THEMA: Strecke Maun - Kasane über Moremi/Savuti
13 Jul 2021 09:30 #620920
  • Hippie
  • Hippies Avatar
  • Beiträge: 326
  • Dank erhalten: 326
  • Hippie am 13 Jul 2021 09:30
  • Hippies Avatar
alles grün: Buitepos(Namibia) und Mamuno(Botswana) ist derselbe Grenzübergang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Jul 2021 09:56 #620923
  • mika1606
  • mika1606s Avatar
  • Beiträge: 619
  • Dank erhalten: 519
  • mika1606 am 13 Jul 2021 09:56
  • mika1606s Avatar
Hallo Kerstin,Kerstin93 schrieb:
"Einreisen auf dem Landweg aus Botsuana sind über die Grenzübergänge Ngoma, Mohembo, Mamuno und Impalila Island möglich, ebenso wie die Einreise aus Sambia über Katima Mulilo."
Also nicht von Botswana nach Namibia über Katima Mulilo? Und Buitepos wird gar nicht erwähnt.

Ngoma, südöstlich von Katima Mulilo ist der Grenzübergang nach Botswana

Gruss, Gerhard
Namibia 1998/2002/2005/12-2020 & 05+06/2021
Namibia/Botswana/Vic-Falls 1987/1995/2017
Namibia 1980 (u. a. 2 Monate auf einer Rinderfarm nördl. Okahandja)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Jul 2021 10:46 #620927
  • Gromi
  • Gromis Avatar
  • Was es alles gibt, was ich nicht brauche!
  • Beiträge: 1222
  • Dank erhalten: 2152
  • Gromi am 13 Jul 2021 10:46
  • Gromis Avatar
Hallo Kerstin,
hier noch ein paar halbwegs ernst gemeinte Ratschläge :)
- noch ein Paar Sandmatten vom Vermieter mitnehmen, vielleicht nicht so nötig, beruhigen aber ungemein :whistle: wenn man mal durch Roadblocker zum halten gezwungen wird.



- und nicht vergessen: in Tiefsandfahrspuren den 4x4 aktivieren und am Lenkrad "Hands up!" Ernst hatte viel Spass dabei :woohoo:



Ausserdem kann es ja auch mal heftig regnen und dann hat es eventuell solche "Pfützen"



dann solltet ihr vorher ausjassen, wer zur Tiefeninspektion mal kurz durchwatet :lol:
Alles ist gut zu fahren, aber nehmt euch genug Zeit
meint die Gromi
Letzte Änderung: 13 Jul 2021 10:47 von Gromi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, TinuHH
13 Jul 2021 11:05 #620930
  • testlein33
  • testlein33s Avatar
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 35
  • testlein33 am 13 Jul 2021 11:05
  • testlein33s Avatar
ich würde dir im September, wenn es trocken ist, sowieso die Marsh Road ans Herz legen, da ist mehr zu sehen und die ist einfacher zu fahren. Am besten fragst du beim Mababe Gate wie der zustand der Marsh Road ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
29 Aug 2021 00:30 #624418
  • wolfgangmoeller
  • wolfgangmoellers Avatar
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 1
  • wolfgangmoeller am 29 Aug 2021 00:30
  • wolfgangmoellers Avatar
Hallo,
macht euch nicht zu viel Sorgen vor dem Sand, Wasser ist schlimmer und weniger kalkulierbar. Ich bin die Strecke von Moremi über Savuti nach Kasane schon mehrfach gefahren. Es wurde nie kritisch, wenn du, wie schon von einigen empfohlen, den Reifendruck reduzierst. Auf der Strecke von North Gate nach Savuti lag beim letzten Mal viel Bruchholz von Leuten, die sich mit 4x2 festgefahren haben. Da kann man sich schonmal die Reifendecke zerstechen. Das kann bei niedrigen Reifendruck schon eher passieren. Fragt am besten vor Ort andere Fahrer, die die aktuelle Situation kennen. Beim letzten Mal bin ich mit Toyota Fortuner und Anhänger gefahren, auch überhaupt kein Problem. Wir haben sogar noch ein anderes Auto rausgeschleppt. Ich werde Anfang November ca. 2 Wochen in Chobe und Savuti verbringen, davon fast eine Woche in Savuti und Linyanti. Ich fahre alleine. Da habe ich einen voll ausgestatteten Landcruiser.
Viel Spass im Sandkasten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Sep 2021 18:15 #625757
  • Conny Ma
  • Conny Mas Avatar
  • Beiträge: 1
  • Conny Ma am 13 Sep 2021 18:15
  • Conny Mas Avatar
Hallo,

ich plane gerade meinen Trip für nächsten August. Wie lange braucht man von Savuti bis Khwai bzw. von Mwandi View (kurz hinter Ngoima Gate) bi Savuti? Und ist das machbar für einen Alleinfahrer (mit Kindern)? Ich bin etwas 4x4 erfahren (2x Tageskurse in D) und war auch schon 3 x in Namibia. Da aber meist wenig Sand, sogar Sossusvlei war damals wenig.
Habt ihr noch einen Tip für eine "günstige" Übernachtung? Habe alles schon gebucht, bis auf Savuti. Habe aber Dachzelte mit gebucht.
Danke vorab.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.