THEMA: CuFs 6 Wo Hängemattenauszeit v.Covid19 in Bots/Nam
17 Dez 2021 10:42 #632531
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3501
  • Dank erhalten: 6142
  • CuF am 17 Dez 2021 10:42
  • CuFs Avatar
NXAI PAN South Camp
Wir bekamen eine Campsite zugewiesen – leider nicht sehr schattig und mußten lange nach einem idealen „Hängeort“ für die gleichnamige Matte suchen.


Hier rankten sich diese gürkchenähnlichen Früchte um die Sträucher. Vielleicht weiß jemand, wie sie heißen.







Am – stinkenden – Wasserloch sahen wir weit entfernt am Mittag Springböcke und Gnus.


Auf dem Platz wähte wieder der greybacked cameroptera herum, es gab Burchells Starlings, Gelb-


und Rotschnabeltokos, Schildraben, Meisensänger und den Longbilled Crombec.

NACHTRAG:
Heute ( 18.12.21) bekam ich - zu Recht - die rote Karte vom Fotografen. Ich habe die falschen Bilder eingestellt. Jetzt ist der Longbilled Crombec richtig zu erkennen und bekommt auch noch gleich seinen deutschen Namen dazu:
Langschnabelsylvietta
Wer will, darf raten, wo der Vogel zu entdecken ist….
....kopfüber wie ein Kleiber





Und so sieht er aus, wenn man ihn richtig von oben erwischt (Danke, Daxiang!)


Der white-browed Scrub Robin war zu sehen
vimeo.com/653657378

Sichelhopfe (Common Scimitarbill) suchten erfolgreich nach Nahrung
vimeo.com/653630924

…und einmal flogen little sparrows von Ast zu Ast.

Gravitätisch stolzierten auch Großtrappen (Kori Bustard) auf den Plätzen herum und stocherten in der Asche vom Brai


vimeo.com/657776001

Gelegentlich hasteten zwei Hasen durch.
Abends trotteten regelmäßig Elefanten an unserem Platz vorüber vor die Ablution zum Wassersaufen




– dort verläuft die Zuleitung für das Waschhaus, derweil die meisten anderen Camper zum Elefantengucken ans Wasserloch gedüst waren.


vimeo.com/657018330

Jetzt ist der Durst gestillt:


Die Campsite war ziemlich voll – mit leider seehr lauten Menschen. Gelegentlichen Elefantenbesuch auf den Campsites bekamen wir durch gellendes Gekreische mit. Es ging auch bis in die Nacht mehr als lebhaft zu.
Ob es auch Giraffen dort gibt, wissen wir nicht. Gesehen haben wir nur eine zweibeinige.......


Der Tag belohnte uns wieder einmal mit einem schönen Sonnenuntergang.
Anhang:
Letzte Änderung: 27 Dez 2021 14:00 von CuF.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, tigris, maddy, freshy, ALM, take-off, Old Women, Daxiang, sphinx und weitere 7
17 Dez 2021 11:13 #632535
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3501
  • Dank erhalten: 6142
  • CuF am 17 Dez 2021 10:42
  • CuFs Avatar
ALM schrieb:
Ohhh welch schöner Reisebericht.
Geht es bald weiter? Hopp, hopp - zack, zack :P

Ungeduldige Grüße vom Alm
-

...Gedankenübertragung?? Dein Wunsch war mir sozusagen Befehl..........
ABER andere geneigte Leser müssen eine Seite zurückklicken - von „blättern“ kann man ja schlecht schreiben…
Allereschönste Grüße
Friederike
Letzte Änderung: 17 Dez 2021 11:57 von CuF.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ALM
18 Dez 2021 13:15 #632602
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3501
  • Dank erhalten: 6142
  • CuF am 17 Dez 2021 10:42
  • CuFs Avatar
SOUTH CAMP NXAI PAN
Die Gamedrives waren etwas unergiebig – ein paar Elsterndrosslinge, Frankoline, Helmperlhühner,
Northern Black Korhans




Jetzt sieht man eine gewisse Empörung


Soll ich nun gackeln oder nicht???


....lieber doch nicht


...nix wie weg hier




scheue Steinböckchen, mal ein Kudu, mal ein Singhabicht, ein Paar violet-eared waxbills und

ab und zu mal eine schnell flüchtende Großtrappe (Kori Bustard)


Immerhin fingen die ersten Kameldornsträucher zu blühen an




und von unseren Lieblingsbäumen gab es auch einige zu bestaunen.





Das war die "Wegmarke" zum Camp - könnte glatt als Schneemann durchgehen

Letzte Änderung: 18 Dez 2021 13:28 von CuF.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, tigris, casimodo, ANNICK, maddy, Lotusblume, freshy, ALM, picco und weitere 10
20 Dez 2021 12:45 #632791
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3501
  • Dank erhalten: 6142
  • CuF am 17 Dez 2021 10:42
  • CuFs Avatar
Am schlammigen Wasserloch


trafen wir zu unterschiedlichen Zeiten Tiere in allen möglichen Gruppieren an




Strauße, die wohl im/mit Schlamm auch ihren Mineralienbedarf decken können
vimeo.com/656544481

Burchells Sandgrouse






Trupps von Yellowfronted Canarys

Perlhühner


Schakale


Gnus



Noch einigermaßen sauber


Platsch:




Zebras



„Soll ich rein oder soll ich nicht rein?“



Fangozebra



Impalas











Springböcke




….lecker?



