THEMA: Von Lodge zu Lodge ums Okavango Delta - Mai 2016
13 Jul 2016 21:27 #437686
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 7181
  • Dank erhalten: 16082
  • Champagner am 13 Jul 2016 21:27
  • Champagners Avatar
Ahhhh...so langsam kommen wir der Sache näher :laugh: ! Übrigens war bei uns der Anteil "Walk" im Vergleich zum Anteil "Boatcruise" auch verschwindend gering. Ist ja aber auch völlig egal - Hauptsache viele Vögel ;) !

Der Anblick des Bungalows verwirrt mich - unsere hatten keine Badewannen und keine Außenbäder - trotzdem konnte man von der Toilette aus more or less auf den Fluss schauen - quer durchs Zimmer mangels Sichtschutz :woohoo:

Ich geh jetzt ins Bett - vielleicht gibts ja morgen früh als Überraschung schon die Bird-Cruise mit dem Superguide Bassi :) !

Gutsnächtle und Grüßle von Bele

P.S. : Ich drücke (im Nachhinein) die Daumen, dass das Handy wieder auftaucht!
Letzte Änderung: 13 Jul 2016 21:29 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Jul 2016 21:39 #437687
  • AndreasG2523
  • AndreasG2523s Avatar
  • Beiträge: 938
  • Dank erhalten: 2035
  • AndreasG2523 am 13 Jul 2016 21:39
  • AndreasG2523s Avatar
Champagner schrieb:
Der Anblick des Bungalows verwirrt mich - unsere hatten keine Badewannen und keine Außenbäder - trotzdem konnte man von der Toilette aus more or less auf den Fluss schauen - quer durchs Zimmer mangels Sichtschutz :woohoo:
Ich hab keine Ahnung wie viele verschiedene Versionen es gab, unser Bungalow war die Nr 27 oder so, der vorletzte Richtung Popafalls...
Champagner schrieb:
Ich geh jetzt ins Bett - vielleicht gibts ja morgen früh als Überraschung schon die Bird-Cruise mit dem Superguide Bassi :) !
Da muss ich Dich enttäuschen, ich packe gerade für ein langes Wochenende in Hamburg und da gibt es kein Update vor nächster Woche.
Champagner schrieb:
P.S. : Ich drücke (im Nachhinein) die Daumen, dass das Handy wieder auftaucht!
Da kann ich beruhigen, es "tauchte" wieder auf. Die Geschichte dazu im nächsten Bilderbeitrag :whistle:

LG
Andreas
Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
Reiseberichte von uns
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Jul 2016 05:37 #437698
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 7181
  • Dank erhalten: 16082
  • Champagner am 13 Jul 2016 21:27
  • Champagners Avatar
Guten Morgen Andreas,

den Tag mit dem Anblick eines Cliffhangers ("Handy....") und der Aussicht auf mehrere Tage "Warten" (so gar nicht mein Ding :whistle: ) zu beginnen finde ich suboptimal :woohoo:

Das kann eigentlich nur besser werden - schaumermal :unsure: !

Ich wünsch Euch trotzdem ein schönes Hamburg-Wochenende :) !

LG Bele
Letzte Änderung: 14 Jul 2016 06:10 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasG2523
30 Jul 2016 20:15 #439205
  • AndreasG2523
  • AndreasG2523s Avatar
  • Beiträge: 938
  • Dank erhalten: 2035
  • AndreasG2523 am 13 Jul 2016 21:39
  • AndreasG2523s Avatar
24.05.2016 Nunda Lodge


Morgenstimmung

Das Frühstück war sehr gut und frisch gestärkt ging es um 7:30 Uhr zum Bootssteg. Bassi begrüßte uns und legte ein Handtuch zwischen die beiden Stühle, damit Kameras und Rucksäcke nicht auf dem vom Tau feuchten Boden liegen müssen. Das fängt ja klasse an!

Kurz darauf legte das Boot mit Bassi und uns zwei zum "Birdwalk" ab. Also eine nette Dreiergruppe. Bei Niedrigwasser gibt es wohl wirklich eine Wanderung, beim dem Wasserstand heute aber nur mit dem Boot.

Die Tour wird nach Zeit abgerechnet, also fragte uns Bassi, wie lange wir unterwegs sein wollten. Im jugendlichen Leichtsinn sagten wir: „Zum Lunch wollen wir zurück sein.“ Also etwa 4 Stunden.

Was nun folgte ist definitiv eine Weiterempfehlung wert. Danke Bele für diesen Tipp.

Pied Kingfisher




Bassi zeigte uns einen Vogel nach dem anderen, manövierte das Schiff an Büsche und Schilf so vorsichtig heran, dass die Vögel nur ganz selten flüchteten. Taten sie es doch, suchte er sofort nach einem fotogeneren Vertreter der Gattung. Er erklärte alles, so viel, dass es irgendwann nicht mehr zu verarbeiten war :blush:

So standen wir an einem Baum mit White fronted bee eater, und die Tiere waren dicht genug für formatfüllende Bilder, also etwa 1, 5m weit weg.

Little Bee-Eater


White-Fronted Bee-Eater


African Darter


Immer wieder flogen Schwärme über uns hinweg. Hier Spur-Winged Goose


Nochmal Little Bee-Eater


African Jacana


African Pied Wagtail


Hippo an Land


African Wattled Lapwing


Cattle Egret


Wir kamen den Tieren schon sehr nah. Das Kroko hat nur geblinzelt....


