THEMA: Mit dem Bayernbus in Botswana-Sambia-Zimbabwe I
14 Jun 2016 10:43 #434260
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 14 Jun 2016 10:43
  • Montangos Avatar
6.5. Auf zum Chobe
Schon um 6.15 sind wir wieder auf der Piste. Wir haben heute einen weiten Weg. Um 6.45 sind wir kurz vor Sonnenaufgang an den Baines Baobabs.





Um 8.00 Uhr sind wir zurück am Gate. Dort pumpen wir die Reifen wieder auf und fahren um 8.30 los.
Die Fahrt auf der Teerstraße ist recht eintönig, in Nata tanken wir nochmal voll und sind um 10.45 in Elephant Sands. Ursprünglich wollten wir hier eine Zwischenübernachtung einlegen. Angesichts des staubigen Campingplatzes sind wir ganz froh nicht zu bleiben. Aber eine kleine Pause muss sein.





Wir verzehren unsere Sandwiches und trinken eine Coke an der Bar. Elefanten sind leider keine zu sehen. Es ist wohl noch zu früh.
Wir fahren deshalb bereits um 11.00 Uhr weiter und erreichen um 14.00 Uhr Kasane.
Nach einem kleinen Einkaufsstop und dem Buchen der morgendlichen Bootstour sind wir um schon 15.00 Uhr auf der Campsite der Chobe Safari Lodge. Entgegen all unserer Erwartungen bekommen wir eine schöne Campsite (1b) mit etwas Flussblick. Da hatten wir von der Chobe Campsite nach vielen Berichten irgendwie schlechteres erwartet.



Mangusten, Warzenschweine und Bushbocks laufen herum. Ach ja und natürlich Meerkatzen und Baboons, die den Platz unserer Nachbarn umgestalten.







Zum Sundowner gehen wir auf die Terrasse der Lodge und trinken ein Savanna.





Anschliessend gibt es ein leckeres Chili aus dem Potje mit Knoblauchbrot. Auf der Campsite ist es erstaunlich ruhig und nach dem langen Fahrtag gehen wir früh schlafen.
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 14 Jun 2016 10:51 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, chrissie, Topobär, buma, freshy, rolfhorst, Logi, Der Reisende, kach, AndreasG2523 und weitere 5
14 Jun 2016 15:54 #434306
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 14 Jun 2016 10:43
  • Montangos Avatar
7.5. Der letzte Tag in Botswana
In der Früh fahren wir zum Gamedrive in den Park. Von einer Privatwagenregelung ist nicht die Rede, wir können gleich um 6.00 einfahren. Wir brauchen weder eine Registrierungsnummer noch interessiert es jemanden, um welche Uhrzeit wir fahren wollen.
Wir sehen wenig Tiere, dafür aber umso mehr Autos. Es bilden sich am Anfang der River Route richtige Autoschlangen. Zum Glück gibt es keine spannenden Sichtungen, so dass keiner der Wagen lange hält. Später verteilt sich der Verkehr zum Glück ein wenig.









Zurück im Camp frühstücken wir erstmal ausführlich und gehen dann auf die Terrasse. Hier gibt es W-Lan und wir müssen mal ein Lebenszeichen nach daheim senden.



Am Nachmittag werden wir zu unserer privaten Bootstour abgeholt. Auch hier gibt es weniger Tiere als wir es von 2007 in Erinnerung hatten. Trotzdem war es eine schöne Tour.















Eine kleine Elefantenfamilie versucht mehrmals durch den Fluss zu kommen, aber sie brechen immer wieder ab, da einige Boote viel zu nahe heran fahren.









Irgendwann haben sie es dann aber ans sichere Ufer geschafft.





Zum Sonnenuntergang gibt es dieses Mal statt Elefanten nur Insekten.





