THEMA: Mopsig ums Delta oder Birder haben mehr vom Urlaub
23 Mai 2016 22:42 #431892
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3155
  • Dank erhalten: 12400
  • casimodo am 23 Mai 2016 22:42
  • casimodos Avatar
@Franzicke
... dacht ich mir's doch, dass da heute was vorangeht
Der Alkohol vom Wochenende ist abgebaut und der Pegel mit einem Acham-Magin Wiessling etwas aufgefrischt;-)
Echt schade, dass der Ticker nun ein minus anzeigt :unsure: :(
Und ich muss es ja zugeben - mir wäre es zu nass, aber da ihr ja die Regenkarte gezogen habt, trübt es meine Vorfreude auf Sango nicht das klitzekleinste bisschen
Ja mein Bericht soll ja nun auf keinen Fall Eure Vorfreude trüben ! Da müsste ich ja sofort mit dem Schreiben aufhören.
Ich hätte übrigens auch schreiben können : "Beim Sundowner genossen wir die MILDE Stimmung ;-)"
Die Bilder sind mal wieder - oder sogar ganz besonders - richtig toll!
So viel von mir für heute, viele Grüße & bonne nuit
Ober Doongge Fronzigg, bon nuit !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Mai 2016 13:36 #431985
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 2702
  • Dank erhalten: 4199
  • CuF am 24 Mai 2016 13:36
  • CuFs Avatar
Baumwipfelfrancolin

Herzlichen Glückwunsch, es muss jetzt nach Euch benamst werden: Pternistis casimodiensis.......

Tolle Fotos, auch der hüpfende Toko gefällt uns ausnehmend gut!
Gruß
CuF
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo
25 Mai 2016 19:13 #432146
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1254
  • Dank erhalten: 3395
  • sphinx am 25 Mai 2016 19:13
  • sphinxs Avatar
Hallo Carsten
jetzt muß ich das hier doch mal loswerden. Ist es nicht einwenig übertrieben ;) , dass Ihr gleich zweimal Streifenschakale seht?
Ich bin ganz hippelig und muß baldmöglichst eine Afrikareise buchen. Streifenschakale stehen bei uns ganz weit oben auf der Wunschliste.
LG Elisabeth
Letzte Änderung: 26 Mai 2016 10:17 von sphinx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo
26 Mai 2016 09:30 #432202
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3155
  • Dank erhalten: 12400
  • casimodo am 23 Mai 2016 22:42
  • casimodos Avatar
Montag 14.03.2016 Sango Safari Camp letzter Morninggamedrive

Am letzten morgen ist der Himmel in Sango einmal nicht von dunklen Wolken dominiert. Dennis hatte uns angekündigt, in den nahen Moremi zu fahren. Das Nort Gate ist nur ca 1 Kilometer entfernt.



Red-billed Buffalo Weaver





Hier ist Kerstin in der Pflicht. Sie stellt das Bild nach, das sie in 2008 hier gemacht hat und als Avatar nutzt.



Wie immer sind wir zu zweit und die anderen zu sechst.





Direkt nach der Einfahrt in den Park sichten wir diesen African Gey Hornbill.



Ground Hornbill



Kudu beim Frühstück



Bateleur



Giraffen





Antilope



Auch hier ist alles satt grün. Für die Tiere muss das im Vergleich zur Trockenzeit ein Paradies sein.

Zwei Hippos flüchten vor uns.



Am Fluss treffen wir auf diese einzelne Hyäne. Sie ist recht nah und verschwindet bald wieder im hohen Gras.







Also geht es weiter und einige hundert Meter weiter stehen zwei Autos. Warum ? Aah, wegen zwei Cheetahs !



Der eine flüchtet kurz nach unserer Ankunft quer über den Weg.



Der zweite folgt etwas später. Leider nicht leicht zu fotografieren.





Nachdem beide im Gebüsch verschwunden sind, versuchen wir sie zu finden. Anstatt der Cheetahs entdecken wir diese Gruppe Wasserböcke, die wir so sehr mögen.





Dann ist endlich Coffee break.



Wir unterhalten uns direkt neben den Hippos nett mit den beiden Amerikanerinnen.





In einem hohem Baum erwische ich mit Mühe und in schlechter Qualität diese Erstsichtung, einen Striped Cuckoo.



Tief entspannt und etwas wehmütig geht es langsam zurück in Richtung Sango.



Und nun ist Roller-Time ;-)







Die schönen Vögel sitzen überall herum und setzen sich in Pose.
Da möchte der Tawny Eagle nicht zurückstehen !





