THEMA: Im hohen Gras, gibt's keine Katzen?! - Krüger 2020
28 Aug 2021 10:03 #624340
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 2685
  • Blende18.2 am 28 Aug 2021 10:03
  • Blende18.2s Avatar
maddy schrieb:
Tolle Vogelaufnahmen!

Mensch maddy, vielen lieben Dank für deine Bestimmungshilfen. Irgendwann müssen wir mal Skype o.ä. anwerfen. Ich gebe mir ja Mühe, aber ich wüsste zu gerne, wie ihr irder-Profis bei der Bestimmung vorgeht. Manchmal kann ich mich nichtmals annähern und eine Art bestimmen. Dann wird's natürlich schwer. ;)

TinuHH schrieb:
Blende18.2 schrieb:
(es ist so einfach Leoparden zu finden...)

Ich sach mal, darauf kommen wir gerne zurück! Die fehlen noch in unserer Sammlung. Also, im Moremi, zeig's uns! :woohoo:

:laugh: Darauf lass' ich mich nicht ein, es sei denn du setzt z.B. einen Serval oder Wildhunde dagegen.


... gleich geht's weiter

Gruß,
Robin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Aug 2021 10:42 #624347
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Beiträge: 373
  • Dank erhalten: 528
  • TinuHH am 28 Aug 2021 10:42
  • TinuHHs Avatar
Blende18.2 schrieb:
TinuHH schrieb:
Ich sach mal, darauf kommen wir gerne zurück! Die fehlen noch in unserer Sammlung. Also, im Moremi, zeig's uns! :woohoo:

:laugh: Darauf lass' ich mich nicht ein, es sei denn du setzt z.B. einen Serval oder Wildhunde dagegen.

:woohoo:
Immer wenn Du nicht weiter weißt, wirfst Du eine Hasenpfote. Na, mal sehen was geht!

HG
Martin
--
NAM 1.0: 2008, NAM 2.0: 2010, NAM 3.0: 2013, NAM 4.0: 2018
Letzte Änderung: 28 Aug 2021 11:01 von TinuHH.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Aug 2021 12:01 #624357
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 2685
  • Blende18.2 am 28 Aug 2021 10:03
  • Blende18.2s Avatar
Abschied aus dem Krügerland, auf zu jeuen Abenteuern.

Heute verlassen wir den Krügerpark. Ich habe Geburtstag und für die nächsten 2 Nächte wollte ich gerne etwas Besonderes haben. Es geht weiter in die Klaserie, ein Teil des "Greater Kruger" Gebiets. Etwas verbuscht und nicht so bekannt für grandiose Sichtungen wie z.B. Sabby Sands, aber die Unterkunft dort machte den Eindruck, als ob es uns da am besten gefallen würde. Aber dazu später mehr.

Erstmal geht es ja noch ein Stück durch den Krüger. Da wir an Letaba sowieso vorbeikommen, planen wir noch den Matambeni Bird Hide zu besuchen und dann ziemlich direkt zum Gate zu fahren, Abhängig davon wie wir dann in der Zeit liegen können wir noch ein paar Schwenks einbauen. :)



Auf dem Weg bis hoch nach Letaba werden wir nur von einem Vogel fragend angeschaut, ob wir denn wirklich schon wieder fahren wollen?

Rad-Backed Shrike | Neuntöter danke, Maddy


Wir halten kurz bei Letaba und holen uns noch ein paar kühle Getränke. In der Landschaft streift ein Löwenpaar herum, bzw. liegt er im Sand und sie schleicht durch die Büsche. Igrendwann schlendert sie dann an ihm vorbei, offensichtlich eine klare Aufforderung. Er folgt ihr in ein ruhigeres Liebesnest und wir verlieren die beiden aus den Augen.

