THEMA: Botswanas Beasts & Beauty im April
22 Apr 2018 08:40 #519289
  • Flori
  • Floris Avatar
  • Beiträge: 621
  • Dank erhalten: 312
  • Flori am 22 Apr 2018 08:40
  • Floris Avatar
Zu den Hochkant-Fotos kann ich leider nichts sagen...

aber - es wird nun tatsächlich eine Brücke gebaut? :ohmy:
Wir fuhren 2010 in umgekehrter Richtung mit der Kazungula-Fähre. Zum Glück hatte man uns vorher gesagt, dass man mit einem ~normalen~ Auto an der langen Schlange von LKWs vorbei fahren darf! :)
Und - auf der letzten Campsite in Kasane hatten wir von jd. Kwacha wechseln können, die wir ja für Sambia brauchten. ;)

Dein Bericht ist einfach super, Antje! :)
Danke!
Gruß Doro
~ Africa is a feeling ~
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rehema
22 Apr 2018 18:13 #519326
  • namfieber
  • namfiebers Avatar
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 24
  • namfieber am 22 Apr 2018 18:13
  • namfiebers Avatar
Liebe Antje,

vielen Dank für diesen interessanten Bericht!

Wie schwierig muss es sein, die Kinder im südl. Afrika zu erziehen. Wie vermittelt man z.B., dass Regeln eingehalten werden müssen - zu Hause auf jeden Fall, aber an der Grenze zu Botswana kommt's nicht so darauf an?

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
Vielen Dank und liebe Grüße
Heike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rehema
22 Apr 2018 19:56 #519347
  • _Matthias_
  • _Matthias_s Avatar
  • Beiträge: 284
  • Dank erhalten: 277
  • _Matthias_ am 22 Apr 2018 19:56
  • _Matthias_s Avatar
Sehr schöner Bericht! Ihr seid eine sehr sympathische Familie. Freue mich immer wenns weiter geht. Gerne auch mehr Bilder.
Rehema schrieb:
z.B. gaaaaanz viele Landschafts-oder Straßenbilder einen schiefen Horizont! Und sind damit kaum verwertbar...
Die kann man doch einfach gerade richten. Manchmal ist der Horizont aber auch schief, weil der in Wirklichkeit auch schief war, bei Wasser natürlich nicht, aber sonst...


namfieber schrieb:
Liebe Antje,
Wie schwierig muss es sein, die Kinder im südl. Afrika zu erziehen. Wie vermittelt man z.B., dass Regeln eingehalten werden müssen - zu Hause auf jeden Fall, aber an der Grenze zu Botswana kommt's nicht so darauf an?
Was soll den die scheinheilige Bemerkung? Hälst du immer alle Regeln ein? Noch nie aus Versehen einen Fehler gemacht und froh gewesen damit durchgekommen zu sein? Noch nie zu schnell gefahren oder falsch geparkt?
Ist vermutlich in Afrika nicht anders wie bei uns: Regeln sind da um gebrochen zu werden, man darf sich nur nicht erwischen lassen. Oder auch: Ausnahmen bestätigen die Regel.
franzastische Reisen, Fotos und mehr - franzastisch.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ragnarson, Rehema
22 Apr 2018 20:20 #519350
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6587
  • Dank erhalten: 13092
  • Champagner am 22 Apr 2018 20:20
  • Champagners Avatar
Hallo zuerst mal Matthias,

ich habe ehrlich gesagt die Frage von Heike (wobei ich sie auch persönlich kenne und die Sache vielleicht daher besser einschätzen kann) überhaupt nicht als scheinheilig empfunden, sondern tatsächlich als besorgt. Wie bekommt man die Gradwanderung hin, Kindern Ehrlichkeit beizubringen, wenn man auf afrikanischen Behörden manchmal auch durch Verhandeln und Notlügen weiter kommt? So wie ich Antje einschätze, wird sie den Vorfall aber auch mit ihren Kindern besprochen haben.

Deinen Satz "Regeln sind da um gebrochen zu werden, man darf sich nur nicht erwischen lassen." finde ich übrigens wesentlich bedenklicher, aber vielleicht hast du es auch ganz anders gemeint....

Jetzt zu dir Antje: ich freue mich sehr über und an deinem Bericht und habe übrigens die selbe Meinung zur Maramba River Lodge - von der war ich letztes Jahr total positiv überrascht und freue mich schon auf den (kurzen) Aufenthalt im August dort :) .

Überhaupt nicht nachvollziehen kann ich die Begeisterung deiner Kinder für die Fähre :woohoo: :lol: - ich hatte richtig Schiss, weil wir auf dem engen Ding direkt neben riesigen LKW-Reifen standen und ich immer Angst hatte, dass die uns beim Losfahren dann plattmachen :unsure: .

