THEMA: Namibia und Botswana Anfang November
11 Mai 2007 20:44 #37235
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2269
  • Dank erhalten: 2565
  • La Leona am 11 Mai 2007 20:44
  • La Leonas Avatar
hallo Silke
schöne Tour!
Also, die bereits geposteten Angaben stimmen, meinerseits möchte ich noch folgendes anfügen:

Es lohnt sich meines Erachtens nicht die Ausreise/bzw. Einreiseformalitäten in Buitepos zu erledigen. Denn die Abfertigung beim immigrations officer im Sanparks Gebäude in Twee Rivieren und gegenüber in Two Rivers sind erheblich speditiver und völlig auf Touris eingespielt. Hingegen in Buitepos kann es vorkommen dass es lange Schlangen von LkW hat.

Ihr wisst bestimmt dass das Einführen von Fleisch nach Botswana nicht erlaubt ist. Aber da ihr nach den Grenzformalitäten der Einreise in Two Rivers eh wieder zurück auf die südafrikanische pad ins Nossob Valley müsst, könnt ihr im shop bei Twee Rivieren wieder FLeisch einkaufen. Der shop wird von einem guten Schlachter in Upington beliefert und die Stücke sind vakuum verpackt und gefroren.
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Mai 2007 21:53 #37241
  • anette
  • anettes Avatar
  • anette am 11 Mai 2007 21:53
  • anettes Avatar
habe nicht alle posts gelesen, sondern nur überflogen und nichts bzgl. der möglichkeit/gefahr/widrigkeiten während der regenzeit gelesen ......doch das habt ihr sicher \"auf der rechnung\" ;-)
grüessle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mai 2007 19:32 #37408
  • pangolin
  • pangolins Avatar
  • Beiträge: 136
  • Dank erhalten: 5
  • pangolin am 15 Mai 2007 19:32
  • pangolins Avatar
Hallo Zusammen

soeben sind wir nach drei Monaten (zwei in Botswana und 1 in Namibia) zurückgekommen.

Kurz noch eine Info zu Nossob und Twee Riveren. Wir haben uns auf die Aussagen hier im Forum abgestützt betreffend Einkauf von Lebensmittel im KTP. Leider gab es Ende Februar und anfangs März praktisch nichts zu kaufen. Kein Fleisch (ausser Lammvoressen) kein Gemüse und keine Frücht, weder Milch noch sonstige Milchprodukte. Zudem war das Trinkwasser sehr teuer. Allerdings waren Gemüse- und Früchtekonserven sowie Fischkonserven erhältlich.

Noch ein Tipp: Einreisen in Two Rivers und sämtliche Parkgebühren in Botswana bezahlen; nur die Campgebühren in RSA abliefern. Ist um ein vielfaches günstiger!

Wir sind übrigens ebenfalls in Bokspits eingereist; es stellte sich dann aber in Two Rivers heraus, dass die Einreiseformalitäten nicht komplett waren. Die Officers in Two Rivers waren uns behilflich und äusserst freundlich.
Die Strasse in Botswana war in einem sehr guten Zustand

Das Camp beim KAA-Gate ist für eine Uebernachtung mal gar nicht so übel. Auf alle Fälle kann man da eine heisse Dusche nehmen. Allerdings strich in der Nacht ein Löwe in der Nähe des Camps umher.

Die Molopo Lodge (Bokspits) können wir auch empfehlen. Eigenes Badezimmer und Schattenbäume beim Campingplatz sowie gutes Essen im Restaurant.

Kasane/Kazungula: Campingplatz bei der Toro Lodge können wir ebenfalls empfehlen. Jeder Stellplatz hat Rasen, ein eigenes Sanitärhäuschen, Licht und Strom.

Achtung: Betrifft Mankwe Lodge
Sich die Abmachungen unbedingt schriftlich geben lassen. Wir haben ein Arrangement von 5 Tagen über die Ostern gebucht - am Ende waren die gesamten Abmachungen nicht mehr gültig, und die Leute haben das Programm sehr zu unseren Ungunsten geändert. Am Ende war es schwierig, das uns zustehende Geld retour zu erhalten.

Gruss Sonja<br><br>Post geändert von: pangolin, am: 15/05/2007 19:34
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Mai 2007 20:38 #37499
  • Francismaus
  • Francismauss Avatar
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 21
  • Francismaus am 16 Mai 2007 20:38
  • Francismauss Avatar
Hallo alle zusammen,
war mehrere Tage nicht hier. Vielen Dank für die netten Tips und Tricks. Die Regenzeit haben wir schon im Visir und hoffen aber auch, dass sie sich vielleicht etwas nach hinten verschiebt. Wir werden sehen. Ansonsten werden wir wohl in Kasane die Water Lily Lodge nehmen. Klingt sehr gut. Im Moment mache ich mir aber mehr Sorgen um die nördlichen Parks, da wir immer noch (nach zwei Wochen) keine Bestätigung haben. Für den Kgalagkadi ging es ziemlich schnell. Macht es Sinn einmal in Maun anzurufen und nachzufragen, wie es aussieht?
Viele Grüße
Silke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Mai 2007 21:28 #37500
  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Beiträge: 2612
  • Dank erhalten: 326
  • Volker am 16 Mai 2007 21:28
  • Volkers Avatar
Hallo Silke,

ich habe im Januar per FAX in Maun Campsites für September/Oktober angefragt. Eine Antwort per FAX kam ca. 3 Tage später. Nach meiner Rückbestätigung inkl. Kreditkartendetails tat sich zunächst gar nichts mehr. Ich rief ca. 14 Tage später in Maun an und bekam telefonisch mitgeteilt, dass alles ok sei. Im Februar wurde dann die Kreditkarte belastet, die schriftlichen Buchungsunterlagen kamen aber erst letzte Woche per Post. Es kann also dauern ;)

Ruf doch mal an, ob Dein FAX angekommen ist.

Viek Glück.

Volker
Bye bye Forum
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Mai 2007 12:10 #37542
  • Francismaus
  • Francismauss Avatar
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 21
  • Francismaus am 16 Mai 2007 20:38
  • Francismauss Avatar
Hallo Volker,
ich habe ja noch nicht mal eine Rückbestätigung. Dann werde ich wohl doch besser mal anrufen, obwohl meine Faxbestätigung positiv war und ich davon ausgegangen bin, dass mein Fax angekommen ist.
Viele Grüße
Silke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.