Besser als die Sichtung ist allerdings, dass wir dort mit den Kameras stehen, neben uns zwei mit Ferngläsern. Wir fragen was sie so benutzen und ob wir auch mal gucken können... und sind wie weggeblasen. Ist ja Wahnsinn was eine ordentliche Optik ausmachen kann. Wir haben kein "richtiges" Fernglas, aber nach dem wir da ein bisschen testen konnten ist klar, dass wir auch eines brauchen! :ohmy:

(ganz nebenbei war damit mein Geburtstagsgeschenk für Mara auch direkt gesichert... ;))







Auf dem Weg raus treffen wir am Auto noch ein Paar das eben aus dem Norden des Parks kam, aber auch vorher schon über eine Woche im Süden war. Alles zusammen 2,5 Wochen unterwegs. Man tauscht sich wie immer aus und als wir so unsere Sichtungen erzählen kriegen wir ein mehr als nur fragendes Gesicht, eher ein... "was für Schwätzer" Gesicht, als wir von unseren mittlerweile 5 Leoparden in nur 5 Tagen erzählen. So recht glauben will er uns nicht. Er hat nicht einen einzigen gesehen bisher. :whistle:

Da beweist sich mal wieder, auf einer Safari ist nichts planbar. Der eine sieht etwas, aber nur wenige Minuten später ist der Spuk evtl. wieder vorbei und der nächste sieht nur leere Flächen oder Büsche. :blink:

Im Baum neben uns sitzt noch ein hübscher Vertreter des Federvolks, dem laufe ich noch ein paar Minuten hinterher, bevor er weiter geht. Die Gärten der Camps sind auch immer gut für das eine oder andere Bild, es verirren sich immer Vögel hierhin.

Crested Barbet | Hauben-Bartvogel


Wir verlassen das Camp und richten uns gen Norden, noch einmal über die große Brücke über den Letaba, an der man aussteigen darf, und dann weiter zum Hide.

Mara biegt an der Kreuzung direkt am Gate nach rechts ab, später werden wir diese Strecke geradeaus weiterfahren zum Gate. Sie lenkt ein und...

QQUUIIIEEEETTTTSCH!

Haut erstmal auf die Bremse. :pinch:

Was läuft denn dieses dumme Vieh mitten über die Straße?

Mensch, Mensch, immer muss man aufpassen.

Wieder einer dieser Vertreter, denen man ständig im Park begegnet...

Setzt sich dann erstmal ungeniert in den Sand neben der Straße und piselt da hin...

... schöner die Glocken nie klingelten! :huh: :laugh:



Um dem Vorzubeugen... das Gespräch davor auf dem Parkplatz gab' es ganz genau so tatsächlich. Und diese Sichtung war sowas von absurd witzig in dem Augenblick. Wir flachsten noch drüber, dass Leoparden unserer Meinung nach total einfach zu finden sind und keine 20min später läuft uns einer direkt vor's Auto. Da noch kein anderer Wagen hier steht, zählen wir den zu "selbst gefunden". :P

Er kreuzt die Straße und läuft dann noch ein kleines Stück parallel, leider immer sehr stark durch die Büsche verdeckt und dann verliert sich die Spur als ein kleiner Teich direkt neben der Straße auftaucht. Wir fahren noch ein paar mal hoch und runter, sehen aber nur noch einen Balance-Künstler auf in einem Ast über'm Wasser sitzen, der noch suchte, während andere schon erfolgreich waren. Damit sind es 6 von 6... unglaublich. :whistle:

(das sind die gebräuchlichsten Bilder... auf nahezu allen anderen lenkt das Glockenspiel den Fokus zu sehr auf die Heckpartie) ;)




Green-backed Heron | Grünreiher


Woodland Kingfisher | Senegalliest


Am Hide angekommen geht man immer durch eine Art Gang vom Parkplatz zum eigentlichen Hide. Im Schatten sitzen hier mehrere Dickpense auf dem Boden. Bissel dunkel, aber mit viel EBV noch was zu retten. Im Hide selber sind wir zu viert. Neben uns sitzt ein älteres Paar aus Frankreich. Wir fachsimpeln etwas, da sie ein beeindruckendes Nikon Arsenal neben sich liegen haben mit den längsten und lichtstärksten Festbrennweiten und Super-Telezooms des Systems. Die Ausrichtung auf Vögel schein klar und sie sitzen hier wohl schon länger und bleiben auch noch, als wir schon wieder gehen.


