• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Botswana im Aug 2007
02 Feb 2007 11:59 #30196
  • Rainer01
  • Rainer01s Avatar
  • Beiträge: 11
  • Rainer01 am 02 Feb 2007 11:59
  • Rainer01s Avatar
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und plane gerade eine 4-wöchige Namibia/Botwana Reise für August. Nachdem ich mich jetzt ein paar Tage lang durch Reiseführer und euer Forum gewühlt habe (vielen Dank im übrigen für die vielen tollen Infos) wollte ich nun unsere konkrete Route zur Diskussion stellen.

Wir (meine Freundin und ich) werden voraussichtlich nach Windhoek fliegen, dort bei Kalahari Car Hires einen gebrauchten Toyota 4x4 Double Cab mit Dachzelt mieten (falls ich jemals eine Antwort bekomme, ich warte schon seit einigen Tagen; könnt ihr eine Alternative für günstige Gebrauchte empfehlen??) und los geht's.

Schwerpunkt der Reise soll Maun->Moremi->Chobe->Kasane sein. Hierfür plane ich im Moment 11 Übernachtungen. Davor würde ich gerne ein paar Tage Namibia machen, um uns mit Auto und Ausrüstung vertraut zu machen und den Rückweg von Kasane nach Windhoek würde ich gerne über Kubu Island und das CKGR machen.

Wir waren noch nie in Afrika, sonst aber schon fast überall auf der Welt. 4x4 Erfahrung haben wir nicht allzu viel (ein paar Tage im Sand auf Fraser Island in Australien, sonst eher auf Schnee).

Hier mal meine derzeitige Planung für den Maun->Kasane-Abschnitt (gebucht ist bisher noch nix, ich hoffe, das gibt keine allzu großen Probleme):

1: Maun
2: Moremi (Xakanaxa oder 3rd Bridge)
3: Moremi (Xakanaxa oder 3rd Bridge)
4: Moremi (North Gate)
5: Savuti (oder Linyanti??)
6: Savuti (oder Linyanti??)
7: Savuti (oder Linyanti??)
8: Ihaha
9: Ihaha
10: Kasane
11: Kasane

Von Maun aus wollen wir einen Scenic Flight übers Delta machen, von Kasane aus den Tagesausflug zu den VicFalls, ansonsten halt viel Tiere gucken.

Uns bleiben also 17 Tage für die Rückfahrt und Namibia.

Frage 1:
Macht der obige Plan Sinn?? Mir persönlich erscheint er halbwegs entspannt (wir (ich) neigen eigentlich eher dazu, möglichst viel in wenig Zeit unterzubringen). Welche Camps würdet ihr nehmen?? Fehlt irgendwas wichtiges oder würdet ihr irgendwo nen Tag streichen??

Frage 2:
Wieviele Tage würdet ihr einplanen, um von Kasane über Kubu Island und CKGR zurück nach Windhoek zu kommen und dabei auch noch ein bisschen was zu sehen (muss aber nicht ganz so entspannt werden wie Maun->Kasane). Oder wisst ihr ne andere interessante Alternative für den Rückweg??

Frage 3:
Was würdet ihr mit den dann noch verbleibenden Tagen am Anfang der Reise in Namibia anstellen?? Mich persönlich zieht's in's SossusVlei und Naukluft- Berge, aber so direkt auf dem Weg nach Maun liegt das natürlich nicht. Alternativ könnten wir über Bull's Party, Brandberg und Khorixas nach Tsumkwe. Macht Etosha Sinn, wenn man hinterher 10 Tage im Moremi und Chobe ist?? Grundsätzlich hab ich auch kein Problem damit, Namibia wegzulassen und die Tage noch irgendwo in Botswana zu verbringen...

