THEMA: Mit dem Bayernbus in Botswana-Sambia-Zimbabwe I
15 Jun 2016 09:17 #434381
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2029
  • Montango am 15 Jun 2016 09:17
  • Montangos Avatar
Hallo,

wen es interessiert:

Weiter geht es hier:

Teil II Sambia

LG

Montango
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 15 Jun 2016 09:17 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, AndreasG2523
15 Jun 2016 12:06 #434407
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5158
  • Dank erhalten: 7378
  • Topobär am 15 Jun 2016 12:06
  • Topobärs Avatar
Wir waren ca. 3 Wochen nach Montango in Kasane. Diesmal haben wir die Touren antizyklisch gemacht. Den Nachmittag waren wir mit unserem Wagen im Park und haben nur wenige andere Fahrzeuge gesehen, während auf dem Wasser Highlife war. Am nächsten morgen sind wir zum Sonnenaufgang mit einem privat gemieteten Boot unterwegs gewesen. Wir waren das einzige Boot auf dem Wasser und an Land haben sich die Safariwagen bei den interessanten Sichtungen gestaut.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: rolfhorst, Logi
15 Jun 2016 14:10 #434422
  • rolfhorst
  • rolfhorsts Avatar
  • Beiträge: 538
  • Dank erhalten: 925
  • rolfhorst am 15 Jun 2016 14:10
  • rolfhorsts Avatar
Hallo Topobär,
vielen Dank für Deine Anmerkungen. Du schreibst:
Den Nachmittag waren wir mit unserem Wagen im Park und haben nur wenige andere Fahrzeuge gesehen, während auf dem Wasser Highlife war. Am nächsten morgen sind wir zum Sonnenaufgang mit einem privat gemieteten Boot unterwegs gewesen. Wir waren das einzige Boot auf dem Wasser und an Land haben sich die Safariwagen bei den interessanten Sichtungen gestaut.

Allerdings schreibt Lübbert in seinem "Botswana" Reiseführer: "Touristisch attraktive Gebiete an der Riverfront dürfen von Selbstfahrern nur noch zwischen 9 Uhr und 14.30 Uhr befahren werden, und dies auch nur auf drei vorgegebenen Routen". Angeblich aus Gründen der Mengenbegrenzung. Vermutlich aber wohl mehr aus anderen (pekuniären?) Gründen.
So, habt ihr das nicht gewusst, habt ihr's ignoriert oder wie läuft das vor Ort eigentlich ab?

Und letzte Frage: Empfehlung für den privaten Bootsfahrer - war's Charles?

LbG.
Rolf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jun 2016 14:22 #434424
  • leser
  • lesers Avatar
  • leser am 15 Jun 2016 14:22
  • lesers Avatar
hi rolfhorst, für mich ist es zwar nicht relevant, aber weil das so ein Dauerbrenner ist:
Irgendwo in den Tiefen des webs oder im südafrikanischen Forum wirst du den Erlass der Parkverwaltung finden, aus dem hervorgeht, dass das eine BEDARFSREGELUNG ist, die nur in Kraft gesetzt wird, wenn es für notwendig erachtet wird.
Grüße
Stichwort Chobe decongestion....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jun 2016 14:36 #434427
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2029
  • Montango am 15 Jun 2016 09:17
  • Montangos Avatar
Hallo,

ich habe es ja schon in meinem Bericht geschrieben: Bei uns wurde danach nicht gefragt. Ich hatte auch am Tag zuvor bei einer Touragency zu den Regeln gefragt. Dort sagte man uns, dass diese Regelung bisher noch nicht angewendet wurde.
Trotzdem ist es morgens am Parkeingang kein Spass. Das erste Stück ist wirklich einspurig und Du fährst in der Kolonne. Wir waren im Mai dort: Nebensaison. Ich mag mir nicht vorstellen, wie es im August oder September aussieht.

LG

Montango
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 15 Jun 2016 14:39 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: rolfhorst, leser
15 Jun 2016 14:50 #434430
  • AndreasG2523
  • AndreasG2523s Avatar
  • Beiträge: 938
  • Dank erhalten: 2034
  • AndreasG2523 am 15 Jun 2016 14:50
  • AndreasG2523s Avatar
Wir waren auch Antizyklisch unterwegs (ab 18.5. abends)! Landrunde ab 8:30 Uhr (Abfahrt Kasane), uns kamen so viele Autos entgegen, da konnte man fragen, wo was los ist und war dann alleine dort ;) Laut Guide waren wir eh besser dran, da es zu kalt ist und die meisten Tiere sich erstmal aufwärmen ehe sie sich zeigen und richtung Wasser gehen (Löwen um 11 Uhr!)....
Wir haben das zweimal gemacht, einmal mit Guide (sehr erfolgreiche Sichtungen) einmal allein, da waren wir wirklich ganz allein beim reinfahren (mässig erfolgreich) und abends dann auf den Fluss mit John aus der Garden Lodge.
Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
Reiseberichte von uns
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: rolfhorst