Leben am Fluss


Malachite Kingfisher


Water Monitor


Manche flüchten doch schon recht früh :S


Das sind wir :whistle:


Brown-Throated Martin





Wir fuhren erst den Okavango River aufwärts, dann abwärts und zum Schluss wieder aufwärts, insgesamt tatsächlich 4h lang.

Was für ein toller Guide und welch Privileg ihn ganz für uns zu haben. Ein klasse Vormittag.

Nach der Anstrengung, erst mal ein Rock Shandy


Es sollte noch besser kommen.

Als wir ins Zimmer kamen, lag da ganz unschuldig ein Handy auf dem Tisch neben dem Peacefull Sleep. An einer Stelle, an der es letzte Nacht 100% nicht gelegen hatte (schon gar nicht so schön ausgerichtet). Auf die begeisterte Nachricht an die Rezeption, kam nur ein gelangweiltes. „OK“ zurück. Wo auch immer das Handy war, es war nicht dicht genug an der Rezeption um das WLAN Signal zu erfassen. Wer es gefunden hat, keine Ahnung. Die Reaktion an der Rezeption war sehr eigenwillig.

Nachmittags sind wir wieder zu zweit zum Game Drive in den Mahango Park im Süden der Lodge, an der Grenze zu Botswana. Es war ziemlich quiet, wie auch der Guide (Seinen Namen haben wir gleich wieder vergessen ….) feststellte, aber trotzdem ein ganz netter Ausflug, mit zwei Neuzugängen auf der Sichtungsliste: Roan Antilope und Sable Antilope, letztere kennen wir zwar vom Immenhof, dort sind sie aber innerhalb des Farmgeländes.

Sable Antelope



Auch sehr interessant war, wie ein Elefantenbulle sein Schlammbad richtet. Erst den Boden lockern, dann Wasser mit den Füßen reinkicken, wenn dann alles passt, mit einem Pflatscher rein. Unglaublich, dass so ein großes Tier, so verspielt ist.





Spur-Winged Goose


Red Lechwe


Bei der Rast an einem riesigen Baobab-Baum erzählte uns der Guide noch einiges vom afrikanischen Aberglauben.


Auf die Frage, wie oft Hippos auf dem Lodgegelände anzutreffen wären, hieß es, sie kämen nur in der Nacht gegen 23 Uhr und wenn in der Lodge nicht viele Gäste seien - also jetzt (Nebensaison und kaum guests ...).

Dann haben wir vielleicht doch einen grasenden Hippo in der ersten Nacht vor unserem Bungalow gehabt.



Und weils so schön ist, hier noch
der Link zum Sundownerzeitraffer

Ein wunderbarer Tag ging mit einem guten Abendessen und wiederaufgetauchtem Handy schön zu Ende.
Nunda Lodge nur mit Bassi auf Birdcruise oder walk. Dafür lohnt jeder Weg, wenn man sich auch nur ein klitzekleines Bisschen an Vögeln erfreuen kann!

LG
Andreas
Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
Reiseberichte von uns
Letzte Änderung: 31 Jul 2016 08:25 von AndreasG2523.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, lilytrotter, namibiafieber, speed66, Logi, loeffel, Old Women, Daxiang, CuF, sphinx und weitere 1
30 Jul 2016 21:16 #439208
  • r2d2
  • r2d2s Avatar
  • Beiträge: 126
  • Dank erhalten: 47
  • r2d2 am 30 Jul 2016 21:16
  • r2d2s Avatar
Bele schrieb:
Der Anblick des Bungalows verwirrt mich - unsere hatten keine Badewannen und keine Außenbäder - trotzdem konnte man von der Toilette aus more or less auf den Fluss schauen - quer durchs Zimmer mangels Sichtschutz.

Also bei uns sah es 2013 genauso aus. Es war allerdings kein Außenbad sonder ein Bad mit Dach und aufrollbaren Strohrolläden. Den Sichtschutz konnte man also selber "einschalten". Wir hatten übrigens - jedenfalls in meiner Erinneung - den letzten Bungalow in der Reihe.

Viele Grüße

Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne
30 Jul 2016 21:25 #439209
  • AndreasG2523
  • AndreasG2523s Avatar
  • Beiträge: 938
  • Dank erhalten: 2035
  • AndreasG2523 am 13 Jul 2016 21:39
  • AndreasG2523s Avatar
r2d2 schrieb:
Es war allerdings kein Außenbad sonder ein Bad mit Dach und aufrollbaren Strohrolläden. Den Sichtschutz konnte man also selber "einschalten". Wir hatten übrigens - jedenfalls in meiner Erinneung - den letzten Bungalow in der Reihe.
Ja, ds ist das gleiche wie unseres. Nur fand ich es ziemlich Luftig. Es hatte auch 1m hohe Mauern, dann den Strohsichtschutz, darüber ein Strohdach in dem Wespen hausten, die einen Skorpion getötet haben. Den einzigen, den wir in diesem Urlaub gesehen haben :(
Alles in allem eine offene Anlage. Aber cool. Wir hatten B-27, ich hab eben nochmal nachgeschaut.
LG
Andreas
Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
Reiseberichte von uns
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.