Armoured Ground Cricket | Raubschrecke (Dickpense)


Der Ausblick aus diesem Hide ist toll. Bislang der beste meine ich. Man sitzt hoch über dem Engelhard Dam und kann Hippos beobachten, diverse Wasservögel und Krokodile. Es geht ein kühlendes Lüftchen und man sitzt da schön im Schatten. Platz hat es nebeneinander, wenn man also seinen Platz hat, dann hat man auch Sicht. Sehr schön.

Die Hippos dösen im Wasser...


Hadeda Ibis | Hagedasch


Ich hatte mal eine Diskussion in einem Forum gelesen, dass sich Hippos und große Krokodile nicht gut verstehen und es dort zu Kämpfen untereinander kommen könnte. Daher dachte ich zunächst, die kommende Szene könnte spannend werden. Denn ein Hippo löste sich aus der Gruppe, stapfte die Sandbank hoch und direkt am größten Krokodil vorbei, dass dort lag...



Keine Reaktion vom Krokodil, auch nicht als es den leckeren Hinterschinken bald ins Maul gelegt bekam. :whistle:



Stattdessen legt sich das Hippo auch gemütlich dösend in die Sonne und die beiden schnarchen in seeliger Zweisamkeit um die Wette. Irgendwie würde ich behaupten, dass die Forums-Theorie zweier verfeindeter Arten damit wiederlegt ist. :P



Auf den Felsen links neben dem Hide lässt sich dann noch der offensichtliche Herrscher über das Tal blicken. Zumindest macht es so den Eindruck, wie er da stolz gereckten Hauptes auf dem Felsen steht und sein Reich überblickt. ;)



Nur Minuten später werden wir eines besseren belehrt. Das war wohl nur der Hofnarr, der echte Boss lässt sich jetzt blicken :huh: , imposanter Kollege, ich weiß aber leider nicht was genau das sein soll. Von der Größe her hätte ich auf Rock Monitor gewettet, aber wenn ich mir Bilder anschaue, dann finde ich keine mit einer solchen Färbung. :dry:

Giant Plated Lizard | Matobosaurus validus danke, Maddy




Vom Hide aus geht es zurück in Richtung Letaba und dann den direkten Weg zum Gate. Wir wollen jetzt sehen wie gut wir zeitlich liegen, nehmen die Asphaltstrecke und wenn es dann noch passt, fahren wir vor dem Gate zum Sable Dam ab. So ist das besser planbar, da wir zu unserer nächsten Unterkunft ein ganzes Stück außen rum unterwegs sind und hier nur eine grobe Zeitidee haben.

Schnell für einen Moment auf der Brücke halten müssen wir noch, denn eine größere Eli-Herde ist gerade mit dem Baden fertig und zieht durch's Flussbett in die Wälder hoch.



Alle Größen sind vertreten. :woohoo:



Von hier ab kommen wir dann tatsächlich gut durch, das zeigt sich an den Bildern die wir gemacht haben, nämlich kein einziges, bis wir am Masorini Abzweig angekommen sind. Die Zeit passt und so fahren wir ein letztes Mal ein kleines Stück Safari in Richtung Sable Dam. Es wird schlagartig landschaftlich schöner, der Unterschied der entsteht, sobald man vom Asphalt runter ist... fast schon magisch. Es macht einfach sofort mehr Spaß.



Mit rotem Schlamm bedeckte Elefanten tun da ihr übriges. Ich finde die Farbgebung einfach genial. Die haben wir ja anfangs im Krüger einmal so gesehen und freuen uns jetzt noch mal über eine solche Sichtung; "Die roten Elefanten des Krügerparks"







Wo es Felsen hat, da macht man was?

