THEMA: Fahrt von Windhoek nach Maun
11 Mai 2021 10:44 #615649
  • Skotch
  • Skotchs Avatar
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 16
  • Skotch am 11 Mai 2021 10:44
  • Skotchs Avatar
Hallo zusammen,

auf Grund der ganzen Umbuchungen und Terminverschiebungen ist uns am Anfang unserer Reise irgendwie ein Tag abhanden gekommen, so dass wir (nach jetzigem Stand) am 24.10 morgends in Windhoek landen und unsere erste ÜN im Moremi Southgate am 26.10. haben.
Jetzt überlegen wir, wie wir am Besten die Anreise gestalten:

Option 1: Übernahme Mietwagen 24.10 und den Tag+Nacht z.B. in Voigtland verbringen (nach Windhoek wollen wir nicht unbedingt reinfahren...), 25.10. Fahrt nach Ghanzi, 26.10. Fahrt nach Maun, einkaufen und direkt weiter zum Moremi.
Hier sind uns die Etappen etwas lang und es könnte beim Einkaufen in Maun mit direkter Weiterfahrt in den Moremi knapp und stressig werden.
Option 2. Übernahme Mietwagen 24.10. und bis zur Grenze Botswana fahren und im Kalahari Bush Breaks Übernachten, 25.10. Fahrt bis Maun und dort übernachten, 26.10. einkaufen und zum Moremi.
Hier würden wir nach der Ankunft, Frühstück etc. den Mietwagen direkt übernehmen und losfahren. Beim Fahren könnten wir uns abwechseln... Allerdings ist mir bewusst, dass vor der direkten Weiterreise nach dem langen Flug zu Recht gewarnt wird. Da wir die Strecke noch nicht gefahren sind, kann ich nicht beurteilen, wie gut/schlecht sie befahrbar ist und ob die angegebenen ca. 3 Std bis zur Grenze hinkommen.

Ich würde mich über Hinweise, Anregungen oder Alternativen von euch sehr freuen. Insbesondere was ihr von Option 2 haltet bzw. ob das jemand so schonmal gemacht hat und von seinen Erfahrungen berichten kann.

Vielen Dank und viele Grüße,
Skotch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Mai 2021 11:24 #615653
  • gluehbirndl
  • gluehbirndls Avatar
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 3
  • gluehbirndl am 11 Mai 2021 11:24
  • gluehbirndls Avatar
Hallo Skotch,

wir sind 2018 von Maun nach Windhoek gefahren. Übernachtet haben wir im Xain Quaz Camp bei Gobabis. Die Strecke von Maun ging super zu fahren (bisschen Vorsicht ist geboten, da immer wieder Rinder auf der Fahrbahn waren). Aber ansonsten geht das problemlos. Grenze auch kein Problem.

Unsere Unterkunft war super. Waren auf der Campsite und diese war echt überdurchschnittlich.

Gefahren sind wir damals von Xakanaxa nach Maun. Das waren glaub ich 3,5 Stunden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Skotch
11 Mai 2021 11:58 #615655
  • Gromi
  • Gromis Avatar
  • Was es alles gibt, was ich nicht brauche!
  • Beiträge: 1197
  • Dank erhalten: 2090
  • Gromi am 11 Mai 2021 11:58
  • Gromis Avatar
Hallo Skotch,
wir haben 2018, aus dem CKGR kommend in Richtung WHK, in Ghanzi im Tautona Camp in einem Bungalow übernachtet, dieser war so ziemlich muffig :S , die CS sah aber recht ordentlich aus. Es gab ein Restaurant und Bar. Das Essen war so lala. Dies Jahr im November haben wir im Thakadu Bushcamp eine CS reserviert, welches etwas bessere Kritiken hat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Skotch
11 Mai 2021 12:13 #615657
  • konrad1710
  • konrad1710s Avatar
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 14
  • konrad1710 am 11 Mai 2021 12:13
  • konrad1710s Avatar
Hallo Scotch!
Ich würde Euch zu Option 2 raten.
Vom Flughafen bis an die Grenze braucht Ihr höchstens 3,5 Stunden.
Am nächsten Tag bis Maun und dort übernachten.
Z.B. im Discovery B&B, etwas außerhalb, aber sehr schön.

Gruß

Ralf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Skotch
11 Mai 2021 12:21 #615660
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1916
  • Dank erhalten: 1572
  • ALM am 11 Mai 2021 12:21
  • ALMs Avatar
Moin, moin,

ich würde zu Option 2 tendieren. Die Strecke, die vom Flughafen WDH zum Kalahari Bush Breaks absolviert werden muß, ist mit 250 km überschaubar; selbst wenn man zunächst den Wagen in Windhoek City übernehmen muß, geht sich das aus.
Von Kalahari Bush Breaks nach Maun sind es zwar einiges an Km-Schrubben, doch wenn Ihr Nachmittags in Maun ankommt, könnt Ihr noch die Einkäufe erledigen und somit am nächsten Tag morgens gleich in den Moremi.

Die Tautona Camp liegt idyllisch im Bush ca. 2 Km weit von der Lodge selbst. Giraffen- und Antilopenbesuche sind auf der Campsite dort nicht auszuschließen. Die Ablutions waren 2018 so oh la la... Zwar lief das Wasser, auch heißes, doch die Bäder und das angeschlossene Boma war nicht unbedingt in einem ordentlichen Zustand. Trotz allem... Die Lage der Campsite mit dem Getier entschädigt. Als Stopp-over ist die Tautona Campsite ok.

Gruß com Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Skotch
11 Mai 2021 12:27 #615662
  • Mogambo
  • Mogambos Avatar
  • Beiträge: 414
  • Dank erhalten: 335
  • Mogambo am 11 Mai 2021 12:27
  • Mogambos Avatar
Hallo Skotch,

persönlich würde ich auch zu Variante 2 tendieren. Je nachdem, wie lange die Auto-Übergabe dauert, aber eine Fahrt bis zur Grenze ist zumindest realistisch. Stressig mag das sein, keine Frage, und die üblichen Mahnungen zur langen Fahrt nach dem Flug stehen natürlich. Allerdings halte ich die Ghanzi - Maun - Einkaufen - Southgate ebenso wenig stressfrei und deutlich zeit- und nervenintensiver.

Mal späteste Ankunft Southgate 18:00 Uhr gerechnet, müsstet Ihr allerspätestens 16:00/ 16:30 Uhr in Maun los. Mit Fahrt Ghanzi - Maun, Dauer Einkaufen, Tanken usw. kannst Dir dann ausrechnen, wie dann der Tagesplan wäre ;-)

An der Grenze kenne ich noch die Zelda Game And Guest Farm. Liegt quasi "gegenüber" vom Kalahari Bush Break, ist aber günstiger. Für eine Nacht als reiner Zwischenstopp allemal ok.

LG Mogambo :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Skotch