THEMA: Kgalagadi 2021
15 Dez 2021 20:39 #632452
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 1154
  • felix__w am 15 Dez 2021 20:39
  • felix__ws Avatar
Auch diesmal werde ich wieder einen Bericht unserer Reise schreiben. Einerseits erlebe ich so gerne nochmals die Reise durch und andererseits lese ich auch gerne andere Reiseberichte. Die geben immer wieder gute Inputs.

Diese wurde unsere dritte Afrika-Riese (eigentlich vierte wenn wir Burkina Faso 98 zählen) nach Namibia-Botswana im Herbst 2016 und KTP und Südnamibia im April 19.
Nach dem KTP-Besuch im April 19 war mir sofort klar, dass ich wieder zurück will (obwohl wir sehr wenige Tiere sahen) und begann auch bald zu planen. Meine Frau war etwas weniger begeistert, schon wieder 'an den gleichen Ort' zu gehen. Von Tieren her hätte sie Etosha vorgezogen. Aber es war für sie doch ok nochmals zu gehen.
Bald war auch klar, dass es Frühwinter 21 und zum ersten Mal ohne unsere Söhne sein würde. Ohne Söhne und sie knapp 3 Wochen alleine zu Hause zu lassen war für meine Frau aber auch ein gewisses Problem.
Frühwinter haben wir gewählt, weil wir da zu Hause 'nichts verpassen'. Im Herbst hatte ich Gefühl, den Bergherbst und im April das Frühlingserwachen zu verpassen.

So kam folgende Reise zu Stande:


Diese Route hat aber schon PCR-Test Umweg über Ghanzi drin. Sonst wären wir wieder wie bei Anreise von Süden über Ukwi nach Charles Hill gekommen. Das hätte uns zwei Tage mehr Busch gegeben.

Und dann kam Corona. Zuerst dachte man, das sei bis Ende 21 kein Problem mehr. Dann dachten wir, die Reise ginge sowieso nicht. Als dann Impfung kam und die meisten Buchungen stornier- oder verschiebbar waren, riskierten wir es doch und im begann im November 20 mit Buchen.

In den nächsten Wochen werde ich hier unser wunderschöne und erlebnisreiche Reise beschreiben.

So viel kann ich schon verraten: von Tieren her möchte meine Frau schon noch in Etosha. Aber eingezäunte Camps mit vielen Leuten interessiert sie nun nicht mehr so. Wie ich schon immer, liebt sie die Freiheit auf einsamen botswanischen Campsites mit keinen oder nur wenigen Leuten und dafür Tieren die darüber spazieren :) 

Letzte Änderung: 15 Dez 2021 20:45 von felix__w.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, tina76, casimodo, peter 08, Reisemaus, aos, maddy, Lotusblume, marimari und weitere 9
15 Dez 2021 21:04 #632454
  • Reisemaus
  • Reisemauss Avatar
  • Beiträge: 654
  • Dank erhalten: 327
  • Reisemaus am 15 Dez 2021 21:04
  • Reisemauss Avatar
Hallo Felix,
Erste! Wir hatten ja schon Kontakt, bin gespannt auf Eure Reiseerfahrungen.
Ihr hattet wirklich ein super timing mit der Reise ;)
Ist das Mpaya 1? Sehr schön! Insbesondere die KD2 Section interessiert mich, die planen wir nächstes Frühjahr auch (noch).
Viele Grüße
Doro
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Dez 2021 21:09 #632455
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1509
  • Dank erhalten: 1494
  • Gabi-Muc am 15 Dez 2021 21:09
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Felix,

ich bin gerne bei Deinem Reisebericht dabei.

Wie alt sind denn Eure Söhne? Mein Mann und ich waren im November auch 14 Tage alleine in Urlaub (aber im hohen Norden bei den Polarlichtern) und unsere Teenager Söhne waren auch das erste Mal so lange alleine. :woohoo:

LG

Gabi
08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Dez 2021 06:06 #632471
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 1154
  • felix__w am 15 Dez 2021 20:39
  • felix__ws Avatar
Reisemaus schrieb:
Ist das Mpaya 1?
Ja, vom Dach des WC fotografiert.
Gabi-Muc schrieb:
Wie alt sind denn Eure Söhne? Mein Mann und ich waren im November auch 14 Tage alleine in Urlaub (aber im hohen Norden bei den Polarlichtern) und unsere Teenager Söhne waren auch das erste Mal so lange alleine. :woohoo:
Sie sind 18 und 20 (also volljährig). Unsere waren schon mehrmals 1-2 Wochen alleine zu Hause. Aber dann waren wir nur in Schweiz oder Italien mit VW California unterwegs und hätten theoretisch 'schnell' heim fahren können.
Schlussendlich vor Ort war es dann aber kein Problem mehr für sie.


