THEMA: Picco in Botsuana/Sambia 2015
28 Jan 2016 16:34 #416910
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4523
  • Dank erhalten: 9872
  • picco am 28 Jan 2016 16:34
  • piccos Avatar
Hoi Holger
Holger_W schrieb:
Ich freue mich für Dich, das so eine gute Truppe zusammengefunden hatte.
Ja, das hat mich echt auch gefreut!!!
Da war jede einzelne Person Top in jeder Hinsicht, besser kann's nicht sein! :cheer:
Holger_W schrieb:
Ich hatte da bisher auch drei mal Glück gehabt :) .
Freut mich für Dich!
Glück braucht man dazu definitiv!
Eine schlecht zusammenpassende Gruppe kann die ansonnsten tollste Reise zerstören...das braucht niemand! :unsure:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jan 2016 13:49 #417024
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4523
  • Dank erhalten: 9872
  • picco am 28 Jan 2016 16:34
  • piccos Avatar
Tag 17: Heimreise... :-(

Der Nachtclub nebenan lärmt!!!
Es ist 04:00 Uhr!
Und es ist der Tag der Rückreise!
Kein Wunder bin ich nicht so toll gelaunt...
Immerhin grast ein Hippo vor meinem Zelt, keine 2m entfernt schau ich durch's Fenster zu...
Um 05:11 hör ich Obby abfahren, nachdem er davor minutenlang den Motor vor sich hinnageln liess...wie alle Guides in Afrika!
Weshalb auch immer...zumindest ist es im Gegensatz zu Lastwagen nicht für das Lösen der Bremse notwendig...
Obby und auch das Hippo sind nun also weg...und wie ich leider feststellen muss ist das Internet ebenfalls nicht mehr da!
Shit!
Jetzt könnte ich so schön online meine Sitzplätze aussuchen und meine Tickets auf's iPhone laden...
Könnte, hätte, würde...nützt alles nichts!
Also alles Gepäck auf den Boden und in Handgepäck und aufzugebendes Gepäck sortieren, Gewichte kontrollieren und dann
nochmals duschen gehen.
Anschliessend gehts zum Frühstück!
Auf dem Weg dahin begegnet mir Gwénaelle, die Waliserin der Parallelgruppe.
Sie und ihr Mann Thierry wollen einen Helikopterflug machen, haben ihn am Vortag hier in der Lodge gebucht und...
...ich überlege ob ich auch mit soll!!!
Wir quasseln ein wenig in deutsch, französisch und italienisch...und einigen uns bald auf englisch...
...zwei Schweizer sprechen miteinander und müssen englisch sprechen um sich gegenseitig zu verstehen! :-D
Thierry kommt nun auch hinzu und wir sprechen noch über schon gemachte Reisen...wer weiss, vieleicht ergibt sich ja mal
eine gemeinsame Reise!
Man weiss ja nie!
Anschliessend gehen die Beiden zum endlich angekommenen Auto, das sie zum Helikopter bringt und ich geh frühstücken, setz
mich zu Claudine und Patrick.
Das Buffet ist sehr überschaubar, auf dem Kaffee schwimmt Öl oder Fett...
...der Orangensaft schmeckt eher wie gelb eingefärbtes Nichts mit Zucker...
...überschaulich ist auch das Geschirr...
...Teller hat's zum Beispiel etwa 20 Minuten lang keine, dann werden vier gebracht...für etwas über 20 Gäste...
Na ja!!!
Anschliessend gehen wir wieder in unsere Zelte um fertig zu packen.
Auf dem Weg begegnet mir noch der Australier der Parallelgruppe und in unserer Unterhaltung erzählt er mir dass er auf
dieser Reise schon in Uganda war und Gorillas trackte und dass er von hier mit dem Zug nach Jo'burg reist.
Ich denk mir 'so möcht ich auch mal meinen Ruhestand geniessen können' und lass ihn zum Frühstücken gehen während ich
mich meinem Gepäck annehme!
Wie üblich wehrt sich das Gepäck in die Tasche eingeschlossen zu werden, aber mit subtiler Gewalt klappt's dann doch noch!
Und nun noch an der Rezeption die Getränke von der Bar bezahlen gehen...
...was aber nur möglich ist wenn die Bar die Rechnung der Rezeption abgegeben hat...
...was diese aber nicht hat und da auch 15 Minuten nach der offiziellen Bareröffnung noch niemand an der Bar ist auch nicht
so schnell machen wird...
Um 10:25 erscheint endlich jemand an der Bar die um 10:00 öffnet...zumindest offiziell...
