THEMA: Botswana/Caprivi Juli/August 2020
16 Nov 2019 08:52 #572940
  • Eder
  • Eders Avatar
  • Beiträge: 1
  • Eder am 16 Nov 2019 08:52
  • Eders Avatar
Liebes Forum,

ich hätte gerne ein paar Tipps zu meiner Reiseroute für Botswana/Caprivi Juli/August 2020. Wir sind zu dritt (mit Kind) und reisen mit einem Toyota Hilux /Dachzelt. Das ist unsere 2. Afrikareise. Wir waren 2018 3 Wochen in Namibia und es hat uns super gefallen.

1. WH Auto/Einkauf
2. WH Ghanzi (Thakadabush Camp)
3./4./5./6 Makgadikgadi Pan Boteti, Gweta lodge, Baobabs
7. Maun. south gate campsite
8./9. Xanaka Campsite
10. Kwai ?? oder hier 2 Tage und Savuti eine Tag
11./12. Savuti
13/14. Kasane vielleicht Ihaha CampsiteVictoria falls
15/16/17. Katima Mutilo Bootsafari
18./19. Divundu Popa falls
20. Waterberg
21. WH Autorückgabe
22. WH Wien

Meine Fragen bzw wo ich noch Tipps bräuchte wären Campsites bzw. ob wir uns zu viel vorgenommen haben. Ich hatte auch schon die Variante Delta vor Makgadikgadi?

vielen Dank für die Kommentare
Sandra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Nov 2019 08:49 #573009
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Beiträge: 308
  • Dank erhalten: 486
  • TinuHH am 17 Nov 2019 08:49
  • TinuHHs Avatar
Moin Sandra,

unsere Tour sieht die ersten 12 Tage genauso aus wie Eure :laugh: . Allerdings sind wir erst Anfang September unterwegs.
Ich persönlich finde das ok so. Klar, jeder hat seine persönliche Sichtweise, Vorlieben etc., aber so könnte ich mir das auch vorstellen.

Herzliche Grüße
Martin
--
NAM 1.0: 2008, NAM 2.0: 2010, NAM 3.0: 2013, NAM 4.0: 2018
Bilder in der Fotocommunity
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Nov 2019 09:38 #573013
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 455
  • Dank erhalten: 486
  • trsi am 17 Nov 2019 09:38
  • trsis Avatar
Hallo,

persönlich hätte ich Makgadikgadi ausgelassen, um mehr Tage für den Rest zu haben. Aber das ist Geschmackssache. So oder so: Wenn ihr noch nichts gebucht hat, dürfte es in den NPs in Botswana schwierig werden, überhaupt noch Stellplätze zu bekommen.

VG trsi
Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2021 Tansania (3-4 Wochen) ¦ Israel (10 Tage) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical im südlichen Afrika (6 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Nov 2019 14:49 #573175
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Beiträge: 308
  • Dank erhalten: 486
  • TinuHH am 17 Nov 2019 08:49
  • TinuHHs Avatar
trsi schrieb:
So oder so: Wenn ihr noch nichts gebucht hat, dürfte es in den NPs in Botswana schwierig werden, überhaupt noch Stellplätze zu bekommen.

Wohl war! Was war ich erstaunt, dass schon gut ein Jahr im Voraus Ihaha dicht ist!
HG
Martin
--
NAM 1.0: 2008, NAM 2.0: 2010, NAM 3.0: 2013, NAM 4.0: 2018
Bilder in der Fotocommunity
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.