THEMA: Route ambrosius Botswana
06 Sep 2006 17:37 #22839
  • ambrosius
  • ambrosiuss Avatar
  • Beiträge: 42
  • ambrosius am 06 Sep 2006 17:37
  • ambrosiuss Avatar
Hallo,
unsee Planungen für April/Mai 2007 gehen weiter. Folgende Überlegung.
Zwischen Maun und Kasane gibt es keine Versorgungsmöglichkeiten.
Was haltet ihr von der Idee nach der Strecke Maun-moremi-Xakanaxa-Northgate (4 Tage) vor der Weiterfahrt in den Chobe auf kürzestem Weg nach Maun zurückzufahren umd neuen Proviant zu laden, damit man mehr Zeit in Chobe verbringen kann?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Sep 2006 06:48 #22878
  • Andreas Cierpka
  • Andreas Cierpkas Avatar
  • Beiträge: 2727
  • Dank erhalten: 11
  • Andreas Cierpka am 07 Sep 2006 06:48
  • Andreas Cierpkas Avatar
Aslo wir sind auch 8 Tage mit unseren Vorräten gut zurecht gekommen. Sprit etc. war kein Problem. Für die Fahrt nach Maun und zurück zum Chobe musst du auf jedenfall einen Tag rechnen.
Ein Gast bin ich im fremden Land geworden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Sep 2006 08:59 #22882
  • Gernot Eicker
  • Gernot Eickers Avatar
  • Gernot Eicker am 07 Sep 2006 08:59
  • Gernot Eickers Avatar
moin,

wenn die Kapazität des Autos nicht reicht, um 8 Tage im Busch zu sein, dann würde ich ein grösseres nehmen!
Es wird doch viel zuviel Zeit vergeudet, wenn man hin- und herfahren muss z.B. von der 3rd. Bridge nach Maun, einkaufen und zurück zum North Gate = 2 Tage (für nix).

Gruss Gernot
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Sep 2006 23:40 #23110
  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Beiträge: 370
  • Dank erhalten: 44
  • steinbeisser am 11 Sep 2006 23:40
  • steinbeissers Avatar
Hallo Ambrosius,
was die Mitnahme von Lebensmitteln für 7 - 8 Tag eangeht, gebe ich den Vorschreibern recht: das sollte selbst bei 4 Personen und 2 Dachzelten kein Thema sein, es muß dann eben sehr geschickt und handfest gepackt und eben etwas mehr hin- und hergeräumt werden. Wenn Du trotzdem zwischendurch nach Maun willst, ist das aber m.E. kein Problem: Northgate-Maun-Savuti - wie Du planst - geht locker an einem! Tag, selbst noch mit einem kurzen gamedrive am Morgen. Ohne Rumklüngeln habt ihr in Maun in 1 Stunde alles zusammen. Und sollte etwas schiefgehen bzw. länger dauern: bis zum Mababegate kann man sich auch einfach irgendwo hinstellen.
Gruß
Steinbeisser
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Sep 2006 10:22 #23119
  • Osso
  • Ossos Avatar
  • Beiträge: 58
  • Osso am 12 Sep 2006 10:22
  • Ossos Avatar
Noch ein Tipp:
Im Kwai-Village am North-Gate gibt es einen kleinen Laden (eher ein Kiosk), wo man kalte Getränke und Konserven kaufen kann.
Wenn man also keine zu grosse kullinarische Ansprüche stellt, kann man da seinen Proviant auffüllen. (Benzin gibts allerdings keins).
Zwischen North-Gate und Mababe-Gate ist die Landschaft entlang des Kwai-Rivers traumhaft schön. Wir haben dort jede Mange Wild gesehen.
Da man sich hier nicht im Park befindet, muss man auch keinen Permit bezahlen.
Ich würde bei einer nächsten Reise hier eine Nacht irgendwo am Fluss verbringen und einmal auf die tollen Santäreinrichtungen der Camps verzichten.
Wenn man dann nicht zu lange in der Wildnis bleiben möchte, kann man z.B. über Savuti (hier übernachten) nach Kasane fahren, hier ein \"Standquartier einrichten\" und dann von dort aus immer als Tagesbesucher in den Park fahren. Die River-Front ist direkt bei Kasane und es gibt da immer viel zu sehen.

Grüsse Osso
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.