THEMA: Luft zurück in Reifen
25 Apr 2009 19:23 #99207
  • Naukluft
  • Nauklufts Avatar
  • so gesund wie möglich bleiben...
  • Beiträge: 1910
  • Dank erhalten: 35
  • Naukluft am 25 Apr 2009 19:23
  • Nauklufts Avatar
Hallo, weisst Du über was Du hier schreibst, hier ist von Tiefsand die Rede und nicht vom rumrasen die Rede, vorallem in Afrika! Wo fährst Du dort so durch die Gegend? Hier ist wohl n bissel etwas an Dir vorbeigegangen...B)


Pirnaer schrieb:
...
Wenn hier gepostet wird, \"mit 0,8 atü (bei ca. 2,5 atü notwendigem Druck ) \"fahre ich mit ca. 50 km/h locker 50 km auf Landstraße\", dann muß sich der \"Nachmieter\" nicht wundern, wenn er schon am Stadtrand die erste Panne hat.
Gruss, der K l a u s
Nicht behindert zu sein ist ein Geschenk, welches einem schnell genommen werden kann....... In einem Augenblick! ......
Wer einen Fehler macht und ihn nicht korrigiert, begeht schon den zweiten...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Apr 2009 19:25 #99208
  • swisschees
  • swisscheess Avatar
  • Nobody is perfec!
  • Beiträge: 1655
  • Dank erhalten: 744
  • swisschees am 25 Apr 2009 19:25
  • swisscheess Avatar
Bei zu tiefem Druck riskiert man auch, dass die Felge durchdreht oder sogar der Reifen abspringt. Also mit 0,5bar auch im Sand sehr vorsichtig Gas geben und lenken.

Gruss
Emanuel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Apr 2009 19:27 #99209
  • kwh
  • kwhs Avatar
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 8
  • kwh am 25 Apr 2009 19:27
  • kwhs Avatar
Hallo,
nachdem hier ja auch einige Fomis mit schwereren Fahrzeugen unterwegs sind, würde ich gerne wissen wie weit man die Luft bei einem 7,5t Lkw ablassen kann. Ich fahre mit Schlauchreifen der alten Größe 12,5R 20. Das entspricht der neuen Größe 335R80 20. Ich bin allerdings bisher sowohl im Chobe ( z.B. Linyanti) als auch in der Kalahari - Ausfahrt New Xade - immer ohne das Ablassen der Luft ausgekommen. Ich hing bisher nur einmal in einer Düne im Gemsbok fest. Da hat mir aber die Winde (weil Baum vorhanden) geholfen. Das Aufblasen der Reifen ist grundsätzlich kein Problem, da ich eien Anschluss an den Bremsluftkessel habe.

Vielen Dank einstweilen
kwh
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Apr 2009 20:12 #99212
  • Pirnaer
  • Pirnaers Avatar
  • Pirnaer am 25 Apr 2009 20:12
  • Pirnaers Avatar
Hallo Naukluft !!!
Erst richtig lesen,
dann nachdenken!

Und dann gehts wahrscheinlich, ein!!
Viele Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Apr 2009 20:53 #99214
  • Ulli
  • Ullis Avatar
  • Beiträge: 929
  • Dank erhalten: 81
  • Ulli am 25 Apr 2009 20:53
  • Ullis Avatar
Hallo kwh,

unser Auto ist auch ein bisschen schwerer... Wir haben als Bereifung Michelin XZL 365R20 und fahren diese normalerweise schlauchlos. Bis auf ganz, ganz wenige Ausnahmen haben wir noch nie den Reifendruck reduzieren müssen - auch nicht im Kgalagadi. Wenn es nötig war haben wir bis auf 3 Bar abgelassen. Das hat immer gereicht. Bei unserer Bereifung wäre auch eine Reduktion bis auf 1,2 - 1,5 Bar noch möglich. Dann muss man aber schon sehr aufpassen das einem der Reifen nicht von der Felge springt. Dabei spielt natürlich auch die verwendete Felge eine Rolle.

Generell sind die hier zum Teil gemachten verallgemeinerten Angaben aus meiner Sicht fragwürdig. Eine Empfehlung muss sich immer am Reifentyp, Felge und Gewicht des Fahrzeugs auf der Achse orientieren und auf den Untergrund abgestimmt sein. Max. reduzierter Druck macht im weichen Sand unter Umständen Sinn, im Schlamm aber nicht.

Auch der Hinweis das ein reduzierter Reifendruck verringere die Wellblechbildung auf der Pad muss eine neue Erkenntnis sein. Bisher war eigentlich immer klar das Wellblech das Ergebnis aus Geschwindigkeit und Gewicht der auf der Piste fahrenden Fahrzeuge ist. Wo es Wellblech hat ist der Untergrund so fest das man ganz bestimmt den Reifendruck nicht reduzieren muss.

Gruß

Ulli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Apr 2009 21:11 #99216
  • jaw
  • jaws Avatar
  • Ich war endlich wieder in Namibia
  • Beiträge: 1953
  • Dank erhalten: 605
  • jaw am 25 Apr 2009 21:11
  • jaws Avatar
Wo es Wellblech hat ist der Untergrund so fest das man ganz bestimmt den Reifendruck nicht reduzieren muss.

und es den Reifen auch gar nicht gut tut!

Ich gehe nie unter 50%, einmal im Tiefsand war ich drunter aber nur bis ich wieder frei war und dann gleich wieder aufgepumpt

0,8 bar pauschal und für alle ist dumm und kann schlimm werden.

Viele Grüße

jaw
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.