THEMA: #safaribrothers on Tour Vol. VII - «Kalahari»
12 Apr 2020 18:07 #586100
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 919
  • Dank erhalten: 1963
  • Sadie am 12 Apr 2020 18:07
  • Sadies Avatar
Auch ich fahre gerne mit Sam und Beenie nach Afrika. Lustig wie du alles beschreibst und ihr wie 5 jährige an ALLEM Freude habt. Das ist völlig ansteckend. Ich bin gespannt auf eure Abenteuer und hoffe du schaust auch mal in meinen Antarktis Bericht rein. Er läuft simultan auf dem Kanal “Weitere Länder”
Tschou zäme! Es Grüssli vom heisse Florida schickt nech Katrin.
If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Apr 2020 18:11 #586101
  • Eulenmuckel
  • Eulenmuckels Avatar
  • Beiträge: 1879
  • Dank erhalten: 15185
  • Eulenmuckel am 12 Apr 2020 18:11
  • Eulenmuckels Avatar
Hallo Sam und Beenie,

soso, mit der Businessclass reisen die Herren. Seid ihr jetzt für alle Zeiten versaut und fliegt nie wieder hinten mit? Ich denke, man könnte sich dran gewöhnen.
Ich finde es auch schön, bereits früh am Flughafen zu sein. Denn dann fängt der Urlaub einfach schon etwas früher an.

Bis bald in Windhoek
Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Apr 2020 20:55 #586109
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 799
  • Dank erhalten: 1714
  • kalachee am 12 Apr 2020 20:55
  • kalachees Avatar
Montag, 7. Januar 2019
Windhoek



Die Business Class-Kabine in der Boeing 787-8 Dreamliner (A7-BCW)

Namibia begrüsst uns mit gut 30° C und strahlendem Sonnenschein, nur ein paar Dekowölkchen zieren den Himmel. Normalerweise finde ich das in einem Reisebericht nun wirklich nicht besonders erwähnenswert und es ist uns meistens auch scheissegal, aber als Business Class-Kunde kann man natürlich auch als erstes Aussteigen und so sind wir zuvorderst dabei am Immigration-Schalter. Ratzfatz sind wir durch, das Gepäck kommt, weil es ja ein kleiner Flughafen ist, auch ziemlich bald und der Fahrer von Safari Car Rental steht schon am Ausgang. Wir müssen noch auf andere Gäste warten und wie sich dann herausstellt, sind es dieselben beiden, ein Paar aus der Schweiz, die wir schon in Zürich und in Doha am Gate getroffen haben.

Die Fahrt zum Depot von SCR ist sehr kurzweilig, der Fahrer plaudert und erklärt den beiden anderen die «Does» und «Don’ts», an die man sich in Namibia so halten soll, und schon sind wir da. Kimi nimmt uns in Empfang und erinnert sich an uns. Der Papierkram ist schnell erledigt und die Einweisung erfolgt mit demselben Mitarbeiter (Rudolph) wie schon letztes Mal. Wir flachsen rum, während wir uns alles zeigen lassen. Der Toyota Hilux 2.8 GD-6 ist so gut wie brandneu und hat erst 9.728km auf der Uhr, ein Supergerät, so dass wir bestens (aus)gerüstet sind für neue Abenteuer in der Kalahari.


Bei der Autoübergabe im Depot von SCR mit Rudolph. Yebo! (Der Truck im Hintergrund gehört glaubs dem Chef und wird leider nicht vermietet...)

Nach einer kurzen Fahrt hinein nach Klein-Windhoek steuern wir auf den Hof vom Palmquell Hotel, wo die gute alte Frau Pfaffenthaler wie immer in Ihrem Rezeptions-Kabäuschen hockt und sich sichtlich freut, uns wieder zu sehen.

Wir bringen nur rasch unser Gepäck auf das Zimmer, ziehen die Schuhe aus und kurze Hosen an, holen die Flipflops raus und machen uns auf zum Grosseinkauf. Die Maerua Mall und der Superspar gegenüber sind sehr nah, man muss praktischerweise nur die Jan Jonker Rd von Klein-Windhoek in Richtung Innenstadt bis zur ersten grossen Kreuzung runterfahren und schon sind wir da. Fast NAD 6.300,00 wechseln den Besitzer, als wir den vollgefüllten Einkaufswagen bei der Dame an der Kasse aufs Band legen. Die Einpacker-Jungs sind sehr hilfsbereit und organisieren uns Kartons und Gemüsekisten.


Obenauf liegt die lange Einkaufsliste, darunter das Ergebnis aus ebendieser. Was da so alles «benötigt» wird auf so einer Safari...

