THEMA: Von Lodge zu Lodge ums Okavango Delta - Mai 2016
25 Sep 2016 21:46 #446188
  • AndreasG2523
  • AndreasG2523s Avatar
  • Beiträge: 938
  • Dank erhalten: 2035
  • AndreasG2523 am 25 Sep 2016 21:46
  • AndreasG2523s Avatar
30.05.20106 Shinde, Rückreise

Das Morgenprogramm (Wecken, Frühstück, Gamedrive) ist also wie am Vortag, nur mit der kleinen Verzögerung: Bezahlen. Nur die Mitbringsel und das Trinkgeld, alles andere haben wir schon vorher bezahlt.

Wir fahren mit unserem Führer und drei weiteren Frauen los, das Gepäck, das wir im Zimmer stehen lassen haben, kommt dann später mit dem Auto, das uns zur Landebahn bringt. Hier muss man wirklich kaum was selbst organisieren :-)







In der Nacht war Löwengebrüll zu hören, diesen Löwen haben dann alle gesucht. Und gefunden. So haben wir zum Abschluss noch einen stattlichen, schlafenden, Mähnenlöwen gesehen. Er hat ein wenig posiert, so dass auch ordentliche Bilder rauskommen sollten.



Kurz nach halb Elf hat uns dann der Abholer aufgegabelt, nicht ohne dass es noch einen Tee an einer sehr belebten Wasserstelle gab, dann ging es zur Landebahn.







Dasselbe Flugzeug, mit demselben Piloten holt uns wieder ab. Nur dass es nicht direkt nach Maun geht, sondern noch ein zweites Camp angeflogen wurde, wo dann noch 6 Leute in den 7-Sitzer eingeladen wurden. Ging natürlich nur, weil der Copilot diesmal gefehlt hat, und so dieser Sitz einem Fluggast zugewiesen wurde.





Damit ist Shinde zu Ende. Leider. Das Camp ist ein Traum, die Landschaft durch den Kontrast Wasser - Grassavanne umwerfend. Die Gastfreundschaft, der Service, selten so gut gewesen. In der Kombination einfach sensationell. Natürlich hat Shinde (wie alle Camps im Delta) seinen Preis. Aber hier war alles stimmig. Leider haben wir zu wenig Zeit gehabt, das Camp zu nutzen. Einen Swimmingpool mit Sicht auf Elefanten und was sonst noch rum springt, das bekommt man selten.

Nach der Landung in Maun - nennt sich zwar International Airport, hat aber doch nur die Größe einer Schulturnhalle - fanden wir einen völlig überlaufenen Flughafen vor. Am Samstag, unserem Abflugtag nach Shinde, war der Airport völlig verlassen und wir dachten, das wäre immer so, weit gefehlt. Die Flüge werden ohne Lautsprecher ausgerufen, aber man bekommt es mit, dass der Flieger zum Einsteigen bereit ist.

Tschüss Botswana, wir kommen wieder!


In Johannesburg hatten wir relativ wenig Aufenthalt, so dass wir nur recht kurz in die Lounge sind und einen kleinen Bummel durch die Geschäfte angeschlossen haben. Einsteigen war etwas verzögert, aber in der Luft haben wir wahnsinnig viel aufgeholt. Geflogen sind wir im neuen Jumbo 747-800 der Lufthansa und haben uns den oberen Stock gegönnt.

Die Ankunft in Frankfurt am darauf folgenden Morgen war über pünktlich, so dass unsere Befürchtungen, den Zug nach Stuttgart nicht zu erreichen, unbegründet waren. Das Airrail-Terminal fängt allerdings erst ab 6:20 Uhr an zu arbeiten, so dass die Flugreisenden mit Anschlusszug etwas bedröppelt aus der Wäsche schauten, ob überhaupt jemand kommt; es kam auch jemand, allerdings mit extrem schlechter Laune. Aber das Gepäck war da, die Gleise liegen direkt unter dem Airrail-Terminal, so dass man keine langen Wege mehr zurücklegen muss. Allerdings ist Zug fahren mit viel Gepäck nicht ganz so prickelnd, ein Gepäckwagen am chaotischen Stuttgarter Hauptbahnhof ist nicht so leicht zu ergattern, ebenso ist es mit einem Taxi.