Tja, die Brücke.... ich hatte die leise Hoffnung, dass sie bis August steht - aber ich glaube, das kann ich mir abschminken :sick: .

Okay - ich bin bereit für Botswanas Beauty im April, das wird sicher viele Erinnerungen an letzten April bringen :)

Liebe Grüße von Bele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Zebrax, Rehema
22 Apr 2018 23:34 #519361
  • _Matthias_
  • _Matthias_s Avatar
  • Beiträge: 284
  • Dank erhalten: 277
  • _Matthias_ am 22 Apr 2018 19:56
  • _Matthias_s Avatar
Champagner schrieb:
ich habe ehrlich gesagt die Frage von Heike (wobei ich sie auch persönlich kenne und die Sache vielleicht daher besser einschätzen kann) überhaupt nicht als scheinheilig empfunden, sondern tatsächlich als besorgt. Wie bekommt man die Gradwanderung hin, Kindern Ehrlichkeit beizubringen, wenn man auf afrikanischen Behörden manchmal auch durch Verhandeln und Notlügen weiter kommt? So wie ich Antje einschätze, wird sie den Vorfall aber auch mit ihren Kindern besprochen haben.
Nur kurz weil ich den tollen Bericht nicht mit Diskussionen vollmüllen will. Für mich klang es halt nach Kritik am Verhalten am Grenzübergang, so nach dem Motto, wird kann man nur als Eltern... Dass es für mich so rüber kam liegt auch daran, dass das Problem doch alle Eltern haben, egal wo, auch hierzulande, da ja jeder ständig irgendwelche Regeln verletzt. Deshalb verstehe ich nicht was hier besonders Besorgnis erregend sein soll.
Und die Kinder sind ja auch schon groß genug, dass sie eh schon gemerkt haben, das Regeln nicht absolut sind, sondern Auslegungssache und auch etwas Glück dazu gehört nicht erwischt zu werden. Der Spruch mit dem Regelbrechen gehört für mich als Erkenntnis zum erwachsen werden mit dazu. Wie langweilig wäre eine Kindheit ohne heimliches Lesen unter der Bettdecke, obwohl man schlafen sollte, oder länger mit Freunden spielen als ausgemacht, usw. Manchmal kommt man damit durch, manchmal wird man erwischt und es gibt Ärger.
War jetzt doch nicht so kurz, aber das soll's dann von mir auch endgültig dazu gewesen sein, ich freu mich lieber auf die nächste Etappe im Bericht.
franzastische Reisen, Fotos und mehr - franzastisch.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rehema
23 Apr 2018 10:28 #519375
  • Rehema
  • Rehemas Avatar
  • Die Mutigen leben nicht ewig, die Ängstlichen nie
  • Beiträge: 544
  • Dank erhalten: 2030
  • Rehema am 23 Apr 2018 10:28
  • Rehemas Avatar
Guten Morgen zusammen, und herzlichen Dank für alle Eure Beiträge! Ich möchte immer gerne auf alles eingehen, aber das schaffe ich nicht, und dieser (mein) Anspruch ist da wohl auch zu hoch.

In Kürze:

@Heike: Über Deine Bemerkung stutze ich erst mal, weil ich die Folgerungen, die dahinter stecken, nicht nachvollziehen kann. Unserer Ansicht nach ist es weder in Afrika noch in der westlichen Welt leicht, Kindern durchgängige Werte zu vermitteln. Aber ob ich mich hier nochmal mehr hineinvertiefe mit Beiträgen in diesem Forum, oder ob wir uns hier auf zu dünnes Eis begeben, darüber muß ich erst noch eine Weile nachdenken.

@Bele: also den Traum von der Brücke in diesem August kannst Du getrost aufgeben. Es sieht zwar wirklich nach was Gutem aus, aber Joels Recherchen nach ist die derzeitige Angabe, dass sie im Dezember 2019 fertig sein soll. Allerdings bezweifeln wir selbst das....
Ich fand diese alten kleinen Kähne auch "brenzliger" als den kleinen Ponton auf dem Boteti - denn im Boteti kann man nicht untergehen, aber wenn die Kazungula Fähre ihren Geist aufgiebt, treibt man schnell in Richtung VIc Falls :S
Ich wünsche Dir jedenfalls nochmal eine gute Fährfahrt!

@Dank auch Euch, Matthias, Doro, freshy, Mabe, Karsten, kitty, ....

Jetzt will ich Euch erst mal wieder mehr Lesestoff bieten, auch wenn ich Euch zunächst noch nicht mit allzu tollen Tierfotos beglücken kann.... Da müßt Ihr noch eine Weile Geduld haben - die brauchten wir auf dieser Fahrt leider auch..... Siehe Fortsetzung:
Letzte Änderung: 23 Apr 2018 11:33 von Rehema.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sadie, Ragnarson