Also, bin schon sehr gespannt auf Eure Antworten!!
Ciao&vielen Dank schon mal im Voraus,
Rainer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Feb 2007 12:32 #30199
  • Rodrigo
  • Rodrigos Avatar
  • Dumela
  • Beiträge: 1125
  • Dank erhalten: 381
  • Rodrigo am 02 Feb 2007 12:32
  • Rodrigos Avatar
Hallo, Rainer,
den hier vorgestellten Teil der Route finde ich machbar, auch ohne Stress. Den Rest nicht, aber dazu später.-
Maun: Es gibt eine Reihe ordentlicher Camps, Audi z.B. oder Maun Rest Camp (wohin ich immer gehe) - ungefähr gegenüber der Einfahrt zu Island Safari Cp, direkt am Ufer des Thamalakane. Und im August dürfte der Fluss schon Wasser führen. Über die Stacheldrahtrollen muss man hinwegsehen, aber das ist in jedem Camp so ...
Egal, für welches Camp Du Dich entscheidest (eigentlich ist es für eine Übernachtung wurscht, welches), melde Dich vorher an. Nicht, weil Du sonst keinen Stellplatz bekämst (kriegst Du immer!), sondern weil Du damit die Bitte an die Campleitung verknüpfen kannst, Dir einen Flug übers Delta vorzubuchen. Ich hab's einmal (1992) geschafft, an Ort und Stelle im Flughafenbüro direkt und spontan einen Platz zu bekommen; dann (vor zwei Jahren), auch im August: auf Tage ausgebucht!!! Ich habe mich über meine Naivität mächtig geärgert.
4x4: Wenn man wenig oder keine 4x4-Erfahrung hat, ist Savuti etc. ganz schön happig. Aber die Strecke ist ja nicht menschenleer. Chobe NP ist im Norden, was die Pisten betrifft, harmlos.
Das gilt auch für den nördlichen Teil des CKGR. Aber denkt daran, dass manche Pisten sehr einsam sind, Ihr seid auf Euch alleine gestellt. 2006 war ich dort und hatte zwei Pannen, die erste konnte ich selbst reparieren, die zweite nicht. Ich habe anderthalb Tage gewartet, bis jemand des Weges kam und mich zum Gate mitnehmen konnte.
Und denk daran, dass Du in BT alle NPs vorbuchen musst, sonst lässt man Dich nicht rein. -
Ich würde Namibia bei dieser gedrängten Fülle weglassen und auf eine weitere Fahrt verschieben. Wie Du den Begriff 'Urlaub' definierst, weiß ich nicht, für mich wäre das Weitere (also bis Sossusvlei - so toll es ist) eine Horrorvorstellung. IAber ich bin eben ein Genussmensch ...
Du auch? Ich genieße lieber vor Ort als nachträglich beim Betrachtung der Bilder.
Erholsame Fahrt wünscht
Wolff-Rüdiger
Omnia vincit amor
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Feb 2007 13:08 #30208
  • sammy
  • sammys Avatar
  • Beiträge: 1009
  • Dank erhalten: 44
  • sammy am 02 Feb 2007 13:08
  • sammys Avatar
Hallo Rainer,
zu Deiner Routenplanung kann ich Dir leider nichts sagen, aber zu Kalahari Car Hire. Schicke Ihm einfach noch mal`ne Mail, er meldet sich dann schon.
Es dauert bei Ihm manchmal ein bischen.

Grüße von
Petra
Gott gab den Europäern die Uhr und den Afrikanern die Zeit

unsere Website: SAMMY FAMILY
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Feb 2007 13:11 #30209
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6334
  • Dank erhalten: 3327
  • chrigu am 02 Feb 2007 13:11
  • chrigus Avatar
WolffRuediger schrieb:
Und denk daran, dass Du in BT alle NPs vorbuchen musst, sonst lässt man Dich nicht rein. -

Hallo

Wenn das stimmen würde hätten wir und auch viele andere noch nie einen Nationalpark von innen gesehen!
Praktisch jedes Camp hat Überlaufplätze und speziell im Savuti waren letztes Jahr sehr viele auf den Überlaufplätzen, die vorgebuchten aber leer.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Feb 2007 13:40 #30213
  • peter48
  • peter48s Avatar
  • Beiträge: 355
  • peter48 am 02 Feb 2007 13:40
  • peter48s Avatar
Hallo,

wenn immer wieder gepostet wird das man keine Reservierung für die Nationalparks braucht würde es mich nicht wundern wenn irgendwann die Nationalpark Behörde überhaupt niemanden mehr ohne Buchung in die Parks läßt, da es sich ja auch aus Sicht der Beamten um eine ständige Verletzung ihrer Vorschriften handelt.
Diese Ersatzplätze sollten doch für gelegentliche Notfälle sein dachte ich und nicht für den Regelfall.
Sollche Dinge auszunützen und einfach auf gut Glück hinzufahren mag ja einige Zeit gut gehen, aber man soll sich dann nicht wundern, wenn dann irgendwann von Seiten der Behörden in welcher Form auch immer reagiert wird.
Natürlich wäre es angenehmer ohne Reservierung zu fahren, da man dann flexibler ist.
Auch habe ich hier im Forum schon von Leuten gelesen die abgewiesen wurden.
Viele Grüße
peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Feb 2007 13:53 #30215
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6334
  • Dank erhalten: 3327
  • chrigu am 02 Feb 2007 13:11
  • chrigus Avatar
Hallo Peter

Da hast Du natürlich recht. Solange die Buchungssituation in Botswana nicht grundlegend geändert wird, wird es wahrscheinlich so weitergehen. Es kann ja nicht sein, dass ich mehr als ein Jahr im voraus Buchen muss, wenn ich im September ins Savuti will. Sonst heisst es natürlich \"fully booked\". Vor Ort ist das Bild dann ein ganz anderes. Es ist immer noch alles \"fully booked\", die offiziellen Plätze sind aber leer! Im Moremi das selbe Bild.
Das hängt damit zusammen, dass die Tourunternehmer die nicht benötigten Kontingente nicht zurückgeben und dafür auch nichts bezahlen müssen.

Herzliche Grüsse
Chrigu<br><br>Post geändert von: chrigu, am: 02/02/2007 13:57
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2