THEMA: Überlegung zu einem eigenen Auto in Afrika
31 Dez 2019 13:29 #576252
  • Achdoch
  • Achdochs Avatar
  • Beiträge: 178
  • Dank erhalten: 84
  • Achdoch am 31 Dez 2019 13:29
  • Achdochs Avatar
Maecs schrieb:
Achdoch schrieb:
Drechselschorsch schrieb:
Und irgendwann kommt man zurück und übernachtet dann in der sozialen Hängematte.
Gruß Georg

Aber Georg, es gibt auch Leute die ihr Leben so planen das dies nicht passiert. Nicht die es zu RTL oder Sat 1 in die Trash Shows schaffen als allgemeingültig betrachten. Es gibt viele die z. B. im Alter ihre Firma verkaufen, oder gut ihre Altersvorsorge, vielleicht auch schon zehn Jahre vor Regel Eintritt, getroffen haben und die sind bestimmt weit weg von sozialer Hängematte
Hallo,
ja, die von Dir beschriebenen Personen wird es sicher geben. M.M. nach sind die aber in der Minderheit. Sehr viele halten es so wie von Georg beschrieben. Das ist zumindest meine Erfahrung.

LG Marcus
Dazu gibt es sicher keine genauen Zahlen und unsere Meinung darüber wird wohl eher eine reine Gefühlssache bleiben. Aber ich unterscheide ein bisschen in die die Langzeitreisen betreiben und die, die auswandern mit mehr oder minder tragfähigen Konzepten und dann scheitern oder die hippen Digital Nomaden....
Die ersteren werden wohl eher zu meiner Beschreibung passen, die letzteren zu Georgs und Deiner. Das kann schon sein.
Letzte Änderung: 31 Dez 2019 13:32 von Achdoch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Dez 2019 13:37 #576253
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2022
  • Dank erhalten: 2214
  • La Leona am 31 Dez 2019 13:37
  • La Leonas Avatar
Seyko schrieb:

Ich lebe in der Schweiz und hier geht es. Haben jüngst im CKGR eine Schweizer Familie (2 Erwachsene mit ihrem Sohn <10 jahre) kennengelernt die sich ohne Probleme abgemeldet haben. Sind bis in die Türkei mit eigenem Kennzeichen gereist und ab da mit gedruckter Kopie :-)

Wir planen das o.g. Szenario weshalb das Thema int. Versicherung automatisch aufkommt. Langzeitreisen ist in unserer Gesellschaft nicht vorgesehen. Abmeldung sehe ich als notwendig an.

PS: eine Postadresse muss man natürlich haben...
Hätten wir allerdings sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland.
Ist es immer noch so dass man sich bei Abmeldung in der CH innerhalb von 3 Monaten in einem anderen Land beim dortigen Konsulat anmelden muss?
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Dez 2019 13:42 #576254
  • motorradsilke
  • motorradsilkes Avatar
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 128
  • motorradsilke am 31 Dez 2019 13:42
  • motorradsilkes Avatar
Seyko schrieb:
motorradsilke schrieb:
Achdoch schrieb:
Seyko schrieb:
sehr aufschlussreich, danke.
Weiss zufällig noch jemand ob das nur mit dt. Wohn sitz möglich ist oder auf für "Dauerreisende" ohne festen Wohnsitz?
Bist du jemand mit Status ohne festen Wohnsitz? Wäre interessant, denn die neuen Meldewesengesetze machen das ja hier in Deutschland fast unmöglich überhaupt noch irgend etwas abzuschießen..... Also nein, da weiß ich nichts drüber, aber beschäftige mich auch für das Thema Dauerreisen ohne Wohnsitz. Meine Recherchen dazu sind ernüchternd....
Warum sollte man das tun? Welche Vorteile hat es, keinen Wohnsitz mehr in Deutschland zu haben?

Keine Krankenkassenpflicht und Steuererklärung reichen dir nicht?
Das Ding ist doch, dass du für einen Haufen Sachen zahlen musst von denen du gar nichts hast, da sie sowieso nicht oder nur in lächerlichem Umfang für irgendetwasd aufkommen.

