THEMA: Frischwassertank
26 Jul 2010 14:18 #148331
  • lowflyer
  • lowflyers Avatar
  • Beiträge: 579
  • Dank erhalten: 5
  • lowflyer am 26 Jul 2010 14:18
  • lowflyers Avatar
Hallo,
Matt schrieb:
In Namibia kriegst Du praktisch in allem Campsites Wasser. Es macht daher nicht wirklich Sinn, auf normalen Strechen mit vollem Wassertank zu fahren. Das kostet schlussendlich nur Benzin/Diesel.

Er sprach davon, dass er in Botswana unterwegs ist. :) Da gibt es doch so einige Campsites ohne Wasser (CKGR, Mabuasehube Section, Kubu Island). Bei einigen Campsites die Wasser haben, hat brackiges Wasser aus dem eigenen Frischwassertank auch immer noch eine bessere Qualität, als das vor Ort erhältliche (Beispiel Khumaga: extrem schwefelige, gelbe Plürre als Wasser).

Zum Trinken/Kochen würde ich Mineralwasser in 5 Liter Kanistern kaufen. Die 60 Liter im Wassertank sind zum Waschen und eine beruhigende Notreserve, falls man in irgendwo in der völligen Pampa eine Panne hat und ggf. ein paar Tage warten muss.

Sonnige Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jul 2010 14:38 #148336
  • peter 08
  • peter 08s Avatar
  • Beiträge: 1762
  • Dank erhalten: 1183
  • peter 08 am 26 Jul 2010 14:38
  • peter 08s Avatar
Hallo @ fs,

neben den hier bereits empfohlenen Wasserreinigungsmitteln sollte man noch spezielle Tankreinigungstabletten mitnehmen, z. B. CERTISIL Certibox CB 250

Anders bekommst Du den Geschmack von abgestandenen oder schlechten Wasser im Tank und in den Leitungen nicht mehr weg. Auch frisch eingefülltes Wasser beginnt sofort unangenehm zu riechen.

Gruss
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jul 2010 14:45 #148340
  • HJH
  • HJHs Avatar
  • HJH am 26 Jul 2010 14:45
  • HJHs Avatar
Dem kann ich mich -lowflyer- nur voll anschließen. Wir fahren mit 4x 5liter stillem Mineralwasser zum Trinken und Kochen, und füllen unterwegs den Vorrat regelmäßig auf. Neben einem 60 liter Wassertank für Notfälle.

Zum Zähneputzen sollte man auch dieses saubere Trinkwasser verwenden, denn man kann sich ganz schnell einen bösartigen Virus der Sorte "Montezuma´s Rache" einfangen. Auch für einen Notfall mit dem Kühlsystem des Fahrzeuges sollte man immer mindestens 20 liter extra Wasser dabei haben.

Einige Camps, wie z.B. das Audi-Camp in Maun haben extra Wasserhähne für sauberes Trinkwasser.
Letzte Änderung: 26 Jul 2010 14:47 von HJH.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jul 2010 14:49 #148341
  • namutomi
  • namutomis Avatar
  • Beiträge: 79
  • Dank erhalten: 4
  • namutomi am 26 Jul 2010 14:49
  • namutomis Avatar
Hallo,

am Matswere Entrance Gate in das CKGR ist ein Wasserhahn mit Schlauch ,und die Ranger sind dir beim einfüllen behilflich.
( das Wasser ist auch gut trinkbar)

Gruß Karin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jul 2010 16:14 #148361
  • swisschees
  • swisscheess Avatar
  • Nobody is perfec!
  • Beiträge: 1648
  • Dank erhalten: 743
  • swisschees am 26 Jul 2010 16:14
  • swisscheess Avatar
Wenn das Wasser Chlor enthält ist es meist auch nicht gerade geniessbar. Zum abwaschen und waschen ist Wasser aus einem solchen Tank Ok.


Gruss
Emanuel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jul 2010 16:52 #148369
  • HJH
  • HJHs Avatar
  • HJH am 26 Jul 2010 14:45
  • HJHs Avatar
peter 08 schrieb:
Hallo @ fs,

neben den hier bereits empfohlenen Wasserreinigungsmitteln sollte man noch spezielle Tankreinigungstabletten mitnehmen, z. B. CERTISIL Certibox CB 250

Anders bekommst Du den Geschmack von abgestandenen oder schlechten Wasser im Tank und in den Leitungen nicht mehr weg. Auch frisch eingefülltes Wasser beginnt sofort unangenehm zu riechen.

Gruss
Peter

Geschmack und Geruch haben etwas mit Fäulnisbakterien zu tun. Im Südlichen Afrika gibt es Borax, das herauszuspülen zu versuchen. Dabei bleibt es zumeist.

Das grundsätzliche Problem sind falsch gelagerte Tanks. Statt das Wasser für die Lagerung ab zu lassen und den Verschlußdeckel abzunehmen und Ablaßhahn offen zu lassen, werden Tanks verschlossen mit Wasserresten gelagert und können nicht austrocknen. Dadurch entsteht Fäulnis, die man nicht ohne weiteres herausspülen kann.
Letzte Änderung: 26 Jul 2010 16:52 von HJH.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.