THEMA: Wo ein Wille ist, ist oft KEIN Weg! | Botswana '21
28 Jun 2022 14:48 #646098
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3497
  • Dank erhalten: 6139
  • CuF am 28 Jun 2022 14:48
  • CuFs Avatar
.....oh manno, Robin,
ich will da sofort wieder hin................. :( :( :(
Was für tolle Fotos von dem Elefantenzwerg und dazu diese Kommentare :whistle: :whistle: :whistle:
Schöne Grüße
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Blende18.2
29 Jun 2022 12:47 #646152
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 992
  • Dank erhalten: 3668
  • Blende18.2 am 29 Jun 2022 12:47
  • Blende18.2s Avatar
Champagner schrieb:
Hallo Robin,

Ihr seid jetzt zwar schon im Moremi, aber mir gehen die vielen Tiere (sehr schöne Fotos davon übrigens!) in der Nxai Pan nicht aus dem Kopf. Ich war erst einmal dort, 2018, aber ich habe schon einige Bericht drüber gelesen, kann mich aber nicht an solche Tiermassen dort erinnern (was nichts heißen soll, meine Festplatte im Hirn ist manchmal überfordert :whistle: ).

Es gibt ja eine Lodge im Park, ca. im Nordwesten vom Wasserloch, die ein eigenes Wasserloch hat, wo wohl immer viele Elefanten sind. Ich überlege mir, ob die vielleicht wegen Corona geschlossen war und das Wasserloch nicht befüllt?

Noch ein kleiner Hinweis zum Boteti hinsichtlich eurer kommenden Reise: das Wasser aus dem Delta ist jetzt in Maun angekommen und fließt - obwohl es zunächst gar nicht danach ausgesehen hat - wohl doch recht gut. D.h. die Chancen auf einen einigermaßen gut gefüllten Boteti im September sind vorhanden (auch wenn der Wasserstand da ja schon wieder eher am sinken ist - aber bevor er sinken kann, muss ja erstmal was da sein :silly: ).

LG Bele

Hi Bele,

die Frage haben wir uns vor Ort in der Nxai Pan auch gestellt. Am Gate sagte man uns, dass das zentrale Wasserloch, dass aktuell einzige wäre, dass Wasser führt. Ich weiß aber nicht ob die inkl. dem an der Lodge meinten.

Da wir aber keinerlei Gamedrive-Fahrzeuge oder überhaupt jemanden gesehen haben dort vor Ort, würde es mich nicht wundern, wenn die Lodge aufgrund ausbleibender Buchungen den Betrieb noch nicht wieder aufgenommen hatte. Als wir da waren, waren ja großteils nur Südafrikaner unterwegs und nur mal zwischendurch ein paar "Exoten". Weiß nicht ob die aus SA unbedingt Geld für eine Lodge dort ausgeben würden, die sind ja eher mit Zeltstädten und zum Grillen dort. :whistle: ;)

@Boteti
Habe ich nachdem ich das gestern gelesen habe mit Mara drüber gesprochen. Wir haben es irgendwie versäumt uns mal ordentlich über die Regensaison zu informieren, wie ergiebig die im Vergleich der letzten Jahre war. Müssen wir nachholen. Letztes Jahr war der Boteti sehr gut gefüllt, 2018 konnte man durchgängig am Ufer bleiben wenn man wollte. Das ging 2021 nicht.

CuF schrieb:
.....oh manno, Robin,
ich will da sofort wieder hin................. :( :( :(
Was für tolle Fotos von dem Elefantenzwerg und dazu diese Kommentare :whistle: :whistle: :whistle:
Schöne Grüße
Friederike

Naja, ihr habt doch auch gerade zumindest wieder Urlaub hinter euch. :)

Aber ja, wenn man dann so den Bericht schreibt und die Fotos fertig macht, dann bekommt man direkt wieder Lust loszufahren. Bei uns sammeln sich aber gerade zu viele Ziele, für zu wenig Zeit. Wir werden mal die nächsten Jahre wohl überlegen müssen.


