zur Abendstunde zuschlägt. Bin gespannt ob das insgesamt die ganze Erfahrung trübt oder ihr später der Reise andere Knackpunkte beim Camping hinzu addiert. Irgendwie bin ich mir da fast sicher. :P ;)

PPS... Zeltauf - und abbau. Für mich ein Thema wie eingespielt man da wird, aber beim Dachzelt ist da auch etwas Akrobatik gefordert. Ich stehe auch zumeist auf einem Fuß balancierend auf dem Hinterreifen. Aber Aufbau mache ich alleine in wenigen Minuten inkl. alle Stangen und Bettzeug etc. pp.

Beim Abbau packt Mara einmal kurz mit an. Sie klappt das Zelt hoch, während ich die Zeltplane zusammenraffe und direkt beim Zuklappen reinstopfe. Mit beiden Armen die Plane umschließen und nach innen ziehen. Dann ist das ein Schritt und geht viel schneller, aber man sieht auch aus wie Sau... nur sind wir da ab Tag 3 einfach komplett schmerzbefreit. :whistle:

Gruß,
Robin
Letzte Änderung: 21 Jan 2022 22:11 von Blende18.2.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nadine3112
24 Jan 2022 10:13 #635401
  • Nadine3112
  • Nadine3112s Avatar
  • Beiträge: 455
  • Dank erhalten: 1624
  • Nadine3112 am 24 Jan 2022 10:13
  • Nadine3112s Avatar
Reisemaus schrieb:
Dann hoffe ich, dass das Wetter wenigstens auf Deiner weiteren Reise besser geworden ist?

Hallo Doro! Schön, dass es dir gefällt.
Nein, wettertechnisch war fast die komplette Reise ausbaufähig. :silly:
Blende18.2 schrieb:
Hallo Nadine,

na bitte, der Boteti enttäuscht halt nicht mit Sichtungen. Diese Löwensichtungen halte ich allerdings auch eher für Gerüchte. Ein schwer verletztes Zebra schaffte es noch sich 2 Tage und eine Nacht, frei liegend am Wasser, durchzuschleppen. Wenn da Löwen oder auch nur Hyänen gewesen wären, dann hätte es sicher kürzer gelitten.

Hallo Robin! Also Löwenspuren hat Mish durchaus gefunden und uns auch gezeigt.
Blende18.2 schrieb:
Traurofanten mag ich weniger und den Kadaver, den ihr beschreibt, haben wir übrigens in ganz frisch erlebt, aber dazu an anderer Stelle mehr.

Super, da bin ich gespannt!
Blende18.2 schrieb:
Achja, PS... Regen ist natürlich für's Campen eine sehr schlechte Voraussetzung. Vor allem, wenn er dann passend immer zur Abendstunde zuschlägt. Bin gespannt ob das insgesamt die ganze Erfahrung trübt oder ihr später der Reise andere Knackpunkte beim Camping hinzu addiert. Irgendwie bin ich mir da fast sicher. :P ;)

Die Liste ist schon was länger. :laugh:
Letzte Änderung: 24 Jan 2022 10:14 von Nadine3112.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jan 2022 10:46 #635403
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 1081
  • Dank erhalten: 5603
  • Beatnick am 24 Jan 2022 10:46
  • Beatnicks Avatar
Hi Nadine,

ich bin jetzt auch noch dabei, sehr interessiert und vor allem auch amüsiert. Allerdings bleibt mir ab und an das Lachen im Hals stecken, denn ich habe mich nach etlichen herrlichen und auch herrlich-bequemen Reisen als Lodge-Hopperin zu einer (ersten) Campingtour im September in Namibia überreden lassen (wie konnte das eigentlich passieren???) - wenn auch (hoffentlich) im Bushcamper.

Ich habe durchaus Ahnungen, was da alles zum Knackpunkt werden kann und bin schon jetzt nicht nur beunruhigt, sondern auch froh, dass wir (mutmaßlich) nicht die einzigen Haderer sein werden unter all den Campingfans hier im Forum. :) ;)

Ich bin also gespannt und habe das Filmen bei der Auto-Einweisung schon mal unter Todo abgespeichert.

Liebe Grüße,
Betti
Reisebericht Kenia 2021
Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019, Kenia 2021, Kenia 2022
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nadine3112
24 Jan 2022 11:25 #635409
  • Nadine3112
  • Nadine3112s Avatar
  • Beiträge: 455
  • Dank erhalten: 1624
  • Nadine3112 am 24 Jan 2022 10:13
  • Nadine3112s Avatar
Beatnick schrieb:
Hi Nadine,

ich bin jetzt auch noch dabei, sehr interessiert und vor allem auch amüsiert. Allerdings bleibt mir ab und an das Lachen im Hals stecken, denn ich habe mich nach etlichen herrlichen und auch herrlich-bequemen Reisen als Lodge-Hopperin zu einer (ersten) Campingtour im September in Namibia überreden lassen (wie konnte das eigentlich passieren???) - wenn auch (hoffentlich) im Bushcamper.

Hallo Betti! Freut mich, dass du auch dabei bist! Dann mal toi, toi, toi für die erste Camper-Reise! :laugh: Mit dem Bushcamper hast du ja schon mal alles richtig gemacht, wie ich finde. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.