THEMA: Wir sehen uns am Boteti! - Namibia/Botswana 2021
04 Okt 2022 13:05 #652349
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2477
  • Dank erhalten: 2786
  • La Leona am 04 Okt 2022 13:05
  • La Leonas Avatar
Hallo Martin
Ein riesiges Dankeschön für diesen aufwendigen Bericht und die sensationellen Bilder aus der Stille-Mitleser Fraktion. Etwas neues zu wagen ist ein Abenteuer, ich freu mich für euch dass die camping Bilanz so positiv ausfällt. Bravo zum Mut.
Eure Ngepi Beschreibung ist sehr hilfreich für mich, denn ich erwäge dieses Camp als Station. Eine Camper Parade durch die diversen Stellplätze ist nicht so toll.
Einen Satz der Caprivi- Botswana Vergleiche greife ich gerne auf: nämlich dass die Landschaft im Caprivi schön/schöner sei.
Das wäre wunderbar, wir passen unsere Route gerne schönen Landschaften und nicht primär der Tierdichte an. Für uns sind Tiersichtungen immer die Zugabe, nicht die Hauptsache....ausser natürlich bei ganz speziellen Situationen wie zb einem Gorilla tracking. Vor beinah 20 Jahren war ich nur zwei Tage im Caprivi unterwegs auf Durchfahrt nach Zimbabwe, aber erinnere mich gut an den Tiefsand gamedrive im Mahango und die kurze Bootsfahrt ab Namushasha. Wunderbar.
Danke auch für die Unterkunft Bewertungen.
Beste Grüße Leona
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Okt 2022 13:17 #652351
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Beiträge: 605
  • Dank erhalten: 1093
  • TinuHH am 04 Okt 2022 13:17
  • TinuHHs Avatar
Daxiang schrieb:
Hallo Konni,
jetzt habe ich doch glatt Dein liebevoll gestaltetes Bild übersehen, sorry!
Danke Dir ganz herzlich!

Liebe Grüße
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Daxiang
04 Okt 2022 13:22 #652353
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Beiträge: 605
  • Dank erhalten: 1093
  • TinuHH am 04 Okt 2022 13:17
  • TinuHHs Avatar
Hallo Leona,

La Leona schrieb:
Ein riesiges Dankeschön für diesen aufwendigen Bericht und die sensationellen Bilder aus der Stille-Mitleser Fraktion. Etwas neues zu wagen ist ein Abenteuer, ich freu mich für euch dass die camping Bilanz so positiv ausfällt. Bravo zum Mut.

Vielen Dank, da freut mich wirklich sehr! :)

La Leona schrieb:
Das wäre wunderbar, wir passen unsere Route gerne schönen Landschaften und nicht primär der Tierdichte an. Für uns sind Tiersichtungen immer die Zugabe, nicht die Hauptsache....

Bei uns sind es halt die Tiere, jedenfalls bei dieser Reise.
Aber als wir durch Namibia fuhren und die Ebenen mit rotem Sand und gelbem Gras gesehen haben, war das natürlich auch wieder ein großartiger Anblick! Das ist schon etwas besonderes, das gibt es mWn so in Botswana nicht. Und die Bilder von Bele im aktuellen Bericht zeigen auch eine so großartige Landschaft, dass wir da wieder ins Schwärmen kommen.

Danke und herzliche Grüße
Martin
Letzte Änderung: 04 Okt 2022 13:23 von TinuHH.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
04 Okt 2022 13:50 #652355
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 7124
  • Dank erhalten: 15985
  • Champagner am 04 Okt 2022 13:50
  • Champagners Avatar
Hallo Martin und auch La Leona,
La Leona schrieb:
Einen Satz der Caprivi- Botswana Vergleiche greife ich gerne auf: nämlich dass die Landschaft im Caprivi schön/schöner sei.
Das wäre wunderbar, wir passen unsere Route gerne schönen Landschaften und nicht primär der Tierdichte an.

Ich hake hier nochmal ein, weil ich mich vorne vermutlich nicht richtig, oder nicht ausführlich genug ausgedrückt habe. Den Caprivi finde ich an vielen Stellen auch sehr schön, und wir hatten dort auch schon viele Tiersichtungen. Nambwa z.B. war für mich eines der Highlights, vor allem auch landschaftlich. Was ich auch toll finde ist die Tatsache, dass man so viele - durchaus auch von ihrem Wesen her - unterschiedliche Flüsse kennenlernen kann, Kavango, Kwando, Zambesi und den Chobe.

Was mir im Caprivi aber fehlt, ist das archaische Gefühl, das ich immer in Botswana habe (egal ob Moremi, Savuti, Chobe im Park weit weg vom Eingang, Nxai Pan, Makgadikgadi oder CKGR). Im Caprivi fährt man viel auf Teerstraße, oft sind Stromleitungen zu sehen, es gibt viele Nutztiere, eben auch im Camp Chobe, du hast überall Handyempfang. Das ist alles okay und vor allem notwendig für die Menschen dort, aber es ist eben einen Tick anders (ich nenne es mal "zivilisiert") als diese teilweise total unberührte Natur und Wildnis in Botswana.

Wenn ich an Botswana denke, dann übrigens nicht an spektakuläre Tiersichtungen, sondern dann sehe ich dieses knorrige Totholz, das Blau der Channels und Lagunen vor mir, die Akazien, die beginnen zu blühen, sehe viele Vögel und Lechwes, die durchs seichte Wasser springen, Termitenhügel, Sandpisten mit ihren unzähligen Loops. Und ja, das hat auch seinen Preis, aber als Camper geht das alles und Namibia legt bei den Preisen ja auch kräftig zu momentan.