Genau, natürlich nach Leoparden suchen. Wir finden aber nicht noch einen, keine Sorge. Allerdings sehen wir eine Felsformation die uns

a) komisch vetraut vorkommt, als hätten wir die irgendwo schon mal gesehen

und auf der

b) gerade ein seltsames Ritual vor sich geht, auch da regt sich was in meinem Gedächtnis, aber ich komme einfach nicht drauf...


Vielleicht kann ja einer von euch was damit anfangen und uns auf die Sprünge helfen?



:whistle: :P :laugh:


Sorry, aber der musste einfach sein. :silly:


Steppe Buzzard | Steppenbussard danke Maddy


Ein Stück weiter stehen wieder viele Elis links und rechts in den Büschen. Unserer gestrigen Erfahrung nach halten wir Abstand und warten ab, bis sich Büsche zwischen uns und denen befinden und wir etwas mehr Luft auf der Straße haben. Das löst für eine solche kleine Nebenstrecke fast schon einen Stau aus. 3 Autos (uns inkl.) auf einem Foto hatten wir nicht sehr oft.




Am Sable Dam angekommen waren wir uns zuerst nicht sicher ob wir das Gelände überhaupt betreten können. Hier gibt es theoretisch eine buchbare Unterkunft, umzäunt und mit Schlafplätzen direkt im Hide selber. Das sind dann so ausklappbare Pritschen an der Wand. Alles ist herunter gekommen, vermietet wird hier eher nix mehr. Eine Tür lässt sich öffnen und so kommen wir zum Wasser.

ich sage mal eine Woche Arbeit reingesteckt und das hier könnte ein Juwel für Gruppen sein. Der Damm ist toll zu überblicken und gefällt auch landschaftlich. Man hat durchaus Gamedrive-Otpionen in direkter Nachbarschaft, irgendwie wenig verständlich für uns.



Ein Auto umfährt den Damm und bleibt stehen. Was er da sieht erschließt sich uns zuerst nicht... bis sich der Stein rechts neben dem Fahrzeug im Wasser bewegt und sich als badender Elefantenbulle zu erkennen gibt. :cheer:





Und das war es dann auch... :ohmy: Etwas plötzlich gefühlt, aber auch passend, dass dieser Elefant das letzte Tier ist, das wir im Krüger sehen. Unser erster Aufenthalt Krügerpark ist hiermit zu Ende, nicht aber die Reise.

Es ist jetzt Mittag und um 12:30h kommen wir durch's Gate.

Dennoch der richtige Zeitpunkt hier im Bericht einen kurzen Break zu machen und ein Fazit unter den Krüger zu ziehen.


Fazit Krüger Nationalpark
Ausgehend davon, dass wir am ersten Tag auch erst Mittags im Park waren, haben wir 5 volle Safaritage im Krüger verbracht. Die Ausbeute dafür ist... ja keine Ahnung. Irgendwo zwischen atemberaubend und schlichtweg verrückt einzuordnen würde ich mal sagen. Na klar hört man immer diese Aussagen "Das ist wie Zoo." - "Da sind Sichtungen garantiert.", aber...

1. In dem Maße haben wir nicht damit gerechnet. 6 Leoparden in 5 Safari-Tagen. Dazu etliche tolle Sichtungen und eine schier endlose Liste mit Erstsichtungen (natürlich vornehmlich im gefiederten Bereich). Geparden als Wunsch erfüllt... und so weiter und so fort.

2. Haben wir eben überhaupt nicht das Gefühl gehabt, dass es wie im Zoo zugeht. Wir haben den allergrößten Anteil der Sichtungen selbst entdeckt und waren das erste Auto vor Ort. Ganz oft auch ganz alleine und wenn, dann sind maximal 5 Autos zusammen gekommen. Im Schnitt waren wir, falls überhaupt, 2-3 Autos vor Ort.