Wenn dein gewöhnlicher Aufenthalt in einen anderen Staat verlegt wird, unterliegst du nicht mehr der Krankenversicherungspflicht, Paragraf 190 Abs. 13 SGB V. Dazu musst du dich nicht abmelden.

Und Steuererklärungspflicht hast du nur unter bestimmten Voraussetzungen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Seyko
31 Dez 2019 13:46 #576255
  • motorradsilke
  • motorradsilkes Avatar
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 128
  • motorradsilke am 31 Dez 2019 13:42
  • motorradsilkes Avatar
Achdoch schrieb:
@motoradsilke
Jetzt erst deinen Beitrag gelesen....
Aja die Überlegung Wohnsitz ja nein.
Es gibt Leute, die haben früher oder später vor und hinter sich keine nennenswerte Verwandschaftsgrade mehr. Somit wird das Zweifamilienhaus zu groß und der Verkauf steht an. Der Wunsch besteht im Langzeitreisen.
Warum soll ich wegen einem Wohnsitz eine Wohnung mieten mit entsprechenden Mietpreisen wenn diese gar nicht bewohnt wird.
Warum soll diese teuer zumindest erhaltungsbeheizt werden.
Warum soll ich Strom, Wasser, Müll Grundgebühr bezahlt werden bei einem Verbrauch von 0.
Warum soll ich in der Heimat eine Krankenkasse bezahlen wenn diese in meinem Reiseziel keine Leistung erbringt. JA, die Anwartschaftsversicherung würde ich aufrecht erhalten.
Warum sollte ich steuerpflichtig bleiben, wenn ich länger 180 Tage mich nicht im Inland aufhalte.
Warum soll ich hier jemanden bitten der sich um meine Dinge kümmert die erledigt werden müssen. Bei Mietwohnung Winterdienst vorm Haus oder Treppe wischen oder ich muss dafür bezahlen obwohl ich nichts nutze.
Natürlich ist die Liste nicht vollständig.
Das könnte man jetzt auch als unsozial sehen, aber was ist sozial in der heutigen Zeit.
Um den vorzubeugen.... Ja aber wenn du dann krank ausm Ausland angekrochen kommst dann ist die Gemeinschaft gut für dich aus dem Sozialtopf zu sorgen.... Dafür gibt es eben diese Anwartschaftsversicherung die das Recht des Wiedereintritts in die gesetzliche Krankenversicherung beinhaltet.
VG

Um in Deutschland angemeldet zu bleiben muss man ja keine Wohnung unterhalten.
Es kennt doch Jeder Jemanden, bei dem man sich anmelden kann. Freunde, Familie....

Es ist halt vieles einfacher, wenn man eine Meldeadresse behält, sei es das Bankkonto, die Kreditkarte, volle Rentenzahlung....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Dez 2019 13:52 #576256
  • Achdoch
  • Achdochs Avatar
  • Beiträge: 178
  • Dank erhalten: 84
  • Achdoch am 31 Dez 2019 13:29
  • Achdochs Avatar
motorradsilke schrieb:
Achdoch schrieb:
@motoradsilke
Jetzt erst deinen Beitrag gelesen....
Aja die Überlegung Wohnsitz ja nein.
Es gibt Leute, die haben früher oder später vor und hinter sich keine nennenswerte Verwandschaftsgrade mehr. Somit wird das Zweifamilienhaus zu groß und der Verkauf steht an. Der Wunsch besteht im Langzeitreisen.
Warum soll ich wegen einem Wohnsitz eine Wohnung mieten mit entsprechenden Mietpreisen wenn diese gar nicht bewohnt wird.
Warum soll diese teuer zumindest erhaltungsbeheizt werden.
Warum soll ich Strom, Wasser, Müll Grundgebühr bezahlt werden bei einem Verbrauch von 0.
Warum soll ich in der Heimat eine Krankenkasse bezahlen wenn diese in meinem Reiseziel keine Leistung erbringt. JA, die Anwartschaftsversicherung würde ich aufrecht erhalten.
Warum sollte ich steuerpflichtig bleiben, wenn ich länger 180 Tage mich nicht im Inland aufhalte.
Warum soll ich hier jemanden bitten der sich um meine Dinge kümmert die erledigt werden müssen. Bei Mietwohnung Winterdienst vorm Haus oder Treppe wischen oder ich muss dafür bezahlen obwohl ich nichts nutze.
Natürlich ist die Liste nicht vollständig.
Das könnte man jetzt auch als unsozial sehen, aber was ist sozial in der heutigen Zeit.
Um den vorzubeugen.... Ja aber wenn du dann krank ausm Ausland angekrochen kommst dann ist die Gemeinschaft gut für dich aus dem Sozialtopf zu sorgen.... Dafür gibt es eben diese Anwartschaftsversicherung die das Recht des Wiedereintritts in die gesetzliche Krankenversicherung beinhaltet.
VG

