THEMA: 14 Tage im KTP - ein kleiner Reisebericht?
28 Mär 2015 16:54 #379301
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 874
  • Dank erhalten: 1498
  • Mabe am 28 Mär 2015 16:54
  • Mabes Avatar
Abends in Mata Mata hören wir fauchende Geräusche...aus der Luft ?! Nach ein wenig Sucherei finden wir dann auch tatsächlich die Verursacher: drei junge Perlkäuze, die noch nicht richtig sprechen können...



Tag 18
Ein langer Fahrtag nach Augrabies steht auf dem Plan. Wir brechen früh auf, um auch noch ausreichend Zeit an den Wasserlöchern des Auob zu haben.





Insgesamt ein etwas übersichtlicheres Gebiet ohne hohe Seitenwälle an der Strasse. Wo hier vor ein paar Tagen Regen fiel ist es ganz schön grün!



Insgesamt ist die Ausbeute für den letzten Tag nicht so schlecht:






Ein Kapfuchs vor seinem Bau. Leider ziemlich weit weg, aber immerhin

und endlich einmal Hoepoes, die nicht sofort abhauen...


Achja und Löwen und Warzenschweine, die für ein Foto wieder viel zu scheu sind.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanja, outofgermany, Reinhard1951, Nane42, Logi, Graskop, Chrisontour, Daxiang, Alex_Muc, CuF
29 Mär 2015 17:29 #379417
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 874
  • Dank erhalten: 1498
  • Mabe am 28 Mär 2015 16:54
  • Mabes Avatar
und dann noch ein Highlight: eine wildcat! Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man es auch für eine gemeine Hauskatze halten :)



Zur Abrundung des Ganzen gab es noch Geparden (weit weg und gerade so im hohen Gras zu entdecken) sowie ein paar Giraffen (leider ebenfalls viel zu weit weg). Aber immerhin gesehen!

Wir verlassen den KTP, fahren via Upington durch die hübsche und erstaunlich grüne Orange River Wine-Region und kommen nach Augrabies. Nach der relativ flachen Kalahari sind die Berge und Felslandschaften eine schöne Abwechslung.
Auf der großzügigen Campsite sind noch zwei, drei andere Gäste. Die zahlreichen Chalets wirken größtenteils unbewohnt. Wir haben die Sanitärräume fast für uns und zwei Pools zur Auswahl. Die Pools sind leider etwas ungepflegt und es gibt viel zu viele Fliegen...
Ein erster Besuch der Wasserfälle ist schon beeindruckend.





Im Abendlicht verfärben sich die Felsen wunderschön und Tausende von Fledermäusen fliegen durch die Schlucht.




Tag 19
Auf Rumfahren haben wir keine Lust, obwohl der Augrabies NP einiges am Kilometern zu bieten hätte. Wir machen einen Wandertag und gehen in den noch etwas kühleren Morgenstunden zuerst den gut ausgeschilderten Dassietrail. Nicht ganz einfach, mit ordentlich Kletterpartien, aber sehr schön.





Letzte Änderung: 29 Mär 2015 17:31 von Mabe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Tanja, outofgermany, Reinhard1951, Strelitzie, Nane42, Logi, BerndW, Graskop, Chrisontour und weitere 3
30 Mär 2015 18:28 #379590
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 874
  • Dank erhalten: 1498
  • Mabe am 28 Mär 2015 16:54
  • Mabes Avatar
Nachmittags gehen wir noch den Ebonytrail, der durch dichtes (verbranntes?) Strauchwerk geht. Ein schönes Gebiet zum Verlaufen. Es gibt scheue Elands und in den Büschen rascheln immer wieder die Affen.

Ach ja, die Affen...das einzig lästige in Augrabies. Marodierende Affenbanden ziehen fast den ganzen Tag durch das Camp: Paviane und grüne Meerkatzen haben sich den Tag aufgeteilt. Sie tun zunächst unbeteiligt, schicken ihre Kleinen zur Ablenkung vor, um dann blitzschnell irgendwas an Nahrung abzugreifen. Wir sind präpariert und haben keine Verluste zu beklagen. Anders die Nachbarinnen, die nach einer Komplettdurchsuchung der draussen stehen gelassenen Gegenstände (Kühlbox!) mit anschliessender Verwüstung nichts gelernt haben und Abends auch noch Diebstahl vom Grill verzeichnen müssen.




