• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Zum 1. Mal in Afrika
01 Jun 2007 09:52 #38850
  • bugu
  • bugus Avatar
  • Beiträge: 2
  • bugu am 01 Jun 2007 09:52
  • bugus Avatar
Hallo!
Danke für die raschen Antworten!
Zu euren Fragen: Wir (das sind 7 Personen zwischen 31 und 65 Jahren) haben bereits 2 4x4 mit je 2 Dachzelten gebucht. Die Reise geht am 31.10.2007 ab München los und endet am 25.11.2007 in Windhoek (vom Rückflug sprechen wir noch nicht ;) ). Wir haben vor vorwiegend zu campen und wollen ohne organisierte Trips unterwegs sein. Obwohl wir noch nie in Afrika waren, bringen wir schon Outdoor-Erfahrungen von Asien, Australien und Südamerika mit. Jedoch fehlt uns der Umfang und das Wissen über die Tiere.
an Goldmull: wünschen euch einen schönen Aufenthalt und freuen uns schon jetzt, über eure Reise etwas zu erfahren
an joli: danke für die genaue Routenplanung, werden uns sicher etwas davon herauspicken
an mschwirk: freuen uns auf euren ausführlichen Bericht, dieser wird uns sicher bei unserer Planung helfen. In welcher Lodge habt ihr etwas über die Tiere erfahren und von wem?
Freuen uns auf weitere Anregungen!
bugu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Jun 2007 10:29 #38854
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6334
  • Dank erhalten: 3327
  • chrigu am 01 Jun 2007 10:29
  • chrigus Avatar
Hallo Bugu

Die Tour sieht so schon ganz OK aus. Ich würde recht früh in der Tour einen Besuch bei der Makwe Bush Lodge empfehlen. Da könnt Ihr campieren und einen Ausflug an den Kwai buchen. Während dieses Ausflugs kommt Ihr in eine wunderbare Gegend und erfahrt sehr viel über Tiere und deren Verhalten. Zudem ist das Preis-Leistungsverhältnis für diesen Ausflug sehr gut. Würde ich jederzeit wieder machen!

Je nachdem wie Ihr zurück nach Windhoek fahrt, könnt Ihr noch die Panhandle Gegend des Okovangodeltas besuchen und in Shakawe hervorragende Bootstouren machen und die Vogelwelt geniessen (z.B. Adler).
Vom Panhandle aus ist eine Rückreise über Asphalt via Ghanzi möglich oder der Weg über Dobe, Tsumkwe welcher Euch noch einmal ganz andere Eindrücke bieten kann.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Jun 2007 10:43 #38856
  • mschwirk
  • mschwirks Avatar
  • mschwirk am 01 Jun 2007 10:43
  • mschwirks Avatar
Hallo Bugu,

wir waren in der Xaxanaka-Lodge von Moremi-Safaris www.moremi-safaris.com/, da man diese mit dem Auto erreichen kann. Eventuell wäre es aber auch nicht schlecht gewesen, daß Auto in Maun zu lassen und in ein Camp im Delta zu fliegen. Unbedingt machen sollte man auf jeden Fall einen Flug übers Delta. Die Region um Xakanaxa könnte man auch anschließend per Camping erkunden. Wir sind von Xakanaxa in einem Rutsch nach Savuti gefahren, ca. 200 km zum Teil tiefsandig. War kein Problem mit reduziertem Luftdruck. Wir sind um 7.00 Uhr los und waren um 14.00 Uhr bereits in Savuti. Allerdings ist die Region am Kwai-River auch außerhalb des Moremiparks traumhaft schön und man sieht sehr viele Tiere, so daß es sich unbedingt gelohnt hätte dort (es gibt wohl eine Lodge und im Dorf einen Camping ohne alles) noch zu bleiben. Auch vom Northgate Campsite kann man diese Region sehr gut erkunden.
Von Savuti bis Ihaha sind wir ebenfalls in einem Tag bequem gefahren, Ihaha war für uns eines der schönsten Plätze. Obwohl wir nicht gebucht hatten und in Maun die Auskunft \"fully booked\" erhalten hatten, waren wir fast alleine dort. Am Abend sind dann direkt vor uns am Fluß die Tiere vorbeigelaufen wie im Kino.
In Kasane waren wir auf dem Campsite der Kubu.Lodge. Ist nicht so schön, aber wir haben dort eine Botsfahrt und einen Tagesausflug nach Vic Falls gebucht. Beides war sehr gut und da die Lodge nicht so groß ist auch sehr individuell. Unser Boot war eines der kleinsten mit nur 6 Personen und der Bootsführer hat sich sehr viel Zeit gelassen bis die großen Boote immer alle schon weiterfuhren. Wenn ihr so eine Bootsfahrt plant, fragt unbedingt nach der Bootsgröße. Die fahren da mit doppelstöckigen Booten umher, auf denen 2 Reisebusladungen sitzen !!!!

In der Nähe der Popa-Falls waren wir eine Nacht auf dem Ngepi-Camp (ist witzig gemacht) www.ngepicamp.com/ und auf dem Community-Campsite n-goabaca www.nacobta.com.na/m...530a6c5f5ca3cb5b67f4

Uns hat es auf dem N-Goabaca sehr gut gefallen, sehr einsam (wir waren die einzigen Gäste), jeder Platz hat eigene Dusche, WC, Spülhaus und eine Holzterrasse mit Blick auf die Fälle. Bei Interesse kann ich Dir gerne ein paar Fotos mailen.

Viel Spaß bei der weiteren Planung
Martina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Jun 2007 10:48 #38857
  • mschwirk
  • mschwirks Avatar
  • mschwirk am 01 Jun 2007 10:43
  • mschwirks Avatar
Hallo Bugu,

Chrigu hat recht, aufgrund der Hinweise aus dem Forum waren wir auch bei Drotskys Cabin und haben eine Bootstour gemacht. Dies war ein toller Tip und die Tour sehr schön, wir haben sogar einen Adler beim Jagen beobachten können und die ganze Nacht haben die Hippos uns in den Schlaf gegrunzt............

Martina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2