Kudus




Der frühe Abend gehörte zumeist den Elefanten









Unser letzter Tag hier ging mit einem schönen Sonnenuntergang zuende

Anhang:
Letzte Änderung: 01 Jan 2022 14:18 von CuF.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanja, tigris, ANNICK, maddy, ALM, picco, take-off, Old Women, Daxiang, Grosi und weitere 9
26 Dez 2021 13:38 #633133
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3501
  • Dank erhalten: 6142
  • CuF am 17 Dez 2021 10:42
  • CuFs Avatar
BAINES BAOBABS
In der Nacht zum 14.8. erhob sich ein heulender Wind, das Zeltgestänge ächzte und stöhnte – wie wir im Zelt auch. Als es dämmerte, standen wir auf. Alle anderen Zeltplatzbewohner ergriffen fluchtartig das Weite. Wir bauten ab, kochten noch Wasser für den Tee im windgeschützten Vorraum der Ablution. Zwischen den Zähnen knirschte der Sand. Durch heftige Windboen und Sandsturm, der schon die Fahrspuren der Vorausgefahrenen verweht hatte, schlingerten wir bis zum Abzweig zu Baines Baobabs, wo wir eine Nacht gebucht hatten. Auf dem Weg dorthin sahen wir zahlreiche Lerchen, verzichteten aber auf das Fotografieren.
Stellt Euch den Weg dorthin mal als Fußgänger vor…..







Auf den umliegenden Pfannen sahen wir leider sehr viele Reifenspuren, Kreise, Ovale, Schleifen – was für ein seltsames Vergnügen, hier so viele Spuren wie möglich zu hinterlassen.



Um die Baobabs herum lagen viele weiße Papierchen, deren Verwendung unzweifelhaft der Reinigung gewisser Körperteile gedient hatten, teilweise waren sie sogar zwischen die Stämme geklemmt. Einfach ekelhaft. Auch musste sich ein(e) gewisse(r) Terry oder Tessy trotz des Verbots 2021 in der Rinde eines Baobabs unsterblich machen. Was für Deppen es überall auf der Welt gibt.
Ein gewisser Chapman hat sich hier auch verewigt - allerdings bevor es verboten war ;)











Bongobongo oder "Großmutter, warum hast du so große Ohren?" - C. behauptet ja, ich könnte mir damit wie ein Elefant selber Luft zufächeln........ :angry:








Da der Wind nicht nachließ und der Salzstaub in Wolken über den Pfannen lag, beschlossen wir, trotz der Reservierung, hier nicht zu nächtigen und nach Nata durchzufahren.

Ein Entschluss, der sich gleichermaßen als klug und verhängnisvoll herausstellten sollte.

Wir rutschten und schlidderten über die Pad Richtung Gate, plötzlich gab es einen heftigen Rumms – wir waren wohl durch ein vom Sand zugewehtes großes Loch gesegelt, worauf eine der Klappen am Auto aufsprang, der Deckel der Kochkiste davonflog und gleich Wasserkessel und Pfanne hinterher. C. fuhr rückwärts zu unserem Equipment und ich sammelte es wieder ein. Wir trafen nur ein Fahrzeug, das sich durch den Sand zu mahlen versuchte.
So kamen wir schließlich um 12 Uhr mittags am Gate an. Während C. den Reifendruck erhöhte und die zerbrochenen Eier und Gläser entsorgte, meldete ich uns ab.
Auf der Einfahrtspur stand ein Monstertruck mit südafrikanischer Nummer. Der Fahrer trug sich gerade für die Fahrt zu Baines Baobabs ein. Er war ganz in Camouflage gewandet und hatte anstelle einer Atemschutzmaske ein mit einem Totenkopf bedrucktes Tuch vor’m Gesicht.
Ich wünschte ihm viel Vergnügen bei B.Bs und schilderte die Windverhältnisse. Worauf er meinte, das wäre ja schade, denn er erwarte noch 3 Kumpels mit ebensolchen Fahrzeugen und sie hätten zwei Campsites gebucht. Was war ich froh, dass wir nicht dortgeblieben waren – ging mir doch schon beim Anblick dieses Kerls das Schweizer Messer in der Tasche auf. Hätten wir die beim Spurenfahren in den Pfannen gesehen, wäre der Aufenthalt dort nicht ohne Konflikt verlaufen.
Letzte Änderung: 01 Jan 2022 17:12 von CuF.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, tigris, ANNICK, maddy, fotomatte, Lotusblume, Champagner, freshy, ALM und weitere 14
28 Dez 2021 10:19 #633250
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3501
  • Dank erhalten: 6142
  • CuF am 17 Dez 2021 10:42
  • CuFs Avatar
Guten Morgen, rik m.
Nein, nein, ich habe Dich schon richtig verstanden. Ich war mir nur nicht mehr sicher, ob im RB nicht zu viel als Genörgel rüberkommt B)
Viele Grüße
Friederike
Letzte Änderung: 28 Dez 2021 10:19 von CuF.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Powered by Kunena Forum