THEMA: CuFs 6 Wo Hängemattenauszeit v.Covid19 in Bots/Nam
24 Jan 2022 13:19 #635421
  • HHMMJ
  • HHMMJs Avatar
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 4
  • HHMMJ am 24 Jan 2022 13:19
  • HHMMJs Avatar
Wir haben, als wir Euch später nochmal in der "Waterfront" getroffen haben, vergessen zu fragen, wie das Thema "Duschen im unheimlichen und dunklen Häuschen" zwischen Euren Kindern ausgegangen ist ;) ;)

Ach, das ist schnell beantwortet... sie hat´s einfach gelassen: "Never ever stelle ich mich hier drunter"... diese Dusche war aber auch eine ziemlich fiese Herausforderung, gebe ich zu. Eine Katzenwäsche musste dann reichen. Ihre Abneigung gegen das kriechende und fliegende Getier hat sich nach diesem Urlaub leider nicht gelegt. Wir arbeiten noch dran
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CuF
24 Jan 2022 17:31 #635433
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3382
  • Dank erhalten: 4851
  • freshy am 24 Jan 2022 17:31
  • freshys Avatar
Hi Friederike,
beim Lesen deines Berichts über das Mavunje Camp und die Bootsfahrt mit Dan kamen die Erinnerungen aus 2018 hoch. Es war traumhaft! Wir träumen heute noch von unserer Bootstour mit Shaddoc, dem damaligen Mitarbeiter von Dan. Einen besseren Guide und Bootsführer hätten wir nicht haben können. Dan war ganz stolz auf ihn. Und wieder muss ich daran denken, dass Shaddoc im Januar 2019 auf der Durchgangsstraße durch die Sambesiregion tödlich überfahren wurde. Danke für deine Schilderungen.
Liebe Grüße
freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CuF
25 Jan 2022 07:38 #635471
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3474
  • Dank erhalten: 6112
  • CuF am 25 Jan 2022 07:38
  • CuFs Avatar
@freshy
Guten Morgen, liebe Gertraude,
wenn wir schöne Erinnerungen wecken konnten - umso besser! Sie sind aber wohl doch verknüpft mit der Assoziation von Shaddocs Tod - die schreckliche Nachricht ging ja damals hier durch das Forum. Wir haben Dan danach gefragt, aber er wollte nicht darüber sprechen - es ging ihm sichtlich zu nahe.
Liebe Grüße zu Euch in den Schönbuch
Friederike
Letzte Änderung: 25 Jan 2022 07:38 von CuF.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy
25 Jan 2022 13:38 #635491
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3474
  • Dank erhalten: 6112
  • CuF am 25 Jan 2022 07:38
  • CuFs Avatar
Ein paar Tage Shametu

So machten wir uns am 28.8. nach Sonnenaufgang



und kurzer Verabschiedung von Dan auf den Weg nach Divundu. In Kongolo holten wir Geld, tankten und befüllten zwei leeren 5-Liter-Wasserkanister mit Eiswürfeln als Kühlschrankersatz.
Die 200 Kilometer nach Divundu – langweilig…
Nach einem weiteren Einkauf von Vergessenem im vollgestopften Metro/Divundu zu infernalisch lauter, aggressiver Musik, bei drangvoller Enge vor den Kassen, wo jeder zwar eine Maske trug, zumeist aber unter der Nase, kamen wir in Shametu an.

Hier sahen wir endlich auch mal wieder Katzen B)
.....sogar als Begrüßungskomitee
(schnell noch putzen, bevor die Gäste kommen)




Die erste Nacht verbrachten wir noch auf der Campsite,

aber ab dem morgigen Sonntag konnten wir für den Rest unseres Aufenthalts in ein Chalet umziehen.
Es war ein schönes Wiedersehen mit Amori und Louis Gerber.

Nach der ersten Nacht dort, die wieder so kalt geworden war, dass wir die Wärmflaschen gebraucht haben, fuhren wir in den Mahango und sahen kurz nach dem Eingang viele Giraffen und Zebras. Wir verpassten aus uns bis heute unerfindliches Gründen den Abzweig zum Wasserloch, obwohl wir schon mehrmals dort gewesen waren. An mehreren breiteren Stellen waren wir der felsenfesten Überzeugung, dass wir hier, und zwar genau hier, vor ein paar Jahren den steckengebliebenen kleinen Golf des bulgarischen Geierberingers aus dem Sand gezogen hätten.
Nach 20 km miesester Tiefsandstrecke gaben wir auf und kehrten um. Auf dem Weg sahen wir Swallow-tailed Bee-Eater, aber C. hatte keine Geduld zu warten und zu fotografieren, auch die Angolaschmetterlingsfinken ließ er links liegen. Außer zwei flüchtigen Roan-Antilopen hatten wir keine tierischen Begegnungen.
Zurück auf der Flußseite machten wir eine kleine Pause am Picknickplatz.
Der Reichswürger war auch schon dort



Hier tue ich so, als würde ich nachvollziehen wollen, warum wir uns verfranst hatten...
….aber wer genau hinschaut, sieht, dass ich den unentbehrlichen Roberts in der Hand halte…


….während das Borstenhörnchen hofft, dass was abfällt - aber wir geben bekanntlicherweise nix!