Nun kann ich endlich eine Cola bestellen und dann zahlen gehen.
Corinne und Manuel stehen nun an der Rezeption und wollen zahlen...
...mit Kreditkarte, was aber nicht möglich ist da kein Internet da ist, so zumindest die Erklärung des Managers.
Dieser telefoniert mit der Karte in der Hand rum und benötigt so eine Ewigkeit bis das Geld irgendwie von der Karte
abgebucht ist...aber er schaft's!
Zum Glück hab ich Bargeld in Form von US-$ dabei und kann mit denen zahlen!
Es bleibt noch viel Zeit bis wir zum Flughafen gebracht werden sollen...also ab an den Pool!
Noch die letzten Sonnenstrahlen tanken...Claudine und Patrick sind schon da, also ist auch für Unterhaltung gesorgt!
Um 10:45 Uhr brechen wir mit Cullum zum Flughafen auf...nur um nach kurzer Zeit zu bemerken dass das Auto hinten links
einen schleichenden Plattfuss hat!
Aber man kann gerade noch so knapp fahren, also fährt Cullum weiter bis zum Flughafen!
Dort angekommen steigen wir aus und wollen uns von ihm verabschieden, aber er meint wir sollen warten, er müsse noch das Auto
parkieren gehen.
Keiner von uns weiss weshalb er das Auto parkieren will, zumal er sowieso von anderen Fahrzeugen eingeklemmt ist und nicht wegkommt...
Wir warten und warten, nach gut 5 Minuten wartet Cullum noch immer darauf wegfahren zu können...und wir warten auf ihn!
Endlich löst sich der Autoknäuel auf, er geht parkieren und kommt zu uns zurück.
Und worauf haben wir gewartet?
Darauf dass er sich von uns verabschiedet, was in 2 Minuten geschehen ist!
Und darauf warten wir beinahe 10 Minuten...toll! :-D
Endlich gehen wir rein, schleppen unser Gepäck zur Gepäckkontrolle und schieben es in das Röntgengerät.
Wie zu erwarten klappt das alles problemlos bei allen...ausser bei mir!
Denn ich hab 2 Büchsen und eine Flasche Stoney Tangawizi (eine Ingwer-Limonade) im Hauptgepäck und muss die vorzeigen!
Offenbar sehen Bomben ähnlich aus...hmmm...
...aber Sicherheit geht vor, und das ist gut so, auch wenn es im Moment nervt!
Die Schlange beim South African Airways ist natürlich die Längste, aber da muss man durch!
Aber was seh ich da?
Die Dame von der Businessclass ruft mich zu sich!
Offenbar ist ihr langweilig, denn sie stellt mir das Ticket aus und bestätigt mir dass das Gepäck bis Zürich durchgebucht ist.
Aber ich müsse in Frankfurt mein Ticket für den Flug FRA-ZRH beim Lufthansa-Schalter holen gehen, sie könne es nicht ausdrucken...
OK...
Hmmm...
Dann mach ich das dann halt!
Der Rest der Gruppe wartet auf mich und so gehen wir alle zusammen in den Duty-Free-Bereich rein.
Die Einen setzen sich hin, die Anderen umrunden den Duty-Free-Bereich...
...wobei mir nach der dritten Umrundung, also nach 15 Minuten, auch zum sitzen zumute ist...
Dabei schau ich mir die anderen Passagiere an und bemerke einen Typen neben mir, der mit seinem Gepäck einen Sitz blockiert
obwohl alle anderen Sitze besetzt sind und viele Leute offensichtlich einen Sitzplatz suchen.
Da wir schon zu viert auf zwei Stühlen sitzen und auch Claudine noch dazustösst und gerne sitzen will schau ich den Typen, der
Claudine anschaut sowie offensichtlich bemerkt dass sie gerne sitzen würde und sich dann wegdreht, an.
Ich zeige auf das Gepäck und sage etwas lauter als gewöhnlich 'Is it possible?'...
Er schaut mich an, ich schau zurück und zeig mit vorwurfsvollem Gesicht auf sein Gepäck und er räumt's weg...offensichtlich
sehr genervt!
Was für ein selbstherrlicher Idiot!
Aber Claudine kann wenigstens sitzen...
Offensichtlich nervt sich der Typ stark über die Situation, denn er wirft mir immer wieder gehässige Blicke zu, die ich freunlicher
Mensch natürlich erwidere bis er und seine Frau verschwinden...inklusive Gepäck...
Auch gut! :-)
So haben wir endlich auch Platz für alle!
Nach ein paar Savannah's von der Bar wird endlich der Flug ausgerufen.



