THEMA: Selfdrive-Tour & Herzklopfmomente in SA u Botswana
19 Jun 2015 16:41 #388879
  • Tom9876
  • Tom9876s Avatar
  • Beiträge: 134
  • Dank erhalten: 468
  • Tom9876 am 19 Jun 2015 16:41
  • Tom9876s Avatar
Hallo zusammen,

wir sind wieder zurück von unserem Selfdrive-Tour im April/Mai durch Südafrika und Botswana (u.a. Kgalagadi Transfrontier Park/Mabuasehube Game Reserve, Moremi Game Reserve, Makgadikgadi Pans National Park, Marakele National Park).

Die vielen tollen Reiseberichte und Erfahrungen hier im Forum haben uns auf unseren bislang 7 mehr oder weniger abenteuerlichen Reisen durch Namibia, Botswana und Südafrika immer sehr geholfen die vielen kleinen und großen Besonderheiten, Schönheiten der jeweiligen Region zu finden.

Falls Interesse besteht

schreibe ich gerne einen kurzen Reisebericht über unsere Tour, die Unterkünfte und andere Erlebnisse.

Kurz eine Übersicht der diesjährigen Tour:

T0: Abflug ab Düsseldorf, weiter mit LH ab Frankfurt nach Johannesburg
(das erste Mal mit Sitzplätze im Upper Deck des A380.. :-) ..)

T1: Ankunft in Johannesburg, Fahrzeugübernahme bei Bushlore, Fahrt Richtung KTP,
Übernachtung im Amigos Caravan Park (13km hinter Ventersdorp, am Ufer des Rietspruit Dams).

T2: Soetvlakte Guest Farm (Grenzübergang Südafrika-Botswana / Richtung Tshabong)

T3: Khiding Camp, (KTP, Mabuasehube Section, hier fangen die Herzklopfmomente an, Löwenbesuch auf der Campsite.. :) :woohoo: :) )

T4: Mabua Camp, (KTP, Mabuasehube Section)
T5: Mabua Camp, (KTP, Mabuasehube Section)
T6: Mabua Camp, (KTP, Mabuasehube Section)
T7: Mabua Camp, (KTP, Mabuasehube Section)
T8: Mabua Camp, (KTP, Mabuasehube Section)

T9: Kalahari Rest Camp&Lodge (Kang)

T10: Sitatunga Campsite (Maun)

T11: Kaziikini Community Campsite (Okavango/Moremi)
T12: Kaziikini Community Campsite (Okavango/Moremi)

T12: Third Bridge, Tended Camp (Okavango/Moremi
T13: Third Bridge, Camp (Okavango/Moremi

T14: Maun Restcamp

T15: Tiaans Camp (Makgadikgadi)
T16: Kumaga Campsite (Makgadikgadi)
T17: Tiaans Camp (Makgadikgadi)

T18: Masama Lodge/Campsite

T19: Tlopi Tented Camp, (Südafrika, Thabazimbi, Marakele NP)
T20: Bontle Camping Site, (Marakele NP)
T21: Tlopi Tented Camp, (Marakele NP)

T22: Rückgabe bei Bushlore und Rückflug mit Swiss






Gruß,
Tom
Letzte Änderung: 19 Jun 2015 16:53 von Tom9876.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Tom2008, Andrea 1961, inimu, lilytrotter, ANNICK, r2d2, BriZA, hcandersen, rolfhorst und weitere 7
19 Jun 2015 18:41 #388890
  • Tom2008
  • Tom2008s Avatar
  • Beiträge: 166
  • Dank erhalten: 252
  • Tom2008 am 19 Jun 2015 18:41
  • Tom2008s Avatar
Hallo Tom,

wir wollen nächstes Jahr ungefähr zur selben Zeit eine ziemlich ähnliche Route fahren :cheer: :cheer:

Wäre super wenn Du uns ein wenig davon berichten könntest.

Habt Ihr bei Bushlore einen Bushcamper übenommen oder seid Ihr mit dem Dachzelt unterwegs gewesen ?