Die Stempel im Pass


  • Südafrika Durchreise und Namibia Einreise, 11.5.2016
  • Namibia Ausreise und Botswana Einreise, 12.5.2016
  • Botswana Ausreise, Zimbabwe Ein- und Ausreise (der Aufkleber), Botswana Einreise, 20.5.2016
  • Botswana Ausreise, Namibia Einreise, 21.5.2016
  • Namibia Ausreise, Botswana Einreise, 25.5.2016
  • Botswana Ausreise und Südafrika Durchreise, 30.5.2016

  • Danke fürs „Danke“ drücken. Danke für das Lob für die Bilder, nächstes Mal werden sie noch besser. Versprochen. Danke für die Kommentare. Im März geht es in den Nordwesten Namibias. Darauf freuen wir uns jetzt schon.

    LG
    Katja und Andreas

    ENDE Namibia + Botswana 2016
    Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
    Reiseberichte von uns
    Letzte Änderung: 26 Sep 2016 21:05 von AndreasG2523.
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
    Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee, Fluchtmann, speed66, Logi, WernerW, loeffel, Old Women, Daxiang, Martina56, CuF
    26 Sep 2016 14:07 #446239
    • CuF
    • CuFs Avatar
    • Beiträge: 3621
    • Dank erhalten: 6249
    • CuF am 26 Sep 2016 14:07
    • CuFs Avatar
    Hallo, Andreas, danke für den Bericht und die Bilder! Wir freuen uns auf den Namibiabericht vom nächsten März - und was man an den Fotos besser machen könnte, haben wir nicht erkennen können.....
    Viele Grüsse
    CuF
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
    Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasG2523
    26 Sep 2016 15:10 #446251
    • sphinx
    • sphinxs Avatar
    • Beiträge: 1420
    • Dank erhalten: 3856
    • sphinx am 26 Sep 2016 15:10
    • sphinxs Avatar
    Hallo Andreas
    vielen Dank für Deinen Bericht und die schönen Bilder, die die Sehnsucht nach Botswana mächtig bei mir beflügeln.
    Und Eure Leosichtungen einfach Klasse.
    Liebe Grüße
    Elisabeth
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
    Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasG2523
    26 Sep 2016 21:29 #446292
    • AndreasG2523
    • AndreasG2523s Avatar
    • Beiträge: 938
    • Dank erhalten: 2035
    • AndreasG2523 am 25 Sep 2016 21:46
    • AndreasG2523s Avatar
    CuF schrieb:
    - und was man an den Fotos besser machen könnte, haben wir nicht erkennen können.....

    Danke,
    da hätte ich mich besser ausdrücken können. Ich habe 360Grad Panos gemacht, die sind naja, ich habe Zeitraffer gemacht. OK, da hats schöne Sequenzen, aber mehr Müll als brauchbar. Die Landschaft kam viel zu kurz. Vor allem Morgens und Abends. Alle Bilder, die ich hier veröffentlicht habe, sind unter meinen Top- und Lieblings-Bildern :woohoo: und werden ins Fotobuch kommen. Meine Vogelbilder gefallen mir auf jeden Fall sehr viel besser als die von 2014. Wenn meine Lernkurve so weitermacht, bin ich vielleicht in 3 Jahren mit mir zufrieden :unsure:
    LG
    Andreas
    Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
    Reiseberichte von uns
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
    26 Sep 2016 22:44 #446298
    • Gabi-Muc
    • Gabi-Mucs Avatar
    • Beiträge: 1637
    • Dank erhalten: 1564
    • Gabi-Muc am 26 Sep 2016 22:44
    • Gabi-Mucs Avatar
    Hallo Andreas,

    toller Reisebericht und tolle Fotos. Darf ich fragen: Hast Du die Reise selbst gebucht oder über ein Reisebüro buchen lassen?

    Viele Grüße

    Gabi
    03.2022 Swakop, Etosha und Damaraland // 08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
    Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasG2523
    26 Sep 2016 22:49 #446299
    • AndreasG2523
    • AndreasG2523s Avatar
    • Beiträge: 938
    • Dank erhalten: 2035
    • AndreasG2523 am 25 Sep 2016 21:46
    • AndreasG2523s Avatar
    Danke für die Blumen.
    Wir haben (wie fast alle Reisen der letzten Jahre) mit "unserem" Reisebüro (umfulana.de) die Reise gebucht.
    Das Reisebüro hat Vorschläge, und wir passen die an, oder nehmen sie wenn sie passen. Hier war es so, dass wir an einigen Stellen länger geblieben sind als im ursprünglichen Vorschlag, ansonsten (mangels Erfahrung in Botswana) alles gelassen haben wie vorgeschlagen.
    LG
    Andreas
    Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
    Reiseberichte von uns
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.