THEMA: Nördliches Delta, Konzessionsgebiete
29 Okt 2006 17:24 #25013
  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Beiträge: 370
  • Dank erhalten: 44
  • steinbeisser am 29 Okt 2006 17:24
  • steinbeissers Avatar
erst einmal allen besten Dank für die Einschätzungen. Im Overlander lese ich weniger im Forum, sondern in den Reiseberichten, soviele scheinen im nördlichen Bereich auch nicht herumzufahren, zudem wird wohl meine Frage nach der Zulässigkeit dort kaum auf Verständnis stoßen. Wie dem auch sei, genau das ist leider noch immer nicht geklärt. Wenn die Pad öffentlich bzw. die Durchfahrt erlaubt ist, fahre ich eben nicht auf fremden Land herum bzw. ich nutze ein allgemeines Wegerecht, so wie ich in unserer Bundesbananenrepublik auch durch den Privatwald wandere. Und ich sehe in dem Fall auch nicht ein, einen oder gar alle Konzessionsinhaber vorher zu fragen. Daß man dort aber wohl die aktuellsten Infos erhalten kann, steht sicher außer Frage. Gernot, bitte keine Sorge, ich bleibe (fast) immer auf den Pads, und nehme grundsätzlich auch meinen Dreck mit, sogar jede Kippe. anddor, der Hinweis mit dem Wasser ist gut, ein zu hoher Wasserstand könnte natürlich die Querung des Spillways erschweren. Und das wäre für mich dann auch ein echter Grund, zu verzichten, vor Wasser habe ich nämlich Muffe und wir wären mit nur einem Fahrzeug unterwegs. Das würde aber kurzfristig entschieden. Falls ich auf anderen Wegen etwas erfahre, werde ich das natürlich hier gerne mitteilen.
Gruß
steinbeisser
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Okt 2006 06:23 #25020
  • Andreas Cierpka
  • Andreas Cierpkas Avatar
  • Beiträge: 2727
  • Dank erhalten: 11
  • Andreas Cierpka am 30 Okt 2006 06:23
  • Andreas Cierpkas Avatar
Also auf den tracks4africa Karten sind einige Wege quer durch die Konzessionsgebiete eingezeichnet. Denke einmal, dass die auch regelmäßig gefahren werden. Auf der anderen Seite kann ich mir auch von Gernot gegebenen Tipps gut vorstellen. Wenn man unauffällig ist, wird man geduldet.
Ein Gast bin ich im fremden Land geworden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Okt 2006 11:34 #25032
  • Carsten Möhle
  • Carsten Möhles Avatar
  • Beiträge: 1239
  • Dank erhalten: 740
  • Carsten Möhle am 30 Okt 2006 11:34
  • Carsten Möhles Avatar
Sehr geehrter Steinbeisser,

die Spielregeln für die Konzessionsgebiete sind klar: \" This area is not open to self-driving tourists beyond the veterinary fence in the West and the Chobe Boundary in the East as it consists of private concessions\"

Die äußere Linie die man fahren darf ist entlang des Veterinärzaunes Seronga - Bethsa - Namibische Grenze.

Im Grenzbereich zu Namibia sind ca. all 50 km kleine Polizeizeltcamps.

Das \"schnelle\" Durchfahren der Querverbindung wird toleriert. Campen entlang der Straße ist eindeutig nicht erlaubt.
Die Strecke im Westen im Mopane Bushveld ist sehr lehmig, ich halte Sie in der Regenzeit - außer mit Unimog - nicht für passierbar. Die ostwärtigen Bereiche sind Teifsandig.

Bei Vorausbuchung eines der Luxuscamps ist nur im Gebiet der Selinda Concession ( Mitte ) - Firma Linyanti Explorations und Linyanti Concession ( ostwärtig )- Firma Okavango Wilderness Safaris eine eigene Anreise per Fahrzeug erlaubt. Im Bereich Kwando Concession ( westlich ) - Firma Kwando Safaris ist selbst die eigene Anreise nicht erlaubt

Mit sonnigen Grüßen aus Windhoek

Carsten Möhle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Nov 2006 22:20 #25201
  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Beiträge: 370
  • Dank erhalten: 44
  • steinbeisser am 29 Okt 2006 17:24
  • steinbeissers Avatar
Hallo Herr Möhle,
danke für die klare Aussage. So stehts ja denn auch in der Shell Map - ich denke mal, Sie haben Ihre Info aber von anderer Seite? und dazu liegt der Hupe konträr: Seite 264 der Auflage 2004: \"... öffentliche Wege, kein Campen...\". Allerdings sind ja weder Shell noch Hupe noch sonst ein Reiseführer \"amtlich\". Ich werde bei Hupe mal nachfragen.

Gruß
Steinbeisser
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Nov 2006 23:46 #26202
  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Beiträge: 370
  • Dank erhalten: 44
  • steinbeisser am 29 Okt 2006 17:24
  • steinbeissers Avatar
wen es interessiert:

vom Hupe Verlag, der in seinem Führer das Konzessionsgebiet als befahrbar angibt, bekam ich auf meine diesbezügliche Frage (woher die Info sei etc.)
folgende Antwort:
...
vielen Dank für Ihre Email vom 04.11.06, die wir erst heute nach
Rückkehr aus Afrika beantworten können.
Die Piste zwischen Seronga und Khwai ist frei befahrbar und seit 2005
sogar ab Khwai mit Wegweisern der Nationalparkverwaltung ausgeschildert.
Mit freundlichen Grüßen,
Ilona Hupe

Damit stehen jetzt nach wie vor gegensätzliche Aussagen zu diesem Thema von Führern (Shell Map, Hupe, CM mit dem Shell Map Zitat) oder wiedergegebene Aussagen von (interessierten) Lodge-Betreibern fest. Offiziell gibts aus Bots bislang keine Aussage. Meine Vermutung: die Sache ist afrikanisch-unklar, womit man ja auch gut leben kann. Ein \"geduldeter\" Transit ist auch ein Transit und jedenfalls kein wildes Rumfahren auf Privatgelände.
Ach ja, wir werden die Route nächstes Jahr nicht fahren, da wir nun lieber die Südhälfte der Hunters Road nehmen, also insgesamt umgeplant haben. Wäre schön, wenn dennoch jemand in nächster Zeit/Monate mal über eigene aktuelle Er\"fahrungen\" dieser Querverbindung von Savuti/Khwai zum Panhandle berichten würde.
Gruß
Steinbeisser
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Nov 2006 08:56 #26210
  • www.dt800.de
  • www.dt800.des Avatar
  • Beiträge: 221
  • Dank erhalten: 7
  • www.dt800.de am 23 Nov 2006 08:56
  • www.dt800.des Avatar
... da will ich auch noch mein Wissen preisgeben.
Wir sind durchgefahren, Geduldet wurden wir nirgends, teilweise heftig angegeangen. Die braunen Bereiche sind gesperrt, der Rest frei befahrbar. Ab Linyanti gibt es eine beschilderterte Umleitungsstrecke um das braune Gebiet. (sichtbarer Track) Allrad mit Sandausrüstung auf einigen Strecken zwingend erforderlich.


Gruss
www.dt800.de<br><br>Post geändert von: www.dt800.de, am: 23/11/2006 09:19
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.