Gruß,
Robin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jun 2022 22:29 #646187
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 992
  • Dank erhalten: 3668
  • Blende18.2 am 29 Jun 2022 12:47
  • Blende18.2s Avatar
Who let the dogs out?



Guten Morgen Mitfahrer, guten Morgen Sonne, guten Morgen Martin, Guten Morgen Wildhunde, guten Morgen... warte mal was??!

Es ist früh am morgen, wir sind gerade erst aus dem Zelt gekrochen. Auch Martin ist schon wach und als er um seinen Wagen herumkommt hören wir nur ein typisch nordisch, trockenes "Leute... Wildhunde!" :blink: :woohoo:

Wir drehen uns um und kaum zehn Meter hinter uns kommt ein kleines Rudel Wildhunde aus dem hohen Gras heraus. Sechs schlanke Renner strolchen an uns vorbei und laufen über die Sandpiste an allen Campsites vorbei und raus aus dem Camp. Hektische Betriebsamkeit bricht überall aus, die Kameras werden gezückt, aber alles ist noch völlig verstellt vom Vorabend, die Einstellungen um ein Lagerfeuer oder Landschaft zu fotografieren ist hier nicht förderlich. Kein einziges Bild gelingt.

Wie sich dann rausstellen soll, war es schlau wenigstens einmal kurz die Videotaste zu drücken und so habe ich eine kurze Sequenz der Wildhunde, wie sie über die Sandpad laufen. :)

Merke #1: Abend immer die Kameras wieder richtig einstellen, bevbor man sich hinlegt... man weiß ja nie.
Merke #2: Wenn zu wenig Licht für Fotos da ist, Videos klappen dann trotzdem fast immer.

ABER, wir wollen hier gar nicht meckern auf ganz hohem Niveau anfangen. Wildhunde stehen auf unserer Sichtungs-Wunschliste ganz oben an erster Stelle und die sind gerade völlig unvorbereitet abgehakt worden. Jetzt nicht perfekt, aber das war dennoch toll. B)

Da links beim Baum kamen sie raus...


Das Bild der Campsite zeigt ganz schön, was Xakanaxa so besonders macht finde ich. Diese geniale Lage auf der "Insel" zwischen hohem Gras und dem Shilf auf der anderen Seite. Einfach genial. :)

Eigentlich wollte ich ja raus um einen Zeitraffer vom Sonnenaufgang zu machen, aber so richtig toll will das nicht gelingen, dann wird halt gefiederten Viechern nachgestellt. Ich finde zwei Bee-Eater, die immer wieder zwischen zwei Büschen hin und her fliegen und fast an selber Stelle ansitzen. Zusammen habe ich die nie drauf, aber je nachdem, ob man gegen oder mit dem Licht fotografiert, kommen ganz andere Bilder dabei heraus. Ich pirsche also immer wieder von links nach rechts und nicht lange, da pirschen Martin und ich zu zweit und versuchen jeweils "unser" Bienenfresser Bild zu kriegen. :silly:

Mit der Sonne... Little Bee-Eater | Zwergspint




Gegen die Sonne...


Wir stromern weiter über den Platz und eine erneute Erstsichtung tut sich gütlich an den Blüten eines Leberwurstbaums. Ein braun-grün-gelber Papagei klettert durch einen Baum.

Meyers Parrot | Goldbugpapagei


Beobachtet wird er dabei mit evtl. hungrigen Augen, keine Ahnung was dieser schnieke Geselle hier gerne frisst...

Yellow-billed Kite | Schwarzmilan-aegyptius


... aber zumindest vor diesem Gesellen ist er sicher, der mich auch wieder sehr freut. Ein Bild hatte ich schon mal, aber mehr als Farbklecks weit weg. Jetzt mal in halbwegs vernünftiger Entfernung und schöner Einrahmung.