Auch der Blue-eared Starling hofft wohl auf Bröckchen.



Unterwegs und hier konnten wir Hippos, Büffel, Kudus, Roans, Leierantilopen, Buschböcke, Warzenschweine, Witwenenten, Reiher, Zwergspinte sehen.






Den Riesenbaobab fanden wir liegend vor – ein gefällter Riese. Aber es gibt ja Ersatz, der noch Zeit zum Riesigwerden hat.


Kurz vor dem Parkausgang beobachteten wir zwei Buschböcke mit gestelztem Brunftverhalten. Zu unserer großen Belustigung paradierten sie stundenlang mit aufgestelltem Rückenfell aneinander vorbei, aber zu „Kampfhandlungen“ kam es nicht, es blieb beim Imponiergehabe.

Hier kann man sich das Paradieren sehr lange anschauen:
vimeo.com/669110243






Letzte Änderung: 02 Feb 2022 14:28 von CuF.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, tigris, casimodo, freshy, ALM, picco, urolly, Old Women, Daxiang und weitere 9
27 Jan 2022 13:26 #635693
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3474
  • Dank erhalten: 6112
  • CuF am 25 Jan 2022 07:38
  • CuFs Avatar
Der Geburtstag auf dem Okavango
„Eigentlich“ hatten wir diese Reise – wie erwähnt – für 2020 geplant und Cs 80. Geburtstag hätte in Shametu stattfinden sollen. Ich hatte damals schon mit Amori vage ein „besonderes Programm“ angedacht, aber in diesem Jahr wollte C. partout nicht gefeiert werden und bat mich inständig, niemandem zu erzählen, dass er Geburtstag habe. Obwohl ich ja sonst meinen Mund nicht halten kann und immer alles ausplappern muss (Zitat), habe ich mich daran gehalten.
Mit Amoris gutem Gedächnis hatten wir jedoch nicht gerechnet. Als wir am Morgen des Geburtstages zum Frühstück kamen (mittlerweile in ein Chalet umgezogen und nicht mehr Selbstversorger), beschied uns die Mitarbeiterin, dass es heute für uns kein Frühstück im Restaurant gäbe. Dies würde auf dem Boot serviert. Einigermaßen verblüfft gingen wir zum Steg



– und dort warteten Gratulanten und ein Champagnerfrühstück vom Feinsten, das Gerbers dem Jubilar schenkten.
Wir holten schnell das Fotogeraffel und schipperten den ganzen Vormittag auf dem Okavango herum. Zuanfangs waren leicht geniert, weil wir es etwas dekadent fanden, herumzutuckern und dabei Champagner zu schlürfen, aber dann gefiel es uns doch ganz gut.
Die Crew













Was gibt es da zu gucken?


Ach, Hippos





Wir sahen Black Crakes





Karminspinte (Carmine Bee-eater), Graufischer (Pied Kingfisher), Malachiteeisvögel (Malachite Kingfisher), Schreiseeadler (African Fisheagle)





Rotkappenschwalben




Common Sandpiper



Otter, und – vorher noch niemals gesehen – besenderte Krokodile


Shametu vom Fluß aus






Popa Falls



...wo wir auch ausstiegen und etwas herumliefen




Außerdem Weißstirnbienenfresser in love (White-fronted Bee-Eater)












Als besonders Geschenk gab es noch einen schönen Sonnenuntergang








Abends saßen wir vor dem Dinner noch eine Weile mit Gerbers und anderen Gästen bei einem Glas Wein am Feuer.
Anhang:
Letzte Änderung: 07 Feb 2022 15:40 von CuF.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanja, tigris, casimodo, freshy, ALM, kk0305, picco, urolly, Old Women, Daxiang und weitere 9
27 Jan 2022 21:35 #635720
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1401
  • Dank erhalten: 3820
  • sphinx am 27 Jan 2022 21:35
  • sphinxs Avatar
Liebe Friederike, lieber Claus,
vielen Dank für die schnelle Fortsetzung. Was für ein schöner Geburtstag! In Gedanken dümpelt ich mit auf dem Okavango, träume vom Federvieh und hoffe das unsere geplante Reise klappt.
Liebe Grüße Elisabeth
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CuF