Oben: Das Flugzeug, das uns von Livingstone/Sambia nach Johannesburg/Südafrika bringen wird...schaut schon mal
vertrauenserweckender aus als das Flugzeug von Air Link, das mich nach Kasane brachte...


Ab zum Terminal 2, sprich aufstehen, umdrehen und zwei Schritte gehen und schon sind wir da!
Ist nicht wirklich der grösste Flughafen den ich bisher gesehen habe... ;-)
Irgendwann sind wir auch im Flieger, da spricht ein Inder mit für mich unverständlichem Englisch immer wieder vor sich hin.
Plötzlich greift er mir an den Arm und zieht daran...so was mag ich nicht!
Ich sag 'Don't touch me!' und er quasselt völlig nervös drauf los, unverständlich wie vorhin schon...
Er greift wieder nach meinem Arm, ich werd etwas lauter und schau dazu böse...dann lässt er los und setzt sich eine Reihe
hinter mir hin.
Eine Stewardess hat die Szene beobachtet und erklärt mir dass er sich nur bei mir entschuldigen wollte dass er sein Handgepäck
über 'meinem' Sitz platziert hat!
Oha!
Sofort zu ihm hin, ihm erklären dass ich ihn nicht verstanden habe und mich entschuldigen...
Was er bei mir auch wieder tut...
...seltsame Situation...
...seltsamer Typ...
...na ja...
Ich setzt mich hin und bemerke eine Beinfreiheit die seinesgleichen sucht!!!



Oben: Mein Platz bietet beinahe unendlich Beinfreiheit!!! :-D
Es ist der Platz 12c, die erste Reihe mit 2x3 Plätzen, vor mir ist der Gang, denn vorne sind links 2 und rechts 3 Plätze...
Glück gehabt! :-D