Striped Kingfisher | Streifenliest


Burchells Coucal | Spornkuckuck


Eine schöne, erfolgreiche "Camping-Platz Safari" geht damit zu Ende und es wird sich um Abwasch, Technik etc. gekümmert.



Mittlerweile hat es fast 8 Uhr und wir haben Hummeln im Hintern. Martin und Claudia wollen aber lieber noch ein wenig bleiben und den Tag ruhiger beginnen. Gar kein Problem, wir erklären den beiden unsere Route, sie wollen innerhalb der nächsten zwei Stunden nachkommen und wir erwarten sie dann bei den Paradise Pools. Das Gebiet fanden wir letztes Mal so toll, dass wir dort gerne etwas mehr Zeit verbringen und ab da geht es dann zusammen weiter in Richtung Northgate.

Gesagt getan, wir packen den letzten Kram ein, verabschieben uns bis nachher und rollen vom Platz. Es geht vorbei an allen Campsites und gegenüber des aktuell unbesetzten Tuck-Shops schalten wir unser Walkie Talkie ein:

"Elefant ruft Warzenschwein, seid ihr schon auf Sendung?"

"Ja sind wir."

"Die Wildhunde liegen am Ende der Campsites im Gras." :woohoo: :woohoo: ach komm, da gehen sogar drei :woohoo:



Keine Ahnung wie die beiden das schaffen, aber nur wenige Minuten später rollen sie heran. Das kann und will man sich nicht entgehen lassen. Soviel zum Thema, es mal ruhig angehen lassen. Ein Wildhund ist etwas abgesondert und läuft direkt vor ihrem Wagen her um sich dann als perfektes Fotomodell zu platzieren. Wir haben nur die Ansicht von hinten. :lol:





Ganz ungestört stehen wir hier eine ganze Zeit lang nur zu zweit mit den Wildhunden herum. Bestimmt über eine halbe Stunde lang, nur wir mit der Sichtung. So schön und wir freuen uns riesig, dass wir doch noch die Chance haben unsere ersten Wildhunde länger beobachten zu können. B)











Wir beobachten weiter die Wildhunde. Nicht mehr lange und wir haben die Hunde komplett weggeknippst. :P


Foto von MC





Es ist aber auch eine besondere Situation hier. Quasi noch auf der Campsite stehend und die Hunde liegen im Gras, mal geht ein Kopf hoch, ganz selten wird sich mal ein Meter bewegt um seine Position dem Schatten anzupassen.







Mal kurz hochgeschaut... da kommt etwas Bewegung ins Spiel.


Ein Gamedrive Fahrzeug kommt dazu. Wir machen sie auf die Wildhunde aufmerksam und sie nehmen die noch offene Spitze des Dreiecks und so stehen wir dann zu dritt hier. Allerdings auch nicht wahnsinnig lange, der Drive war wahrscheinlich auf dem Rückweg zum Camp und da auch nicht viel passiert und auch nicht davon auszugehen ist, dass was passiert, mal abgesehen davon, dass man sich von Schatten zu Schattenplatz rollt, fährt das Lodgefahrzeug auch recht bald weiter. Wir beziehen auch noch mal eine etwas andere Position mit besserem Blickwinkel, so ganz lösen wollen wir uns noch nicht.











Irgendwann müssen aber auch wir einsehen, dass hier komplette Ruhe einkehrt. Das kleine Rudel hat es sich mittlerweile auf einem Knubbel bequem gemacht. Sie liegen teils mehr übereinander als nebeneinander und mehr, als das mal ein Kopf kurz hochzuckt ist nicht mehr zu sehen.



