THEMA: Mietwagen mit Dachzelt vs. ohne Dachzelt
22 Jan 2016 21:37 #416145
  • Vera_Philipp
  • Vera_Philipps Avatar
  • Beiträge: 8
  • Vera_Philipp am 22 Jan 2016 21:37
  • Vera_Philipps Avatar
Hallo zusammen,

das ist mein erster Post in diesem Forum. Bisher habe ich nur interessiert mitgelesen, aber jetzt hoffe ich auf eure Hilfe mit eurer geballten Erfahrung. :)

Wir planen eine Reise nach Botswana im September/Oktober und möchten hauptsächlich Zelten. Wir starten unsere 18-tägige Reise in Johannesburg um uns dann in Richtung Maun bzw. Kasane zu bewegen. Die genaue Route arbeiten wir im Moment noch aus.

Bei der Mietwagenauswahl haben wir nun die Qual der Wahl:
Ein 4x4 inkl. Campingausrüstung und Dachzelt kostet uns bei den bekannten Anbietern zwischen 1,900 und 2,500€ (inkl. Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung, Glas- und Reifenschäden mitversichert).
Dem gegenüber steht die sehr günstige Variante bei einer billiger-mietvagen Website, die uns ein 4x4 Ford Ranger (oder ähnliches Model) für 900€ ohne Campingausrüstung anbietet.

1000€ haben oder nicht haben ist für uns kein Pappenstiel. Wir könnten auch unsere eigene Campingausrüstung mitnehmen. Das wäre dann sicher nicht so komfortabel und wir hätten z.B. auch keinen Kühlschrank. Uns interessiert aber eher die "Sicherheitslage" im Bodenzelt. Würdet ihr uns aus Sicherheitsgründen (nächtlicher Tierbesuch) eher zu einem Dachzelt raten? Sollten wir uns wirklich einmal unwohl fühlen im Bodenzelt, haltet ihr es für möglich, dass wir zu zweit hinten auf der Pritsche des Fords/HiLux schlafen können oder ist der Platz bei solch einem Auto einfach zu eng?

Ich hoffe, unsere Fragen sind nicht zu konfus. Wir freuen uns auf eure Ratschläge und Erfahrungsberichte.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Vera & Philipp
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Jan 2016 21:48 #416146
  • dergnagflow
  • dergnagflows Avatar
  • Beiträge: 1579
  • Dank erhalten: 1096
  • dergnagflow am 22 Jan 2016 21:48
  • dergnagflows Avatar
Also ich halte es für eher schwierig, eine Campingausrüstung mitzunehmen.
Du brauchst neben zwei Sesseln einen Tisch, Kochmöglichkeit (Gaskocher, Töpfe, etc.), zudem halbwegs stabile Boxen, wo du die Lebensmittel transportieren kannst. Zudem: ohne Kühlschrank? Ja, eine Kühlbox kaufen und immer schauen, dass du irgendwo Eis her bekommst...
Aber dann bist mehr am Organisieren als am Beobachten und Reisen...

Wegen der Sicherheit wär's egal. Ihr müsst das Zelt nur immer zu machen, egal, ob ihr drin oder draussen seid, dann ist ein Bodenzelt auch nicht unsicherer.

Generell ist Botswana ein sehr teures Reiseland, Übernachtungen auch auf Campsites gehen da ziemlich ins Geld. Wenn du dir die Berichte hier durch liest, kommen da auch 50US$ pro Person pro Nacht vor. Auf einer Campsite wohlgemerkt.

Wenn ihr sparen müsst, würde ich eher einen vollausgestatteten 4x4 mit Dachzelt und Camping Equipement nehmen und nach Namibia fahren.

lg
Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: marimari
22 Jan 2016 21:57 #416147
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 22 Jan 2016 21:57
  • Montangos Avatar
Halllo,

bei dem momentanen Kurs solltet Ihr doch einen 4x4 mit Dachzelt deutlich günstiger für 18 Tage bekommen. Ich würde z.B. auf die Vollkasko verzichten. Je nach Saison bekommst Du ein Auto dann schon für ca. 60,00 € bis 70,00€ pro Tag.

LG

Montango
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Jan 2016 22:00 #416148
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2378
  • Dank erhalten: 1288
  • Jambotessy am 22 Jan 2016 22:00
  • Jambotessys Avatar
Hallo ihr beiden,

willkommen im Forum!

Wolfgang hat ja schon einiges gesagt - wir kennen beides Bodenzelt und Dachzelt. Im Dachzelt fühlt man sich sicherer, aber es ist eben nur das Gefühl. Wir hatten mal in Kenia Löwen direkt neben unserem Boden-Zelt (wir hörten sie atmen), da hätte ich mir ein Dachzelt gewünscht. Die Entscheidung ist aber wirklich nur aus dem Bauch heraus zu treffen.

Wichtiger wäre mir der Kühlschrank- zu der Jahreszeit ist es sehr heiß. Ohne Kühlschrank müsstet ihr z.B. auf frisches Fleisch für den Grill, Eier, Joghurt oder Käse verzichten. Und auch kalte Getränke sind nicht zu verachten!

Falls ihr euch für die günstigere Version entscheidet, dann würde ich mir einen Kühlschrank, 2 Stühle dazu mieten. Es gibt sicher in Jo´burg hierfür Vermieter. Als Tisch kann man die Bracke von der Klappe nutzen. Im Supermarkt fragt ihr nach Kartons um die Lebensmittel zu verstauen, als Wasserkanister kauft ihr euch 5l Kanister stilles Wasser, die lassen sich auch wieder auffüllen. Es ist zwar spartanisch, aber es geht.

Grüße
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kOa_Master
22 Jan 2016 22:01 #416149
  • dergnagflow
  • dergnagflows Avatar
  • Beiträge: 1579
  • Dank erhalten: 1096
  • dergnagflow am 22 Jan 2016 21:48
  • dergnagflows Avatar
Sorry, habe noch vergessen einen Aspekt einzuwerfen:
Ich persönlich würde mir die Vermietfirma auch genau anschauen. Ihr mietet da einen Wagen, reist damit in ein anderes Land ein, seid mitunter dann sehr weit vom Vermieter entfernt mit mitunter schlechten Kommunikationsmöglichkeiten. Ich für mich hab beispielsweise im Urlaub keine Lust, mich mit irgendwelchen mechanischen Unzulänglichkeiten bei einem Mietwagen herumzuschlagen und eventuell ein paar Tage meines Urlaubs in Werkstätten verbringen zu müssen.

Ich würde also sicher nicht beim billigsten Anbieter mieten, sondern bei dem, der vom Preis/Leistungsverhältnis am Besten ist und bei dem auch bekannt ist, dass er keine "Leichen" vermietet...
Letzte Änderung: 22 Jan 2016 22:02 von dergnagflow.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma
22 Jan 2016 22:08 #416150
  • dergnagflow
  • dergnagflows Avatar
  • Beiträge: 1579
  • Dank erhalten: 1096
  • dergnagflow am 22 Jan 2016 21:48
  • dergnagflows Avatar
Hallo Jambotessy,
Jambotessy schrieb:
Es ist zwar spartanisch, aber es geht.
Du hast natürlich recht. Gehen tut es. Vielleicht bin ich auch schon zu "bequem" geworden, war früher auch viel mit Motorrad und Zelt unterwegs.
Und nicht zu vergessen das australische Pärchen, das wir getroffen haben, die auch "nur" mit zwei Motorrädern unterwegs sind.

Gehen tut alles, wir wissen auch nicht, wie alt Vera und Phillip sind ;-)

lg
Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.