Leider verabschiedet sich eines meiner Objektive, der Drehgriff fürs Zoom geht nicht mehr. Man kann den Zoom aber noch von Hand verstellen, allerdings klemmt manchmal auch der Autofocus.
Für den Abend hatten wir einen Tisch fürs Buffet reserviert. Als wir sehen, dass heute in der Lodge sehr viele große Reisegruppen sind, verzichten auf den Rummel.
Stattdessen grillen wir die letzten Steaks und Wurst mit einem großen gemischten Salat.

Morgen geht es dann weiter in Sambia.

Hier geht es zum Teil II:
Teil II Sambia
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 15 Jun 2016 09:15 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, chrissie, Topobär, buma, freshy, rolfhorst, Logi, Der Reisende, kach, judy410 und weitere 5
14 Jun 2016 17:37 #434319
  • BMW
  • BMWs Avatar
  • Beiträge: 1233
  • Dank erhalten: 678
  • BMW am 14 Jun 2016 17:37
  • BMWs Avatar
Guten Abend Montango,

....bin erst jetzt auf Deine Reise aufmerksam geworden.........haben eine ähnliche Route und freuen uns

auf Eure Erzählungen......... :) :) :)

lg BMW
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Jun 2016 17:45 #434320
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 14 Jun 2016 10:43
  • Montangos Avatar
BMW schrieb:
Guten Abend Montango,

....bin erst jetzt auf Deine Reise aufmerksam geworden.........haben eine ähnliche Route und freuen uns

auf Eure Erzählungen......... :) :) :)

lg BMW

Danke,

ich habe gerade etwas Zeit und versuche mich deshalb zu beeilen :) . Wann geht es denn bei Euch los ?
Ab Morgen geht es dann im Sambia-Forum weiter mit dem Grenzübergang Kazungula. Sambia war der Höhepunkt unserer Tour. Nette Menschen, viele Tiere, schöne Camps. Ausserdem war es dort endlich richtig warm ;) Davon zehren wir immer noch im bayerischen Regensommer...

LG

Montango
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Jun 2016 18:33 #434325
  • Mogambo
  • Mogambos Avatar
  • Beiträge: 375
  • Dank erhalten: 301
  • Mogambo am 14 Jun 2016 18:33
  • Mogambos Avatar
Montango schrieb:
Am Nachmittag werden wir zu unserer privaten Bootstour abgeholt. Auch hier gibt es weniger Tiere als wir es von 2007 in Erinnerung hatten.
Hallo Montango,

bislang sehr feiner Bericht. Auch ich springe da schnell noch sehr interessiert auf.

Wir waren etwa 14 Tage nach Euch auf ähnlichen Pfaden, dabei auch in der Chobe-Safari-Lodge. Den Eindruck, dass irgendwie deutlich weniger Tiere gerade auch in der Chobe-Region am Start waren, hatten wir auch irgendwie.

So, dann bin ich jetzt erst einmal mal auf den Sambia-Teil äußerst gespannt. :woohoo:

LG Mogambo :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Montango
14 Jun 2016 18:40 #434327
  • rolfhorst
  • rolfhorsts Avatar
  • Beiträge: 538
  • Dank erhalten: 925
  • rolfhorst am 14 Jun 2016 18:40
  • rolfhorsts Avatar
Hallo Montango,
abgelenkt durch die Niederungen des Alltags habe ich Deinen RB erst jetzt "gespottet". Sehr schön geschrieben, und tolle Fotos, gratuliere!
Bei den Bildern aus Kasane allerdings durchzuckt mich etwas die Wehmut. Ich zähle mindestens 9 Boote auf kleinstem Raum, die sich um den besten Platz zum Eligucken drängen. Erinnert fast an "Public Viewing", nur Berlin hat mehr!
Schade, das hatte ich mir etwas anders vorgestellt. Mich beschleicht bereits ein ungutes Gefühl bei dem Gedanken, dieses Event im Herbst gar durch eigene Teilnahme zu unterstützen. Ist dieser "Bootsauflauf" typisch für abends - oder inzwischen morgens genauso heftig?
Danke für den RB und liebe Grüsse,
Rolf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Montango