Es sitzt sich sehr bequem!
So bequem, dass ich schon vor dem Start einschlafe und den Start völlig verpenne!!!
Was hier nicht so schlimm ist wie es in meiner Kart-Sport-Zeit gewesen wäre, denn hier hab ich ja einen Angestellten, der die
Maschine startet... ;-)
Zum Mittagessen werd ich geweckt indem mir der Service-Wagen sanft in die Füsse geschoben wird...oder war's doch nicht so sanft?
Auf jeden Fall hat's gereicht um wach zu werden.
Kurz nach dem Essen beginnt schon der Sinkflug nach Johannesburg, wo wir im ersten Anlauf landen!
Nach dem Aussteigen gehen Claudine, Patric und ich in die Shops und schauen mal was es denn da einzukaufen gibt.
Nebst Büchern für meine Patenjungs und die Nichte find ich noch Landkarten für mich.
Aber nach dem vierten Geschäft klinke ich mich langsam aus.
Dazu passend steht der Rest der Truppe genau da vor dem Ausgang, so dass wir uns verabschieden können.
Man sieht die eine oder andere Träne...
Anschliessend geh ich in der Hoffnung, mich etwas ausruhen und vieleicht auch duschen zu können in die Bidvest Lounge (klick mich)
die ich für längere Stops in Jo'burg echt empfehlen kann!
Nach Vorweisung des schon zuhause ausgedruckten Eintrittes steht mir alles was die Lounge zu bieten hat zur freien Verfügung!
Getränke mit und ohne Alk, Sitzgelegenheiten, Strom, Fingerfood (sehr lecker), Salate, Dessert, WC's und auch Duschen.
Ich möchte erst was schnabullieren und ein wenig im Internet surfen...
...aber irgendwie hab ich im südlichen Afrika einfach Pech mit dem Internet, denn genau bevor ich reingekommen bin ist das
Internet ausgefallen!
Toll!
Na ja, dann sichere ich halt die letzten paar tausend Fotos auf den SchleppTop...
Ist echt angenehm da oben!
Aber geduscht hab ich dann doch nicht, denn nach dem Sichern ist's schon bald Zeit wieder runter zu gehen.
Direkt vor der Treppe treffe ich noch Gwenaelle und Thierry und quatsche noch etwas mit denen.
Zusammen fliegen werden wir nicht, denn sie haben einen Direktflug mit Swiss nach Zürich, ich mit Lufthansa über Frankfurt,
aber dann ebenfalls nach Zürich.
Mein Flug wird schon ausgerufen, also verabschiede ich mich auch von den zwei sympatischen Leuten und geh ans Gate.
Gemäss dem was wir gestern noch besprochen haben fliegen Alessandra, Corinne, Fabio und Manuel mit demselben Flieger nach Europa.
Am Gate seh ich aber niemanden von denen...
...wobei mir bei Alessandra und Fabio der Umweg über Frankfurt schon gestern etwas speziell vorkam, aber sie haben darauf
bestanden dass sie denselben Flieger haben...
...und schon seh ich die Beiden!
...am Gate vorbeirennen!!!
R E N N E N ! ! !
Oha!
Offenbar ist's doch nicht derselbe Flug! ;-)
Hätt mich doch gewundert!
Und genau das tuts mich betreffend Corinne und Manuel, denn bei den beiden machts Sinn!
...nur sind sie nicht hier!!!
Schon gehts ins Flugzeug rein, unterer Stock, ganz hinten links (in Flugrichtung) und: Der Platz neben mir bleibt frei! :-D
Und da seh ich plötzlich Corinne und Manuel auf der rechten Seite des Fliegers ihre Plätze suchen!
Also haben sie's auch geschaft, schön!



Oben: Das Fliegerchen das uns nach Frankfurt am Main bringen wird...
...wieder ein Airbus A380...
...alle schwärmen von diesem Flieger, aber ich mag den Flieger wohl als Einziger nicht... :-/


Der Flug ist lang, der Flieger bietet mir nicht mehr Platz als in den Airbussen der Swiss, denn unter dem Vorderstuhl hats eine
mich stark störende Stange, die die Füsse in eine unbequeme Stellung zwingt.
Offenbar ist der A380 nicht für Leute mit langen Beinen und Schuhgrösse 46 konstruiert...schlimm, weil unbequem!
Und zum Fenster rausschauen ist im 380er auch mühsam, da es recht weit entfernt ist, was den Blickwinkel doch stark einschränkt.
Aber: Immerhin kann ich schlafen!!!
Gute Nacht!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Fluchtmann, ANNICK, Topobär, Birgitt, BriZA, Seven, marimari, speed66, rolfhorst und weitere 8
29 Jan 2016 15:34 #417043
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1480
  • Dank erhalten: 1117
  • ALM am 29 Jan 2016 15:34
  • ALMs Avatar
Komisch....ich meine wegen des Raumangebotes im A380.
Ich habe da eine ganz gegenteilige Erfahrung gemacht.
Letzten Februar auf dem Lufthansa-Flug von FRA nach Miami.
Economy Class - Sitz direkt am Fenster.
Super viel Platz zwischen äußerer Armlehne und der Flugzeuginnenwand.
So viel Raum, dass ich mein komplettes rechtes Bein in diesen Zwischenraum, der ja die ganze Flugzeuglänge betrifft...außer an den Stellen der Toiletten und Küchen..., schieben. So relaxed kam ich noch nie in Florida an. Ich war begeistert.
Im Gegensatz hierzu der Interkontinentalflug mit Emirates über Dubai nach Colombo. Das war der reinste Horror. So wenig Sitzplatz hatte ich noch nie. Für mich waren diese vier Flüge mit Emirates eine absolute Knock out-Erfahrung. Fliegen werde ich mit Emirates nie mehr.
Im Übrigen... Meine Körpergröße: 192cm. Meine Schuhgröße: 45.

