THEMA: Vom Familienabenteuer zum Campingabenteuer...
01 Nov 2021 11:40 #629192
  • chamäleon2011
  • chamäleon2011s Avatar
  • Beiträge: 2360
  • Dank erhalten: 2952
  • chamäleon2011 am 01 Nov 2021 11:40
  • chamäleon2011s Avatar
Liebe Bianca,

die Gedanken von Lilytrotter sind mir auch schon durch den Kopf gegangen, nur hatte ich sie nicht so schön formuliert parat.

Weniger ist mehr, gerade beim Campen. So bleibt bei kürzeren Strecken auch noch Zeit für Lagerfeuer und Grillen und die Befürchtungen, bei Dunkelheit nicht mehr das Zelt verlassen zu dürfen, entfallen.

Eure Jungs sind nicht mehr in einem Alter, in dem ihr nicht mit ihnen besprechen könnt, was geht und was nicht und ich habe den Eindruck, sie haben ein ganz gutes Gespür für die Natur.

Der Einwand von Bele, dass ein Lagerfeuer unter Umständen heimeliger ist als eine zugige Lapa, ist auch nicht von der Hand zu weisen.

Viele Grüße
Karin

P.s. "Savannah Car Hire hat aber nur 1,3 m breite Dachzelte, wenn ich das richtig sehe...?"
Sie haben auch 1,40 und 1,60 breite Zelte, muss man halt vorher anfragen. Sie stehen auf der Homepage unter Extra Equipment. Aber es gibt ja auch noch etliche andere Vermieter. Uns haben die 1,30 Zelte immer gereicht, sogar meinem Sohn und einem Freund, beide erwachsen und groß (lang :whistle: ) Nur mit meiner Mitreisenden 2019 war mir das zu wenig Privatsphäre, da wir uns vor der Reise kaum kannten. Da hatte ich ein kleines Wurfzelt mit, in dem ich meist geschlafen habe.
Würde sollte niemals ein Konjunktiv sein.

Namibia 2016: Infos zu Auto+Camps+die "Jahrhundertsichtung"
Namibia 2015: Namibia - Mein Seelenland
Namibia und Botswana 2014: Überraschungstour Namibia und Botswana mit Guide
Namibia 2013: Drei Heidjer in Namibia - Guck mal, Elefanten!
Letzte Änderung: 01 Nov 2021 11:54 von chamäleon2011.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume, Logi, binca75
01 Nov 2021 14:20 #629201
  • peter 08
  • peter 08s Avatar
  • Beiträge: 1904
  • Dank erhalten: 1333
  • peter 08 am 01 Nov 2021 14:20
  • peter 08s Avatar
... und zu Viert lässt sich die Unterbringung ja auch kombinieren.

Beispielsweise in Ngepi, die Jungs steigen ins Baumhaus, die Eltern daneben ins Dachzelt . Etwas räumlicher Abstand tut manchmal ja auch ganz gut ;)
Wird auch gerne in den Hütten am Chobe River Camp gemacht, einfach die Matratze aus dem Dachzelt ins Camperhäuschen....





Gruß
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, LolaKatze, binca75
01 Nov 2021 21:45 #629234
  • kk0305
  • kk0305s Avatar
  • Beiträge: 123
  • Dank erhalten: 60
  • kk0305 am 01 Nov 2021 21:45
  • kk0305s Avatar
Hallo Bianca,

Unsere Tour von 2017 passt da ganz gut www.coleopter.at/rei...17/namibia-botswana/ . Hier kannst du auch einen Blick auf die Campsites und die Strecken werfen. Viel Spaß beim Planen!

Liebe Grüße, Kerstin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: peter 08, binca75
02 Nov 2021 08:24 #629255
  • binca75
  • binca75s Avatar
  • Beiträge: 1492
  • Dank erhalten: 3720
  • binca75 am 02 Nov 2021 08:24
  • binca75s Avatar
Danke für eure weiteren Hinweise!

Wir werden nochmal "in uns" gehen...
Der Camping-Gedanke ist ursprünglich aus der Idee, Botswana mit nun zwei 13jährigen zu bereisen, entstanden. Wir würden Botswana deswegen halt auch gerne irgendwie integrieren in die Planung. :whistle:
Ich verstehe aber eure Hinweise (ganz lieben Dank besonders an Lillytrotter :kiss: )

Liebe Kerstin,

habe gerade nur sehr begrenzt Zeit, in deinen RB habe ich aber reingeblinzelt... Ganz tolle Fotos besonders von den kleineren Tieren und dem, was so krabbelt, habt ihr da gemacht! :cheer:

Liebe Grüße
Bianca
Standardtour mit Zwillingen: namibia-forum.ch/for...milienabenteuer.html

Caprivi mit Zwillingen: www.namibia-forum.ch...euer-im-caprivi.html

Süden und KTP mit Zwillingen: www.namibia-forum.ch...den-und-den-ktp.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kk0305
03 Nov 2021 09:08 #629310
  • lilytrotter
  • lilytrotters Avatar
  • Beiträge: 3994
  • Dank erhalten: 4343
  • lilytrotter am 03 Nov 2021 09:08
  • lilytrotters Avatar
Moin, binca75,
ich bin froh, dass du es nicht missverstanden hast, was da von mir kam. :)
Zu meinem vorherigen Post muss ich nämlich erklären, dass deine Beschreibungen für mich so rüberkamen, dass ihr noch im Stadium der Ideenfindung seid und euch sehr unsicher seid, ob ihr als komplett Camping-unerfahrene Familie den Botswana-Campingurlaub machen wollt oder nicht.
Das zu meinem vorherigen Post.