Als wir zurück sind, ist es schon fast halb 5 Uhr und inzwischen ist auch die Fleischlieferung von der Klein-Windhoek Schlachterei im Hotel eingetroffen.


Sagen wir es mal so; wir sind beide nicht so die Zahlenmenschen und es ist obendrein keine gute Idee, wie auch sonst beim Einkaufen, die Bestellung im Internet hungrig zu machen (wir waren beide grad bei unseren Eltern zu Besuch und haben es vor dem Abendessen gemacht...). Aber keine Sorge, es wurde nichts weggeschmissen. :P Top Service von der KWS und noch viel besseres Fleisch - absolute 1A-Qualität! Würden wir jederzeit wieder machen.

Wir fahren nochmals runter zur Engen Tankstelle auf der Suche nach Eis für die Coolbox und Spannsets. Wo wir schon hier sind, lassen wir den Doppeltank mit 170l Fassungsvermögen gleich auffüllen, aber das Eis ist gerade alle und auch die Spanngurten lassen sich hier nicht finden. Gegenüber bei Shell können wir wenigstens die Kühlbox mit gefrorenem Wasser versorgen, aber morgen früh müssen wir also nochmals in die Stadt zum Cymot/ Midas.


Sortieren, verstauen und einräumen der ganzen Einkäufe. Ich weiss nicht mehr, von wem genau - ich denke, es müssten die Eulenmuckels gewesen sein -, haben wir den Tipp mit den Gemüsekisten/ Kartonkisten aufgeschnappt und in die Pack-/ Checkliste geschrieben. Das war absolut Gold wert und ist jetzt definitiv im Standardrepertoire. Eignet sich bestens, nicht verderbliche Lebensmittel und anderen Kram schön einzusortieren und immerzu griffbereit zu haben, gerade auch bei den kleineren Pausen zwischendurch auf den Picknickplätzen im KTP.


Und nach dem Einräumen im Canopy schaut das Ganze dann schon nicht mehr so schlimm aus.

Zurück im Hotel räumen wir alles um und ein, bis um halb 7 Uhr auch schon Willi, unser Freund aus Windhoek, die bei ihm eingelagerten Sachen von uns vorbei bringt und uns abholt zum Essen im Restaurant Caprice *. Er ist mit dem neuen Geschäftsführer befreundet und dieser lässt uns extragrosse Sirloin Steaks schneiden. Zur Vorspeise gibt es einen erfrischenden Frühlingssalat, als Dessert kredenzen wir uns eine echt leckere Panna Cotta.

Wir spüren aber die lange Reise und den anstrengenden Einkaufsmarathon in unseren Knochen und so sind wir schon kurz nach 9 Uhr zurück im Hotel. Todmüde plumpsen wir ins Bett und fallen praktisch sofort in einen komatösen Schlaf.


Tageskilometer: 24,6km


* Inzwischen leider bereits wieder geschlossen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, Eulenmuckel, tigris, casimodo, Topobär, maddy, speed66, kach, Old Women und weitere 10
12 Apr 2020 21:05 #586110
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 799
  • Dank erhalten: 1714
  • kalachee am 12 Apr 2020 20:55
  • kalachees Avatar
Hoi Katrin

Sadie schrieb:
Auch ich fahre gerne mit Sam und Beenie nach Afrika. Lustig wie du alles beschreibst und ihr wie 5 jährige an ALLEM Freude habt. Das ist völlig ansteckend. Ich bin gespannt auf eure Abenteuer und hoffe du schaust auch mal in meinen Antarktis Bericht rein. Er läuft simultan auf dem Kanal “Weitere Länder”
Tschou zäme! Es Grüssli vom heisse Florida schickt nech Katrin.

Schön, bist du auch dabei! Und vielen Dank für das nette Kompliment. Das war wirklich mal ein Erlebnis und was man so liest, ist die Business von QR wohl eine der besten der Welt. Es war wirklich cool und weil wir so viel Freude an allem hatten, haben glaube ich auch die Crewmitgleider Freude an uns gehabt. Wie man auf dem Foto sieht, waren auch nur etwa ein Drittel der Plätze belegt und deshalb das Upgrade-Angebot wohl auch so günstig.

Eulenmuckel schrieb:
soso, mit der Businessclass reisen die Herren. Seid ihr jetzt für alle Zeiten versaut und fliegt nie wieder hinten mit? Ich denke, man könnte sich dran gewöhnen.
Ich finde es auch schön, bereits früh am Flughafen zu sein. Denn dann fängt der Urlaub einfach schon etwas früher an.