Das war der Abschluss der letzten Reise im April 19.

Felix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Reisemaus, Malbec
16 Dez 2021 06:32 #632473
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Online
  • Beiträge: 542
  • Dank erhalten: 895
  • TinuHH am 16 Dez 2021 06:32
  • TinuHHs Avatar
Moin Felix,

Klasse, da bin ich doch dabei, klingt enorm spannend!

Herzliche Grüße aus Hamburg
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: felix__w
16 Dez 2021 06:55 #632475
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 1154
  • felix__w am 15 Dez 2021 20:39
  • felix__ws Avatar
Vorbereitungen und Anreise

Leider steigt man zu Coronazeiten nicht mehr einfach in das Flugzeug und fliegt nach Afrika. Da wir mit dem gleichen Test nach Namibia und Botswana einreisen wollten, musste das gut geplant sein.
Nicht gerade zur 'Entspannung' beigetragen hatte, waren, dass wir die Wochen zuvor alle erkältet waren. Bei Söhne hatten negative Test gehabt. Als bei uns in der Vorwoche die Erkältung auch stärker wurde, ging ich am Freitag und meine Frau am Samstag einen Test wegen Symptomen machen. Am Samstag gegen Abend hatte ich dann mein negatives Resultat :) :) :)
Meine Frau bekam es dann am Sonntag.

Nun konnte nichts mehr schief gehen und wir freuten uns auf Afrika mit super Wetter :P

Am Montag Abend ging es nach der Arbeit nach Bern, wo Vieselio ein Testzentrum hat, wo Resultate bis am nächsten Tag um 14 Uhr garantiert sind. Wir hofften, dass Resultate etwas früher kommen, da wir um 14:30 auf Bahn am Flughafen mussten. Wir hatten aber noch Sicherheit, dass Viselio auch am Flughafen Zürich ist und wir dort Resultat ausdrucken konnten.

Di 23.12. Zürich - Frankfurt - Windhoek

Die Resultate kamen um 12:25, so dass wir genug Zeit hatten, die Test auszudrucken. Ich lud die Test auch ins Trusted Travel System hoch, obwohl das nicht nötig gewesen wäre.
Dann fuhr uns der ältere Sohn (als Informatiker immer im Home Office) an den Bahnhof. In ging Checkin problemlos und Schwiegereltern kamen noch um sich zu verabschieden.

Von 18-19 Uhr flogen wir nach Frankfurt, wo wir drei Stunden bis zum Abflug mit Eurowings hatten. Wir waren so von den ersten am Gate und assen etwas Kleines.


Nach 21 Uhr war dann Boarding und pünktlich um 21:40 ging es los. Im hinteren Teil war die A330 nur 90-05% belegt. Nach eher (ziemlich) negativen Berichten hier im Forum, war ich positiv überrascht von Eurowings. Auch mit 184cm hatte ich keine Probleme mit den Economy-Plätzen und genug Platz für Knies/Beine. Und das Thai Chicken Curry zum Nachtessen war etwas vom Besten was ich je in einem Flugzeug bekam (fliege nur Economy). Dazu hatte ich noch etwas Wein, den ich schon am Gate günstiger als im Flugzeug gekauft hatte.

Über Schweiz sah man ausser Nebel nicht viel. Doch südlich der Alpen tauchten dann die Lichter von Mailand und später der ligurischen Küste auf:



Zum Schlafen hatte ich ein dünnes Strandtuch von einer Reise nach Indien dabei, da man Decken kaufen musste. Das Tuch brauchte ich dann in der Nacht auch, als es kühl wurde. Ich konnte aber nicht schlecht schlafen.
Letzte Änderung: 27 Dez 2021 09:04 von felix__w.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, casimodo, peter 08, Reisemaus, maddy, regsal, Daxiang, Malbec, H.Badger und weitere 4