Aber ich hatte nicht gründlich genug gelesen. Vieles habe ich überlesen…
Nun stelle ich fest: Es besteht ja quasi schon lange eine grobe Idee/Route (einiges davon wohlmöglich schon längst gebucht, das wg. Corona nun auf Einlösung wartet?)
WHK, Tigerquelle, Ngepi Camp, Mavunje (Bootstour mit Dan)
Kasane, CRF, Moremi, Maun, Flug über das Okavango Delta… - WHK
Und ihr habt die Planung nun grad in professionelle Hände gegeben.
Auch eine gute Idee, das passt dann doch. Die wissen, was sie tun.


Konkret zu deiner Frage, was außerdem noch für deine beiden „PuberTiere“ in Bot so im Angebot wäre: Planet Baobab, Quad-Tour incl. Übernachtung auf der Ntwetwe Pan, ein eindrückliches Erlebnis.

Grüßles nochmal
Always look on the bright side of life... :-)
Walvisbay boomt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
03 Nov 2021 15:02 #629325
  • binca75
  • binca75s Avatar
  • Beiträge: 1492
  • Dank erhalten: 3720
  • binca75 am 02 Nov 2021 08:24
  • binca75s Avatar
Moin Lilytrotter,

letztendlich hattest du das schon ganz richtig verstanden so... :cheer: Ursprünglich hatten wir für 2020 eine Lodgetour durch Namibia und Botswana gebucht (inkl. Floodplain-Zelttour mit Dan).

Geplante Route 2020 :
Krumhuk - Dornhügel - Ngepi - Dan-Tour - Ngoma (Mwandi View) - Kasane (Chobe River Cottages) - Elephant Sands - Boteti River Camp - Maun - Khwai Guesthouse - Ghanzi - Voigtland

Als abzusehen war, das das wegen Corona nicht klappt, haben wir die Reise verschoben... und später ähnlich für 2021 geplant. Unsere Kinder waren mittlerweile 12 Jahre alt, aber Nina (Namibia Click&Travel) konnte uns die gleichen Preise (mit Kinderraten) vom Vorjahr anbieten. :woohoo: Das wäre natürlich großartig gewesen.... Irgendwann war aber klar, dass Botswana 2021 schwierig wird... Also hat Nina uns eine Lodgetour durch den Caprivi gebastelt. Da Namibia Virusvariantengebiet wurde, hatte sich auch diese Reise für uns erledigt... Wir haben dann entschieden, nicht länger rumzuhampeln und definitiv erstmal das ganze Vorhaben abzusagen. Und nun sind unsere Jungs 13... :whistle:
Wir haben unsere Flüge für 2022 gebucht, der Rest ist aber noch komplett offen. Nur geisterte uns eben Botswana immer noch im Kopf herum... ;) Und da der Camping-Gedanke auch in den letzten Hirnwindungen seit langer Zeit schlummert, erschien mir der Zeitpunkt nicht ungünstig, beides für nächstes Jahr zu verbinden (und so eine bezahlbare Botswana-Tour zu kreieren).
Dann hatte ich Dillingers Reisebericht gelesen, und mir erschien das nicht mehr so ganz unmöglich, dass wir das auch schaffen könnten...

Mittlerweile hatte ich schon überlegt, den Moremi-Teil wegzulassen und lediglich Botswanas Chobe-Seite zu erkunden (wäre dann halt nur von Ngoma bis Kasane). Wahrscheinlich ist das aber Quatsch, da der Aufwand für das bisschen Botswana einfach zu groß wäre... :dry:
Möglich wäre ja auch noch, die Asphaltstraße Richtung Nata und dann nach Maun zu nehmen. Dann wäre der Plan halt ähnlich wie er ursprünglich ohne Camping geplant war. :whistle:

Danke auf jeden Fall für deine Gedanken! Dieses Abwägen mit eurer Unterstützung finde ich total wertvoll.

Liebe Grüße
Bianca
Standardtour mit Zwillingen: namibia-forum.ch/for...milienabenteuer.html

Caprivi mit Zwillingen: www.namibia-forum.ch...euer-im-caprivi.html

Süden und KTP mit Zwillingen: www.namibia-forum.ch...den-und-den-ktp.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.