Um in Deutschland angemeldet zu bleiben muss man ja keine Wohnung unterhalten.
Es kennt doch Jeder Jemanden, bei dem man sich anmelden kann. Freunde, Familie....

Es ist halt vieles einfacher, wenn man eine Meldeadresse behält, sei es das Bankkonto, die Kreditkarte, volle Rentenzahlung....

Nein ganz so einfach ist das nicht mehr... Deine erworbenen Rentenansprüche behälst du immer.
Aber siehe hier,das ist derzeit verpflichtend da Meldegesetz.
wirelesslife.de/neues-meldegesetz-2015/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Dez 2019 16:06 #576260
  • motorradsilke
  • motorradsilkes Avatar
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 128
  • motorradsilke am 31 Dez 2019 13:42
  • motorradsilkes Avatar
Achdoch schrieb:
motorradsilke schrieb:
Achdoch schrieb:
@motoradsilke
Jetzt erst deinen Beitrag gelesen....
Aja die Überlegung Wohnsitz ja nein.
Es gibt Leute, die haben früher oder später vor und hinter sich keine nennenswerte Verwandschaftsgrade mehr. Somit wird das Zweifamilienhaus zu groß und der Verkauf steht an. Der Wunsch besteht im Langzeitreisen.
Warum soll ich wegen einem Wohnsitz eine Wohnung mieten mit entsprechenden Mietpreisen wenn diese gar nicht bewohnt wird.
Warum soll diese teuer zumindest erhaltungsbeheizt werden.
Warum soll ich Strom, Wasser, Müll Grundgebühr bezahlt werden bei einem Verbrauch von 0.
Warum soll ich in der Heimat eine Krankenkasse bezahlen wenn diese in meinem Reiseziel keine Leistung erbringt. JA, die Anwartschaftsversicherung würde ich aufrecht erhalten.
Warum sollte ich steuerpflichtig bleiben, wenn ich länger 180 Tage mich nicht im Inland aufhalte.
Warum soll ich hier jemanden bitten der sich um meine Dinge kümmert die erledigt werden müssen. Bei Mietwohnung Winterdienst vorm Haus oder Treppe wischen oder ich muss dafür bezahlen obwohl ich nichts nutze.
Natürlich ist die Liste nicht vollständig.
Das könnte man jetzt auch als unsozial sehen, aber was ist sozial in der heutigen Zeit.
Um den vorzubeugen.... Ja aber wenn du dann krank ausm Ausland angekrochen kommst dann ist die Gemeinschaft gut für dich aus dem Sozialtopf zu sorgen.... Dafür gibt es eben diese Anwartschaftsversicherung die das Recht des Wiedereintritts in die gesetzliche Krankenversicherung beinhaltet.
VG

Um in Deutschland angemeldet zu bleiben muss man ja keine Wohnung unterhalten.
Es kennt doch Jeder Jemanden, bei dem man sich anmelden kann. Freunde, Familie....

Es ist halt vieles einfacher, wenn man eine Meldeadresse behält, sei es das Bankkonto, die Kreditkarte, volle Rentenzahlung....

Nein ganz so einfach ist das nicht mehr... Deine erworbenen Rentenansprüche behälst du immer.
Aber siehe hier,das ist derzeit verpflichtend da Meldegesetz.
wirelesslife.de/neues-meldegesetz-2015/
Ich weiss, aber Papier ist geduldig. Und die Bescheinigung kann ja der Freund, das Familienmitglied ausstellen, das ist legal.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.