Wir starten die Motoren, fahren noch einmal für eine Pinkelpause die 50m zu den Ablutions zurück für eine Pinkelpause bevor es dann Richtung Northgate weitergehen soll. Auf einer der Campsites direkt am Wasser steht noch ein Wagen. Wir berichten von den Wildhunden, die quasi 50-60m neben ihrer Campsite seit 3 Stunden im Gras liegen und noch während wir in den Ablutions sind startet deren Motor. :cheer:

Wegen der tollen Sichtung hätte ich fast vergessen, dass da ein Elefant am Tuck-Shop durch's Schilf schlenderte, während wir bei den Wildhunden standen, der muss sein, gehört sich schließlich alles korrekt gezählt. :lol: :P



Bevor wir uns dann wirklich auf zum Drive machen, hat Mara von dieser, sehr speziellen Erstsichtung für uns, auch noch ein kleines Video erstellt mit dem Titel: Morning Dogs :)


>> auf's Bild klicken führt zum Video <<


Sala Sentle,
Robin & Mara
Letzte Änderung: 05 Jul 2022 20:43 von Blende18.2.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, casimodo, Topobär, urolly, take-off, Old Women, Daxiang, Grosi, CuF, Sadie und weitere 9
30 Jun 2022 07:34 #646200
  • rik m.
  • rik  m.s Avatar
  • Beiträge: 324
  • Dank erhalten: 1199
  • rik m. am 30 Jun 2022 07:34
  • rik  m.s Avatar
Hallo Robin,

erstmals ein aufrichtiges Lob für Deinen ausführlichen und unterhaltsamen Bericht mit den wunderschönen Fotos! Da steckt so viel Arbeit und Zeit darin, dass man nur ganz groß und laut DANKE sagen kann! Nach und nach lese ich all das, was ich in den letzten Wochen aus Zeitgründen verpasst habe, nach.

Zum Thema Wildhunde habe ich heute im BR einen interessanten Beitrag gehört; in SZ steht's auch: www.sueddeutsche.de/...101-220629-99-841665

LG, Birgit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Blende18.2
05 Jul 2022 20:58 #646664
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 992
  • Dank erhalten: 3668
  • Blende18.2 am 29 Jun 2022 12:47
  • Blende18.2s Avatar
rik m. schrieb:
Hallo Robin,

erstmals ein aufrichtiges Lob für Deinen ausführlichen und unterhaltsamen Bericht mit den wunderschönen Fotos! Da steckt so viel Arbeit und Zeit darin, dass man nur ganz groß und laut DANKE sagen kann! Nach und nach lese ich all das, was ich in den letzten Wochen aus Zeitgründen verpasst habe, nach.

Zum Thema Wildhunde habe ich heute im BR einen interessanten Beitrag gehört; in SZ steht's auch: www.sueddeutsche.de/...101-220629-99-841665

LG, Birgit

Hallo Birgit,

danke in doppelter Hinsicht. Freut uns sehr, dass du noch dabei bist und danke für den Link. Etwas schwieriges Thema, wenn man die Ursache auf die wärmeren Temperaturen bezieht, aber keine Erklärung anführen kann und die Geburtsphase ja extra nach hinten gelgt wurde um kühlere Temperaturen zu haben. Ich frage mich ob das nicht auch andere Gründe haben kann... anderes Nahrungsangebot oder durch den Nachwuchs anderer Prädatoren wird das Wild stärker bejagt etc.pp.

Gruß,
Robin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Jul 2022 21:53 #646668
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 992
  • Dank erhalten: 3668
  • Blende18.2 am 29 Jun 2022 12:47
  • Blende18.2s Avatar
Willkommen im Paradies?

Jetzt geht es aber endlich weiter, schließlich haben wir noch ein Stückchen Weg vor uns. Es geht nach Northgate und für die Strecke planen wir einen ausgedehnten Gamedrive und auch wenn es später ist als gedacht, dank unserer Wildhund-Sichtung, wollen wir uns die Paradise Pools nicht entgehen lassen.