:laugh: Wir waren natürlich schon angefixt und haben dann einen Tag vor dem Rückflug natürlich gleich wieder nach einem Upgrade geschaut. :P Aber es war uns dann doch zu teuer. Das ist jetzt definitiv nicht etwas, was wir uns normalerweise leisten können und von daher war das sicher eher etwas einmaliges. Man wird uns also auch künftig wieder hinten antreffen und bis es ein kostenloses Upgrade mit den gesammelten Meilen gibt, müssen wir noch etliche Male nach Namibia fliegen (was ja jetzt auch nicht sooo daneben ist...).

Der QR-Flug landet jeweils erst um 10:40 Uhr in WDH. Mit Autoübernahme und Grosseinkauf ist da der erste Urlaubstag dann schon ziemlich ausgefüllt, wie dem neuen Kapitel jetzt ja auch zu entnehmen ist.

Liebe Grüsse
Sam
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, Gromi, Sadie
13 Apr 2020 07:16 #586119
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6587
  • Dank erhalten: 13092
  • Champagner am 13 Apr 2020 07:16
  • Champagners Avatar
Guten Morgen Ihr zwei Businessclass-Luxusschnäggla :laugh: ,

man gönnt sich ja sonst nix ;-) - und ich habe eure Freude darüber richtig mitgenossen! Auch wenn ich bei meinem bisher einzigen Upgrade 2012 (damals Air Namibia) "nur" in den Genuss des Liegesitzes gekommen bin (der Rest war identisch mit Economy), habe ich das heute noch in guter Erinnerung. Sich zum Schlafen so halbwegs hinlegen zu können hat schon was.... :dry:

Auch das Shoppen zusammen mit euch von der Couch aus ist sehr angenehm (ich hasse das in echt :evil: ) - zumal ich mit dem Foto von eurem Einkaufswagen nun einen unerwarteten Trumpf in der Hand habe B) , wenn die leidige Diskussion mit Matthias um die Anzahl der benötigten Küchenrollen irgendwann mal wieder losgeht. Dieser Blick von ihm, wenn ich gegen seinen Willen einen 4er-Pack in den Wagen lege :woohoo: :pinch: :sick: . (Oder waren es immer nur 2er-Packs und ich habe von 4er-Packs geträumt? :unsure: )


Und natürlich habe ich mich über diesen Satz seeeehr gefreut :kiss: .....
kalachee schrieb:
Für dich, liebe Bele, ist so oder so schon ein Ehrenplatz reserviert am Campfire. :kiss:

....und ich verspreche euch, dass ich jedes einzelne Campfire in eurem Bericht in vollen Zügen genießen werde :) !

Ich hoffe, Ihr entzündet bald das erste :-) .

Liebe Grüße und bleibt gesund!

Bele
Letzte Änderung: 13 Apr 2020 07:25 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee
13 Apr 2020 11:44 #586141
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 799
  • Dank erhalten: 1714
  • kalachee am 12 Apr 2020 20:55
  • kalachees Avatar
Guten Morgen liebe Bele

Champagner schrieb:
Auch das Shoppen zusammen mit euch von der Couch aus ist sehr angenehm (ich hasse das in echt :evil: ) - zumal ich mit dem Foto von eurem Einkaufswagen nun einen unerwarteten Trumpf in der Hand habe B) , wenn die leidige Diskussion mit Matthias um die Anzahl der benötigten Küchenrollen irgendwann mal wieder losgeht. Dieser Blick von ihm, wenn ich gegen seinen Willen einen 4er-Pack in den Wagen lege :woohoo: :pinch: :sick: . (Oder waren es immer nur 2er-Packs und ich habe von 4er-Packs geträumt? :unsure: )

Also ganz grundsätzlich mag ich einkaufen auch überhaupt nicht und schon gar nicht das «Lädele», wie man bei uns sagt, also die klassische Shopping-Tour. Wenn es auf Safari geht, sieht das schon etwas anders aus. Ich freue mich da jeweils drauf, weil das ist natürlich so das ultimative Zeichen, das es jetzt richtig losgeht und ich mag die grossen, namibischen Supermärkte, von Regal zu Regal schlendern und Unmengen an Essen und Material in den Einkaufswagen zu legen.

Und für künftige Diskussionen mit Matte: ich finde auch, dass man nie genug an Küchenrollen dabei haben kann! :cheer:

Champagner schrieb:
...und ich verspreche euch, dass ich jedes einzelne Campfire in eurem Bericht in vollen Zügen genießen werde :) !

Ich hoffe, Ihr entzündet bald das erste :-) .

Jep, das nächste Kapitel nehme ich jetzt gerade in Angriff und «am Abend» gibt es das erste Campfire. Hol dir also schon mal einen Campingstuhl.

Liebe Grüsse
Sam
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.