THEMA: ZIM-BOTS-SA Familientrip 2014
25 Okt 2014 17:48 #358911
  • Savanna Dry
  • Savanna Drys Avatar
  • Beiträge: 9
  • Dank erhalten: 2
  • Savanna Dry am 25 Okt 2014 17:48
  • Savanna Drys Avatar
Wir schauen uns nicht nur die Bildchen an, wir lesen auch jedes einzelne Wort. Vielen Dank für den tollen und ausführlichen Bericht!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dr. We
25 Okt 2014 22:29 #358936
  • Reisemaus
  • Reisemauss Avatar
  • Beiträge: 555
  • Dank erhalten: 262
  • Reisemaus am 25 Okt 2014 22:29
  • Reisemauss Avatar
Hallo Stephan
Ich bin begeistert! Das Camp Kapula sieht aber wirklich sehr schnuckelig aus! Ist das jetzt im North oder South Camp, wenn man auf deren Web Page geht? Bekommt man in diese Zelte auch 3 Personen, oder muss man dann 2 Zelte buchen? Wie waren denn Eure Erfahrungen mit Tiere im Hwange? Man liest oft dass diese dort sehr scheu sind und man kaum welche sieht? War das auch bei Euch auch so? Habt Ihr auch Katzen gesehen?
Vielen Dank und schreib schnell weiter...
Gruß
Doro
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dr. We
26 Okt 2014 08:59 #358961
  • rebecca
  • rebeccas Avatar
  • Beiträge: 933
  • Dank erhalten: 293
  • rebecca am 26 Okt 2014 08:59
  • rebeccas Avatar
Hallo Stephan!
Ich habe soeben erst deinen Reisebericht entdeckt.
Es ist schön zu sehen, dass sich in den letzten 4 Jahren doch so manches in eine positive Richtung in Zim entwickelt. Die Lebensmittelversorgung scheint wieder gut zu funktionieren. Oder kommt mir dies jetzt nur aus touristischer Sicht so vor?
Mana Pools scheint immer noch wild und, trotz der Hochsaison, nicht allzu überlaufen zu sein. Die Sanitär-Häuschen sehen viel besser aus als in 2010.
Das die Karibafähre wieder regelmäßig fährt freut mich. Auch dort hat sich Einiges getan. Die Stühle sind neu und das Angebot ist auch vielfältiger geworden. Der Stopp-Over mitten auf dem See ist der Hammer. Das war eine der besten afrikanischen Erfrischungen. Habt ihr im Inneren der Fähre übernachtet? Das die Dachzelte nun abgebaut werden ist sinnvoll. Ansonsten würden ja nur 2 Autos dieser Sorte drauf passen. Da denkt auch jemand geschäftstüchtig mit.
Danke auch für deinen kleinen Polizeibegegnungsbericht. Ja, auch in Polen kann so etwas vorkommen wenn man mal sein Moped 3 Min. vor dem eingeschränkten Halteverbotsende hinter einem parkenden Auto abstellt.
:angry:

Auf deine Fortsetzung bin ich gespannt. Das Camp Kapula sieht toll aus.
Viele Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich
Rebecca
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dr. We
26 Okt 2014 11:50 #358989
  • KarinK
  • KarinKs Avatar
  • Das Leben ist jetzt!
  • Beiträge: 105
  • Dank erhalten: 58
  • KarinK am 26 Okt 2014 11:50
  • KarinKs Avatar
Hallo Stephan,
ich bin auch eine stille Mitleserin deines Berichts.
Weiß nicht, ob oder wann wir jemals mal nach Zim kommen werden, ich find's trotzdem spannend zu lesen.

Mich würde noch mehr interessieren, wie es euch so miteinander ergangen ist, Stichwort Kinder.
Unsere beiden Mädels sind jetzt 16+14.
Wir waren letztes Jahr 5,5 Wochen in Namibia + KTP, nächstes Jahr 3 Wochen Bots mit Kindern, danach 2 Wochen Nam ohne.
Letztes Jahr war vor und während der (für die ältere viiel zu langen!!) Reise immer ein bissl Unmut seitens der Kinder dabei. Im Nachhinein war's dann schon suuper!
Jetzt freuen sie sich schon auf nächstes Jahr.
Daher mein Interesse. ;)

Also schreib schön weiter, und nicht geizen mit den Bildern!

Gruß, Karin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Okt 2014 18:17 #359166
  • Dr. We
  • Dr. Wes Avatar
  • Beiträge: 229
  • Dank erhalten: 469
  • Dr. We am 27 Okt 2014 18:17
  • Dr. Wes Avatar
Es war das Kapula South Camp. In den Zelten kann man zu zweit oder zu viert schlafen. Für unsere Kinder wurde einfach ein zweites Doppelbett reingestellt. Das ist vom Platz her kein Problem.


Wir aßen meistens im Küchenzelt, da wir zu faul waren, das Geschirr usw. in das Aussichtszelt (ca. 50m ) zu tragen. Obgleich der Abwasch gerne vom Campattendant gegen ein kleines Taschengeld übernommen wurde.


Tiere im Hwange?

Wir besuchten den NP im "Winter", d.h. während der Trockenzeit. Die Tiere mussten an die Wasserstellen. Dort waren sie einfach zu finden. Gesehen haben wir eine Herde von -so schätzte ein Ranger!- 3.000 Kaffernbüffel, mehrere Dutzend Elefanten, Zebras, viele Gazellen, Vögel, Affen und natürlich Löwen.

Hwange ist ein Abenteuer !
Letzte Änderung: 27 Okt 2014 21:39 von Dr. We.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Reisemaus
27 Okt 2014 18:20 #359167
  • Dr. We
  • Dr. Wes Avatar
  • Beiträge: 229
  • Dank erhalten: 469
  • Dr. We am 27 Okt 2014 18:17
  • Dr. Wes Avatar
Wir haben drinnen geschlafen. Draußen war es uns einfach zu kalt und windig.


Das Baden war irre, wenn auch mit einem leichten Kribbeln im Bauch

VLG

Stephan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.