THEMA: Reifen, Luft, Plattfuss & Co
12 Mai 2009 19:50 #100737
  • kuchi_1
  • kuchi_1s Avatar
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 22
  • kuchi_1 am 12 Mai 2009 19:50
  • kuchi_1s Avatar
Hallo liebes Forum,

dies ist ganz besonders an alle gedacht, die nach einem \"Pffft\" am Reifen
versuchen mit Ihrem Mobiltelefon den ADAC in Oberhaching zu erreichen....und leider Pech haben.

Nach einem \"Pfffft\" am Reifen gibt es fogende Möglichkeiten (ausser die Frau zusammenscheissen, denn sie ist ja sowieso an allem schuld...)

a) Schlauchloser Reifen (tubless)
b) Reifen mit Schlauch (tube)

Wagenheber raus, Radmuttern lösen, Aufbocken, Rad runter.
Reserverad drauf. Radmuttern mit 120Nm festziehen. Weiterfahren...

oder \"Mist, ich hab nur ein Reserverad und noch genug Piste vor mir!\", also flicken....

Ihr wollt den schlauchlosen (a) Reifen flicken ?
Okay, ist kein Problem. Reifen runter, Loch in der Lauffläche sichten und markieren. Loch ausfräsen z.b. mit 8er Fräser ausm Handwerkzeug. Vulkanisierlösung ins nun runde Loch und auf den Stopfen, Stopfen mit Ahle nach Ablüftphase einziehen und danach abschneiden. Fertig. Luft mit Kompressor (z.b. ARB)oder Handpumpe einfüllen. Trick. Wenn der Reifenwulst nicht dichtet, einfach Spanngurt um den Reifen ziehen, zuratschen und den Reifen so ins Felgenbett drücken. Aufpumpen bis initialdruck erreicht ist.Dann spanngurt öffnen und weiter aufpumpen.

Ihr wollt also den Reifen mit Schlauch (b)flicken (tube) ?

Also nun Wagenheber ect. wie oben beschrieben

a) bei Tiefbettfelgen:
Dann mit wagenheber den Reifen aus dem Felgenbett drücken, dh. Reifen unter die Fixpunkte an der karre und solange mit dem Wagenheber an verschiedenen Stellen drücken bis der Wulst aus dem Felgenbett springt.
Kracks haben nun 3 Montiereisen dabei und hebeln nacheinander mit allen Eisen gleichzeitig den Wulst über die Felge.Schlauch raus (aufpassen, dass das Ventil nicht abreisst). Schlauch aufpumpen und Loch lokalisieren.
Abraschen, Vukanisierlösung drauf, ablüften, Flicken aufrollen und anpressen. Schlauch aufpumpen --> Issa Dicht ?, Wenn ja den mantel auf den Verursacher untersuchen, diesen entfernen und von innen z.b mit Tape abkleben. Schlauch wieder in den Mantel rein und mit den drei Montiereisen den Reifenwulst wieder über die felge wuchten. Ventil muss in originalstellung zur Felge sein. Aufpumpen und Rad montieren.

b) bei Sprengringfelgen (Split Rims) zb. HZJ toyo.
Reifen runter. sprengring mit Montiereisen aushebeln, Gummi schutzring entfernen, Schlauch aus Mantel ziehen. Reparatur von Schlauch siehe a).
Dann Schlauch in Mantel setzen, Sprengring auflegen und mit einem Hammer wieder einsetzten (gefühlvoll arbeiten). Aufpumpen. Wenn der Ring nicht exakt sitzt kann er beim Aufpumpen wieder von der Flege schiessen, also nicht gerade die Nase darüber halten.

Minimalwerkzeug:
2 Montiereisen (besser drei)
Hammer
Reparaturset:
Schlauchlos: ARB Set oder TipTop Sealastic incl. Einführahle
Schlauchreifen: TipTop TT20
4 Flaschen König Pilsener ...

Hinweis: Erstmal daheim in Ruhe üben....

Zum Thema Luft in den Reifen:

A) Geröll, Fels, Piste: Normaler Reifendruck
B) Weichsand: reduzieren um 50%, bei Festfahren um 70% (Minimaler Druck 0,8 bar ohne Lenkbewegung)

Von billigen 12 V Kompressoren (15€ Teil ect.) die pro Rad 40 min pumpen um es von 1bar auf 3 bar zu bekommen rate ich dringend ab. Nach 10 min ist das Ding so heiss, dass sich das kunststoffmanomter langsam nach unten biegt und das ding den dienst quittiert. Meine Favoriten sind
der ARB Kompressor z.b. Bei Daerr / Woick
oder Handpumpe \"Rennkompressor\" ausm Fahrradgeschäft.

So, schönen Urlaub, und wenns geklappt hat, dann trinkt mal ein Pils aus dem Bordwerkezeug auf uns !. Oder verflucht uns weil Ihr euch grad die finger gezwickt habt.....

Gruss PomPom
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Mai 2009 19:59 #100738
  • Helmar
  • Helmars Avatar
  • Beiträge: 667
  • Dank erhalten: 25
  • Helmar am 12 Mai 2009 19:59
  • Helmars Avatar
Danke, PomPom, das ist wirklich ein nützlicher Beitrag! Irgendwann passiert es einem vielleicht, dass BEIDE Reserveräder 'ne Grätsche machen...
Helmar
Letzte Änderung: 12 Mai 2009 19:59 von Helmar.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Mai 2009 21:40 #100754
  • Wilfried48
  • Wilfried48s Avatar
  • Beiträge: 13
  • Wilfried48 am 12 Mai 2009 21:40
  • Wilfried48s Avatar
......dass BEIDE Reserveräder 'ne Grätsche machen...,

.....dann sind immer noch 4 auf dem Auto.;)

Grundsätzlich gilt, einen pappen Reifen sofort bei der ersten Möglichkeit ( und wenn es auch einen kleinen Umweg bedeutet) richten oder richten zu lassen, dann sollte nichts schiefgehen.
Gute Reise wünscht
Wilfried
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Mai 2009 22:38 #100764
  • Jens_Dietzel
  • Jens_Dietzels Avatar
  • Beiträge: 1452
  • Dank erhalten: 250
  • Jens_Dietzel am 12 Mai 2009 22:38
  • Jens_Dietzels Avatar
Wer weiß schon, ob der gebuchte Mietwagen Schlauchreifen drauf hat?
Und bei 20kg Freigepäck wird es verdammt eng:blush:

Grüße
Jens
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Mai 2009 13:41 #100822
  • stobi_de
  • stobi_des Avatar
  • Beiträge: 317
  • Dank erhalten: 3
  • stobi_de am 13 Mai 2009 13:41
  • stobi_des Avatar
Der obige Beitrag ist absolut unzulänglich und nicht nachvollziehbar.

WO SOLL ICH 4 FLASCHEN KÖNIGSPILSENER IN KENIA HERHOLEN ???? :woohoo:

Gruß
Frank (gerade keine Lust zum Arbeiten)
Die Welt ist zu groß, um immer nur auf Straßen zu fahren
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.