Lieben Gruß vom Alm
Letzte Änderung: 29 Jan 2016 15:35 von ALM.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, marimari, picco
29 Jan 2016 18:50 #417063
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4523
  • Dank erhalten: 9872
  • picco am 28 Jan 2016 16:34
  • piccos Avatar
Hoi Alm

So unterschiedlich können die Empfindungen sein!
Ich hab auch sonst nur und ausschliesslich Positives zum A380 gehört, jeder war begeistert, nur ich nicht... B)
ALM schrieb:
Super viel Platz zwischen äußerer Armlehne und der Flugzeuginnenwand.
Das kann ich bestätigen!
Und genau das hat mich auch genervt: Durch den grossen Abstand zwischen Sitz und Wand UND den ebenfalls grossen Abstand zwischen innerer Scheibe und Isolierglas (äussere Scheiben) sieht man viel weniger als bei konventionellen Fliegern.
Ein Bein neben den vorderen Sitz hab ich auch ausprobiert, da rebellierten aber sofort meine Knie...
ALM schrieb:
Im Übrigen... Meine Körpergröße: 192cm. Meine Schuhgröße: 45.
Wahrscheinlich sind's trotz geringerer Höhe (1,86m) meine grösseren Füsse (46, bei Wanderschuhen ist's sogar 47 und bei Bergschuhen 48) die mir das Problem mit der Stange bescherten.
Vom Sitzabstand her wars definitiv wie in den Swiss-Airbus A330-300, mit dem ich schon einige Male nach Ostafrika flog.
Letzte Änderung: 29 Jan 2016 18:51 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jan 2016 22:01 #417093
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 1898
  • Dank erhalten: 1115
  • marimari am 29 Jan 2016 22:01
  • marimaris Avatar
schöner Reisebericht Picco, danke viel mol.
So viel Text wie bei Deiner Heimreise, hab ich selten in diesem Bericht in einem einzigen Beitrag gelesen :P . Ich nehme mal an wir erleben die Zwischenlandung in FRA und die SBB nach Hause in den nächsten 5 Beiträgen auch noch, oder? :P

..picco schrieb:
Vom Sitzabstand her wars definitiv wie in den Swiss-Airbus A330-300, mit dem ich schon einige Male nach Ostafrika flog.

nö, danke...die alten Klapperkisten 330/340 der Swiss könnten mal wirklich ersetzt werden. Das Entertainment - System ist einfach nur mies, Internet und Laptopstecker hat's auch keine (s) .
Die erste B777-300 ist ja heute zum Glück gekommen :)
www.srf.ch/news/pano...r-neue-swiss-flieger
Bald macht's wieder Freude mit Swiss Langstrecke zu fliegen :laugh:

Aber meine Lieblingsairline ist und bleibt Singapore Airlines :) / A 380: ZRH-SIN - nur noch 8 Wochen, dann darf ich die 12.25h wieder fliegen...

Gruss M. ;)
Nächste Reiseziele:
21.08-30.08: Andalusien (bald gestrichen...Quarantäne -Liste)
19.12-03.01.21: x-mas in Namibia - a relaxing family edition...
Letzte Änderung: 29 Jan 2016 22:22 von marimari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Jan 2016 11:13 #417122
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4523
  • Dank erhalten: 9872
  • picco am 28 Jan 2016 16:34
  • piccos Avatar
Hoi M.
marimari schrieb:
schöner Reisebericht Picco, danke viel mol.
Bitte, gern geschehen! :cheer:
marimari schrieb:
So viel Text wie bei Deiner Heimreise, hab ich selten in diesem Bericht in einem einzigen Beitrag gelesen :P .
:blink: Mosch nöd blöd tuä! :P ;) :laugh:
marimari schrieb:
Ich nehme mal an wir erleben die Zwischenlandung in FRA und die SBB nach Hause in den nächsten 5 Beiträgen auch noch, oder? :P
Äbbä, söllsch nöd blöd tuä! :evil:
marimari schrieb:
Das Entertainment - System ist einfach nur mies, Internet und Laptopstecker hat's auch keine (s) .
OK, das benutze ich halt nur selten und auch nur um entweder Filme zu sehen oder die (prähistorisch anmutende) Karte zu haben, um das was ich aus dem Fenster sehe einzuordnen...mir tut nach einem langen Flug meist der Hals weh weil ich beinahe dauernd aus dem Fenster schaue... ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.