3. Sobald man ab der Aspahltstrecken und sagen wir mal etwas ab der Hauptrouten zwischen den Camps unterwegs war, dann war man manchmal alleine. Für Stunden, nur Gravel und teils kleine 4x4 PADs. Absolutes Safari-Feeling. Das hat uns am Positivsten überrascht. Denn wir haben uns auf anderes eingestellt und erwartet. Wichtiger als die Sichtungen ist uns dann doch das Drumherum und das war hier einfach toll. >> das mag auch an der Jahreszeit liegen. Keine Ferien etc.

Die Camps bekommen von uns ein gehobenes Mittelfeld. Wir haben bekommen was wir erwartet haben. Wir haben immer versucht ein Rondavell außerhalb am Rand zu bekommen. Das kostet etwas mehr, aber das ist es auch wert wie wir finden. Dadurch haben wir uns immer wohl gefühlt. Die Unterkünfte im Inneren machen für uns den Eindruck, dass man eben halt übernachten kann. Nichts zum aufhalten, aber man will ja auch unterwegs sein.

Die Campsites die wir gesehen haben, hätten uns nicht gefallen. War aber auch keine Überlegung dieses Mal für uns.
Ich glaube aber, der Krüger bleibt für uns Camps... das ist hier einfach praktisch. Man kann überall was kaufen, man könnte sogar Abends immer Kochen, wenn man will. Aber unsere Kombi aus Frühstück selber machen und Abends was Essen gehen fand' ich optimal.

Unter'm Strich: Uns hat der Krüger begeistert, sehr positiv überrascht und er ist markiert auf der "Unbedingt Wiederkommen" Liste. Den Norden kennen wir noch nicht, da müssen wir noch hin. :)


Gruß,
Robin
Letzte Änderung: 29 Aug 2021 16:03 von Blende18.2.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Fluchtmann, maddy, Flori, speed66, picco, urolly, Old Women, Gromi, Malbec und weitere 4
28 Aug 2021 12:34 #624361
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Beiträge: 373
  • Dank erhalten: 528
  • TinuHH am 28 Aug 2021 10:42
  • TinuHHs Avatar
Blende18.2 schrieb:
Vielleicht kann ja einer von euch was damit anfangen und uns auf die Sprünge helfen?


*gacker* :laugh:
Sehr nett!

HG
Martin
--
NAM 1.0: 2008, NAM 2.0: 2010, NAM 3.0: 2013, NAM 4.0: 2018
Letzte Änderung: 28 Aug 2021 12:39 von TinuHH.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Aug 2021 13:29 #624370
  • maddy
  • maddys Avatar
  • Beiträge: 1915
  • Dank erhalten: 1614
  • maddy am 28 Aug 2021 13:29
  • maddys Avatar
Hallo Robin,
Einfach Klasse, dein Bericht!
So ein Leoparden-Glueck - und tolle Fotos!
ne, wieder keinen Plan... hab an einen Neuntöter gedacht?
Ja, ziemlich sicher ein weiblicher Red-backed Shrike!

Die Echse ist eine Giant Plated Lizard www.sareptiles.co.za...opic.php?f=8&t=25870
Tawny Eagle | Raubadler
Nein, sorry. Ein Common (Steppe) Buzzard (Falkenbussard)
(erkenntlich an Koerperform, Schnabel und Schwanzfedern - und an den Beinen, wenn man die sehen koennte)

Liebe Gruesse aus dem kalten Sodwana (gestern war es 30 Grad, heute nur grad 18!)
Maddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Blende18.2
29 Aug 2021 15:30 #624478
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 2685
  • Blende18.2 am 28 Aug 2021 10:03
  • Blende18.2s Avatar
Wo wir den Krüger verlassen, wird es auch wieder Zeit für ein wenig Bewegtbild. B)

Mara war auch wieder fleissig und hat die Tage zusammengeschnitten. Der erste, halbe Tag hat ein ganzes Video füllen können, die Tage danach noch dieses und ein kurzes wird wohl noch folgen.

Natürlich am besten in Youtube öffnen, damit man es etwas größer anschauen kann.

Direktlink auf Youtube




Gruß,
Robin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, speed66, urolly, Old Women, Gromi, Malbec, jirka