Also von mir aus kann es losgehen, immer wieder schön wenn jemand die Strecke "vorgefahren" ist. :lol: :lol:

Schonmal Danke und schönes Wochenende (von Tom zu Tom)

Grüße aus dem Schwabenländle

Tom
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tom9876
19 Jun 2015 18:55 #388893
  • Graskop
  • Graskops Avatar
  • Beiträge: 651
  • Dank erhalten: 2669
  • Graskop am 19 Jun 2015 18:55
  • Graskops Avatar
Hallo,
ich heiße zwar nicht Tom :silly:
würd aber trotzdem gern mehr über diese Tour lesen B)

LG
Silvio
Letzte Änderung: 19 Jun 2015 18:55 von Graskop.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tom9876
19 Jun 2015 19:27 #388898
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6872
  • Dank erhalten: 12858
  • ANNICK am 19 Jun 2015 19:27
  • ANNICKs Avatar
Coucou Tom,

Es besteht nicht nur Interesse sondern ein ganz GROSSES ! B)

Ich freue mich schon riesig mit euch zu reisen. :)

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tom9876
19 Jun 2015 21:19 #388907
  • Tom9876
  • Tom9876s Avatar
  • Beiträge: 134
  • Dank erhalten: 468
  • Tom9876 am 19 Jun 2015 16:41
  • Tom9876s Avatar
Bonsoir Tom, Silvio, Annick,

freue mich über Eure Antworten und Interesse.. hier eine kurze Beschreibung und ein paar Fotos der ersten Etappe.

Beide Teilflüge mit LH sind prima gelaufen.. viel Beinfreiheit, gutes Entertainment und guter Preis.. so hat sich bei uns die Route Frankfurt - Johannesburg wieder bewährt (Air Namibia ist derzeit keine wirkliche Alternative).

Die Übergabe des Wagens bei Bushlore lief wieder prima.. großes Lob an das Marc, Clyde, Nicole und das ganze Bushlore Team!

Um auf Tom‘s Frage zu antworten.. yepp - wieder ein Bushcamper wie im letzten Jahr.. statt „nur“ 16.000 km wie der LC Bushcamper vom letzten Jahr hatte der aktuelle Landcruiser 110.000 km auf dem Tacho.. ist aber trotzdem super gelaufen.. und hatte alles was ein Männerherz höher schlagen lässt (bei einem Geländewagen;-)). Geniale Konstruktion des von innen erreichbaren Dachzelts/der Ausstattung der Küche/Schränke, bullbar, winch, upgraded tires etc. und vieeel Durchzugskraft.

Nach dem Einkauf bei Pick n Pay in Midrand ging es DANN ENDLICH LOS .. !!! Endlich wirklich angekommen.. Afrika WIR KOMMEN :) :) ..
Für den ersten Tag hatten wir zunächst and das „Barberspan Hotel and Holiday Resort“ gedacht. Weil die Sanitäranlagen im letzten Jahr leider wenig erfreulich waren, hatten wir bei der Plannung dann doch nach einer anderen Unterkunft/Camp an der N14 gesucht. Alternativen sind das „Rietspruit Dam Resort“ oder der „Amigos Caravan Park“.. ebenfalls am Rietspruit Dam (bei Ventersdorp .. an der N14 in Richtung KTP).
Die Fahrt von Johannesburg war wenig spektakulär und verlief ohne jegliche Schwierigkeiten.

Am Rietspruit Dam und im Amigos Caravan Park war überraschend wenig los.. es waren kaum Gäste/Camper da .. lag wahrscheinlich daran dass es Mitte April und mitten in der Woche war. Für einen Zwischenstopp ist der Amigos Caravan Park ok. Die Anlage liegt direkt am Ufer des Sees .. gut geeignet für Angler.. aber weniger das was uns nach Afrika zieht. Die Strecke zum KTP ist eben nicht in einem Tag zu machen.. und darum auch ok.

Vom Rietspruit Dam geht es am nächsten Morgen zeitig los.. Richtung Mc Carthys Rest (Grenzübergang nach Botswana).. aber dazu demnächst mehr.


Hier noch ein paar Fotos.. „afrikanischer“ wird es ab dem nächsten Etappenziele.. Soetvlakte Guest Farm (Grenzübergang Südafrika-Botswana / Richtung Tshabong).









Gruß,
Tom
Letzte Änderung: 11 Jul 2015 20:09 von Tom9876.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: inimu, Topobär, BriZA, hcandersen, rolfhorst, Logi, Graskop, Clamat, Chrisontour, Martina56 und weitere 2
20 Jun 2015 00:11 #388911
  • Mischa
  • Mischas Avatar
  • definitiv afrikainfiziert
  • Beiträge: 244
  • Dank erhalten: 727
  • Mischa am 20 Jun 2015 00:11
  • Mischas Avatar
Hallo Tom,

da springe ich doch gleich mit rein.
Wir fahren im November und haben auch einen Bushcamper bei Bushlore gemietet.
Bin sehr gespannt auf Deinen weiteren Bericht :)

Gruß, Mischa
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tom9876