Sie haben so schöne blaue ...Augen?!


Das sind die deutlich putzigeren Gesellen, nicht alle haben so einen markanten Überbiss.

Abends sind die Fälle übrigens beleuchtet..



Tag 20
Nach Upington ist es heute nicht weit. Die Fahrzeugrückgabe verläuft problemlos in 15 Minuten. Am Flughafen (beschaulich) vertreiben wir uns die Zeit, machen eine Weinprobe und kaufen ein paar Flaschen als Mitbringsel für unsere Freunde in Pretoria. Flüssigkeiten oder gar Flaschen mit ins Flugzeug nehmen-kein Problem. Fliegen kann so einfach sein.

Damit ist meine kleine Berichterstattung beendet. Sie ist dann doch länger geworden als eigentlich gedacht. Aber wenn man erst mal anfängt... :)

Zum besseren Verständnis will ich doch hier noch unsere komplette Reiseroute einstellen, da das Hin und Her etwas verwirrend sein könnte. Wir wollten auf jeden Fall nach Mabua und nach Kaa sowie das Nossob und das Auob Flussbett besuchen. Bei Ein- und Ausreise über Twee Rivieren gar nicht so einfach, das alles unter einen Hut zu kriegen.
Letztlich ergaben sich nach Ankunft und Fahrzeugübernahme in Johannesburg so folgende Übernachtungsplätze:

Bloemhof Dam

Kalahari Trails Bush Camp (2x)

Nossob

Bosobogolo

Mapayathutlawa

Lesholoago

Nossob

Polentswa

Kaa Thupapedi

KaaSwartpan

Kaa Gate

Gharagab

Polentswa

Bitterpan

Mata Mata

Augrabies (2x)

Fahrzeugrückgabe in Upington und via Johannesburg nach Pretoria

Fazit:
Insgesamt würden wir es weitestgehend wieder machen. Nur den Bosotrail würden wir vermeiden und keinesfalls 2 x fahren wollen. Wenn es irgendwie geht auf der Mabua-Seite rein, dann die cutline hoch nach Kaa und von dort wieder südwärts.

Sodele und als nächstes wollen wir in den Caprivi/Zambezi...Da muss ich als Reiseleitung erst mal gaaanz viel Reiseberichte lesen :cheer:

Tschö
Mabe

und natürlich "Danke" an alle Mitlesenden und Danke-Button-Drücker!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: jaffles, casimodo, outofgermany, rudsch, Reinhard1951, Strelitzie, Nane42, Logi, Typenradler, Graskop und weitere 4
30 Mär 2015 18:39 #379594
  • Reinhard1951
  • Reinhard1951s Avatar
  • Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum
  • Beiträge: 676
  • Dank erhalten: 346
  • Reinhard1951 am 30 Mär 2015 18:39
  • Reinhard1951s Avatar
Ein wirklich schöner Reisebericht mit tollen Bildern (und Gott sei Dank länger als gedacht ;) ) !
Vielen Dank Mabe
Gruß
Reinhard
Letzte Änderung: 30 Mär 2015 18:40 von Reinhard1951.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mabe
30 Mär 2015 20:56 #379619
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3107
  • Dank erhalten: 10004
  • Daxiang am 30 Mär 2015 20:56
  • Daxiangs Avatar
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html





Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: outofgermany, Mabe
30 Mär 2015 21:50 #379631
  • Nane42
  • Nane42s Avatar
  • Beiträge: 1362
  • Dank erhalten: 1624
  • Nane42 am 30 Mär 2015 21:50
  • Nane42s Avatar
Huhu Mabe,

klasse war er, dein 'kleiner Reisebericht' :cheer: mit superschönen Fotos :cheer: !!
Wo ich mich schon soo auf den KTP freue ... :silly: B) Und zu den Augrabies Falls fahren wir auch...

LG, Nane :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mabe