THEMA: Strecke Maun - Kasane über Moremi/Savuti
10 Jul 2021 12:25 #620748
  • Kerstin93
  • Kerstin93s Avatar
  • Beiträge: 95
  • Dank erhalten: 6
  • Kerstin93 am 10 Jul 2021 12:25
  • Kerstin93s Avatar
Hallo zusammen!

Wir planen eine (hauptsächlich Camping) Reise von Windhoek über Maun, Moremi, Savuti bis Kasane und dann über den Caprivi zurück nach Windhoek.

Dies wird unsere 4. Reise nach Namibia, unsere 2. führte uns über den Caprivi nach Kasane und auf dem gleichen Weg zurück. Jetzt möchten wir aber doch quer durch fahren.

In einigen Reiseberichten steht dass es kein Problem ist trotz Tiefsand (habe auch einen von einer Frau gefunden die das alleine gemacht hat) aber auf einer Seite eines Reiseveranstalters steht was von 200 km gleicher Sand wie vom 2x4 Parkplatz zum Sossusvlei (sind wir bei der 1. Tour gefahren), beratungsresistenten Reisenden und dass das Fahrzeug mindestens 160 PS haben sollte. Jetzt bin ich ziemlich verunsichert.

Ist jemand von euch mit einem Fahrzeug diese Strecke im September gefahren? Ist das wirklich machbar? Wäre es besser mit einem zweiten Fahrzeug?

Würde mich sehr über Erfahrungsberichte freuen. Vielen Dank im voraus für eure Hilfe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jul 2021 12:45 #620749
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 2001
  • Dank erhalten: 2445
  • KarstenB am 10 Jul 2021 12:45
  • KarstenBs Avatar
Hallo Kerstin,
lass Dich nicht verunsichern. Diese Strecke haben 1000de vor Dir gemacht. Dass Du den Reifendruck im Sand erniedrigen solltest, weißt Du ja wohl? (Bei meiner ersten Tour durch den Moremi wusste ich das nicht, wir sind trotzdem durchgekommen.)
Der Reiseveranstalter will wahrscheinlich seine geführten Touren verkaufen. Ich bin jedenfalls immer noch sauer auf Iwanowski, der damals in seinem Buch von Selbstfahrertouren durch Botswana ohne 2. Auto abriet. So habe ich Jahre lang darauf verzichtet, nach Botswana zu fahren, da wir keine Mitreisenden fanden.
LG aus HH,
Karsten
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Letzte Änderung: 12 Jul 2021 11:12 von KarstenB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy
10 Jul 2021 12:50 #620750
  • Hippie
  • Hippies Avatar
  • Beiträge: 326
  • Dank erhalten: 326
  • Hippie am 10 Jul 2021 12:50
  • Hippies Avatar
Hallo Kerstin,
vertraue den Reiseberichten. Im Sept. sehr gute Reisezeit. Auf unserer 1. Tour (im vorigen Jahrhundert) hatten wir einen Landrover der hatte nicht mal 120 PS. Mit Untersetzung geht das locker.
Es ist halt bequemer zu fahren, wenn das Auto einen großen Motor hat, aber keine Voraussetzung.
Viele Grüße Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loser
10 Jul 2021 12:51 #620751
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2378
  • Dank erhalten: 1288
  • Jambotessy am 10 Jul 2021 12:51
  • Jambotessys Avatar
Hallo Kerstin,

ich kann Karsten nur zustimmen. Wir sind diese Strecke bereits gefahren, als man sich keine Streckenbeschreibungen bei YouTube und Co ansehen konnte und das Internet gar nicht existierte. Plane genügend Zeit ein, die Strecke Savuti war tiefsandig, aber andere schaffen sie auch. Das man bei Sand Luft aus den Reifen ablässt, wussten wir auch nicht und sind trotzdem ohne festfahren durchgekommen (mehrfach).
LG
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jul 2021 14:54 #620760
  • Kerstin93
  • Kerstin93s Avatar
  • Beiträge: 95
  • Dank erhalten: 6
  • Kerstin93 am 10 Jul 2021 12:25
  • Kerstin93s Avatar
Danke für eure Rückmeldungen - das klingt ja wirklich machbar.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jul 2021 15:06 #620761
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 87
  • Dank erhalten: 183
  • Ytramix am 10 Jul 2021 15:06
  • Ytramixs Avatar
Ich kann den vorangegangenen Schreiber beipflichten.
Im 2013 war dies mein erster Kontakt mit Afrika und wir kamen wunderbar durch . (Habe aber ein bisschen Erfahrung mit 4x4)
Die Zufahrt NaixPan war dann deutlich "sandiger".
Was sicher auch hilft ist sich über Bergungsmöglichkeiten Gedanken zu machen und sich damit auseinander zu setzen.
z.B wie nutze ich, falls vorhanden, den Hi Lift Jack oder Airbag.
Wenn Ihr eine Winde habt dann sollte man auch damit umgehen/bedienen können.
Und viel PS falsch eingesetzt bringt auch nix :whistle:

Liebe Grüsse
René
In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.