THEMA: ZIM-BOTS-SA Familientrip 2014
07 Okt 2014 17:50 #356548
  • Dr. We
  • Dr. Wes Avatar
  • Beiträge: 230
  • Dank erhalten: 470
  • Dr. We am 07 Okt 2014 17:50
  • Dr. Wes Avatar
Jetzt geht`s nach Mana Pools




Halt, am Vortag fuhr ich noch zum Tanken. Beim Plaudern mit dem Tankwart erinnerte ich mich an den noch nicht reparierten Platten. Schnell war der Reifenmonteur zur Stelle, Preis ausgehandelt und, morgen gegen 07:00 Uhr abholen!



Am nächsten Tag war ich zu früh da. Ich nutzte die Zeit bis mein Reifen fertig war für ein paar Morgen-Stadt-Bilder:









Dann ging`s in Richtung Mana Pools weiter. Die Chinoi Caves mussten wir auslassen, da alle unbedingt sofort nach Mana drängten. OK, da muss ich nochmal hin. Gerade in der Früh soll das Licht in der Wassergrotte mystisch sein.

Auf dem Weg ein Besuch in der bekannten Hilltop Pimary School





Gerade Ferien, alles aufgeräumt.






Ein paar Schüler fanden sich doch. Die mitgebrachten Fußballtrikots unseres Heimatvereines passten.

Letzte Änderung: 07 Okt 2014 18:04 von Dr. We.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Logi, take-off, Daxiang
08 Okt 2014 21:39 #356707
  • Dr. We
  • Dr. Wes Avatar
  • Beiträge: 230
  • Dank erhalten: 470
  • Dr. We am 07 Okt 2014 17:50
  • Dr. Wes Avatar
Noch ein Bildchen der Reifenreparatur:



Nach Mana Pools:

Schwerverkehr:


Dort muss jeder einchecken:




Das Gefälle in das Zambesi Tal hat es in sich.


Der Ausblick in das Zambesi Tal:
Letzte Änderung: 11 Okt 2014 21:36 von Dr. We.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sanne, Reisemaus, Topobär, Logi, Daxiang
11 Okt 2014 20:54 #356995
  • Dr. We
  • Dr. Wes Avatar
  • Beiträge: 230
  • Dank erhalten: 470
  • Dr. We am 07 Okt 2014 17:50
  • Dr. Wes Avatar
Musste noch schnell eine Bergtour mit Kids machen. Jetzt geht´s weiter:


MANA POOLS

Ein mystischer Ort.

Und Gott sei Dank, sehr abgelegen, komplizierte Buchung, beschränkter Zugang und hoffentlich noch 1000 Hindernisse, um diesen Park zu besuchen! Massentourismus wäre das Ende dieses Paradieses.






Schon die etwa 77 km Zufahrt vom ersten Gate weg ziehen sich. Luft ablassen ist angeraten, da die Gravelroad eine ziemliche Strapaze für Fahrwerk und Lendenwirbel ist.





Es wird immer magischer


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Reisemaus, Logi, Daxiang
11 Okt 2014 20:59 #356996
  • Dr. We
  • Dr. Wes Avatar
  • Beiträge: 230
  • Dank erhalten: 470
  • Dr. We am 07 Okt 2014 17:50
  • Dr. Wes Avatar
Das zweite Gate:








Anhang:
Letzte Änderung: 11 Okt 2014 21:02 von Dr. We.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrissie, Logi, Daxiang
11 Okt 2014 21:09 #357000
  • Dr. We
  • Dr. Wes Avatar
  • Beiträge: 230
  • Dank erhalten: 470
  • Dr. We am 07 Okt 2014 17:50
  • Dr. Wes Avatar
Schon auf dem Weg zur Anmeldung im Hauptcamp



sahen wir Elephanten, Elands, Impalas, Wasserböcke usw. und einen Leoparden.

Aber wir waren informiert WAS auf uns die nächsten sechs Tage zu kommt...

Mana Pools Übersicht:


Mana Pools Nyamepi Camp im Detail:



Wir bekamen Campground Nr. 6
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Daxiang
11 Okt 2014 21:27 #357004
  • Dr. We
  • Dr. Wes Avatar
  • Beiträge: 230
  • Dank erhalten: 470
  • Dr. We am 07 Okt 2014 17:50
  • Dr. Wes Avatar
Habe ich ganz vergessen!

Beim Einchecken muss man unterschreiben, dass man auf jeglichen Anspruch und alle Regressforderungen verzichtet, alles auf eigene Gefahr macht, alles wieder aus dem Park mitnehmen muss, selbst wenn es die eigenen Überreste sind. Gerüchte, dass man dafür wenigstens entsprechende Müllsäcke bekommt sind falsch und unzutreffend, die muss man auch noch selbst mitbringen!

Ein Hoch auf das Recht zur Selbstgefährdung!

Falls ein Jurist unter den Lesern sein sollte: Ja dieses Recht gibt es. Nur in unserer westlichen Vollkaskoversicherungsgesellschaft ist es so gut wie in Vergessenheit geraten.

Nun der Lagerplatzaufbau



klappte dank der vielen Übung in wenigen Minuten und es kam wie erwartet, die derzeit beste Gattin aller Zeiten rief: Achtung Elefant!

Kaum waren wir angekommen lief ca. 8 Meter von unserem Lager entfernt ein Elefant Richtung Zambezi. Der Zambezi hat ein etwa 3 Meter hohes Steilufer. Ca. 50 Meter von uns entfernt war ein Teil abgebrochen. Zielstrebig steuerte der Elefant darauf zu, stieg hinab und begann zu baden und zu fressen. Kein Zaun, keine Mauer, keine zahme Tiere nein ein "richtiger" Elefant.








Da lief "alles" (soviele waren nicht da) zusammen:





und machten es sich gemütlich








Letzte Änderung: 23 Okt 2014 22:13 von Dr. We. Begründung: Korrektur
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, THBiker, Logi, Daxiang