THEMA: Wetter Glück und Pech in South Africa!
21 Mai 2014 19:07 #337941
  • inimu
  • inimus Avatar
  • Beiträge: 221
  • Dank erhalten: 56
  • inimu am 21 Mai 2014 19:07
  • inimus Avatar
Hallo Monika,
das ist eine Fackellilie Kniphofia linerarifolia. Eine ähnliche gibt's auch bei uns als Gartenpflanze.
Wir hatten leider auch wenig Wetterglück in den Drakensbergen.

Liebe Grüße
Ingrid
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrissie
21 Mai 2014 19:25 #337945
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2521
  • Dank erhalten: 4248
  • bayern schorsch am 21 Mai 2014 19:25
  • bayern schorschs Avatar
Was für ein Bild:

Hallo Monika,

hab mal Deinen Bericht soeben teilweise gelesen. Dein Bild mit den Prawns in Garlic ist ein Grund mehr, St. Lucia wieder mal zu besuchen.

Vielen Dank für den Bericht und beste Grüße

der bayern schorsch
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Mai 2014 11:00 #338033
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1278
  • Dank erhalten: 3529
  • take-off am 22 Mai 2014 11:00
  • take-offs Avatar
Hallo Monika.



Tolles Bild !!!!
Die Freude, wenn ein Tier selbst zu entdecken ist doch einfach groß
Liebe Grüße
Dagmar
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Mai 2014 20:48 #338279
  • soletta
  • solettas Avatar
  • Beiträge: 130
  • Dank erhalten: 275
  • soletta am 23 Mai 2014 20:48
  • solettas Avatar
@Ingrid
danke für die Info.
Das Wetter müssen wir halt nehmen wie es ist und das Beste daraus machen.

@ bayern schorsch,
St. Lucia hat uns sehr gefallen. Das Ocean Basket und Brazza sind die besten Restaurants.
Lese auch deinen interessanten Reisebericht.

@ Dagmar,
das Chamäleon hat uns sehr viel Freude bereitet und wir konnten es eine Weile beobachten.
Aber deine Bilder sind auch klasse! :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Mai 2014 21:04 #338285
  • soletta
  • solettas Avatar
  • Beiträge: 130
  • Dank erhalten: 275
  • soletta am 23 Mai 2014 20:48
  • solettas Avatar
Donnerstag 6.März 2014

Schon beim Aufstehen konnten wir sehen, dass das Wetter besser war als die Tage zuvor.
Immer noch Wolken, aber kein Regen! :laugh:
Nach einem sehr guten Frühstück mit viel Selbstgemachten, Andrew leistete uns Gesellschaft und wir besprachen nochmals den Tag. Anschliessend machten wir uns auf den Weg zum 36 km entfernten Kamberg Rock Art Center.



In einem kleinen Gebäude istdas Info-Zentrum.
Dort fragten wir nach einem Guide für die Wanderung zu den Felsmalereien. Kein
Problem, nach kurzer Zeit war der junge Guide zur Stelle. Wir waren an diesem Morgen die einzigen Gäste.
Los ging es, ausgerüstet mit Wanderschuhen und genügend Wasser. Der Guide kam in Flip Flops. ;)
Die Landschaft ist wunderschön.









Die Felsmalereien liegen am Game Pass Shelters, wo einst die San lebten. Der Aufstieg dauerte 2 Stunden und wir waren über die Wolken am Himmel froh, denn es war anstrengend.
Die grossartigen polychromen Bilder und Zeichnungen gelten als die wertvollsten der Drakesberge, die Bilder sind um die 4000 Jahre alt.











Die Pause war wohl verdient!


















Der Abstieg war etwas schneller bewältigt, wir benötigten etwa 11/2 Stunden. Im Info Center zeigte uns der Guide noch die Ahnengalerie.
Auf der Toilette konnten wir uns etwas frisch machen und die verschwitzten Kleider wechseln.
Wir waren glücklich, dass wir die Wanderung geschafft hatten. :woohoo: :woohoo: :woohoo:
Es war ein einmaliges Erlebnis!

Vom Center fuhren wir nach Nottigham Road. Im hübchen Café Bloom nahmen wir einen späten Lunch.






Hier gab es W-lan und mein Mann konnte seine Mails checken. Anschliessend machten wir Halt bei einer Cheese Farm. Hier konnten wir sehr guten Käse probieren. Der Besitzer erklärte uns die verschiedenen Arten, alles wird selbst hergestellt.



Dann war es auch schon Zeit für die Rückfahrt.
Als wir in Antbear ankamen, hatte es keinen Strom. Ueberall wurden Kerzen verteilt und Conny machte sich Gedanken, wie sie das Essen zubereitet soll.
Aber nach einer guten Stunde war wieder alles perfekt . Das ist Afrika!



Zum Abendessen gesellte sich ein Vater mit seinen zwei erwachsenen Töchter zu uns.
Die Eine wollte reiten und die Andere in Andrew Holzwerkstatt Schachfiguren schnitzen.
Der Abend war ausgesprochen unterhaltsam. Zum Abschluss gab es einen Amarulu und für die Männer einen südafrikanischen Wiskey. Es wurde recht spät.
Das Haupthaus!












Fazit:
Antbear ist ein ganz spezielles Guesthouse. Conny und Andrew sind sehr liebenswürdige Gastgeber und man fühlt sich dort sehr wohl. :woohoo:
Alle Unterkunfte sind mit grosser Liebe zum Detail von Andrew selbst entworfen. Die Inneneinrichtung (Möbel )wurde in seiner Werkstatt hergestellt.
Die Küche mit lokalen Produkten, zum Teil aus Connies Gemüsegarten war lecker und gut. Auch das Brot würde selber gebacken.
Gegessen wird immer gemeinsam an einem langen Tisch.
Das Guesthouse liegt sehr einsam auf einem Plateau, hier kann man die Seele baumeln lassen. Die Aussicht ist bei schönen Wetter fantastisch.

Preis für 2 Nächte mit Essen 3880 Rand
Anhang:
Letzte Änderung: 23 Mai 2014 21:33 von soletta.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mamba29, chrissie, ANNICK, Lil, speed66, Nane42, Susi65, Susa66, Logi, take-off und weitere 1
24 Mai 2014 00:04 #338301
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1278
  • Dank erhalten: 3529
  • take-off am 22 Mai 2014 11:00
  • take-offs Avatar
Hallo Monika,

die Bushmans-Zeichnungen sind die schönsten, die ich bis jetzt gesehen habe.
Wahnsinnig gut erhalten. Da hat sich der anstrengende Aufstieg in meinen Augen mehr als gelohnt. :laugh:

Die zweite Belohnung nach der Anstrengung ist doch wohl der Blick von oben auf die Drakensberge. Sicherlich noch schöner bei Sonnenschein, dann aber auch noch anstrengender. Vielen Dank fürs Teilen.

Wir waren im August 2012 auch in den Drakensberge (Giants Castle). Auch uns hat es dort sehr gut gefallen. Allerdings war die Farbgebung gelb bis Braun.

Liebe Grüße
Dagmar
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.