Wenn man Zeit und Geld hat, um den Caprivi und Botswana zu bereisen, dann ist das wunderbar. Wenn nur Caprivi, dann ist das auch eine tolle Reise (hab ich 2015 mit meinen Mädels ja auch gemacht) und vor allem auch für Leute, die keine Lust haben, Proviant, Diesel und Wasser für viele Tage einzuplanen und die auch nicht unbedingt ständig nur Sandpisten und Wasserdurchfahrten haben wollen. Auch das Angebot an Unternehmungen dort ist sehr groß.

Aber ich würde nie sagen, man müsse nicht nach Botswana, weil man alles auch im Caprivi bekommt (wie ich schon im Forum, vielleicht aus Marketinggründen, gelesen habe ). Das stimmt für manche Punkte, aber für einige ganz wesentliche eben nicht (meine Meinung!).

Was man jedoch meiner Meinung nach nicht in Botswana geboten bekommt, sind diese unzähligen verschiedenen Landschaften im "Hauptteil" von Namibia, ohne den Zipfel. So wie Martin das eben auch erwähnt hat. Hat aber dann natürlich mit dem Vergleich "Caprivi/Botswana" nichts mehr zu tun.

So, genug gelabert :whistle: - liebe Grüße von Bele
Letzte Änderung: 04 Okt 2022 16:23 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee, La Leona, Beatnick, TinuHH
08 Okt 2022 08:55 #652599
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Beiträge: 605
  • Dank erhalten: 1093
  • TinuHH am 04 Okt 2022 13:17
  • TinuHHs Avatar
kalachee schrieb:
Vielen herzlichen Dank für den tollen Reisebericht! Es war wie erwähnt toll, diesen noch nachzulesen und den Schluss nun habe ich mir natürlich auch sehr gerne noch reingezogen.

Moin lieber Sam,

reichlich verspätet aber nicht weniger herzlichen Dank! :woohoo:

kalachee schrieb:
Ich freue mich sehr für euch, dass ihr so eine gelungene Reise hattet und - vielleicht gibt es im Fazit dann ja noch ein bisschen was dazu -, dass euch auch das Camping so gut zu gefallen schien. Ist doch eine super Mischung so mit festen Unterkünften zwischendurch, was?

Für uns ideal! Es ist ja nicht so, dass wir feste Unterkünfte jetzt schlecht finden würden. Aber dieser Mix ist einfach toll! Hin und wieder mal die Klamotten ausbreiten und sortieren können, das hat schon was.

kalachee schrieb:
Was ich bei meinem vorherigen Kommentar noch vergass zu erwähnen: euer Eindruck vom Thakadu haben wir dann ein paar Monate nach euch auch auf traurige Weise bestätigt bekommen. Das Ding ist/war komplett durch - natürlich ist mir klar, dass die Pandemie da wohl einen gehörigen Anteil dran hatte und dafür kann keiner was - aber was da mit dem neuen (?) Management draus gemacht wurde (oder eben nicht), ist nur deprimierend. Als wir angekommen sind, waren die Leute vom Management sturzbetrunken und der Angestellte, der uns empfangen hat, noch viel mehr. Nichts war bereit, im ganzen Restaurant alle Tische weggeräumt, alles verdreckt, der Kühlschrank an der Bar leergesoffen, das gebuchte Tent war nicht parat, etc. Wir sind gleich wieder weggefahren... Schade, wir waren vorher immer gerne dort.

Autsch :blink: ! Das klingt ja heftig! Nach Robins letzten Bericht hattet Ihr ja noch ein wenige die Fahne hochgehalten, was Thakadu für die Durchreise und als Zwischenstop angeht, aber dass das so heftig geworden ist, ist wirklich sehr schade!

kalachee schrieb:
Der Fairness halber muss gesagt werden, dass das jetzt auch schon fast wieder 10 Monate her ist. Ich hoffe doch, dass es sich zum besseren gewendet hat.

Wäre in jeder Hinsicht gut! Man kann nur hoffen, dass das Management erkennt, was da schief läuft.

Also, danke nochmal, liebe Grüße, und ein schönes Wochenende!

Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee
08 Okt 2022 12:32 #652609
  • Reisemaus
  • Reisemauss Avatar
  • Beiträge: 726
  • Dank erhalten: 381
  • Reisemaus am 08 Okt 2022 12:32
  • Reisemauss Avatar
Hallo Martin,
Ich wollte auch noch g‘schwind Danke sagen. Ein sehr informativer Bericht mit vielen Details, insbesondere Deine Unterkunftliste ist sehr hilfreich. Discovery B&B ist auch unser liebster Stop in Maun und in Takadu waren wir vor vielen Jahren. Traurig zu hören, was daraus geworden ist.
Unser Auto mieten wir auch immer bei Berti. Leider zieht er sich mehr und mehr zurück und genießt seinen verdienten Ruhestand. Bin gespannt, wie das weitergeht. Dieses Jahr hatten wir zum ersten Mal einige Probleme mit dem Auto und waren nicht 100% zufrieden.
Bin gespannt, wo es Euch nächstes Jahr dann hinverschlägt.
Viele Grüße
Doro
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.