>> Detailansicht <<

Junger Pavian danke Netcat :blush:




Biegt man in Richtung der Paradise Pools ab geht es zuerst über eine Piste wie jede andere der Hauptpisten im Park. Und auch wenn man das Gebiet eigentlich erreicht hat, fällt es noch gar nicht so sehr auf, bis man abbiegt und in die Pools eintaucht. Dann entfaltet sich eine ganz verzauberte Landschaft... karge, tote Bäume. Saftiges Grün, hohe Riedfelder und alles wird umrahmt von Wasser. :woohoo:



Kleine Äffchen springen auf den Bäumen herum und jagen sich. Hier und da bleibt auch mal einer sitzen. Ein Elefant schiebt sich unter den Bäumen entlang und eine Herde Antilopen grast am Rande eines Tümpels. Wir lieben diese Gegend. Es gibt bei uns in der nähe einen renaturierten Bach und an einer Stelle wird das Wasser breit und flach... Ried steht dort und die Bäume sind abgestorben. Wir müssen immer an die Paradise Pools denken, wenn wir dort hergehen. Nur Elefanten sehen wir hier nie???! :dry: :laugh:



Vervet Monkey | Grüne Meerkatze








Wir erforschen jeden Winkel des Gebiets und fahren in jeden kleinen Weg hinein. Immer wieder wendet man, es geht immer wieder raus zum Wasser und die Landschaft begeistert uns. Viele Tiersichtungen hat es nicht gerade, aber das steht hier auch nicht im Fokus, dennoch hat man es irgendwie immer im Honterkopf, dass man hier schließlich vor drei Jahren zwei stattliche Löwen gesehen hat. (ist natürlich Blödsinn) :whistle:





African Darter | Afrikanischer Schlangenhalsvogel


[/url












Wir lösen uns von dieser Gegend und nehmen einen Abzweig der eher eine Abkürzung darstellt zur Hauptpiste in Richtung Northgate. Es ist wieder gut verwachsen, aber doch ganz gut zu fahren, kurz hatten wir überlegt, ob wir die richtige Entscheidung getroffen haben, aber es läuft gut und über die Hauptpiste machen wir dann doch etwas Strecke.

Unterwegs wenig zu sehen, aber kaum erreichen wir das Gebiet der Überschwemmungsflächen, schon sehen wir wieder einige Elefanten im hohen Schilf.


11




Ordentlich begrüßt werden auf jeden Fall. :cheer:




Wir fahren am Viewpoint der Xuku Flood Plains vorbei. Es bietet sich ein Bild, fast als ob wir noch in Xakanaxa auf der Campsite ständen. Nach dem Weg durch dichten Busch, ist der weite Blick wieder eine schöne Abwechslung.




African Jacana | Blaustirn-Blatthühnchen



Der Abwzeig in Richtung der Pools führt durch eine kleine Wasserdurchfahrt. Man erkennt, dass das Wasser hier fließt und wir fahren vor um dann schnell zu wenden und ein Foto von Martin und Claudia aufzunehmen. Action pur! :silly: ;)



Das klingt dann so wie, so eine kleine Pups-Durchfahrt und das ist sie eigentlich auch, aber es ist schlammig und man weiß ja nie. Diese Aussage bestätigt uns ein entgegenkommendes Fahrzeug. Die beiden kommen aus Holland, fahren einmal quer durch Afrika und sind mit Unterbrechungen (ihr wisst schon... das böse C) jetzt schon seit 2,5 Jahren unterwegs.

Sie winken uns ran, wir unterhalten uns etwas und dann bitten sie uns kurz zu warten, bis die beiden durch das Schlammloch durch sind. Egal, dass sie schon lange unterwegs sind. Jegliche Risiken minimieren, wenn es sich denn gerade anbietet. B)

Im Wald sehen wir noch mehr Elefanten, ansonsten aber auch fast nix anderes.





Burchells Starling | Riesenglanzstar


Wir scheinen uns dem Wasser zu nähern...



... nächster Halt: Dombo Hippo Pools :)



Sala Sentle,
Robin & Mara
Letzte Änderung: 06 Jul 2022 12:20 von Blende18.2.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, casimodo, Topobär, maddy, urolly, Old Women, Daxiang, Grosi, CuF, Sadie und weitere 7