THEMA: Von Pont Drift nach Kasane
04 Dez 2006 13:41 #26810
  • African Traveller
  • African Travellers Avatar
  • Beiträge: 449
  • African Traveller am 04 Dez 2006 13:41
  • African Travellers Avatar
Ich war Anfang/Mitte Juni da .....................:blink:
Gruss A/T

AUCH DIE LAENGSTE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT...(chinesisches Sprichwort)

Namibia-die Perle Afrikas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Dez 2006 15:00 #26817
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1450
  • Dank erhalten: 481
  • beate am 04 Dez 2006 15:00
  • beates Avatar
Hallo Wolfgang,
wenn Du schon in der Mashatu Game Lodge bist, dann bist Du ja schon auf der Botswana-Seite, d.h. Du musst den Limpopo nicht mehr überqueren.
Gruss Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Dez 2006 15:37 #26818
  • w.steiner
  • w.steiners Avatar
  • Beiträge: 50
  • w.steiner am 04 Dez 2006 15:37
  • w.steiners Avatar
Hallo Beate,

damit hast du schon recht, nur löst es mein problem in keinster Weise.
Ich schrieb Pont Drift weil ich dachte das dies sehr nahe der Mashatu Lodge ist und jedermann es kenne sollte.

Die Entfernung ist trotz alledem gute 824km und wie ich aus den spärlichen Antworten entnehme dürfte dies in einem Tag nicht zu schaffen sein, oder?

Sind die Strassen asphaltiert oder nur Schotter/Sandpisten? Ich frage bewusst so blöd weil ich solche Entfernungen in Europa schon mehrmals in einem durch hin und retour gefahren bin.

Denkansatz:
Abfahrt bei Sonnenaufgang, also um 6:30 Uhr. Gemütliche 70km/h im Schnitt wären maximal 11,7 (12) Stunden Fahrzeit. Mit einer Stunde Pause und ab und zu ein paar Fotos wäre man also um etwa 20:00 an der Grenze zu Zimbabwe, oder?

Natürlich wäre es viel klüger einen tag Rast unterwegs einzulegen und die Fahrerei etwas lockerer anzugehen, aber ich möchte halt ausloten wie es in der Praxis aussieht und ob es überhaupt denkbar ist.

Liebe Grüße

Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Dez 2006 15:56 #26819
  • joli
  • jolis Avatar
  • Beiträge: 3491
  • Dank erhalten: 456
  • joli am 04 Dez 2006 15:56
  • jolis Avatar
Hallo Wolfgang,
ja - die Straße ist geteert. Aber, wie Du selbst errechnet hast, Du wirst erst nach Einbruch der Dunkelheit am Ziel ankommen, d.h. zumindest einen Teil der Strecke im Dunkeln fahren. Und das bei Schlaglöchern und Elefanten ??? - Du musst selbst wissen, was Du tust - ich halte es für grob leichtsinnig.
Gruß Joli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Dez 2006 17:41 #26822
  • w.steiner
  • w.steiners Avatar
  • Beiträge: 50
  • w.steiner am 04 Dez 2006 15:37
  • w.steiners Avatar
Hi Joli,

also das mit dem bei nacht nicht fahren können ist mir unklar. Wo liegt das Problem?

Werden in Botswana die Bürgersteige um 20:00 Uhr hochgeklappt? ;-)
Nein aber Spaß beiseite, man muss ja nicht rasen aber Fahrten bei Nacht können doch kein Problem darstellen wenn die Strassen geteert sind, oder?

Wenn die Gefahr eines Überfalls durch irgendwelche Milizen droht, okay das würde ich ja noch verstehen, aber grundsätzlich keine Fahrten in der Nacht...???

Mit der Bitte um Erklärung an einen Botswana \"unerfahrenen\".

lg

Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Dez 2006 18:42 #26824
  • African Traveller
  • African Travellers Avatar
  • Beiträge: 449
  • African Traveller am 04 Dez 2006 13:41
  • African Travellers Avatar
Hallo w.steiner ! Vielleicht hast Du aus den spärlichen Antworten nicht die Gründe herausgelesen, warum man insbesondere nachts nicht fahren sollte:

Asphaltierte Pisten, in denen Schlaglöcher sind, dass Elefanten drin Verstecken spielen können....

Elephanten und anderes Getier, welches nachts ohne nach rechts oder links zu schauen unbeleuchtet die Strasse überquert...

Menschen, die mit und ohne Fahrrädern ohne Ziel nachts ohne Reflektorjacken durch die Gegend laufen....

Donkey Cars, die beleuchtete Autos zum Wiehern finden ....

etc.

*** ACHTUNG ! IRONIE *** :woohoo:

Und dazwischen jemand, der angestrengt, weil er morgens gegen 6 Uhr losgefahren ist, mit seinem 4x4 durch die Gegend düst.

Es ist -wie Joli sagt- m.E. nicht nur grob leichtsinnig - es ist FAHRLÄSSIG ! Tu Dir und Anderen einen Gefallen und versuche, die ganze Geschichte anders zu planen ! Das ist echt lebensgefährlich !
Nix für Ungut ! :side:<br><br>Post geändert von: African Traveller, am: 04/12/2006 18:44
Gruss A/T

AUCH DIE LAENGSTE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT...(chinesisches Sprichwort)

Namibia-die Perle Afrikas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.