Am Gate entdeckt Kerstin ein Hörnchen.



Und an der Brücke über den Khwai sitzen Affen im Gebüsch.





Und im Khwai Village gibt es zum Abschluss noch eine Erstsichtung, den Great spotted Cuckoo.



Dennis meint, er hätte im Village noch niemals so viele unterschiedliche Vogelarten gesehen und schüttelt den Kopf.

Leider geht unsere schöne Zeit in Sango nun dem Ende zu. Wir frühstücken, duschen, verabschieden uns von dem supernetten Team und steigen zu Dennis ins Auto.
Letzte Änderung: 26 Mai 2016 09:56 von casimodo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Eulenmuckel, Fluchtmann, ANNICK, Topobär, Maria 58, picco, Reinhard1951, Logi, franzicke und weitere 6
28 Mai 2016 07:29 #432399
  • jaffles
  • jaffless Avatar
  • Beiträge: 1296
  • Dank erhalten: 1977
  • jaffles am 28 Mai 2016 07:29
  • jaffless Avatar
Hallo Carsten,

jetzt wäre mir doch fast eure letzte Etappe durch den Lappen gegangen.Ihr httet wirklich extrem viele Vögel und das oft auch eine neue Art. Da komm ein klitzekleines bisschen Neid auf! :woohoo: .
Um Sango war es echt ordentlich grün. Da kommen schöne Bilder auf.
Leider geht es ja jetzt wohl auf das Ende der Reise zu. Bin gespannt, was es noch zu sehen und erleben gibt!

Liebe Grüße und ein schönes WE
Claudia (die ab ins Bett geht!)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo
29 Mai 2016 22:24 #432522
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3155
  • Dank erhalten: 12400
  • casimodo am 23 Mai 2016 22:42
  • casimodos Avatar
14.03.2016 Von Sango nach Thamalakane

Gegen 12:30 haben wir schweren Herzens ausgecheckt, uns von den tollen Angestellten versabschiedet und sitzen zum letzten Mal bei Dennis im Auto. Ein Vorteil bei der 15ten Afrika Reise ist, dass der Abschied nicht mehr ganz so weh tut, wie früher. Besonders dann, wenn die nächsten beiden Reisen gebucht, oder im Kopf schon gebucht sind.

Und so genießen wir die letzte Fahrt durchs Khwai Village.





Einige Kilometer weiter ist alles wie auf der Hinfahrt. Der Open-billed Stork sitzt am gleichen Platz, wie bei der Hinreise.





Erst zu Hause merken wir, dass dies hier ein Purple Roller ist (stimmt doch, oder ?)



Immer wieder gibt es kleine Sichtungen.





Wer ist das ?



Und auch große.



Auch hier hat es geregnet.



Auf mehreren Kilometern Wegstrecke sitzen immer wieder European Rollers auf den Bäumen (starke Ausschnittvergrößerungen)



Das Fressen flog Ihnen fast in den Schanbel ;-)



Dennis hält bei einer Elefantenherde.



Die Kuh ist alles andere als relaxet, trötet uns an, läuft mit aufgestellten Ohren auf uns zu und Dennis bleibt ganz ruhig.







Er erklärt uns, dass ein Elefantenangriff anders aussehen würde. Der Kopf wäre unten und der Ele würde dann nicht mehr stoppen. Und dann ? Zum Gas geben wäre es dann zu spät. Man könne nur noch Lärm machen und Hoffen ! Aha ! Wir werden bei Selbstfahrten weiterhin die Taktik allergrößten Respektes vor den tollen Tieren verfolgen ;-)







Kurz vor dem NP Gate schlägt uns bestialischer Gestank entgegen.



Hier ist vor etlichen Tagen ein Elefant verendet. Die Aasfresser tuen ihren Dienst. Aber bis der Riese aufgefressen ist, müssen die Ranger am Gate leiden. Sie sagen uns, der G<estank sei auch für sie nicht auszuhalten.
Dann geht es (leider) zurück in die Zivilisation.





Der Himmel ist tiefschwarz und wir geben uns keine Chance, trocken die Thamalakane Lodge zu erreichen, Wir werden es schaffen und verabschieden uns gegen 17:30 Uhr im Blitztempo von Dennis, der uns mit seiner unaufgeregten, naturverliebten Art eine tolle Zeit beschert hat ! Tschüß Dennis, wir werden Dich vermissen !
Letzte Änderung: 29 Mai 2016 22:47 von casimodo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, Fluchtmann, Topobär, fotomatte, namibiafieber, picco, Reinhard1951, Logi, franzicke, Daxiang und weitere 3