THEMA: Reservekanister - notwenig und wenn ja: wo mieten?
03 Mai 2015 16:49 #383782
  • Fruchtsalat
  • Fruchtsalats Avatar
  • Beiträge: 75
  • Dank erhalten: 8
  • Fruchtsalat am 03 Mai 2015 16:49
  • Fruchtsalats Avatar
namib schrieb:
..es ist für mich wirklich beruhigend, einen Reservekanister dabei zu haben.


Ich denke, genau deshalb werden wir in jedem Fall auch einen oder mehrere mitnehmen.


Anita40 schrieb:
Hallo fruchtsalat,
Wo willst du Die jerrycans denn übernehmen?
Wir Haben genug in Windhuk stehen. Kannst
Gerne welche ausleihen.

Vielen Dank für das nette Angebot, Anita!
Wir starten in Windhoek, Zeitraum wäre vom 2.-30. Juli 2015.
Melde mich noch einmal bei dir!


leser schrieb:
Alles klar, der Benziner ist ein Diesel.
Grüße

Unserer ist tatsächlich ein Diesel - ich war jetzt so verunsichert, dass ich noch mal nachgeschaut habe ;)


SFiedler2 schrieb:
Das Spritproblem gibtsnicht nur in Rakops. Letzte Woche gab es an manchem Tag keinen Diesel in Kasane. Laut meiner Gerüchteküche kommt jeden 2. Tag ein 10000L Truck aus Südafrika. In Zambia ist der Sprit anscheinend knapp, so dass die 10000L recht schnell weg sind und man dann u.U. einen Tag keinen Sprit bekommt und am übernächsten Tga schnell früh zum tanken sein muss, wenn der Truck denn kommt.

Danke, das sind ja mal sehr interessante Infos, die uns noch einmal zusätzlich darin bestärken, Kanister mitzunehmen.

Vielen Dank euch allen!
LG
Fruchtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Mai 2015 09:28 #383843
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5320
  • Dank erhalten: 8025
  • Topobär am 04 Mai 2015 09:28
  • Topobärs Avatar
Wenn man nur halbwegs zivilisiert fährt, kommt man auf eine Reichweite von mindestens 1.000km. Ich denke nicht, dass auf den beschriebenen Strecken diese Distanz überschritten wird. Ich würde deshalb auf einen Reservekanister verzichten. Mit denen hat man immer das Risiko, dass sie nicht ganz dicht sind und eine Sauerei verursachen, zumindest aber ausdünsten. Wenn überhaupt, dann nur mit einer Halterung an der Außenseite oder auf dem Dach. Wenn es in einer der großen Städte keinen Sprit gibt, hilft auch ein Reservekanister nicht weiter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fruchtsalat
31 Mai 2015 13:03 #386419
  • Fruchtsalat
  • Fruchtsalats Avatar
  • Beiträge: 75
  • Dank erhalten: 8
  • Fruchtsalat am 03 Mai 2015 16:49
  • Fruchtsalats Avatar
Hallo zusammen,

so langsam rückt die Reise näher...

Wir haben noch mal bei unserem Autovermieter nachgefragt: Leider gibt es außen keine Befestigungsmöglichkeiten für Kanister.

Deshalb unsere Frage an euch: Ist es zu risikoreich (mal abgesehen von möglichen Sauereien), Kanister im Fahrzeug zu transportieren?
Worauf muss man ggf. achten? Entwickeln sich Gase? Muss man die Kanister regelmäßig öffnen? Sonneneinstrahlung...?

Fragen über Fragen :dry: - vielleicht könnt ihr uns weiterhelfen?

Viele Grüße
Fruchtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Mai 2015 13:45 #386422
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 934
  • Dank erhalten: 1567
  • Mabe am 31 Mai 2015 13:45
  • Mabes Avatar
Hallo Fruchtsalat,
wir hatten auch die Erfahrung gemacht, dass die Verschlüsse nicht wirklich dicht waren:
- Aufschrauben, Stück einer Plastiktüte über die Öffnung legen und wieder zuschrauben.
- Zusätzlich den ganzen Kanister nach Möglichkeit in eine Tüte stecken.
- Sobald möglich den Kanister in den Tank entleeren.

So richtig randvoll würde ich die Kansiter beim Tanken auch nicht machen...dehnt sich halt bei den hohen Temperaturen ordentlich aus.

Gruß
Mabe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fruchtsalat
31 Mai 2015 16:52 #386436
  • Anita40
  • Anita40s Avatar
  • Hakuna Matata
  • Beiträge: 858
  • Dank erhalten: 317
  • Anita40 am 31 Mai 2015 16:52
  • Anita40s Avatar
Wir sind schon Mit 6 kanistern hinten Im bakkie gefahren.
Hatten Vorher Die Dichtungen erneuert.
Kosteten 1,50 Eur bei Cymot
Nix ausgelaufen, Keine stinkerei und Wir sind
Hunderte Von km offroad gefahren.




Viel grüsseanita
ab 23.April für immer nach Namibia
unser Blog: www.outinafrica.com.na
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fruchtsalat